tz-Interview zur Neuauflage bei Sat.1

Wayne Carpendale moderiert "Deal or no Deal" 

+
Wayne Carpendale moderiert ab Mittwoch bei Sat.1 "Deal or no Deal" 

München - Ab Mittwoch startet bei SAT.1 die Neuauflage von "Deal or no Deal". Moderator ist Schauspieler Wayne Carpendale ("Der Landarzt"). Die tz sprach mit dem 37-Jährigen über die neuen Aufgaben.

In der Spielshow, die von 2005 bis 2008 schon einmal lief (damals mit Guido Cantz) haben 20 Kandidaten die Chance auf 250.000 Euro. Moderiert Wayne Carpendale (37) startet damit so etwas wie eine zweite Karriere. Denn der Schauspieler wird in diesem Jahr auch noch den Klassiker Nur die Liebe zählt reaktivieren, ebenfalls für SAT.1.

Herr Carpendale, Sie präsentieren ab Mittwoch Deal or no Deal. Es ist nicht Ihre erste Moderation, aber trotzdem – wie haben Sie sich vorbereitet? Richtig proben kann man so eine Show ja nicht …

Wayne Carpendale: Das ist ja das Schöne. Man kann spontan sein, was ich sehr mag. Klar habe ich mir ein paar der internationalen Versionen der Show, die ja bisher in über 130 Ländern lief, angeschaut. Und das Spiel selbst habe ich mit einer Handy-App „trainiert“. Aber letztlich bleibt es ein Sprung ins kalte Wasser.

Sie haben als Moderator eine große Verantwortung, dass die Show gelingt. 

Carpendale: Genau das ist es, was mich an der Moderation so reizt. Du gibst der Show eine Dramaturgie. Als Schauspieler folgt man einem Drehbuch. Man ist nicht der Kapitän auf dem Schiff. Vielleicht auf gewisse Weise, wenn man ­eine Titelrolle spielt, wie beim Landarzt. Aber es ist immer eine Ensemble-Arbeit. Natürlich braucht man auch als Moderator ein tolles Team und bei einer Spielshow gute Kandidaten, aber letztlich führt man allein durch die Sendung.

Wie sind Sie eigentlich zu dem Job gekommen?

Carpendale: Das weiß ich selbst nicht so genau. Irgendjemand bei SAT.1 war wohl einfach so verrückt, mir die Show zu geben. Nein, im Ernst. Ich fand Moderation immer ein spannendes Feld und hab das auch in den vergangenen Jahren aktiv verfolgt. Dass ich aber eine Gameshow wie Deal or no Deal moderieren würde, hätte ich vor einem Jahr nicht geglaubt.

Sie werden heuer auch noch Nur die Liebe zählt moderieren. Ist es nicht riskant, so einen Klassiker zu reaktivieren? Noch dazu, wo die Sendung so sehr mit dem Namen Kai Pflaume verbunden ist.

2013 heirateten Carpendale und TV-Moderatorin Annemarie Warnkross.

Carpendale: Ich schätze Kai total. Ohne Frage hat er Nur die Liebe zählt zu dem gemacht, wofür die Show heute steht. Allerdings hatte ich ja in meinem Leben schon des Öfteren mit großen Fußstapfen zu tun (lacht). Ob das die meines Vaters sind oder die von Walter Plathe als Landarzt. Man darf nicht den Fehler machen, solchen Spuren zu folgen, sondern muss sein eigenes Ding draus machen. Abgesehen davon finde ich, dass Nur die Liebe zählt wieder ins Fernsehen gehört. Das Format steht für tolle, echte Geschichten, in denen niemand vorgeführt wird. Natürlich hätte man die Neuauflage auch anders nennen können. Aber ganz ehrlich: Das wär doch Quatsch! Es ist, was es ist. Nur die Liebe zählt.

Deal or no Deal, Nur die Liebe zählt – Sie werden aber schon noch weiter als Schauspieler arbeiten, oder?

Carpendale: Das eine muss das ­andere ja nicht ausschließen. Ich stehe bis September als Old Shatterhand in Bad Segeberg auf der Bühne und bin zum Ende des Jahres noch für drei ­Schauspielprojekte gebucht. Und ob Moderation oder Schauspielerei: Mir geht es grundsätzlich mehr um die Aufgabe als um die Jobbezeichnung.

Klingt, als seien Sie rundum zufrieden …

Carpendale: Ja, stimmt. Haben Sie nicht in der tz über unser letztes Interview geschrieben: „2013 ist mein Jahr“?

Genau so war’s. Da hatten Sie gerade Annemarie Warnkross geheiratet und eine feste Rolle in der Krimireihe Mord in bester Gesellschaft übernommen. 

Carpendale: Und das geht nahtlos so weiter. Also kann ich über 2014 genau das Gleiche sagen (lacht).

Deal or no Deal läuft mittwochs um 20.15 Uhr bei Sat.1.

Interview: St. Thyssen

Quelle: tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

ZDF-Fernsehgarten: Moderatorin Andrea Kiewel leistet sich schmutzige Anspielung
ZDF-Fernsehgarten: Moderatorin Andrea Kiewel leistet sich schmutzige Anspielung
US-Schauspielerin gestorben - Die Serie, in der sie mitspielte, ist sehr bekannt
US-Schauspielerin gestorben - Die Serie, in der sie mitspielte, ist sehr bekannt
The Voice of Germany: Sido hat Verdacht zu seinem Kandidaten und liegt richtig - der fliegt aus Team
The Voice of Germany: Sido hat Verdacht zu seinem Kandidaten und liegt richtig - der fliegt aus Team
Schlimme Nachricht von Bachelorette Gerda: Fans sind schockiert - „Schon während des Urlaubs beschlossen, ...“
Schlimme Nachricht von Bachelorette Gerda: Fans sind schockiert - „Schon während des Urlaubs beschlossen, ...“

Kommentare