„Ich würde mich freuen“

Rosenheim-Cops-Hammer: Ausgestiegener Star deutet Rückkehr an

Rosenheim-Cops Cast
+
Sina Wilke auf einem Foto aus dem Jahr 2019, neben ihr die „Rosenheim-Cops“-Kollegen (v.l.) Max Müller, Dieter Fischer und Igor Jeftić.

Viele Fans der ZDF-„Rosenheim-Cops“ bedauerten den Ausstieg eines Stars. Doch es könnte tatsächlich zu einer Rückkehr kommen.

München - Nanu?! Es ist erst wenige Wochen her, dass Sina Wilke (36) ihren Ausstieg aus den ZDF-„Rosenheim Cops“ bekannt gab. Und schon jetzt denkt sie laut über eine Rückkehr nach.

Von vorne: Wilke spielte bei der ZDF-Serie die Gerichtsmedizinerin Sandra Mai. Doch den „Rosenheim-Cops“ kehrt sie jetzt den Rücken - sie will einfach mal was anderes machen. In den bereits abgedrehten Episoden, die im Herbst ausgestrahlt werden, ist Wilke noch zu sehen. Ebenfalls im kommenden Spielfilm-Special. Danach wird sie aus der Reihe verschwinden. Aber womöglich nur auf Zeit. Das deutete sie in der Webtalkshow mit Moderator Nico Gutjahr bei YouTube an.

Rosenheim-Cops (ZDF): Sina Wilke wird weinen, wenn sie zum letzten Mal zu sehen ist

Dort sprach sie auch noch einmal über ihren Ausstieg. „Der Hauptgrund ist, dass ich Schauspielerin geworden bin, um mich auszuprobieren, um zu gucken, was ich noch entwickeln kann, welche Figuren und welche Formate da noch schlummern.“ Fester Bestandteil einer Serie zu sein, habe sie hier eingeschränkt. Zudem werde man „ein bisschen bequem“. Jetzt geht‘s raus aus der Komfortzone! So schmerzhaft es auch sein mag. „Ich glaub, ich heul“, meint Wilke über den Moment, in dem sie das letzte Mal über den TV-Schirm flimmert.

Doch eines Tages würde Sina Wilke gern zurückkehren. „Es steht schon im Raum, dass Frau Mai mal wieder vorbeischaut“, so die Darstellerin. „Das könnte schon passieren. Ich bin da nicht done. Ich liebe diese Figur. Ich finde sie ganz einzigartig und wundervoll. Warum sollte ich da nicht ...?! Ich würde mich freuen, da mal wieder vorbeizuschauen.“

Rosenheim-Cops (ZDF): Sina Wilke deutet jetzt schon Rückkehr an

Konkret bietet sich Sina Wilke sogar schon als Aushilfs-Gerichtsmedizinerin für die „Rosenheim-Cops“ an. Ihre Nachfolgerin heißt Ela Atay und wird gespielt von Sevda Polat. Wenn die aber mal eine Pause einlegen will, steht Wilke als Sandra Mai parat. „Ich habe ja auch eine tolle Nachfolgerin. Wenn sich das irgendwie ausgeht ... wenn sie mal im Urlaub ist, klar, dann springe ich ein.“ Das klingt dann gar nicht mehr soooo nach einem allzu fernen Tag. Sondern nach einem baldigen Gastauftritt?!

Ausstieg und dann eines Tages Rückkehr? „Rosenheim-Cops“-Star Sina Wilke.

Dass eine „Rosenheim-Cops“-Schauspielerin mal in den Urlaub abhaut und aus der Serie geschrieben werden muss, das gab‘s kürzlich erst bei „Stockl“-Darstellerin Marisa Burger. Die Macher zeigten sich bei ihr kreativ. Bei der Gerichtsmedizinerin hingegen haben sie nun mit Sina Wilke eine naheliegendere Vertretungslösung an der Hand. (lin)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Kampf der Realitystars“: TV-Kandidatin Kate Merlan wurde wohl von Uber-Fahrer angegriffen
KINO + TV
„Kampf der Realitystars“: TV-Kandidatin Kate Merlan wurde wohl von Uber-Fahrer angegriffen
„Kampf der Realitystars“: TV-Kandidatin Kate Merlan wurde wohl von Uber-Fahrer angegriffen
Thomas Gottschalk: Zuschauer zerreißen seine 90er-Show - „Einfach nur peinlich“
KINO + TV
Thomas Gottschalk: Zuschauer zerreißen seine 90er-Show - „Einfach nur peinlich“
Thomas Gottschalk: Zuschauer zerreißen seine 90er-Show - „Einfach nur peinlich“
„Sommerhaus der Stars“: Andrej Mangold weint bittere Tränen im TV
KINO + TV
„Sommerhaus der Stars“: Andrej Mangold weint bittere Tränen im TV
„Sommerhaus der Stars“: Andrej Mangold weint bittere Tränen im TV
Nach Peinlich-Panne im Dortmunder Tatort: Jetzt lacht sogar die ARD darüber - „Es klappt ganz vorzüglich“
KINO + TV
Nach Peinlich-Panne im Dortmunder Tatort: Jetzt lacht sogar die ARD darüber - „Es klappt ganz vorzüglich“
Nach Peinlich-Panne im Dortmunder Tatort: Jetzt lacht sogar die ARD darüber - „Es klappt ganz vorzüglich“

Kommentare