„Tollpatsch“

Sarah Lombardi gewinnt bei „The Masked Singer“: Verlobter sorgt am nächsten Tag für eine große Panne

Sarah Lombardi ist die strahlende Siegerin der dritten „The Masked Singer“-Staffel. Ihre Sieger-Trophäe überlebte allerdings nicht mal einen Tag.

Köln - Mit ihrem Gesang kämpfte sich Sarah Lombardi bei „The Masked Singer“ von Show zu Show und bewies, dass sie es richtig auf dem Kasten hat. Zum Dank gab es jede Menge Anerkennung und einen riesigen goldenen Pokal, den die ehemalige „DSDS“-Teilnehmerin auch freudestrahlend entgegennahm. Das Glück hielt allerdings nicht sonderlich lang.

Sarah Lombardi versucht ihre Trophäe zu kleben: Ihr Verlobter warf sie nämlich vor lauter Freude um.

The Masked Singer (ProSieben): Sarah Lombardi entschied das große Finale als Skelett für sich

Viele Fans und die Jury haben es bereits vermutet, gestern hat es sich endlich bestätigt: Hinter dem Skelett-Kostüm bei „The Masked Singer“ versteckte sich Sängerin Sarah Lombardi. Obwohl sie mit geschickten Instagram-Storys versucht hat, ihre Teilnahme zu vertuschen, glaubten ihr ihre Anhänger kein Wort: „Wir sollen denken, dass die im Urlaub sind und sie deshalb nicht das Skelett sein kann“, kommentierte beispielsweise ein Anhänger Sarahs altes Urlaubsbild.

Doch die 28-Jährige hielt mit einer kleinen Ausnahme fleißig dicht. Die kleine, aber wiederum auch große Ausnahme nennt sich Alessio und ist Sarahs fünfjähriger Sohn. Im Kindergarten rutschte ihm die freudige Botschaft über die „The Masked Singer“-Teilnahme seiner Mami nämlich aus Versehen raus.

The Masked Singer (ProSieben): Kein Tag später - Verlobter Julian zerstört Sarahs goldenen Pokal

„Unsere erste gemeinsame Trophäe und dann wurde er so nervös“, schreibt Sarah Lombardi zu ihrem Instagram-Video, auf dem sie versucht ihre „The Masked Singer“-Trophäe wieder zu kleben, die bei der übermäßigen Freude ihres Verlobten Julian Büscher leider zu Bruch ging. „Lass mich mal machen“, kommentiert sie ihre Erste Hilfe Maßnahme, die der Übeltäter währenddessen filmt. Am Ende hatten beide nochmal Glück, denn der Pokal ließ sich dank Patafix doch noch kleben. „Er lebt wieder“, kommentiert Sarah ihr Erfolgserlebnis.

„Wenn der Tollpatsch rauskommt“, schreib Sarah zu Julians Malheur, doch am Ende siegt der Kleber: Dem Pokal geht‘s wieder gut.

Anschließend schwelgt die Ex von Pietro Lombardi nochmal in den Erinnerungen vom gestrigen Finale: „Danke für diese unvergessliche Staffel“ bedankt sich die ehemalige „DSDS“-Teilnehmerin bei allen Beteiligten. (mrf)

Rubriklistenbild: © Instagram/Screenshot/sarellax3

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Let‘s Dance“: Wie fair behandelt RTL die Kandidaten? Ex-Stars urteilen hart - „Künstlich aufgebauscht“
„Let‘s Dance“: Wie fair behandelt RTL die Kandidaten? Ex-Stars urteilen hart - „Künstlich aufgebauscht“
Rúrik Gíslason im großen Interview: So sieht das neue Leben des „Let‘s Dance“-Stars aus
Rúrik Gíslason im großen Interview: So sieht das neue Leben des „Let‘s Dance“-Stars aus
Rosenheim-Cops: Aus für Hauptfigur! ZDF-Star erklärt die Hintergründe
Rosenheim-Cops: Aus für Hauptfigur! ZDF-Star erklärt die Hintergründe
GNTM 2021: Kandidatin Alex war früher schon im TV zu sehen - Kameras begleiteten das Transgender-Model
GNTM 2021: Kandidatin Alex war früher schon im TV zu sehen - Kameras begleiteten das Transgender-Model

Kommentare