Fabian Hinrichs

"Tatort"-Kommissar schweigt über seine Rolle

+
Fabian Hinrichs.

Berlin - Der Schauspieler Fabian Hinrichs (39) knüpft als neuer „Tatort“-Kommissar in Franken an eine Familientradition an: Bruder, Vater und Großvater gingen zur Polizei.

 „Ich finde es pikant und nicht unlustig, dass ich jetzt auch Polizist bin“, sagte Hinrichs der „tageszeitung“ (taz) aus Berlin vom Samstag. Der Schauspieler stellte zugleich klar: „Im richtigen Leben wollte ich nie Polizist werden.“ Seine neue Rolle sei auch kein Thema im Gespräch mit den Verwandten: „Ehrlich gesagt rede ich mit ihnen überhaupt nicht darüber.“

Er sei aber „mittlerweile“ der Ansicht, dass es die Polizei geben müsse: „Wenn meine Frau ermordet werden würde, würde ich auch wollen, dass der Täter gefasst wird“, sagte der gebürtige Hamburger mit Wohnsitz in Berlin. Er stelle sich allerdings Fragen über die Rolle des Staates und darüber, wie der Schutz des Staates aussehen dürfe. „Es gibt Menschen, die nachts um drei an einer roten Fußgängerampel stehen bleiben, obwohl kein Auto weit und breit zu sehen ist“, sagte Hinrichs: „Wer dort steht und wartet, hat meist eine komische Vorstellung vom Staat als Ordnungsmacht.“

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Podolski sucht neuen Verein - oder sitzt er bald stattdessen in einer RTL-Jury?
Podolski sucht neuen Verein - oder sitzt er bald stattdessen in einer RTL-Jury?
Der Kreisboten-Kinotipp: "Die Tribute von Panem – Catching Fire"
Der Kreisboten-Kinotipp: "Die Tribute von Panem – Catching Fire"
„Bauer sucht Frau International“ 2021: Alle Infos zur dritten Staffel - das sind die neuen Landwirte
„Bauer sucht Frau International“ 2021: Alle Infos zur dritten Staffel - das sind die neuen Landwirte
ARD-Hammer: Beliebte Serie kehrt überraschend zurück - mit einem Wermutstropfen
ARD-Hammer: Beliebte Serie kehrt überraschend zurück - mit einem Wermutstropfen

Kommentare