Alles Gute,liebe Mama!

Monika Baumgartner wird 65 – TV-Söhne gratulieren in der tz

+
Monika Baumgartner in ihrer TV-Heimat am Wilden Kaiser. ­Ihren Ehrentag feiert sie heute daheim in der Nähe von München.

München - Am Dienstag feiert Schauspielerin Monika Baumgartner ihren 65. Geburtstag. In der tz gratulieren – wie es sich für anständige Jungs gehört – ihre TV-Söhne Hans Sigl und Heiko Ruprecht.

Sie ist die Mama vom Bergdoktor – und das mit Leib und Seele: Monika Baumgartner. Seit 2007 spielt sie die Rolle der Lisbeth Gruber, Millionen Fans lieben die ZDF-Serie nicht zuletzt auch ihretwegen. Am Dienstag feiert die Schauspielerin ihren 65. Geburtstag. In der tz gratulieren – wie es sich für anständige Jungs gehört – ihre TV-Söhne Hans Sigl und Heiko Ruprecht (siehe unten).

Wie beliebt die Geschichten rund um den Bergdoktor sind, zeigt die Quote. Bis zu sieben Millionen Zuschauer schalten pro Folge ein. Zurzeit wird am Wilden Kaiser die zehnte Staffel gedreht. Warum die Serie so erfolgreich ist? „Die Figuren sind authentisch“, sagt Geburtstagskind Baumgartner. „Das Publikum nimmt uns die Geschichten ab.“ Das gehe sogar so weit, dass mancher Fan sie anspreche, sie möge doch bitte mal gescheite Frauen für ihre Söhne finden.

Wie lange sie noch in die Rolle der Lisbeth Gruber schlüpfen wird, kann Baumgartner nicht sagen. „Ich denke, das steht und fällt mit Hans Sigl.“ Der Hauptdarsteller spielt den Arzt Martin Gruber. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Serie ohne ihn weitergehen würde.“

Wenn sie nicht gerade zwischen ihrem Heimatort in der Nähe von München und dem Drehort pendelt, steht Baumgartner für andere Filme oder Serien vor der Kamera. Viel Beachtung fand zum Beispiel ihre Darstellung einer biestig-bösen Schwiegermutter in dem Spielfilm Die Gruberin (2013). „Das hat irrsinnig Spaß gemacht.“

Ansonsten hätte Baumgartner Lust, mal wieder Theater zu spielen. Dort liegen nämlich ihre schauspielerischen Wurzeln. Nach der Ausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München stand sie von 1972 bis 1978 am Nationaltheater Mannheim auf der Bühne, anschließend zwei Jahre beim Thalia Theater Hamburg. Später arbeitete sie in München am Volkstheater, am Residenztheater und an den Kammerspielen. Seit Ende der 70er-Jahre stand sie dann immer öfter vor der Fernsehkamera, unter anderem in dem 1991 für den Oscar nominierten Film Das schreckliche Mädchen von Michael Verhoeven. Für den Film Sau sticht wurde sie 1996 mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet.

Heiko Ruprecht alias Hans Gruber (l.) und Hans Sigl alias Martin Gruber.

Zurzeit bereitet die sympathische Bayerin Weihnachtslesungen vor. Privat steht sie nicht nur ihrem Lebensgefährten, einem Anwalt, zur Seite, sondern auch ihrer 88-jährigen Mutter. Und dann ist da noch das Raumausstattungsgeschäft im Westend, das Baumgartner gemeinsam mit ihrer Schwester seit 20 Jahren leitet und in dem sie immer wieder auch selbst anzutreffen ist. „Langweilig wird es nicht“, sagt sie und lacht. Am Abend vor ihrem Geburtstag hat sich Monika Baumgartner übrigens – typisch! – noch Zeit für die Fans des Bergdoktors bei einem Treffen am Wilden Kaiser genommen. Den Geburtstag selbst will sie heute mit der Familie im Garten mit einem kleinen Grillfest feiern. Wir gratulieren von Herzen!

Alles Gute, liebe Mama!

Heiko Ruprecht alias Hans Gruber: „Mamma mia, die wunderbare ­Monika Baumgartner, unser aller ­Mama, die liebe Monika … Wieder ein Jahr älter – aber immer noch ­genauso energiegeladen, spielwütig, leidenschaftlich, temperamentvoll, fürsorglich und voller Herz wie eh und je! Ich bin mir sicher, dass das so bleibt und wünsche Dir, dass Du fit und fröhlich bleibst für alle Deine Auf­gaben im gespielten und im echten ­Leben! Und dass wir uns weiterhin möglichst oft sehen und austauschen!“

Hans Sigl alias Martin Gruber: "Liebe Monika! Ich wünsche Dir das Allerbeste. Dein großes Herz, Dein Humor, Deine Freude am Beruf und Dein lustvoller Zugang zum Leben mögen Dir und vielen Menschen weiterhin Freude bereiten. Happy, happy Birthday und ein freudiges Holero aus den Bergen. Hug!"

dpa / thy

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Moderatorin Andrea Kiewel leistet sich schmutzige Anspielung im ZDF-Fernsehgarten
Moderatorin Andrea Kiewel leistet sich schmutzige Anspielung im ZDF-Fernsehgarten
US-Schauspielerin gestorben - Die Serie, in der sie mitspielte, ist sehr bekannt
US-Schauspielerin gestorben - Die Serie, in der sie mitspielte, ist sehr bekannt
The Voice of Germany: „Halt die Schnauze“ - befremdliche Szene zwischen Mark Forster und Sido
The Voice of Germany: „Halt die Schnauze“ - befremdliche Szene zwischen Mark Forster und Sido
RTL II gibt es so nicht mehr! Gravierende Veränderung bei TV-Sender
RTL II gibt es so nicht mehr! Gravierende Veränderung bei TV-Sender

Kommentare