Schluss mit RTL

Neuer Job für Annett Möller: „Es geht mit Vollgas los“ 

+
Annett Möller.

Bei „RTL aktuell“ werden wir Annett Möller künftig nicht mehr sehen. Die Moderatorin wechselt zu einem neuen Sender. 

Berlin - Neuer Sender, neue Sendung, neue Sendezeit - RTL-Moderatorin Annett Möller wechselt zu Sat.1, wie der Münchner Privatsender mitteilte. Die 39-Jährige werde "exklusiv" für Sat.1 tätig sein und ein neues Format bekommen: Möller soll zusammen mit Daniel Boschmann (37) das Vorabendmagazin "Endlich Feierabend" präsentieren. 

Der Start sei für das erste Halbjahr vorgesehen. Die 60 Minuten lange Sendung werde einen Platz zwischen 18 und 20 Uhr im Programm bekommen. Genaueres stehe aber noch nicht fest.

Annett Möller war bislang unter anderem in der Hauptnachrichtensendung "RTL aktuell" im Einsatz und freut sich jetzt auf eine neue Aufgabe: "Nach zehn lehrreichen, tollen und erfolgreichen Jahren 'RTL aktuell' und n-tv war es einfach Zeit für etwas Neues. Und es geht mit Vollgas los: An den ersten Arbeitstagen habe ich schon einen Riesenspaß gehabt. Besser könnte der Einstieg gar nicht sein."

Lesen Sie auch: „Unendlich traurig“: So nehmen Sat.1-Kollegen im Frühstücksfernsehen Abschied von Martin Haas

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

ZDF-Fernsehgarten: Moderatorin Andrea Kiewel leistet sich schmutzige Anspielung
ZDF-Fernsehgarten: Moderatorin Andrea Kiewel leistet sich schmutzige Anspielung
The Voice of Germany: Sido hat Verdacht zu seinem Kandidaten und liegt richtig - der fliegt aus seinem Team
The Voice of Germany: Sido hat Verdacht zu seinem Kandidaten und liegt richtig - der fliegt aus seinem Team
Schlimme Nachricht von Bachelorette Gerda: Fans sind schockiert - „Schon während des Urlaubs beschlossen, ...“
Schlimme Nachricht von Bachelorette Gerda: Fans sind schockiert - „Schon während des Urlaubs beschlossen, ...“
Bachelor in Paradise 2019: Sendetermine stehen jetzt fest - RTL bricht mit Tradition
Bachelor in Paradise 2019: Sendetermine stehen jetzt fest - RTL bricht mit Tradition

Kommentare