"Mit Jubel in die Hölle"

ZDF-Doku: Soldatenschicksale - 100 Jahre danach

+
Der Münchner Leutnant Kurt Hopffer (Philipp Quest).

München - Am Dienstag zeigt das ZDF die Doku "Mit Jubel in die Hölle". Noch nach 100 Jahren wirken die Schauplätze des Ersten Weltkriegs beklemmend, die Spuren der Schlachten lassen die Leiden der Opfer erahnen.

„Unsere Stimmung ist glänzend, ernst und weihevoll; es ist doch etwas Eigenartiges, wenn man so nahe an dem Tode steht.“ Bewegende Worte aus dem achtbändigen Kriegstagebuch des jungen Münchner Offiziers Kurt Hopffer, der sich auf den Schlachtfeldern des Ersten Weltkriegs als Held erweisen wollte. Hopffer starb am 1. Juni 1916 bei Verdun. „Heute ist Himmelfahrt“ war sein letzter Eintrag ins Tagebuch – eine der persönlichen Aufzeichnungen von drei Soldaten, die als Grundlage für die ZDF-Doku Mit Jubel in die Hölle von Stefan Brauburger und Stefan Mausbach dienen.

Noch nach 100 Jahren wirken die historischen Kriegsschauplätze beklemmend, die Spuren der Schlachten lassen die Leiden der Opfer erahnen. 15 Millionen Tote und 20 Millionen Verwundete wurden gezählt. Die Tagebücher und Briefe von drei deutschen Soldaten und ihren Angehörigen verleihen den Soldatenschicksalen von damals Gesicht und Stimme. Die szenische Dokumentation zeichnet ein Bild des Kriegsinfernos „von unten“, wenn sie die persönlichen Erfahrungen im zermürbenden Stellungskampf und das Schicksal der Familien zu Hause beschreibt.

Neben dem Münchner Offizier Kurt Hopffer kommen im Film der 18-jährige Peter Kollwitz, Sohn der Bildhauerin Käthe Kollwitz, sowie der einzige Überlebende, der Münchner Jurist Karl Rosner, zu Wort, für den der Krieg von Anfang an ein „sinnloses Gemetzel“ und ein Albtraum war.

Mit Jubel in die Hölle bildet den Auftakt einer Reihe von Programmschwerpunkten, die das ZDF zum hundertsten Jahrestag des Kriegsausbruchs setzt.

„Mit Jubel in die Hölle“, Dienstag, 20.15 Uhr, ZDF

Quelle: tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Moderatorin Andrea Kiewel leistet sich schmutzige Anspielung im ZDF-Fernsehgarten
Moderatorin Andrea Kiewel leistet sich schmutzige Anspielung im ZDF-Fernsehgarten
US-Schauspielerin gestorben - Die Serie, in der sie mitspielte, ist sehr bekannt
US-Schauspielerin gestorben - Die Serie, in der sie mitspielte, ist sehr bekannt
The Voice of Germany: „Halt die Schnauze“ - befremdliche Szene zwischen Mark Forster und Sido
The Voice of Germany: „Halt die Schnauze“ - befremdliche Szene zwischen Mark Forster und Sido
RTL II gibt es so nicht mehr! Gravierende Veränderung bei TV-Sender
RTL II gibt es so nicht mehr! Gravierende Veränderung bei TV-Sender

Kommentare