Sorge um den Alten: Kreye muss Dreh absagen

+
Seit 2008 spielt Walter Kreye den „Alten“ im ZDF. Eigentlich sollte er zurzeit vor der Kamera stehen und eine neue Folge drehen. Doch es geht ihm zu schlecht. Ersetzt wird er durch Jan-Gregor Kremp

München - Schauspieler Walter Kreye, kann nach Informationen der tz aus gesundheitlichen Gründen derzeit nicht vor der Kamera von "Der Alte" stehen.

Seit dem 13. September wird in München und Umgebung eine neue Folge von Der Alte gedreht. Titel: Gekauftes Glück. Mit dabei sind wie immer Michael Ande als Gerd Heymann, Markus Böttcher als Werner Riedmann und Pierre Sanoussi-Bliss als Axel Richter . Die wichtigste Person allerdings, sie fehlt in diesen Tagen am Set der ZDF-Erfolgsserie: der Alte selbst, Walter Kreye.

Der Schauspieler, der im Sommer seinen 69. Geburtstag feierte, kann nach Informationen der tz aus gesundheitlichen Gründen derzeit nicht vor der Kamera stehen. Das ZDF bestätigt diesen Umstand; Details über die Art und Schwere der Erkrankung wollte der Sender aber mit Rücksicht auf Kreyes Privatsphäre nicht nennen. Offiziell geht man davon aus, dass der Wahl-Berliner die Dreharbeiten zur nächsten Folge wieder aufnehmen kann. Aber – danach sieht es nicht aus.

Denn Sender und Produktionsfirma (die Neue Münchner Fernsehproduktion) haben bereits für Ersatz gesorgt: Walter Kreye wird von Jan-Gregor Kremp vertreten – und das nicht nur für die Dreharbeiten, die zurzeit stattfinden, sondern aller Voraussicht nach für den Rest des Jahres.

Als Richard Voss wird Kremp für die nächsten Folgen die Ermittlungen auf dem Revier leiten. Wie dieser Wechsel im Drehbuch vollzogen wird, darüber wird im Moment nachgedacht. Dass Kommissar Rolf Herzog genau wie sein Darsteller Walter Kreye erkrankt, steht aber nicht zur Debatte. Man werde einen plausiblen Grund finden, warum Hauptkommissar Herzog für eine Weile fort muss, heißt es aus Produktionskreisen.

Jan-Gregor Kremp ist kein Unbekannter beim Alten. Erst Anfang September war er, der von 2004 bis 2008 den Polizeiruf-Kommissar des Hessischen Rundfunks spielte, in einer Episodenhauptrolle zu sehen. Er harmonierte gut mit dem Team, weswegen es nahelag, ihn nun zu bitten, für Walter Kreye einzuspringen.

Kremp ist sicher eine gute Lösung. Trotzdem hofft das Team natürlich in erster Linie, dass es seinem eigentlichen Alten Walter Kreye bald wieder so gut geht, dass er wie gewohnt gesund und etwas grantelnd vor der Kamera stehen kann.

Stefanie Thyssen

tz-Stichwort „Der Alte“

Am Ostermontag im Jahr 1977, also vor gut 34 Jahren, lief die erste Folge von Der Alte im ZDF. Die Dienstreise lautete der Titel des ersten Films, dem viele weitere folgen sollten: Am vergangenen Freitag wurde die 360. Folge gesendet. Walter Kreye ist der „neueste ­Alte“. Seit 2008 ermittelt er ­gemeinsam mit seinen Kollegen Michael Ande (der von der ersten Folge an als Kriminalhauptkommissar Gerd Heymann dabei ist), Markus Böttcher (seit 1986 spielt er Werner Riedmann) und Pierre Sanoussi-Bliss (seit 1997 als Axel Richter am Start). 38 Fälle hat er bisher gelöst. Der erste Alte war der 1999 ­verstorbene Siegfried Lowitz (linkes Foto). Von 1977 bis 1985 schlüpfte er 100 Mal in die Rolle des Kriminalhauptkommissars Erwin Köster. 1986 übernahm dann Rolf Schimpf ­(rechtes Bild) alias Leo Kress das Ruder – und gab es bis 2007 in 222 Folgen nicht aus der Hand.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

„The Masked Singer“ 2019: Wer steckte hinter welchem Kostüm? Die Enthüllungen
„The Masked Singer“ 2019: Wer steckte hinter welchem Kostüm? Die Enthüllungen
„The Masked Singer 2019“: Enthüllungen von Staffel 1 - Wer war wer und wer war der Sieger?
„The Masked Singer 2019“: Enthüllungen von Staffel 1 - Wer war wer und wer war der Sieger?
Lindenstraße: Wann läuft letzte Folge - ARD bringt Programm-Änderung
Lindenstraße: Wann läuft letzte Folge - ARD bringt Programm-Änderung
„The Masked Singer“ 2019: Grashüpfer wird in Staffel eins Zweiter - Dieser Promi steckte dahinter
„The Masked Singer“ 2019: Grashüpfer wird in Staffel eins Zweiter - Dieser Promi steckte dahinter

Kommentare