Raab, Jauch und Co.

Micky Beisenherz blickt auf das TV-Jahr zurück

+
Micky Beisenherz.

München - Über das Fernsehprogramm wird oft geschimpft. Allerdings gab es auch gute Serien, Filme und Sendungen, wie Micky Beisenherz in seinem TV-Jahresrückblick anmerkt.

Es wird ja gerne geschimpft über das deutsche Fernsehen – zu viele Krimis, zu viele dämliche ­Dokusoaps, zu viel Seichtes. Aber es gibt auch unendlich viele Perlen im Programm, die einen berühren, zum ­Lachen und manchmal auch zum Weinen bringen, die überraschen, aufregen, anregen, unterhalten und erfreuen. Der Autor Micky Beisenherz (38), der unter anderem die Dschungelshow-Moderationen für Sonja Zietlow und Daniel Hartwich schreibt, blickt für die tz auf das durchaus ereignisreiche Fernsehjahr 2015 zurück. Was ihm besonders gefallen hat? Hier sind „Mickys Meister“:

Beste Show/Unterhaltung

Jan Böhmermann und das Neo Magazin erheiterte Micky Beisenherz.

Na ja, da sollte man speziell in diesem Jahr schon das Neo Magazin nennen. Das ist wunderbares Fernsehen. Weil du siehst, dass es von Menschen gemacht ist, die das Medium wirklich lieben und den Anspruch haben, immer wieder etwas wirklich Neues, Gutes zu schaffen. Speziell in puncto ­Zitierfähigkeit liegt die Show vom Varoufakis-Schreck Böhmermann weit vorne. Wieder und wieder wurden in diesem Jahr Inhalte der Show rauf und runter geteilt. Geht es nach den Reaktionen im Netz, müsste die Show eigentlich immer zehn Millionen Zuschauer haben. Und dann zuletzt Ich hab Polizei. Wunderbar. Gott, was war das für eine verkrampfte, freud- und ­humorlose Reaktion seitens der deutschen Rap-Szene. Da nehmen sich Salafisten weniger ernst. Peinlich. Kann man so eine Nummer nicht einfach mal als das begreifen, was es ist: gute Unterhaltung.

Okay, einigen wir uns auf: CopKkkilla von Haftbefehl ist die bessere Parodie – aber Böhmermann hat den besseren Song gemacht.

Stefan Raab beendete seine TV-Karriere.

Joko & Klaas sind eh super. Und Carolin Kebekus hat mit ihrer ­Moderation dem Comedypreis so viel Dampf verliehen, dass man die teils absurden Juryentscheidungen fast vergessen konnte. Schade finde ich den Abgang von Stefan Raab. Keiner hat dem Fernsehen in den letzten Jahren so viele Innovationen geschenkt, so viel ­Gutes hervorgebracht und beeinflusst wie er. Ein Ausnahmeunterhalter.

Oh, und klar: Das Lachen der Anderen im WDR finde ich sehr gut. Tolle, ehrliche Unterhaltung. Mit Oliver Polak und diesem anderen Vogel. Schön, dass im nächsten Jahr viele neue Folgen davon kommen.

Beste Reihe/Serie

International hat mir die zweite Staffel von Fargo Spaß gemacht. Und Black Mirror. National soll Deutschland 83 ja sehr gut sein. Ich hab es nicht gesehen. Gut, wer hat das schon? Falscher Sender, leider. Wirklich schade. Ich bin gespannt auf ­Morgen höre ich auf, diese ­Geschichte von Pastewka als Spießbürger, der in seiner Not plötzlich anfängt, Blüten zu produzieren. Bastian war bestimmt total begeistert, dass das ZDF die Serie in seinem jugendlichen Überschwang gleich mal tieftrabend als „das deutsche Breaking Bad“ angekündigt hat. Klasse Idee. So PR-technisch. Echt. (Start: 2. Januar)

Beste Doku

Dokumentationen? Ich schau gerne das Zeug bei N24. Dieser Adolf Hitler scheint ja ein echt mieser Typ gewesen zu sein.

Bester Talk

Ich fand Hoecke bei Jauch sehr erfrischend. Gerade, weil ich die ganzen Hitler-Dokus bei N24 langsam durchhabe. Hat Guido Knopp eigentlich schon Interesse an dem Typen angemeldet? Hoeckes Helfer wäre doch ­eine schöne Reihe. Man müsste vielleicht ­noch mal nachmessen, ob der auch nur einen Hoden hat. Ich tippe aber mal, dass er seit längerer Zeit nur noch Implantate spazieren trägt. So wie mein Jack-Russell-Terrier.

Schade, dass Jauch aufgehört hat – die ganzen Twitter-User müssen sonntags ab 21.45 Uhr doch völlig ziellos durch die Siedlung streifen.

Günther Jauch hat aufgehört.

Die Runde bei Maischberger letztens fand ich gut. Mit Geißler, Cohn-Bendit und Gottschalk. Den seh ich ohnehin total gerne im Talk. Also, wenn er selber nicht fragen muss. Oh stimmt – Alice Schwarzer war auch da. Dass ich die jetzt fast vergessen habe weist mich als üblen ­Macho aus, oder? Ich finde, das sollte im dritten Teil des Hart aber fair-Gendertalks bei Frank Plasberg geklärt werden. Zumindest, bis es dann wieder aus der Mediathek gelöscht wird. Davon ab mag ich Markus Lanz wirklich sehr gern – und das sage ich nicht, weil ich selbst ­öfter da hocke als Wolfgang Bosbach.

Bestes Magazin

Auch die heute Show bietet eine Orientierung.

Ich finde, Panorama hat in diesem Jahr einen besonders guten Job gemacht. Dunja ­Hayali und das Morgenmagazin haben mir auch sehr gut gefallen. Wenn sie nicht gerade Tassen verlosen. Davon ab hat die heute-show für viele mittlerweile – neben der Unterhaltung – einen Informationscharakter, bietet eine Orientierung, die einige woanders vermissen. Ist aber auch alles Lügenpresse, oder? Dann nehm’ ich alles zurück.

Beste Sportsendung

Wenn ich jetzt die EM-Quali-Übertragungen bei RTL nenne, werde ich gesteinigt, oder? Gut, dann sage ich: ­Alles mit Torsten „da hab ich mich beirren lassen von meine Kompetenz“ Legat. Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs im WDR schaue ich sehr gern. Fragt mich einfach nächstes Jahr noch mal, wenn wir die EM gewonnen haben, okay?

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Moderatorin Andrea Kiewel leistet sich schmutzige Anspielung im ZDF-Fernsehgarten
Moderatorin Andrea Kiewel leistet sich schmutzige Anspielung im ZDF-Fernsehgarten
US-Schauspielerin gestorben - Die Serie, in der sie mitspielte, ist sehr bekannt
US-Schauspielerin gestorben - Die Serie, in der sie mitspielte, ist sehr bekannt
The Voice of Germany: „Halt die Schnauze“ - befremdliche Szene zwischen Mark Forster und Sido
The Voice of Germany: „Halt die Schnauze“ - befremdliche Szene zwischen Mark Forster und Sido
RTL II gibt es so nicht mehr! Gravierende Veränderung bei TV-Sender
RTL II gibt es so nicht mehr! Gravierende Veränderung bei TV-Sender

Kommentare