Dunkles Kapitel deutscher Geschichte

Reichstagsbrand: Spielfilm in der ARD

+
Ein Ehepaar als Liebespaar im Film: Anna Loos und Jan Josef Liefers

Berlin - Zum 80. Jahrestag von Hitlers Machtantritt holt die ARD das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte in die Hauptsendezeit. Mit "Nacht über Berlin" taucht das Erste in die Endphase der Weimarer Republik ein.

Zum 80. Jahrestag von Adolf Hitlers Machtantritt holt die ARD das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte in die Hauptsendezeit. Mit Nacht über Berlin taucht das Erste heute in die Endphase der Weimarer Republik ein – und erzählt nebenbei eine Liebesgeschichte. Das Schauspielerehepaar Anna Loos (42) und Jan Josef Liefers (48), das zwei gemeinsame Kinder hat, spielt die Hauptrollen. Sie ist Henny Dallgow, eine Bürgerstochter, die im Ballhaus, ihrem eigenen Nachtlokal im Berlin der 30er-Jahre, singt. Eine unpolitische Frau, die glaubt, dass es die Nazis mit ihrem Judenhass nicht so ernst meinen – bis sie auf den Arzt und SPD-Abgeordneten Albert Goldmann, gespielt von ihrem Gatten Liefers, stößt. In der tz erzählen Anna Loos und Jan Josef Liefers, wie es ist, als Ehepaar ein Liebespaar zu spielen.

Welche Szene hat Sie während der Dreharbeiten besonders berührt?

Anna Loos: Als ich von Jan Josef, aufgebahrt als Leichnam, Abschied nehmen musste, das war wirklich hart.

Jan Josef Liefers: Wenn Goldmann am Schluss von der SA gefoltert wird, macht der Schmerz ihm irgendwann nichts mehr aus, denn er denkt an die Frau, die er liebt, und an sein ungeborenes Kind. Und er lächelt, während die Schläge auf ihn einprasseln. Als wir die Szene drehten, wurde mir klar, dass viele, die in Kriegen oder durch Terror und Tyrannei sinnlos ums Leben kamen, mit diesem letzten Gedanken gestorben sind. Die Liebe ist das, was am Ende bleibt.

Haben Sie die Szenen gemeinsam oder getrennt erarbeitet?

Liefers: Alles geht besser, wenn man es zusammen macht. Man spielt sich die Bälle hin und her und einer inspiriert den anderen. Ein klarer Vorteil, wenn man zusammenlebt.

Die damalige Zeit wird authentisch nachgestellt. Wie schafft man es, eine Distanz zu der extremen Stimmung herzustellen?

Loos: Ich kann nicht kurz vor der Klappe eine SMS schreiben oder einen Witz erzählen. Ich nehme die Kulisse, die Kollegen, die Komparsen und versuche mir vorzustellen: Das ist alles Wirklichkeit. Wenn man dreht, darf es keine Distanz geben; die kommt erst nach Drehschluss und da hilft die Familie. Nichts kann einen so gut erden wie zwei lebhafte Kinder.

Daten & Fakten

Die Kulisse der „Berliner Straße“ im Studio Babelsberg war einer der Hauptdrehorte. Ein historischer Fuhrpark mit etwa 100 Fahrzeugen, vom Automobil bis zum Pferdewagen, wurde zusammengestellt und war in den Straßenszenen im Einsatz. Wo immer es möglich war, wurde an historischen Orten gedreht. So waren 50 Komparsen und historische Wagen für eine Szene am Brandenburger Tor im Einsatz und das Leipziger Rathaus wurde zum Inneren des Reichstages umgewandelt.

Alles in allem wurden 2100 Komparsen beschäftigt. Die Frisuren wurden auf den 30er-Jahre-Schnitt getrimmt: Frauen ließen sich einen Pagenkopf schneiden, Männer den Fassonschnitt. Bis zu 20 Stuntmen kamen bei den inszenierten Straßenkampfszenen zum Einsatz. Bei den Bildern des Brandes im Reichstag wurde unter erhöhten Sicherheitsbestimmungen aufwendige Pyrotechnik von Spezialisten eingesetzt.

Der Reichstagsbrand und seine Folgen

Der Reichstagsbrand am  27. Februar 1933.

Am späten Abend des 27. Februar 1933, knapp eine Woche vor den Reichstagswahlen, steht der Reichstag in Flammen – es war Brandstiftung. Noch in derselben Nacht schwärmen SA und Polizei aus und verschleppen Kommunisten, Sozialdemokraten und andere Gegner der Nationalsozialisten in dunkle Polizei-Keller und die ersten Konzentrationslager. Als erster Regierungsvertreter trifft Hermann Göring, Reichsminister und kommissarischer preußischer Innenminister, ein und verbreitet die Version, die KPD habe den Reichstag in Brand gesetzt. Am Tatort wird der niederländische Linksradikale Marinus van der Lubbe verhaftet. Obwohl diese Verschwörertheorie durch keinerlei Beweise erhärtet werden kann, wird van der Lubbe als alleiniger Täter zum Tode verurteilt.

Unbestritten sind die politischen Folgen. Bereits am folgenden Tag werden mit Hilfe der „Reichstagsbrandverordnung“ die wesentlichen Grundrechte der Weimarer Reichsverfassung außer Kraft gesetzt und der Weg freigeräumt für die legalisierte Verfolgung der politischen Gegner der NSDAP durch Polizei und SA. Die Reichstagsbrandverordnung ist eine entscheidenden Etappe in der Errichtung der nationalsozialistischen Diktatur.

Bis heute sind die Hintergründe des Reichstagsbrandes 1933 umstritten. Die ARD zeigt im Anschluss an den Film um 22 Uhr die Dokumentation Nacht über Deutschland. Hitler – Die ersten 100 Tage.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Sarah Connor („Vincent“): Tiefe Krise im Traumurlaub - krasse Sehnsucht lässt Sängerin verzweifeln
Sarah Connor („Vincent“): Tiefe Krise im Traumurlaub - krasse Sehnsucht lässt Sängerin verzweifeln
„Schwiegertochter gesucht“ 2020: Die Kandidaten im Überblick - diese Söhne suchen die große Liebe
„Schwiegertochter gesucht“ 2020: Die Kandidaten im Überblick - diese Söhne suchen die große Liebe
„Promi Big Brother“ 2020: Im August startet die neue Staffel mit vielen Überraschungen - Alle Infos
„Promi Big Brother“ 2020: Im August startet die neue Staffel mit vielen Überraschungen - Alle Infos
Markus Lanz: TV-Übertragung und Stream der Sendung in der ZDF-Mediathek
Markus Lanz: TV-Übertragung und Stream der Sendung in der ZDF-Mediathek

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion