Private fordern einheitlichen Maßstab

Öffentlich-rechtliches TV: Kontrollen gefordert

München - Die Privatsender drängen auf eine einheitliche Kontrolle auch von der öffentlichen Konkurrenz – sprich: ARD und ZDF.

„Die Sender in Deutschland sollten nach einem und demselben Maßstab beaufsichtigt werden“, sagte der Chef des Verbandes Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT), Tobias Schmid, der Wirtschaftswoche. Während ARD und ZDF sich selbst beaufsichtigten, werde ein gleich gelagerter Fall beim privaten Rundfunk durch Aufsichtsbehörden geahndet, sagte Schmid, der Bereichsleiter Medienpolitik bei RTL Deutschland ist. Die Bestrafung von Programmverstößen zum Beispiel gegen Werberichtlinien müsse einheitlich sein.

tz

Quelle: tz

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Große Überraschung: Florian Silbereisen angelt sich Ex-Nationaltorwart Roman Weidenfeller
Große Überraschung: Florian Silbereisen angelt sich Ex-Nationaltorwart Roman Weidenfeller
ESC 2019: Geht‘s noch? Sisters jubeln über ihr mieses Ergebnis
ESC 2019: Geht‘s noch? Sisters jubeln über ihr mieses Ergebnis
ARD bricht Live-Show auf einmal ab: Zuschauer stinksauer - „Bodenlose Frechheit“
ARD bricht Live-Show auf einmal ab: Zuschauer stinksauer - „Bodenlose Frechheit“
TV-Skandal: Promi lässt sich in Talkshow unter Rock gucken - Ministerin muss alles mitansehen
TV-Skandal: Promi lässt sich in Talkshow unter Rock gucken - Ministerin muss alles mitansehen

Kommentare