Rea Garvey rüffelt Kollegen

The Voice of Germany: „Halt die Schnauze“ - befremdliche Szene zwischen Mark Forster und Sido

+
The Voice of Germany - Aufregung um die Coaches bei den Blind Auditions.

Bei The Voice of Germany verlässt Sido plötzlich die Bühne. Das gab es in der Casting-Show noch nie! Seine Coach-Kollegen und das Publikum staunen, was dann passiert.

Berlin - Gleich zwei Coaches drehten sich für Bastian Springer um, nachdem er „No Matter What“ von Calum Scott gesungen hatte: Sido und Mark Forster. Doch dann verließ der Rapper auf einmal die Bühne. Was hatte er vor?

The Voice of Germany: Sido verlässt die Bühne - und kommt verändert zurück

Normalerweise geben die Coaches, die sich für ein Talent umgedreht haben, nach dem Auftritt ein Jury-Urteil ab. Nicht so Sido nach dem Auftritt von Bastian Springer aus Taufkirchen, von dessen bewegter Geschichte merkur.de* berichtet. 

Stattdessen stand der Rapper auf und verschwand im Backstagebereich. Rea Garvey war total perplex: „Es ist das erste Mal bei The Voice, dass Sido die Bühne verlässt.“ Doch der Rapper kam wieder. Allerdings nicht als er selbst, sondern als Kopie von Mark Forster, mit einem Cap, dessen Schild nach oben zeigt. Sogar den Gang des Sängers imitiert der Rapper. Mark Forster machte den Spaß mit, tauschte kurzerhand das Oberteil mit Sido und setzte sich eine „Sido-Cap“ auf. Nachdem die Rollen getauscht waren, nahmen die Musiker den Platz des jeweils anderen ein. 

Hier stürmt Sido aus dem The Voice of Germany-Studio.

Es war nicht das erste Mal, dass Sido bei The Voice of Germany für Aufregung sorgt. Ein Heiratsantrag auf der Bühne war offenbar zu viel für Rapper.

Sido und Mark Forster sind bei The Voice of Germany nicht sie selbst

Jetzt ging das Spiel erst richtig los. Mark Forster sagte in seiner Rolle als Sido zu seinem Kollegen: „Max Förster, halt deine Schnauze!“. Sido als Mark Forster reagierte knapp: „Ich heiße Mark Forster“. Sido trieb es noch auf die Spitze, indem er betonte, wie schwer es ihm falle, so zu sitzen, wie Mark Forster. Warum? „Weil ich wirklich Eier habe“, so die Begründung des Rappers.

Rea Garvey macht dem Rollentausch bei The Voice of Germany ein Ende

Ein sehr verwirrendes Spiel. Nicht nur für das Publikum und die Coaches. Auch Kandidat Bastian schien erleichtert, als Rea Garvey dem Ganzen ein Ende machte und um mehr Ernsthaftigkeit bat: „Basti hat sich die Seele aus dem Leib gesungen, tauscht bitte wieder eure Rollen, sodass ihr ernsthaft mit ihm sprechen könnt.“ Dafür bedankte sich Talent Bastian Springer bei ihm.

Video: Sido und Frank Rosin eröffnen neues Restaurant in Berlin

Für welches Team entscheidet sich Bastian Springer bei The Voice of Germany?

Nachdem Sido und Mark Forster wieder sie selbst waren, gaben sie Bastian noch Feedback zu seinem Auftritt. Während Sido meinte, dass der Taufkirchner nicht jeden Ton getroffen habe, war Mark Forster davon überzeugt, dass Bastian alles richtig gesungen habe. Doch am Ende lag die Entscheidung natürlich beim Kandidaten selbst. Für Bastian war klar: „Sido, I‘m yours“.

she

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesen

US-Schauspielerin gestorben - Die Serie, in der sie mitspielte, ist sehr bekannt
US-Schauspielerin gestorben - Die Serie, in der sie mitspielte, ist sehr bekannt
The Voice of Germany: „Halt die Schnauze“ - befremdliche Szene zwischen Mark Forster und Sido
The Voice of Germany: „Halt die Schnauze“ - befremdliche Szene zwischen Mark Forster und Sido
Moderatorin Andrea Kiewel leistet sich schmutzige Anspielung im ZDF-Fernsehgarten
Moderatorin Andrea Kiewel leistet sich schmutzige Anspielung im ZDF-Fernsehgarten
RTL II gibt es so nicht mehr! Gravierende Veränderung bei TV-Sender
RTL II gibt es so nicht mehr! Gravierende Veränderung bei TV-Sender

Kommentare