Zuschauer enttäuscht von Sat.1

„Promi Big Brother“: Kandidat erhitzt Gemüter mit ordinärer Geste - Moderatoren distanzieren sich davon

Kandidat Udo im TV-Format Big Brother.
+
Kandidat Udo sorgt nun für einen TV-Eklat.

„Promi Big Brother“-Kandidat Udo Bönstrup hat mit einer unangebrachten Bemerkung einige gegen sich aufgebracht. Die Folge ist ein riesiger Shitstorm auch für Sat.1.

  • Im Sat.1-Container von „Promi Big Brother“ geht es zuweilen schon mal schlüpfrig zu.
  • In der letzten Folge scheint es Kandidat Udo Bönstrup mit einem provokanten Witz samt primitiver Geste allerdings übertrieben zu haben.
  • Nicht nur seine Mitcamperin Adela Smaijc, sondern auch die Zuschauer der TV-Show reagierten empört.

Update vom 15. August 2020: „Sie haben sich Haltung gewünscht und die Haltung kriegen Sie in jedem Fall von uns beiden“, erklären die „Promi Big Brother“-Moderatoren Jochen Schropp und Marlen Lufen, als sie tatsächlich zu einer Stellungnahme nach dem TV-Eklat, den Kandidat Udo mit einem provokanten Witz verursacht hat (siehe unten), ansetzen. So betonen die beiden, dass Sexismus und Bodyshaming in der Sat.1-Show natürlich keinen Platz haben sollten. Jochen Schropp macht deutlich: „Ich möchte mich davon distanzieren. Aber natürlich bilden wir auch ab, was dort im Märchenland passiert“.

Aber trotzdem wollen sie auch Udo gegenüber gerecht bleiben, denn die „Obszönitäten“ in der pikanten Szene um ihn, Adela und Mischa hätten sich „die Waage gehalten“, so Maren Lufen. Dennoch räumen die Moderatoren mit Bezug auf Udo ein: „Der macht ungehobelte Sprüche, ganz klar“, mehr wollen sie ihm dann allerdings nicht unterstellen, da sie das ihm gegenüber unfair fänden. Und mit der Hitze, können auch schon mal die Hormone mit einem durchgehen. Ach ja, die liebe Hitze ist an allem Schuld.

Währenddessen macht Werner Hansch eine Ansage und Dragqueen Katy Bähm kommen die Tränen.

Promi Big Brother: Kandidat Udo empört mit primitiver Geste

Erstmeldung vom 14 August: Köln - Über Geschmack und Humor lässt sich ja bekanntlich streiten, aber ziemlich viel empörte Einigkeit scheint in einem Punkt gerade zu herrschen: Udo Bönstrups versauter Spaß geht gar nicht. Nachdem der nämlich im Sat.1-Container von „Promi Big Brother“ seine Mitcamperin Adela Smaijc mit einem provokativen Witz und einer dazugehörigen primitiven Geste gegen sich aufgebracht hat, hat sich das Ganze inzwischen auch im Netz zu einem wahren Eklat hochgespielt. So sind die Zuschauer nicht nur entsetzt über das Verhalten des Comedians, sondern auch von den Moderatoren der TV-Show und dem Sender selbst schwer enttäuscht.

„Promi Big Brother“-Kandidat Udo Bönstrup empört mit provokanter Geste - nicht nur Adela Smaijc ist außer sich

Ein Spaß, der für „Promi Big Brother“-Kandidatin Adela Smaijc absolut unangebracht ist: „Ich find vieles lustig, aber solche Scherze find ich nicht okay“, ist sie entsetzt über ihren Mitcamper Udo. Entsprechend empfindet sie es als ihr gutes „Recht“, ihn auf sein Fehlverhalten aufmerksam zu machen. „Man muss keinen Moralapostel spielen“, räumt sie ein, „aber gewisse Dinge müssen eingehalten werden“, erklärt die einstige Bachelorette gegenüber den Sat.1-Kameras und bekommt dafür die Unterstützung vieler Zuschauer. Der Grund für die Empörung: Adela liegt im Bikini neben ihrem Konkurrenten Mischa, der währenddessen zärtlich ihre Oberschenkel streichelt. Udo sieht das und gestikuliert eine anzügliche Bewegung in Richtung Adelas Po. Damit war gemeint war, dass Mischa die 27-Jährige doch mit seinen Fingern auf andere Art und Weise anfassen soll. Die bekommt davon allerdings nichts mit und ist im Anschluss empört über die sexistischen Andeutungen von Udo.

Shitstorm für „Promi Big Brother“ - Auch die Sat.1-Zuschauer sind empört nach Udos schlüpfrigem Spaß

Viele TV-Zuschauer geben Adela mit ihrer Ansicht absolut Recht. „Finde es unverantwortlich von Sat.1, wie die angesichts der Udo-Nummer jetzt ihr Spaß-Programm weiter durchziehen“, „Ich bin richtig enttäuscht von Sat.1, Marlene und Jochen“ sind nur ein paar Beispiele dafür, wie sehr das Netz tobt. So werfen die Zuschauer den „Promi Big Brother“-Moderatoren und dem Sender des TV-Formats vor, nicht einzuschreiten und damit die gesamte Sexismus-Debatte zu verharmlosen. „Versteht ihr eigentlich, was da abgeht?“, fragen die User empört.

„Promi Big Brother“: So verteidigt sich Udo Bönstrup nach dem Eklat um seinen primitiven Witz

Udo Bönstrup selbst scheint das Ganze - zumindest unmittelbar nach seinem umstrittenen Spaß - noch nicht verstanden zuhaben. Stattdessen rechtfertigt er sich im Sat.1-Container: : „Aber sich dann breitbeinig hinzulegen und man sieht sowieso schon alles, dann find ich nicht, dass man berechtigt ist, sich über so einen Witz aufzuregen und dann wieder direkt in die Sexismus-Schiene zu drücken. Das ist absolut albern.“ Der Comedian geht sogar noch einen Schritt weiter und wirft Adela vor, immer ihre „Pflaume“ in die Kamera zu halten und dann keinen Spaß zu verstehen, sondern sich darüber aufzuregen und sich „anzustellen“. Später legt Udo sogar nochmals nach: „Da könnte ich ausrasten! Diese blöden Hühner immer, ey!“, wettert der 25-Jährige. „Da fühl ich mich angegriffen“, parodiert er das Verhalten einiger Frauen und fügt an: „Halt deine Schnauze, Mann!“ Immerhin fühle er sich als Mann auch von so Manchem angegriffen. „Soll ich dann mal was sagen, wenn Emmy mir wieder an den Vogel packt?“, nimmt er Bezug auf eine Szene der vergangenen Tage, als ihm „Promi Big Brother“-Kandidatin Emmy Russ ungeniert zwischen die Beine griff.

„Promi Big Brother“ (Sat.1): So schlüpfrig ist die Trash-TV-Show

Denn auch wenn Udo Bönstrup dieses Mal für viele einen Schritt zu weit gegangen ist, scheint es nicht unüblich, dass es bei „Promi Big Brother“ manchmal ziemlich unzüchtig oder unter der Gürtellinie hergeht. So sorgte beispielsweise Ginger Wollersheim zuletzt mit einem derben Kommentar über Jenny Frankhauser für Aufsehen, während es von zwei anderen Kandidaten zuletzt immerhin schon ein Liebes-Geständnis gab. Plötzlich taucht im PBB-Container ein bekannter TV-Star auf - wegen Kathy Kelly.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Rosenheim-Cops: Das ist anders in der neuen Staffel - Debüt von Kommissarin in Sicht
KINO + TV
Rosenheim-Cops: Das ist anders in der neuen Staffel - Debüt von Kommissarin in Sicht
Rosenheim-Cops: Das ist anders in der neuen Staffel - Debüt von Kommissarin in Sicht
Rosenheim-Cops: Aus für Hauptfigur! ZDF-Star erklärt die Gründe
KINO + TV
Rosenheim-Cops: Aus für Hauptfigur! ZDF-Star erklärt die Gründe
Rosenheim-Cops: Aus für Hauptfigur! ZDF-Star erklärt die Gründe
Andrea Bergs Auftritt in Zarellas ZDF-Show überrascht die Fans: „Hätte es bei Flori nicht gegeben“
KINO + TV
Andrea Bergs Auftritt in Zarellas ZDF-Show überrascht die Fans: „Hätte es bei Flori nicht gegeben“
Andrea Bergs Auftritt in Zarellas ZDF-Show überrascht die Fans: „Hätte es bei Flori nicht gegeben“

Kommentare