Verrückter Fakt

„The Masked Singer“: Skelett gewinnt Finale und offenbart im Anschluss skurrile Phobie gegen das eigene Kostüm

Das Skelett gewinnt das Finale von „The Masked Singer“ und wird als letztes enttarnt. Anschließend verrät es zudem noch, dass es eine Phobie gegen das eigene Kostüm hatte.

  • Am 24. November fand das Finale von „The Masked Singer“ statt.
  • Die letzten Promis wurden enttarnt, so auch das Skelett.
  • Sarah Lombardi wurde als Skelett enttarnt und verriet am Ende ihre größte Phobie gegen ihr Kostüm.

Update vom 25. November, 16.25 Uhr: Nicht nur das Überwinden ihrer Glitzerphobie, war schwer. Auch ihre Teilnahme vor Sohn Alessio geheim zu halten, war ein Ding der Unmöglichkeit. „Er bekam schon sehr viel mit und dann hat er die Sendung auch mal gesehen“, erzählt sie im red-Interview. „Mama, wann bist du denn mal dran? Er hat mich dann gehört und da hat er gesagt ‚Mama, du bist das Skelett‘“, erklärt sie weiter. Geheimhalten war da also schwieriger.

Doch das Beste folgte erst noch, denn Alessio hat seine Mama im Kindergarten verraten. „Ich konnte nichts machen. Ich habe Alessio abgeholt und da wurde ich schon mit großen Augen angeguckt. Gesagt wurde nichts. Alessio hat es mir dann erzählt.“ Auch von vielen Freunden bekam sie immer wieder Nachrichten, sogar von Pietro. „Sarah, du kannst mich nicht vera****en!“, soll er am Telefon gesagt haben.

„The Masked Singer“: Skelett gewinnt Finale und offenbart im Anschluss skurrile Phobie gegen das eigene Kostüm

Update von 25. November 2020, 09.38 Uhr: Überglücklich stand Sarah Lombardi gestern Nacht auf der Showbühne von „The Masked Singer“ und konnte ihr Glück über den Sieg beim Finale kaum fassen. Anschließend verriet sie Red-Moderatorin Annemarie Carpendale allerdings auch, was sie dachte, als sie zum ersten Mal ihr Kostüm sah: „Das Schlimme ist ja, dass ich die größte Glitzerphobie habe.“ Die scheint aber mittlerweile laut eigenen Aussagen nach der „The Masked Singer“-Teilnahme weg zu sein.

The Masked Singer (ProSieben): Sarah Lombardi überglücklich

Update von 25. November 2020, 06.13 Uhr: Sarah Lombardi ist nach der Show überglücklich. „Leute, ich kanns nicht glauben“, sagt sie in ihrer Instagram-Story. „Endlich darf ich reden! Und ich bin so dankbar dafür, dass ihr für mich gestimmt habt“. Und weiter: „Ich bin so dankbar, dass ich auf dieser Bühne stehen durfte, dass ich zeigen konnte, was in mir steckt“. „Soooo viele haben es von Anfang an geahnt - das schönste Kompliment, was ihr mir damit machen konntet“.

Sie löst außerdem auf: Ja, sie musste ihre Fans manchmal anlügen und hat auch ihre Stories manchmal vorgedreht (siehe Erstmeldung). Die Fans sind ihr also doch bereits früh auf die Schliche gekommen und haben Sarah Lombardi an ihrer Stimme erkannt.

Sarah Lombardi gewinnt als Skelett die dritte Staffel von „The Masked Singer“.

The Masked Singer (ProSieben): Sarah Lombardis Fans und die Zuschauer sind begeistert, auch Ex-Mann Pietro äußert sich

Sarahs Fans und die Zuschauer gratulieren ihr: „Wow verdient“, schreibt beispielsweise ein Nutzer. Auch Ex-Mann Pietro Lombardi kommentiert den Sieger-Post auf der „The Masked Singer“ Instagram-Page: „Glückwunsch 🙏🙏🙏 echt super gemacht“. Einige andere auf Twitter sind auch überrascht, wie gut Sarah Lombardi singen kann und loben den Star: „So stark hätte ich sie nie eingeschätzt, ich wurde eines Besseren belehrt“.

„The Masked Singer“-Finale: Sarah Lombardi ist das Skelett!

Update vom 24. November 2020, 00.13 Uhr: Das Raten hat ein Ende. Das Skelett gewinnt nicht nur das „The Masked Singer“- Finale der dritten Staffel, sondern ist tatsächlich auch Sarah Lombardi. Auch die Spekulationen wegen des Mikrofons in der linken Hand lösen sich nun auf: die Rechtshänderin trug zum Singen ein Headset unter der Maske.

Das Super-Indiz des Skeletts

Update vom 24. November 2020, 23.37 Uhr: Das Super-Indiz des Skeletts war ein Telefon. Könnte das eventuell bedeuten, dass ein Anruf durch das Telefon damals entscheidend für ihren erhofften Sieg bei „Deutschland sucht den Superstar“ war, bei dem sie sich schließlich doch gegen Pietro Lombardi geschlagen geben musste? In ihrer Final-Performance singt sie „Dirty Diana“ von Michael Jackson.

Das Skelett performt zwei Mal - mit überraschenden Songs

Update vom 24. November 2020, 22.58 Uhr: Jetzt ist das Skelett mit seiner zweiten Performance an der Reihe. Ein Insider in Form eines Mini-Gespenstes spricht darüber, dass er das Skelett durch Zufall kennengelernt hat: „Das Skelett hat ein Gespür für das Dramatische und auf alles eine gute Antwort.“ Anschließend performte das Skelett von Christina Aguilera den Song „Reflection“. Wie bei ihren Vorgängern gab es einen versteckten Hinweis während des Auftritts, den die Jury auch diesmal leider nicht erraten konnte.

Update vom 24. November 2020, 21.16 Uhr: Gleich zu Beginn gibt es Indizien, die im Grunde nichts wirklich Neues verraten. In seiner Final-Performance überrascht das Skelett allerdings mit einem neuen Outfit: Es trägt einen Hosen-Anzug und spricht davon, dass es im Finale nochmal alles geben will. In einer wahnsinnigen Performance singt das Skelett „Fighter“ von Christina Aguilera. Sonja Zietlow plagt die anschließend die „maximale Verwirrung“. Bülent Ceylan will wissen: „Hast du in deiner Karriere schon oft kämpfen müssen?“ Die Performerin antwortet: „Meine Laufbahn gleicht einer Achterbahn“. Tom Beck rief sogar extra bei Sängerin Senna an, um sicherzugehen, ob es sich nicht vielleicht um die ehemalige „Monrose“-Kollegin Mandy Capristo handelt. Senna ist sich jedenfalls sicher, dass es NICHT Mandy ist.

„The Masked Singer“ (ProSieben): Skelett von Sohn enttarnt? Fans überzeugt - „Du bist ertappt“

Update vom 24. November 2020, 19.18 Uhr: Bald hat das Rätselraten ein Ende, denn im großen „The Masked Singer“-Finale heute Abend werden alle Masken fallen. Auch das Skelett muss sein Kostüm ablegen und sein wahres Gesicht zeigen. Die Fans sind bereits felsenfest davon überzeugt, dass sich dahinter Sarah Lombardi verbirgt. In einem neuen Indizien-Video verhärtet sich dieser Verdacht jetzt, denn Sarah zündet in diesem Clip eine Kerze an, die zu der Zahl Fünf geformt ist. „Sarah du bist ertappt. Dein Kleiner ist fünf Jahre alt“, kommentiert ein aufmerksamer Fan. Tatsächlich: Sarahs Sohn Alessio wurde am 15. Juni 2015 geboren.

„The Masked Singer“ (ProSieben): Rätsel um Skelett gelöst? Fans sind sich fast sicher

Unsere Erstmeldung vom 24. November 2020:

Köln - Das Rätselraten der Zuschauer in der ProSieben-Show „The Masked Singer kommt nun zu einem Ende. Im Finale der Show am 24. November fallen die letzten Masken. Vorher wird aber noch einmal ordentlich spekuliert, wer hinter den einzelnen Masken stecken könnte. Im Rennen sind noch die Erdmännchen, der Anubis, das Nilpferd, das Alien und das Skelett. Während der dritten Staffel gab es auch immer wieder angebliche Vorab-Enthüllungen.

„The Masked Singer“: Ist das Skelett Sarah Lombardi? - Das spricht dafür

Eine Figur hat es den Rätselratern dabei besonders angetan: das Skelett. Mit toller Singstimme überzeugt es Publikum wie auch das Rate-Team um Sonja Zietlow und Bülent Ceylan Woche für Woche auf ein Neues. In der Final-Show wird Vorjahressieger Tom Beck das Team unterstützen. Die bisher heißeste Spur: das Skelett könnte Sarah Lombardi sein. Das soll die Boulevard-Zeitung Bild vorab erfahren haben, aber auch ein Fan soll ein Indiz in ihrer Instagram-Story entdeckt haben. Während das Skelett live auf der Bühne performte, teilte Sarah Lombardi eine Story, die sie schon im Bett zeigte. Allerdings trug sie in den vorherigen Stories eine ganz andere Halskette. „Ich glaub nicht, dass sie zweimal am Tag die Halsketten wechselt“, kommentierte ein Instagram-Nutzer dazu.

Weitere Hinweise könnten aus den Indizien-Clips des Skeletts für Sarah Lombardi sprechen. Darin wurde beispielsweise eine Kerze mit der Zahl Fünf angezündet. Möglicherweise ein Hinweis auf den fünfjährigen Sohn Alessio? Auch der Vergleich mit einem „Engel“ könnte ein Hinweis auf Sarah sein - vor der Hochzeit mit Pietro Lombardi hieß sie mit Nachnamen nämlich „Engels“ .

„The Masked Singer“: Auch Mandy Capristo könnte das Skelett sein

Die Rate-Jury hat aber noch andere Ideen: So wurde auch der Name Mandy Grace Capristo häufiger genannt. Ist vielleicht sie das Skelett? Der Spruch „Neue Engel braucht das Land“ war nämlich der Slogan der Castingshow „Popstars“, durch die die Sängerin mit ihrer Band „Monrose“ bekannt wurde. Zusätzlich schlägt die Uhr in einem der Indizien-Clips 13. Der neue Song von Mandy Capristo heißt „13 Schritte“.

„The Masked Singer“: Vielleicht doch Helene Fischer?

Auch Helene Fischer war bereits eine heiße Favoritin auf das Skelett. Bülent Ceylan meint sie gerochen zu haben. Außerdem ist das Kostüm des Skeletts sehr klein - nur eine zierlichere Person wie beispielsweise Helene Fischer könnten es tragen.

Weitere Ideen der Jury: Sandy Mölling von den „No Angels“, Marie Wegener von „DSDS“ und Schlagersängerin Vanessa Mai. Bei einer Sache sind sich aber alle einig: Hinter dem Skelett steckt mit Sicherheit eine bekannte Sängerin!(jh)

Rubriklistenbild: © Willi Weber/ ProSieben

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Bares für Rares“: Zoff zwischen Horst Lichter und Experte - Huch-Szene läuft im TV
„Bares für Rares“: Zoff zwischen Horst Lichter und Experte - Huch-Szene läuft im TV
Rosenheim-Cops: Aus für Hauptfigur! ZDF-Star erläutert Hintergründe
Rosenheim-Cops: Aus für Hauptfigur! ZDF-Star erläutert Hintergründe
Sorge um „Let‘s Dance“-Moderatorin? Victoria Swarovski hängt backstage am Tropf
Sorge um „Let‘s Dance“-Moderatorin? Victoria Swarovski hängt backstage am Tropf
Dschungelcamp 2017 - Vorwurf an Hanka wegen Zwangsstörungen
Dschungelcamp 2017 - Vorwurf an Hanka wegen Zwangsstörungen

Kommentare