Private fordern einheitlichen Maßstab

Öffentlich-rechtliches TV: Kontrollen gefordert

München - Die Privatsender drängen auf eine einheitliche Kontrolle auch von der öffentlichen Konkurrenz – sprich: ARD und ZDF.

„Die Sender in Deutschland sollten nach einem und demselben Maßstab beaufsichtigt werden“, sagte der Chef des Verbandes Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT), Tobias Schmid, der Wirtschaftswoche. Während ARD und ZDF sich selbst beaufsichtigten, werde ein gleich gelagerter Fall beim privaten Rundfunk durch Aufsichtsbehörden geahndet, sagte Schmid, der Bereichsleiter Medienpolitik bei RTL Deutschland ist. Die Bestrafung von Programmverstößen zum Beispiel gegen Werberichtlinien müsse einheitlich sein.

tz

Quelle: tz

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesen

ZDF-Fernsehgarten: Skandal-Auftritt von Luke Mockridge erzürnt Fan-Club - wer wusste Bescheid?
ZDF-Fernsehgarten: Skandal-Auftritt von Luke Mockridge erzürnt Fan-Club - wer wusste Bescheid?
Bachelorette: Kandidat Tim mit Gerda im Bett - Lief da tatsächlich was? Nun sprechen die beiden Klartext 
Bachelorette: Kandidat Tim mit Gerda im Bett - Lief da tatsächlich was? Nun sprechen die beiden Klartext 
„Aktenzeichen XY“-Fall um Lars Mittank - Spur hat sich leider zerschlagen
„Aktenzeichen XY“-Fall um Lars Mittank - Spur hat sich leider zerschlagen
„Promi Big Brother“: Zlatko wieder im TV - den Grund kann man sich denken
„Promi Big Brother“: Zlatko wieder im TV - den Grund kann man sich denken

Kommentare