Pro Sieben verabschiedet Charlie Sheen

+
Zum letzten Mal war Charlie Sheen am Dienstagabend in der Sitcom "Two and a Half Men" auf Pro Sieben zu sehen.

München - Mit einem "Two and a Half Men"-Marathon hat sich Pro Sieben vom Hauptdarsteller Charlie Sheen verabschiedet. Mit Erfolg: Die am Dienstagabend gezeigten acht Episoden waren echte TV-Quotenhits.

Bevor die Ashton-Kutcher-Ära beginnt hat Pro Sieben einen "Two and a Half Men"-Marathon gesendet. Mit acht Episoden der beliebten Sitcom bestimmte der Privatsender am Dienstagabend sein Programm. Mit der Gruppe der 14- bis 19-Jährigen TV-Zuschauer konnte Pro Sieben damit punkten: Acht der ersten 13 Plätze der Quoten-Charts gehen an die Serie. Die Marktanteile stiegen zu später Stunde sogar auf bis zu 20,1 Prozent. Platz 1 war aber nicht drin - der ging an die RTL-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", Platz 2 und 3 an die RTL-Serie "CSI: Miami".

TV-Hits 2011: Von Thomas Gottschalk bis Tatort

Platz 1: Wie soll es anders sein? Natürlich führt Thomas Gottschalk die Top Ten der Quoten-Hits an. Seinen Abschied von "Wetten, dass..?" am 3. Dezember 2011 verfolgten 14,8 Millionen Zuschauer. © dpa
Platz 2: Lena Meyer-Landrut bescherte der ARD eine Traumquote: 13.93 Millionen verfolgten den Eurovision Song Contest am 14. Mai 2011. © dpa
Platz 3: Einmal im Jahr hat Thomas Gottschalk mit "Wetten, dass..?" auf Mallorca gastiert. Am 18. Juni 2011 schauten 12,44 Millionen TV-Zuschauer diese Sendung an. © dpa
Platz 4: Das beliebteste Tatort-Team kommt aus Münster. Mit der Sendung "Herrenabend" am 11. Mai lockten die beiden Ermittler 11,86 Millionen Zuschauer vor die Fernseher. © Das Erste
Platz 5: Thomas Gottschalks erste "Wetten, dass...?"-Sendung im Jahr 2011 verfolgten am 12. Februar 10,73 Millionen Menschen. © dpa
Platz 6: Den Münsteraner Tatort "Zwischen den Ohren" sahren 10,44 Millionen Menschen. © Das Erste
Platz 7: Am 5. November 2011 sagte Hape Kerkeling live im ZDF, dass er "Wetten, dass..?" nicht übernehmen möchte. Das sahen 9,95 Millionen Menschen. © dpa
Platz 8: Auch der Stuttgarter Tatort war in 2011 erfolgreich. Am 9. Oktober sahen 9,66 Millionen Menschen "Das erste Opfer" © Das Erste
Platz 9: Der Tatort "Im Netz der Lügen", der am Bodensee spielte, lockte 9,6 Millionen Menschen vor die Fernseher. © Das Erste
Platz 10: Die süddeutschen Tatort-Ermittler sind offenbar beliebt. Die Ludwigshafener Kommissar Lena Odenthal schaffe es in der Gunst der Zuschauer auf den 10. Platz. 9,6 Millionen sahen "Tödliche Ermittlungen". © Das Erste

Am kommenden Dienstag startet Pro Sieben um 21.10 Uhr die neunte Staffel von "Two and a Half Men" - mit Ashton Kutcher in der Hauptrolle. Beim US-Start vor einem knappen halben Jahr kam die Doppelfolge zu Kutchers Einstand auf rund 28 Millionen Zuschauer - Rekord.

In der Gunst der Gesamtzuschauer dominierten aber ARD und ZDF das Hauptabendprogramm. Das 90-minütige Serienspecial von “Der Bergdoktor“ im Zweiten sahen von 20.15 Uhr an 5,72 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 16,5 Marktanteil). Der Abschluss des ARD-Zweiteilers “Russisch Roulette“ von Joseph Vilsmaier hatte 5,35 Millionen Zuschauer (15,4 Prozent).

lot/dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Moderatorin Andrea Kiewel leistet sich schmutzige Anspielung im ZDF-Fernsehgarten
Moderatorin Andrea Kiewel leistet sich schmutzige Anspielung im ZDF-Fernsehgarten
US-Schauspielerin gestorben - Die Serie, in der sie mitspielte, ist sehr bekannt
US-Schauspielerin gestorben - Die Serie, in der sie mitspielte, ist sehr bekannt
The Voice of Germany: „Halt die Schnauze“ - befremdliche Szene zwischen Mark Forster und Sido
The Voice of Germany: „Halt die Schnauze“ - befremdliche Szene zwischen Mark Forster und Sido
RTL II gibt es so nicht mehr! Gravierende Veränderung bei TV-Sender
RTL II gibt es so nicht mehr! Gravierende Veränderung bei TV-Sender

Kommentare