Ressortarchiv: Lokales

Kaum noch Hoffnung

Kaum noch Hoffnung

Während sich beim Thema Windkraftanlagen noch eine stattliche Zahl von Bürgern zusammen gefunden hatte und  recht konzentriert den Ausführungen lauschte (siehe eigener Bericht unten), war der nächste Punkt der Tagesordnung scheinbar unterhalb der allgemeinen Interes- ses angesiedelt. Schlagartig leerte sich der Saal und die Gemeinderäte waren fast unter sich als es wieder einmal um das Isnyer Krankenhaus ging. Dabei wäre es wichtig gewesen in dieser Phase Solidarität und Rückdeckung zu zeigen, aber die Isnyer haben ihr Krankenhaus scheinbar schon abgeschrieben.
Kaum noch Hoffnung
Den Finanzbedarf verschleiert?

Den Finanzbedarf verschleiert?

Landsberg – Über Jahre hinweg ist in Landsberg offensichtlich mit unrealistischen Haushaltsansätzen gearbeitet und der tatsächliche Finanzbedarf verschleiert worden.  Nur so ist zu erklären, dass die Stadt inzwischen auf Kassenkrediten in Höhe von 16,4 Millionen Euro sitzt.
Den Finanzbedarf verschleiert?
Plattln und Drahn im Huosigau

Plattln und Drahn im Huosigau

Dießen
Plattln und Drahn im Huosigau
Beim Drahn und Plattln abgeräumt

Beim Drahn und Plattln abgeräumt

Dießen – Beim diesjährigen Wertungsplatteln und Dirndldrahn in der Steinebacher Turnhalle hat der Heimat- und Trachtenverein D’Ammertaler Dießen viele Preise abgeräumt. In fünf von sieben Altersklassen erreichten die Aktiven vom Ausrichter Dießen selbst die oberste Stufe des Siegerpodestes.
Beim Drahn und Plattln abgeräumt

Maschinenring entsorgt Folien und "BigBags"

Auch in diesem Jahr sammelt der Maschinenring wieder landwirtschaftlich genutzte Folien und sogenannte "BigBags" ein. Die Folien werden den Vorschriften gemäß entsorgt und einer Wiederverwertung zugeführt. Termine und Infos finden Sie hier.
Maschinenring entsorgt Folien und "BigBags"
»Der Bedarf besteht«

»Der Bedarf besteht«

Kempten – Knapp ein halbes Jahr nach der offiziellen Eröffnung des „Treffpunkt Im Oberösch“ konnte Norbert Bauschmid von der BSG, Verwalter und „Kümmerer“ der neuen Begegnungsstätte, eine durchweg positive Bilanz für die „angesagte Location“ verkünden.
»Der Bedarf besteht«
In Weilheim steigen die Wasserkosten

In Weilheim steigen die Wasserkosten

Weilheim – Für ihre Wasser-, Abwasser- und Zählergebühren müssen die Weilheimer ab Januar 2013 tiefer in die Taschen greifen. Die Stadtwerke begründen den Anstieg damit, dass das kosten- deckende Betreiben der Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung sonst nicht mehr möglich ist.
In Weilheim steigen die Wasserkosten
Zwei Gründe zum Feiern

Zwei Gründe zum Feiern

Isny – Der Neubau des Pflegebereiches in der Sonnenhalde mit 75 vollstationären Plätzen ist zwar schon einige Zeit in Betrieb und auch die 27 Seniorenwohnungen sind schon fast alle vermietet, die offizielle Einweihung stand allerdings noch immer aus. Mit der Amtseinführung der neuen Hausdirektorin Katja Hoffmann fand die Evangelische Heimstiftung jetzt einen guten Grund, um den Festakt zu zelebrieren.
Zwei Gründe zum Feiern
Babys der Woche in den Kliniken Weilheim und Schongau

Babys der Woche in den Kliniken Weilheim und Schongau

Weilheim/Schongau – In dieser Rubrik veröffentlichen wir regelmäßig neue Erdenbürger, die in den Kliniken Schongau und Weilheim das Licht der Welt erblickt haben.
Babys der Woche in den Kliniken Weilheim und Schongau
2500 Medien auf Abruf

2500 Medien auf Abruf

Fürstenfeldbruck – Bürgermeister und Büchereileiter/innen aus neun Kommunen trafen sich in FFB bei Bibliotheksleiterin Diana Rupprecht. Durch die vernetzte Digitale Bibliothek kann man  gemeinsam 2 500 digitale Medien nutzen.
2500 Medien auf Abruf
Pro Integration

Pro Integration

Augsburg/Kempten – Das Haus International erhielt vorvergangenen Dienstag in einer Feierstunde im Rokokosaal der Regierung von Schwaben den diesjährigen Schwäbischen Integrationspreis.
Pro Integration
Bald zwei Spuren am Dachser-Kreisel?

Bald zwei Spuren am Dachser-Kreisel?

Kempten – Der Ausbau des Dachser-Kreisverkehrs in der Memminger Straße zu einem zweispurigen „Turbokreisel“ wird immer wahrscheinlicher: Bei zwei Gegenstimmen hat der Verkehrsausschuss am  Montagabend vergangener Woche entsprechende Pläne des Tiefbauamts für gut befunden. Hintergrund ist die Erschließung des Neubaugebiets Halde-Nord und die dadurch zu erwartende Mehrbelastung durch Autos. Im Rahmen eines städtebaulichen Wettbewerbs sollen nun konkrete Vorschläge und Planungen ausgearbeitet werden. „Wir dürfen nicht zu kurz springen“, warnte Bürgermeister Josef Mayr (CSU). „Wir müssen eine Lösung für die nächsten 20 bis 30 Jahre bekommen.“
Bald zwei Spuren am Dachser-Kreisel?
750 Jahre Fürstenfeld

750 Jahre Fürstenfeld

Fürstenfeldbruck  - Einst wurde das Areal als Sühnekloster von Herzog Ludewig dem Strengen gegründet, der in rasender Eifersucht seine unschuldige Gattin enthauptete.
750 Jahre Fürstenfeld
»Bewusste Falschinformation!«

»Bewusste Falschinformation!«

Landsberg – Weiterer Standort für das geplante Kulturbüro: Edmund Epple, Inhaber von „Discy – Musik, Buch, Film“, hat der Stadt einen Teil seines Ladens am Peter-Dörfler-Weg angeboten. Zuvor warfen SPD und BAL dem Oberbürgermeister "bewusste Falschinformation" vor.
»Bewusste Falschinformation!«
Landsberg hilft Landsberg

Landsberg hilft Landsberg

Landsberg – Eigentlich war es nur eine spontane Idee: das Landsberger Gesangsensemble Selected wollte zu Weihnachten etwas anderes als ein klassisches Benefizkonzert veranstalten, vielleicht mit anderen Bands gemeinsam. Die Resonanz war überwältigend: außer Selected sind nun 14 Musikgruppen dabei, die dank der Unterstützung der Stadt Landsberg an vier Locations spielen werden – alles für den guten Zweck.
Landsberg hilft Landsberg
Zur Weltmeisterschaft

Zur Weltmeisterschaft

Mammendorf - Für die Weltmeisterschaft im Schuhplatteln im Allgäu 2013 hat sich zum 3. Mal Sebastian Eberle von D'Moasawinkler Mammendorf qualifiziert.
Zur Weltmeisterschaft

Konzept für historischen Bahnhof Starnberg

Starnberg – Das denkmalgeschützte Bahnhofsgebäude am See soll künftig überwiegend öffentlich genutzt werden können. Für die Tourist-Information ist jedoch kein Platz.
Konzept für historischen Bahnhof Starnberg
Neuer Chef im Jobcenter Landsberg

Neuer Chef im Jobcenter Landsberg

Landsberg – Nach drei Jahren an der Spitze des Jobcenters Landsberg ist Hans Nebauer in der vergangenen Woche in den Ruhestand verabschiedet worden. Der 65-Jährige hatte zunächst als „Fallmanager“, dann als Teamleiter und schließlich als Geschäftsführer in der Behörde gearbeitet. Bei der Abschiedsfeier im Landratsamt wurde Norbert Mack als Nachfolger Nebauers vorgestellt.
Neuer Chef im Jobcenter Landsberg
Bayerns bester Schulsanitätsdienst

Bayerns bester Schulsanitätsdienst

Kaufering – Beim ersten Schulsanitätsdienstwettbewerb der fünf bayerischen Hilfsorganisationen in Burgbernheim (Mittelfranken) hat die Gruppe der Realschule Kaufering den 1. Platz belegt. Voller Stolz nahm die junge Truppe den Pokal von Erich Matthis, Geschäftsführer des Arbeiter-Samariter-Bundes Bad Windsheim, entgegen. „Das ist Wahnsinn, ich kann es immer noch nicht glauben“, jubelt ein Teilnehmer der Siegergruppe.
Bayerns bester Schulsanitätsdienst
Dießener Rettungswache feiert 90-Jähriges

Dießener Rettungswache feiert 90-Jähriges

Dießen – Viele Menschen haben sich schon seit Langem darauf gefreut: Mit einem großen Fest- und Ehrenabend feierte die Rettungswache Dießen (BRK) am Samstagabend im Traidcasten ihr 90-jähriges Bestehen. Für den beschwingten musikalischen Rahmen sorgte Musikschulleiter Thomas Schmidt mit seiner Band.
Dießener Rettungswache feiert 90-Jähriges
Der Rohbau steht

Der Rohbau steht

Kempten – Fast schon Stammgäste sind OB Dr. Ulrich Netzer (CSU), die Mitglieder des Schulausschusses und die Mitarbeiter des städtischen Jugend-, Schul- und Sozialreferats an der Grundschule an der Sutt. Bereits zum siebten Mal trafen sie sich zusammen mit den Verantwortlichen der Schule zu einem Spatenstich, Richtfest bzw. einer Einweihung in der Kronenstraße. Am Mittwochnachmittag wurde das Richtfest für den Neubau der Sporthalle gefeiert.
Der Rohbau steht
Im Schorenmoos bahnt sich eine Kompromisslösung an

Im Schorenmoos bahnt sich eine Kompromisslösung an

Dietmannsried – Beim Streit um die geplante Renaturierung des Schorenmooses konnte die Initiative „Schorenmoos-Allianz“, die gegen das Projekt in seiner derzeitigen Form ist, jetzt einen ersten Etappensieg verbuchen: Forstamtsdirektor Dr. Ulrich Sauter versprach im Rahmen einer Infoveranstaltung einen Aufschub der Maßnahmen sowie die künftige Einbeziehung von Vertretern der Initiative in die Planungen.
Im Schorenmoos bahnt sich eine Kompromisslösung an
Ein Jahr nach der Entscheidung

Ein Jahr nach der Entscheidung

Ein Jahr nach der Standortentscheidung zogen Stadt, Bundeswehr und politische Mandatsträger in Kaufbeuren Bilanz. Vieles wurde inzwischen thematisiert, doch große Entscheidungen sind noch nicht gefallen…
Ein Jahr nach der Entscheidung
Glauben anders erleben

Glauben anders erleben

Durach – Die Mitmachausstellung „Himmelwärts wachsen“ lud beim Glaubensfest in Durach große und kleine Besucher zu einer Auseinandersetzung mit eigenen Glaubenseinstellungen ein. Dabei widmete sich jede der acht Stationen, die in der Mittelschule Durach, dem Pfarr- und Vereinsheim, sowie dem Kinderhaus St. Theresia aufgebaut waren, einer eigenen Thematik.
Glauben anders erleben
Großer Ehrenabend

Großer Ehrenabend

Großer Ehrenabend
Ein Abend der Anerkennung

Ein Abend der Anerkennung

Landkreis/Marktoberdorf – Der Landkreis Ostallgäu ehrte 500 Ehrenamtliche in Rahmen einer großen Veranstaltung: Sie bekamen die neue „Ehrenamtskarte“ des Landkreises Ostallgäu aus den Händen von Landrat Johann Fleschhut überreicht.
Ein Abend der Anerkennung

Kommt Geriatrie nach Obergünzburg?

Ostallgäu/Füssen – Die geriatrische Abteilung am Füssener Krankenhaus wird wohl nach Obergünzburg verlegt. Das war aus der Füssener Stadtratssitzung zu hören. Marktoberdorf ist als neuer Standort der Abteilung offenbar vom Tisch.
Kommt Geriatrie nach Obergünzburg?
Gäste fahren kostenlos Bus und Bahn

Gäste fahren kostenlos Bus und Bahn

Ostallgäu – Ab Dezember können die Gäste im südlichen Ostallgäu umsonst den öffentlichen Nahverkehr benutzen. Bei einer kurzen Busfahrt unterzeichneten Landrat Johann Fleschhut, die Bürgermeister der beteiligen Kommunen sowie Vertreter der Busunternehmen sowie der deutschen Bahn  die Übereinkunft.
Gäste fahren kostenlos Bus und Bahn
"Ausnahmsweise…"

"Ausnahmsweise…"

Kaufbeuren – Die Diskussion um eine Außenstelle der Hochschule Kempten in Kaufbeuren wird konkreter. Demnach hat jetzt auch Wissenschaftsminister Dr. Wolfgang Heubisch (FDP) seine Unterstützung für das Vorhaben zugesagt.
"Ausnahmsweise…"
Omammamia im Olympia

Omammamia im Olympia

Landsberg – Ein Hauch von Hollywood am Lech: der Abspann ist zu Ende, tosender Applaus, im Halbdunkel sucht sich eine ältere Dame mit wallendem Rock und langem braunen Pferdeschwanz den Weg zur Bühne, begleitet von Kameras. Fast wirkt sie ein bisschen aufgeregt, dann nimmt sie das Mikro und berichtet charmant, natürlich und witzig von den Dreharbeiten – Marianne Sägebrecht.
Omammamia im Olympia
Sägebrecht präsentiert Omammamia

Sägebrecht präsentiert Omammamia

Landsberg
Sägebrecht präsentiert Omammamia
Gelungener Start

Gelungener Start

Kempten – Noch ließ es sich am Montag beim Richtfest der Volksschule (VS) Kottern/Eich nur erahnen, wie das neue Schulgebäude bei seiner Fertigstellung im Sommer 2013 wirklich ausschauen wird. Insbesondere die bauliche Besonderheit eines Allwettersportplatzes auf dem Dach der neuen Sporthalle lässt den Betrachter gespannt warten, wie sich alle Komponenten des Gebäudekomplexes zur Fertigstellung im kommenden Jahr zusammen darstellen werden.
Gelungener Start
Der Verkehr muss draußen bleiben

Der Verkehr muss draußen bleiben

Kempten – Die nördliche Bahnhofstraße bleibt bis auf weiteres für den Verkehr gesperrt und somit Fußgängerzone. Darauf einigte sich der Verkehrsausschuss am Montag einhellig. Ausnahmen gelten versuchsweise für Linienbusse und den Lieferverkehr. Allerdings besitzt der Beschluss nur solange Gültigkeit, bis die Ergebnisse für einen Gesamtverkehrsplan vorliegen. Das wird aber wohl nicht vor 2014 sein. Erst dann soll endgültig entschieden werden, ob die Bahnhofstraße-Nord tatsächlich dauerhaft als Fußgängerzone ausgewiesen wird. „Diese Lösung ist ganz vernünftig“, stieß der Vorschlag nicht nur bei Thomas Hartmann (Grüne) auf Zustimmung.
Der Verkehr muss draußen bleiben
Gauwettkampf im Turnen: Schongau überzeugt

Gauwettkampf im Turnen: Schongau überzeugt

Gauwettkampf im Turnen: Schongau überzeugt
Königstraße wird ausgebaut

Königstraße wird ausgebaut

Kempten – Einen umfangreichen Maßnahmenkatalog zum Ausbau der Königstraße stellte Tiefbauamtsleiter Markus Wiedemann am vorvergangenen Montagabend im  Verkehrsausschuss vor. Nach den Vorstellungen der Bauverwaltung soll die Straße für alle Verkehrsteilnehmer besser nutzbar werden. Wann konkret mit den Arbeiten begonnen wird, hängt jedoch auch von der weiteren Entwicklung auf dem Brauhaus-Gelände ab. In die soge- nannte Ausführungsplanung wolle man aber bereits im kommenden Jahr einsteigen, kündigte Wiedemann an.
Königstraße wird ausgebaut
Stadträte segnen Vereinbarung ab

Stadträte segnen Vereinbarung ab

Kaufbeuren – „Es ist auch ein Signal an die Mitarbeiter des Klinikverbunds Ostallgäu-Kaufbeuren, dass wir nach wie vor am Unternehmen festhalten“. Das erklärte OB Stefan Bosse, nachdem der Kaufbeurer Stadtrat am Dienstag einstimmig der Vereinbarung zwischen der Stadt und dem Landkreis zur Defizittragung  zugestimmt hat.
Stadträte segnen Vereinbarung ab
Der Heilige Florian steht Pate

Der Heilige Florian steht Pate

Puchheim – Brandeilig hatte es ein Baby in Puchheim: Die junge Mutter und ihr Ehemann hatten  am 26. 10.  am späten Abend einen Notruf abgesetzt.   Ersthelfer der Freiwilligen Feuerwehr Puchheim  betteten die Hochschwangere in letzter Minute auf die Rückbank des Transporters und  erlebten den ersten Schrei eines gesunden Jungen mit.
Der Heilige Florian steht Pate

Schongau: Ein City-Manager soll’s richten

Schongau – Nun ist es beschlossen: Schongau bekommt einen City-Manager und Wirtschaftsförderer. Nicht alle Stadträte zeigten sich davon allerdings begeistert.
Schongau: Ein City-Manager soll’s richten
Ein Landhotel für Weilheim?

Ein Landhotel für Weilheim?

Weilheim – 77 Hotelbetriebe mit insgesamt 3 200 Betten hat der Landkreis seinen Übernachtungsgästen zu bieten. Das Hotel Vollmann ist mit 41 Zimmern das einzige in der Kreisstadt. Weilheim, stellte Adnan Azrak von der beauftragten Beraterfirma aus Saarbrücken fest, geht durch das fehlende Angebot ein Potenzial von über zwei Millionen Euro verloren.
Ein Landhotel für Weilheim?
Unfall in Denklingen

Unfall in Denklingen

Unfall in Denklingen
SC FFB schwelgte im Glück

SC FFB schwelgte im Glück

Fürstenfeldbruck – Einmal gegen die beste Vereinsmannschaft in Deutschland zu spielen: Diesen Traum erfüllten sich die Bayernliga-Fußballer des SC Fürstenfeldbruck bei einem Freundschaftsspiel gegen den FC Bayern am 25.10.
SC FFB schwelgte im Glück
"Bürgerwind Pfaffenwinkel" kommt

"Bürgerwind Pfaffenwinkel" kommt

Peiting – Es ist ein Vorgehen, das Schule machen könnte: Die Gemeinden Peiting, Steingaden, Rottenbuch und Böbing arbeiten beim Thema Windkraft Hand in Hand – profitieren sollen die Bürger.
"Bürgerwind Pfaffenwinkel" kommt
Kostenloser Terminplaner für Familien

Kostenloser Terminplaner für Familien

Weilheim – Musikunterricht, Kinderturnen, Feiern im Come In: Auf die vielfältigen Angebote für Kinder und Jugendliche weist der „Weilheimer Familienkalender 2013“ hin, den das Familienbündnis herausgebracht hat.
Kostenloser Terminplaner für Familien
Schneechaos am Samstag: Drei schwere Unfälle mit sieben Verletzten und einer Toten

Schneechaos am Samstag: Drei schwere Unfälle mit sieben Verletzten und einer Toten

Landkreis - Drei schwere Unfälle haben sich bei beginnendem Wintereinbruch am vergangenen Samstag im Landkreis Landsberg ereignet. Insgesamt wurden sieben Menschen verletzt, eine 55-Jährige verstarb laut Polizeihauptkommissar Peter Kneipp noch an der Unfallstelle bei Denklingen.
Schneechaos am Samstag: Drei schwere Unfälle mit sieben Verletzten und einer Toten
Vorübergehende Unterbringung von Asylbewerbern in Erpfting – Breite Unterstützung

Vorübergehende Unterbringung von Asylbewerbern in Erpfting – Breite Unterstützung

Die Stadt Landsberg wird vorübergehend Asylbewerber in vier Sozialwohnungen in Erpfting unterbringen.
Vorübergehende Unterbringung von Asylbewerbern in Erpfting – Breite Unterstützung
Christkindlmarkt Oberammergau unterstützt heuer das SOS-Kinderzentrum

Christkindlmarkt Oberammergau unterstützt heuer das SOS-Kinderzentrum

Von
Christkindlmarkt Oberammergau unterstützt heuer das SOS-Kinderzentrum
Der ZDF-Psychiater kommt nach Garmisch

Der ZDF-Psychiater kommt nach Garmisch

Von
Der ZDF-Psychiater kommt nach Garmisch
Leonhardiritt zur malerisch gelegenen Kappel

Leonhardiritt zur malerisch gelegenen Kappel

Mit einem Pferderitt hinaus zur malerisch gelegenen Kappelkirche erbitten am letzten Sonntag im Oktober die Gläubigen aus Unterammergau den Segen für Menschen und Tiere. Die erste Wallfahrt dieser Art fand 1963 statt.
Leonhardiritt zur malerisch gelegenen Kappel
»Investition war überfällig«

»Investition war überfällig«

„Endlich Platz!!“ Mit diesem erleichterten Aufschrei hat die Grundschule Füssen-Schwangau am Dienstag zur Einweihung ihres neuen Anbaus eingeladen. Dafür versammelten sich neben einigen Stadträten, Bürgermeister Paul Iacob und Mitgliedern der Stadtverwaltung auch Eva Severa-Saile vom Schulamt Ostallgäu. Lieder und Musikstücke der Grundschüler, Reden, Gebete und Segnungen standen dann auf dem Programm.
»Investition war überfällig«
Blick auf Wissenschaft und Technik

Blick auf Wissenschaft und Technik

Rund 10.000 Besucher stürmten am Sonntag bei strahlendem Sonnenschein das Gelände des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen. Doch nicht nur an Wissenschaft und Technik interessierte Erwachsene standen am „Tag der offenen Tür“ an den diversen Instituten Schlange. Auch für den Nachwuchs war einiges geboten.
Blick auf Wissenschaft und Technik