Frage bei "Wer wird Millionär"

"Penis-Test" überfordert selbst Jauch

+
Mit der Frage nach dem "Penis-Test" war auch Günther Jauch überfordert.

Köln - Was bedeutet es, wenn man den "Penis-Test" nicht besteht? Die 4000-Euro-Frage überforderte den Kandidaten. Aber auch Moderator Günther Jauch war ratlos. Helfen konnte eine Frau.

Hätten Sie es gewusst? Kandidat Andreas Baade sollte bei "Wer wird Millionär" folgende Frage beantworten: "Wer den kürzlich in den Medien empfohlenen Penis-Test nicht besteht, ist wahrscheinlich ..?" Die Antwortmöglichkeiten: A) Nichtraucher B) über 70 Jahre alt C) zu pummelig D) Porschefahrer

Erste 1000 Folgen "Wer wird Millionär": Das waren die 1-Million-Fragen

Zwischen der ersten Show am 3. September 1999 und der tausendsten im Februar 2012 wurde der 1 Million-Gewinn zehn Mal erspielt. Das waren die Millionen-Fragen: © dpa
Mit wem stand Edmund Hillary 1953 auf dem Gipfel des Mount Everest?A: Nasreddin Hodscha B: Nursay Pimsorn C: Tenzing Norgay D: Abrindranath Singh © dpa
Pof. Eckhard Freise gewann am 2. Dezember 2000 1 Million DM mit der richtigen Antwort C. Er hat sich vom Gewinn eine Doppelhaushälfte gekauft und den Rest gespendet. © dpa
Welche beiden Gibb-Brüder der Popband The Bee Gees sind Zwillinge?A: Robin und Barry B: Maurice und Robin C: Barry und Maurice D: Andy und Robin © dpa
Die Hausfrau Marlene Grabherr knackte am 20. Mai 2001 die Million mit Antwort B. Sie kaufte sich vom Gewinn diverse Sportwagen, ein Grundstück und ein Fertighaus. © dpa
Welcher berühmte Schriftsteller erbaute als diplomierter Architekt ein Freibad in Zürich?A: Joseph Roth B: Martin Walser C: Max Frisch D: Friedrich Dürrenmatt © dpa
Der Philosophiestudent Gerhard Krammer schaffte am 18. Oktober 2002 alle 15 Fragen und wurde zum ersten Euromillionär. Er kaufte sich eine Eigentumswohnung und finanzierte sein Studium. Den Rest legte er an und ging auf Reisen. © dpa
Wer bekam 1954 den Chemie- und 1962 den Friedensnobelpreis?A: Linus Pauling B: Otto Hahn C: Pearl S. Buck D: Albert Schweitzer © dpa
Die Assistenzärztin Dr. Maria Wienströer gewann am 29. März 2004 mit Antwort A eine Million Euro und kaufte sich damit in eine Landarztpraxis ein. © dpa
Welches chemische Element macht mehr als die Hälfte der Masse eines menschlichen Körpers aus? A: Kohlenstoff B: Kalzium C: Sauerstoff D: Eisen © dpa
Der Aufzugsmonteur Stefan Lang knackte am 9. Oktober 2006 die Millionenfrage und erfüllte sich dann den Traum, an einem Ironman-Wettbewerb mitzumachen. Mit dem Rest des Geldes hat er den Wiederbeginn seines Studiums finanziert und sich einige alte VW-Busse gekauft, die er nun selbst ausbaut. © dpa
Welches Meer ist nach einem mythologischen König benannt, der sich dort hineingestürzt haben soll?A: Ionisches Meer B: Ägäisches Meer C: Adriatisches Meer D: Kaspisches Meer © dpa
Der Marburger Student Timur Hahn wusste am 8. Januar 2007 die richtige Antwort B und kaufte mit dem Geld sein Elternhaus auf, schenkte seiner Familie ein Auto und legte den Rest an. © dpa
Das Nagel-Schreckenberg-Modell liefert eine Erklärung für die Entstehung von...? A: Sandwüsten B: Verkehrsstaus C: Grippewellen D: Börsencrashs © dpa
Oliver Pocher hat am 30. Mai 2008 als erster Kandidat bei der Prominentenausgabe die 1-Million-Euro-Frage richtig beantwortet. © dpa
Wie hieß Franz Kafkas letzte Lebensgefährtin, die er 1923, ein Jahr vor seinem Tod, kennenlernte?A: Dora Diamant B: Sarah Saphir C: Rita Rubin D: Olga Opal © dpa
Thomas Gottschalk wusste am 20. November 2008 die Antwort nicht. Er musste seinen Telefonjoker anrufen. Marcel Reich-Ranicki brauchte nicht lange zu überlegen: Antwort A ist richtig und Gottschalk gewann die Million. © dpa
Wie heißt die erste deutsche Briefmarke, die 1849 in Bayern herausgegeben wurde?A: Schwarzer Einser B: Roter Zweier C: Gelber Dreier D: Blauer Vierer © dpa
Mit seiner unglaublichen Lässigkeit erspielte der Café-Besitzer Ralf Schnoor am 26. November 2010 1 Million Euro. Er erhöte die Löhne seiner Angestellten und legte den Rest des Gewinns an. © dpa
Wie heißt der Knabe, dem Wilhelm Tell den legendären Apfel vom Kopf schießt?A: FritzB: Heinrich C: Walter D: August © dpa
Am 30. Mai 2011 gewann Barbara Schöneberger in der 22. Promiausgabe 1 Million Euro für den guten Zweck. © dpa

"Okay", kommentiert Kandidat Baade. "Der Penis-Test". Auch Jauch ist ratlos: "Der ist an mir vorübergegangen, ehrlich gesagt." Der Moderator runzelt die Stirn: "Ich versuch mir den Test grad vorzustellen", sagt er. "Welcher Test?" Sein Kandidat lacht: "Vor allen Dingen, was wird getestet?" Jauch kontert: "Naja. Das steht ja da, was da getestet wird."

Schließlich schlägt Jauch vor: "Müssen wir uns da Hilfe holen?" Der Kandidat zögert nicht lange: "Ich glaube, wir sollten uns da Hilfe holen, ja." Baade befragt das Publikum. Und das ist sich einig: 62 Prozent voten für Antwort C: zu pummelig.

Doch immer noch rätselt Jauch. "Wie stellen Sie sich den Test jetzt vor?" Baade spekuliert, ob der Test vielleicht darauf beruht, was die Menschen über jemanden denken. So etwa, ob die Männer, die zu pummelig sind "noch die ausreichende Kraft haben, um ...". Jauch ist skeptisch: "Das stell ich mir anders vor." Es könne sich aber auch um eine Abkürzung handeln, schlägt Baade vor.

Das sind die beliebtesten Showmaster

Florian Silbereisen wurde auf den 10. Platz gewählt. © dpa/ARD
Peter Frankenfeld belegt Platz 9. © dpa/ARD
Frank Elstner wählten die Zuschauer auf Platz 8. © dpa/ARD
Dieter-Thomas Heck erreichte den 7. Platz. © dpa/ARD
Talkmaster Rudi Carrell landete auf Platz 6. © dpa/ARD
Hans-Joachim Kulenkampff (re.) ist auf dem 5. Platz. © dpa/ARD
Moderator Hape Kerkeling konnte den 4. Platz für sich entscheiden. © dpa/ARD
Peter Alexander belegt den dritten Platz. © dpa
Günther Jauch ist der zweitbeliebteste Showmaster. © dpa/ARD
Thomas Gottschalk machte das Rennen und landete auf Platz 1. © dpa/ARD

Jetzt will Jauch es genau wisssen. "Wer von den 62 Prozent kann's uns denn erklären?", fragt er. Und geht zu einer Dame, die sich spontan gemeldet hatte. Da diese neben ihrem Mann im Publikum sitzt, kann sich Jauch den Scherz nicht verkneifen: "Wer von Ihnen hat den Test jetzt öfter gemacht von Ihnen beiden?". Die Zuschauerin geht darauf nicht ein, sondern erklärt: "Ich könnte mir vorstellen, wenn man an sich runterguckt und der Bauch zu groß ist, dass man IHN dann nicht mehr sieht. Ob man IHN sieht oder nicht."

Jauch hakt nach: "Und was bringt das dann?" Die Zuschauerin erklärt: "Entweder man sieht IHN, dann ist man nicht zu pummelig, oder man sieht IHN nicht - dann ist man zu pummelig." Zufrieden ist der Moderator aber noch nicht. Schließlich könnte es doch sein, dass man zu pummelig ist, IHN aber trotzdem sieht. "Dann hat man Glück gehabt", kontert die Zuschauerin.

Von dem Bildschirm las Jauch die Antwort ab: "Männer sollten im Stand mit Blick am Körper hinunter ihr bestes Stück sehen können. Ist die Plauze im Blickfeld, ist man wohl zu dick und hat ein entsprechendes Diabetesrisiko."

sr

Auch interessant

Meistgelesen

Drama-Queen Elena Miras zieht ins Dschungelcamp 2020: Ausraster vorprogrammiert?
Drama-Queen Elena Miras zieht ins Dschungelcamp 2020: Ausraster vorprogrammiert?
Tim Mälzer: Eklat bei „Ready to Beef“ - TV-Koch mit gemeinem Spruch gegenüber Zuschauerin
Tim Mälzer: Eklat bei „Ready to Beef“ - TV-Koch mit gemeinem Spruch gegenüber Zuschauerin
"Das hat man schon Tausend Mal gesehen": Vernichtende Kritik bei Shopping Queen
"Das hat man schon Tausend Mal gesehen": Vernichtende Kritik bei Shopping Queen
„Sesamstraße“-Schauspieler ist tot - er verkörperte beliebte Figuren
„Sesamstraße“-Schauspieler ist tot - er verkörperte beliebte Figuren

Kommentare