Fans können es nicht verstehen

Zuschauer sauer auf VOX: Xavier Naidoo taucht wieder bei „Sing meinen Song“ auf

Eigentlich sollte er wegen seiner Verschwörungstheorien keine TV-Bühne mehr bekommen, jetzt aber tauchte Xavier Naidoo erneut in der TV-Sendung „Sing meinen Song“ auf. 

  • TV-Sender VOX sendet ein „Sing meinen Song“-Best of mit den lustigsten Momenten.
  • Seit 2017 ist Xavier Naidoo nicht mehr Teil von „Sing meinen Song“.
  • Beim Best of der TV-Show war er nun aber zu sehen. 
  • Viele weitere spannende Geschichten aus der Welt von Stars und TV gibt es in unserer App.

Kapstadt/München - Eigentlich hat Xavier Naidoo seit 2017 nichts mehr mit dem TV-Erfolgsformat „Sing meinen Song“* zu tun. Jetzt aber war der Musiker in einem Best of des Kölner Senders VOX zu sehen. Nachdem Naidoo zuletzt wieder mit kruden Ansichten auf sich aufmerksam gemacht hat, fragen Fans zu Recht: Warum war der Verschwörungstheoretiker im TV zu sehen?

Ärger für VOX: Xavier Naidoo bei „Sing meinem Song“-Best of zu sehen

Ein VOX-Sprecher teilte auf Bild-Nachfrage mit: „Auf die Ausstrahlung seiner musikalischen Darbietungen haben wir bewusst verzichtet, weil wir uns von seinen zuletzt getätigten Aussagen klar distanzieren.“ Eine weitere Zusammenarbeit werde zudem vom TV-Sender ausgeschlossen.

Naidoo war in der Vergangenheit immer wieder mit kruden Verschwörungstheorien negativ aufgefallen. Mitte März beendete daher auch RTL die Zusammenarbeit mit dem Ex-DSDS-Juroren. Bei „Sing meinen Song“ war der 48-Jährige in den ersten drei Staffeln bis 2017 als Moderator tätig. 

Auch seinen Job als DSDS-Juror musste Xavier Naidoo wegen kruder Verschwörungstheorien aufgeben. 

Xavier-Naidoo-Auftritt bei „Sing meinen Song“: VOX-Zuschauer verärgert

Im Best of „Die lustigsten Momente“ war zwar kein Song von Naidoo zu sehen oder zu hören, aber insgesamt acht Mal kam der gebürtige Mannheimer in Gesprächen, Moderationen oder Einblendungen vor. 

Auch im Netz sorgte dieses Vorgehen von VOX für Stirnrunzeln. Die Palette der Kommentare reichte von „Kann man Naidoo da nicht rausschneiden?“ bis „Ich gucke heute nicht. Ich habe keine Lust auf Naidoo“. Eine Userin kritisierte ganz direkt, dass VOX dem Musiker wieder eine Bühne biete. 

VOX entschied sich wohl kurzfristig für ein Best-of von „Sing meinen Song“. Eigentlich sollte die sechste Folge mit Liedern der Sängerin LEA laufen. Stattdessen entschied sich der TV-Sender dem DFB-Pokalspiel 1. FC Saarbrücken gegen Bayer 04 Leverkusen in der ARD quotentechnisch aus dem Weg zu gehen.  

Zwischen zwei der „Sing meinen Song“-Interpreten soll es in der letzte Folge geknistert haben: Sind sie etwa mehr als nur gute Freunde?

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Quelle: tz

Rubriklistenbild: © picture alliance/Kl aus-Dietmar Gabbert/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Tagesschau-Sprecherin Linda Zervakis verpennt Live-Auftritt im ZDF - das steckt hinter dem Fauxpas
Tagesschau-Sprecherin Linda Zervakis verpennt Live-Auftritt im ZDF - das steckt hinter dem Fauxpas
Nach besorgniserregendem Fernsehgarten-Auftritt äußert Andy Borg rührende Worte bei Carmen Nebel
Nach besorgniserregendem Fernsehgarten-Auftritt äußert Andy Borg rührende Worte bei Carmen Nebel
Helene Fischer und Florian Silbereisen: Jetzt brodelt die Gerüchteküche
Helene Fischer und Florian Silbereisen: Jetzt brodelt die Gerüchteküche
„Sommerhaus der Stars“ 2020: Bachelor-Paar fällt bei Zuschauern in Ungnade - Andrej und Jenny reagieren heftig
„Sommerhaus der Stars“ 2020: Bachelor-Paar fällt bei Zuschauern in Ungnade - Andrej und Jenny reagieren heftig

Kommentare