Hochspannung beim SWR-"Tatort"

SWR-"Tatort": Kaltblütig wie ein echter Krimi

+
Lena Odenthal ( Ulrike Folkerts) und Mario Kopper ( Andreas Hoppe) versuchen den mutmaßlichen Mörder aufzuhalten.

München - Am Sonntag dürfen im ARD-"Tatort" mal wieder die Ermittler aus Ludwigshafen ran. Kommissarin Lena Odenthal und ihr Kollege Mario Kopper arbeiten an einem besonders spannenden Fall.

Nach nicht einmal 16 Minuten scheint alles klar: Es gibt eine Leiche, kurze Zeit später ist der mutmaßlicheMörder festgenommen. Die Staatsanwältin bedankt sich bei den Ludwigshafener Tatort-Kommissaren und will Anklage erheben. Doch Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) ist mit den Ermittlungen nicht zufrieden. Sie macht weiter. Ihr pausenloser Einsatz geht dem Kollegen Mario Kopper (Andreas Hoppe) ganz schön auf die Nerven. „Feierabend gibt‘s nicht mehr, ist abgeschafft“, beschwert er sich. Der ARD-Krimi mit dem Titel Kaltblütig an diesem Sonntag um 20.15 Uhr wird derweil immer spannender.

Dem gemütlichen Kopper ist dagegen eher nach Entspannung. Man müsse es auch einmal gut sein lassen, findet er. Da seine Kollegin aber zugleich seine Mitbewohnerin ist, vergeht in der Kripo-WG kein Abendessen, ohne dass auch auf dem aktuellen Fall herumgekaut wird.

Nicht einmal beim Einkaufen im Supermarkt hört Lena Odenthal auf, von der Arbeit zu sprechen. „Wir sind doch keine Schalterbeamten, die ihr Rollo herunterlassen“, stellt sie fest. Genau dieses Rollo klemme bei ihr wohl ein wenig, konstatiert Kopper und flieht in den Probenraum seiner Band. Mit seiner Kumpelband klampft Kopper Pink-Floyd-Songs, um von der Arbeit runterzukommen. Sie legt sich derweil mit einer Flasche Wein aufs Sofa – und durchforstet eifrig die Kamera des Mordopfers.

Dabei hatte alles nach einem schnellen Ermittlungserfolg ausgesehen: Der mutmaßliche Täter, der undurchsichtige Bauunternehmer Frank Brenner (Götz Schubert), sitzt nach einem Fluchtversuch in Haft und gesteht. Die Tote ist seine schwangere Freundin. Ist er wirklich so kaltblütig wie er vorgibt? Lena überzeugt seine Aussage nicht. „Der erzählt uns Bockmist“, ist sie sicher.

Die resolute Kommissarin nimmt die Schwester in den Fokus, Anne Brenner (Sandra Borgmann), eine exaltierte Künstlerin. Doch auch die eigentümlich gefasste Exfrau des Inhaftierten, Katharina Brenner (Anna Loos), hätte ein Motiv. Und das gilt ebenso für die Mitarbeiter des maroden Bauunternehmens, wie die Kommissarin bei ihrer unermüdlichen Recherchen herausfindet.

Und so wird immer undurchsichtiger, was zunächst klar schien. Als schließlich die Tatwaffe auftaucht, ist die Verwirrung perfekt. „Verdammt noch mal!“, entfährt es Kopper, der um sein freies Wochenende bangt. Und tatsächlich kann das ungleiche Duo nur mit einem Samstagseinsatz den verschlungenen Fall entwirren – und kommt schließlich gerade noch rechtzeitig, um einen weiteren Mord zu verhindern.

Ein starker Krimi, der endlich einmal wieder ohne ein sozialkritisches Thema auskommt. Und großartige Darsteller wie Anna Loos, Götz Schubert, Sandra Borgmann die in ihren Rollen überzeugen.

tz

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Promi Big Brother (Sat.1): Zoff und Kollektivstrafen - krasse Veränderungen im Promi-Container
Promi Big Brother (Sat.1): Zoff und Kollektivstrafen - krasse Veränderungen im Promi-Container
Neuer Karriereschritt nach RTL-Show: So will Kevin Yanik (22) mit seiner Kathi durchstarten
Neuer Karriereschritt nach RTL-Show: So will Kevin Yanik (22) mit seiner Kathi durchstarten
Haus des Geldes: Wann kommt die fünfte Staffel?
Haus des Geldes: Wann kommt die fünfte Staffel?
Sommerhaus der Stars (RTL): Krasser Fake-Vorwurf - stehen die Final-Couples schon fest?
Sommerhaus der Stars (RTL): Krasser Fake-Vorwurf - stehen die Final-Couples schon fest?

Kommentare