Ressortarchiv: LOKALES

Sanft und temperamentvoll

Sanft und temperamentvoll

Füssen – Wenn man in der Vergangenheit schon einmal Zeuge der Darbietungen der Kammerphilharmonie Köln in der evangelischen Christuskirche gewesen war, überrascht es einen nicht, dass viele Besucher zum jüngsten Auftritt der sieben Musiker am Samstagabend gekommen waren.
Sanft und temperamentvoll
Platz für Kinder nun zentraler

Platz für Kinder nun zentraler

Buchenberg – Ungewohnt durchbrechen Kinderstimmen und Gelächter die Stille in dem kleinen Waldstück an der Eschacher Straße im Oberallgäuer Buchenberg. Dort ist es dieser Tage lebendig geworden, überall wuseln Kinder beschäftigt umher.
Platz für Kinder nun zentraler
Breitband, Wasser und Straßenbau

Breitband, Wasser und Straßenbau

Eggenthal – Der Breitbandausbau, der in ganz Bayern vorangetrieben werden soll, sowie verschiedene Baumaßnahmen und die Verkeimung des Trinkwassers in Romatsried waren die Hauptthemen auf der jüngsten Sitzung des Gemeinderats in Eggenthal.
Breitband, Wasser und Straßenbau
Am Bauloch wird gewerkelt

Am Bauloch wird gewerkelt

Füssen – Am Bauloch zwischen der Luitpoldstraße und der Hinteren Gasse tut sich was: Das Gestrüpp und der Müll sind weg. Ein Bagger rollte jetzt an und schüttete das Gelände teilweise auf. Doch so schnell wird hier mit dem Wohnungsbau nicht zu rechnen sein, wiegelt Bauherr Alfred Möst ab.
Am Bauloch wird gewerkelt
Patient legt Brand am BKH

Patient legt Brand am BKH

Kaufbeuren – Erfolgreich verlief die Fahndung nach dem 32-jährigen Patienten, der einer schweren Brandstiftung verdächtig ist. Am Mittwochvormittag hatte ein Zimmerbrand am Bezirkskrankenhaus (BKH) Kaufbeuren zu einem Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungskräften geführt.
Patient legt Brand am BKH
»Danke, Herr Neuner!«

»Danke, Herr Neuner!«

Landsberg – Eiskübel die Zweite: Auch die Mitarbeiter des Landratsamtes, die genau wie der KREISBOTE von Oberbürgermeister Mathias Neuner für die Ice Bucket Challenge nominiert wurden traten am Freitag an. „Damit das Spenden weitergeht, nominieren wir die Gemeinden Kaufering, Penzing und Geltendorf“, verkündete der stellvertretende Landrat Peter Ditsch, bevor er sich den randvollen Eimer über den Kopf schüttete.
»Danke, Herr Neuner!«
Gedenken an die Opfer des Olympia-Attentats am 5. 9. 11 Uhr, Fliegerhorst

Gedenken an die Opfer des Olympia-Attentats am 5. 9. 11 Uhr, Fliegerhorst

Fürstenfeldbruck – Der Landkreis Fürstenfeldbruck gedenkt auch in diesem Jahr den Opfern und deren Angehörigen sowie den Überlebenden des Attentates auf die israelische Olympiamannschaft von 1972. Alle Mitbürgerinnen und Mitbürger sind herzlich eingeladen, am Freitag, 5. September 2014 um 11.00 Uhr, an der Gedenkstätte vor dem Haupttor des Fliegerhorstes in Fürstenfeldbruck mit  dabei zu sein.  Generalkonsul Dr. Dan Shaham wird bei der Gedenkveranstaltung am 5.9.2014 vor dem Haupttor des Fliegerhorstes  durch den Gesandten Yair Even (Politik Attaché), Botschaft des Staates Israel in Berlin,  vertreten.
Gedenken an die Opfer des Olympia-Attentats am 5. 9. 11 Uhr, Fliegerhorst
"Bewegen und Mitgestalten"

"Bewegen und Mitgestalten"

Oberstaufen – Nun ist er schon knapp 120 Tage im Amt, Oberstaufens neuer Erster Bürgermeister Martin Beckel. Ob und wie sich der Nachfolger des langjährigen Bürgermeisters Walter Grath schon eingelebt hat – wir haben nachgefragt.
"Bewegen und Mitgestalten"
»Horst« eiskalt

»Horst« eiskalt

Landsberg – Der Dank der KREISBOTEN-Redaktion gebührt dem Oberbürgermeister, denn Mathias Neuner hat sie für die Ice Bucket Challenge zugunsten ALS-Betroffener nominiert. Am Donnerstag wurde vor der Kulisse des Lechwehrs „eisgekübelt“, was in der Landsberger Facebook-Gemeinde auf überaus positives Echo stieß.
»Horst« eiskalt
Überraschende Wende bei den Umzugsplänen für die Stadtwerke?

Überraschende Wende bei den Umzugsplänen für die Stadtwerke?

Fürstenfeldbruck – Ziehen die Brucker Stadtwerke nun doch nicht in den Brucker Westen an die Cerveteristraße um und bleiben am alten Standort auf dem Gelände an der Aumühle? War also der Bürgerentscheid im Juli 2013 gar umsonst, mit dem sich die Bürger und Bürgerinnen der Kreisstadt im vergangenen Jahr mehrheitlich zwar gegen die Bebauung der sogenannten Hundewiese an der Cerveteristraße entschieden, letztlich aber dennoch verloren, weil sich nicht genügend Bürger an der Abstimmung beteiligt hatten.
Überraschende Wende bei den Umzugsplänen für die Stadtwerke?
Brucker CSU nach Verlust des OB-Sessels noch nicht aus Schockstarre erwacht?

Brucker CSU nach Verlust des OB-Sessels noch nicht aus Schockstarre erwacht?

Fürstenfeldbruck – Nach der verlorenen Stichwahl bei der Oberbürgermeister-Wahl und dem Verlust von vier Stadtratsmandaten scheint sich die Brucker CSU in einer Art Schockstarre zu befinden. Diesen Eindruck gewinnt man zumindest bei einem Blick auf die Homepage des Ortsverbandes. Der letzte Eintrag unter der Rubrik „Aktuell“ datiert vom 24. März 2014 und lädt zur Podiumsdiskussion zur OB-Stichwahl der SZ ein.
Brucker CSU nach Verlust des OB-Sessels noch nicht aus Schockstarre erwacht?
Neuer Polizeichef für das Allgäu

Neuer Polizeichef für das Allgäu

Pfronten – Ein Pfrontener ist der neue Präsident der Allgäuer Polizei: Ab Montag führt Werner Strößner das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West. Er folgt auf Hans-Jürgen Memel, der in den Ruhestand geht und gstern von Innenminister Jürgen Herrmann in der Kemptener Residenz verabschiedet wurde.
Neuer Polizeichef für das Allgäu
"Die Menschen brauchen Struktur"

"Die Menschen brauchen Struktur"

Sonthofen – Seit vergangenen Mittwoch sind 15 Asylbewerber aus Eritrea in der Grüntenkaserne untergebracht. In Teilen der Bevölkerung löste die Situation Unmut und Ängste aus. In einer Informationsveranstaltung zu der mehr als 300 Menschen kamen, klärten Stadt, Landkreis, Caritas und Diakonie am Dienstag über die aktuelle Lage auf.
"Die Menschen brauchen Struktur"
20 Jahre im Zeichen der Kinder

20 Jahre im Zeichen der Kinder

Peiting – Ginge es nach Tamara und Martina, dürften die Ferien nie zu Ende gehen. Am vergangenen Samstag konnten sich die jungen Mädels künstlerisch so richtig austoben, quasi machen, was sie wollen. Und nicht,was der Lehrer vorgibt. Nur eines sollte das Bild, das die zwei zusammen mit weiteren Peitinger Kindern malten, am Ende zeigen: dass das Peitinger Ferienprogramm heuer 20 Jahre alt wird.
20 Jahre im Zeichen der Kinder
Poetisch: »Ophelias Schattentheater«

Poetisch: »Ophelias Schattentheater«

GAP – Die erste Premiere des diesjährigen Kultursommers wurde mit großem Applaus im Michael-Ende-Kurpark gefeiert. Im Mittelpunkt des „Schattentheaters“ – eine zu Herzen gehende Geschichte, die Michael Ende eigentlich für Kinder geschrieben hat – steht das alte Fräulein Ophelia. Sie war Souffleuse am Theater und flüsterte Schauspielern Stichworte zu, damit diese im Text nicht stecken blieben.
Poetisch: »Ophelias Schattentheater«
Kiechle übernimmt Vorsitz

Kiechle übernimmt Vorsitz

Kempten – Nach den Kommunalwahlen im März ergaben sich nun Änderungen im Aufsichtsgremium, der Sparkasse Allgäu: dem Verwaltungsrat. Die Versammlung der Eigentümer (Zweckverband Sparkasse Allgäu) hat aus ihrer Mitte den Verwaltungsrat neu gewählt.
Kiechle übernimmt Vorsitz
»Äußerst unangenehm«

»Äußerst unangenehm«

Füssen – Bereits zum dritten Mal in diesem Monat mussten am Mittwochmorgen Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zum Heilig-Geist-Spital ausrücken – und unverrichteter Dinge wieder abrücken. Denn drei Mal waren die Einsatzkräfte einem so genannten Täuschungsalarm aufgesessen.
»Äußerst unangenehm«
Maut, Breitband und Straßenbau

Maut, Breitband und Straßenbau

Weilheim – Informationen zur geplanten Maut, zur Breitbandversorgung und zu geforderten Umgehungsstra- ßen waren kürzlich bei einem Empfang der CSU im Biergarten der Waldwirtschaft am Gögerl gefragte Themen.
Maut, Breitband und Straßenbau
Autoverbot auf Staatsstraße?

Autoverbot auf Staatsstraße?

Fischen/Pähl – Ein Radweg zwischen Fischen und Dießen soll her. Das wird vehement seitens vieler Radfahrer gefordert. Doch Naturschützer sehen Tiere und Pflanzen durch die angestrebte Lösung an der Birkenallee bedroht. Der Pähler Bürgermeister Werner Grünbauer wehrt sich in einem Schreiben nun gegen diese Aussagen.
Autoverbot auf Staatsstraße?
Qualifizierung bringt's

Qualifizierung bringt's

Allgäu - Stabile Verhältnisse auf dem Arbeitsmarkt im Allgäu – das signalisiert die Arbeitslosenquote von drei Prozent im Juli. Denn bereits im Juni wurde dieser Wert erreicht und auch im Vorjahr gab es mit 2,9 Prozent ein ähnlich günstiges Ergebnis.
Qualifizierung bringt's
Bald wird wieder gebaut

Bald wird wieder gebaut

Kempten – Ab Mitte September wird auf der Baustelle der Ritter & Kyburz GbR in der Bahnhofstraße/Ecke Mozartstraße – dem so genannten „großen Loch“ – wieder gebaut, allerdings nicht von den beiden Eigentümern Richard C. Ritter und Peter Kyburz, sondern im Auftrag von Zwangsverwalter Thomas Feß aus Neu-Ulm. Seine Angebote, selbst gestaltend auf die konkrete Bauausführung Einfluss zu nehmen, nehmen die Schweizer Investoren nicht wahr. Das teilte die Stadt am Freitag mit.
Bald wird wieder gebaut
Polizist packt Kornnatter am Kragen

Polizist packt Kornnatter am Kragen

Obermeitingen – Ein in hiesigen Breitengraden recht ungewöhnliches Tier hat gestern ein Spaziergänger zwischen Obermeitingen und der gleichnamigen Kolonie entdeckt. Auf einer Wiese lag im Gras eine Kornnatter. Wie sie dorthin kam, ist bislang nicht geklärt.
Polizist packt Kornnatter am Kragen
Zwei unbekannte Trickbetrüger verfrachteten 91-jähriges Opfer per Auto zum Geldabheben

Zwei unbekannte Trickbetrüger verfrachteten 91-jähriges Opfer per Auto zum Geldabheben

Alling/Germering – Mit einem besonders dreisten Trickbetrug zu Lasten einer 91-jährigen Seniorin aus Alling, befasst sich die Polizei in Germering: Die 53-jährige Tochter erstattete  zusammen mit der geschädigten Mutter eine Anzeige, nachdem zwei unbekannte Männer am 26. August 2014  bei ihrer Mutter in der Wohnung erschienen waren, Geld forderten und sie kurzerhand in ihrem Auto zur Bank nach Gilching fuhren. Dort musste die geistig nicht mehr so bewegliche Frau 2000 Euro von ihrem Konto abheben und die Summe sofort den Betrügern übergeben, die draußen vor der Bank gewartet hatten. Am Tag darauf erschienen die Täter erneut und zwangen die Seniorin erneut Geld abzuheben, offenbar entnahmen sie sogar einen Schein aus der Geldbörse des Opfers. Insgesamt entstand ein Schaden von 5000 Euro.
Zwei unbekannte Trickbetrüger verfrachteten 91-jähriges Opfer per Auto zum Geldabheben
Kellner wird zum Schauspieler

Kellner wird zum Schauspieler

Hopfen – Wenn in der Region eine Theaterpremiere gefeiert wird, sonnen sich keine professionellen Schauspieler im Beifall. Beim Bauern- und Volkstheater steht die Spielfreude im Vordergrund. So probieren sich Akteure unterschiedlichster Berufe hier aus. Jüngst sind das viele aus der Gastronomie.
Kellner wird zum Schauspieler
St.-Mang-Kirche wurde zur St.-Klang-Kirche

St.-Mang-Kirche wurde zur St.-Klang-Kirche

Kempten – Am Freitagabend verwandelte sich die St.-Mang-Kirche für anderthalb Stunden in eine St.-Klang-Kirche. Der Grund dafür waren 14 junge stimmgewaltige Männer aus dem sächsischen Dresden. Das Ensemble mit dem Namen „Stimmwerk/13“ zog die rund 500 Zuhörer regelrecht in seinen Bann.
St.-Mang-Kirche wurde zur St.-Klang-Kirche
Belohnung für  einen Zeugen vom Verein "Bürger und Polizei"

Belohnung für  einen Zeugen vom Verein "Bürger und Polizei"

Olching - Für seinen Einsatz, der  zur Aufklärung eines Delikts  führte, wurde der Olchinger O. Thies mit einem Gutschein in Höhe von 100 Euro belohnt. Das Geld stiftete der "Verein Bürger und Polizei". Der Dienststellenleiter der PI Olching, KOK Josef Petzenhauser, übergab den Gutschein eines Fahrradgeschäfts.
Belohnung für  einen Zeugen vom Verein "Bürger und Polizei"
"Baukultur kein reiner Selbstzweck"

"Baukultur kein reiner Selbstzweck"

Kaufbeuren – „Die Qualität der gebauten Umwelt für unseren täglichen Gebrauch zu steigern, dies ist das Hauptziel unserer Bemühungen. Denn Baukultur ist nicht reiner Selbstzweck“, so Franz Georg Schröck, der 1. Vorsitzende vom Architekturforum Allgäu anlässlich der Eröffnung der Wanderausstellung „Baupreis 2013“, die kürzlich in Kaufbeuren stattfand.
"Baukultur kein reiner Selbstzweck"
Ein kleiner "Kurpark"

Ein kleiner "Kurpark"

Ofterschwang – Einen kleinen „Kurpark“ hat sich die Gemeinde Ofterschwang im Zuge der „einfachen Dorferneuerung“ geschaffen. Dabei zeigte sich Bürgermeister Alois Ried einmal mehr von seiner an der Praxis orientierten Arbeitsweise. Jetzt konnte der Dorfplatz wie aus dem Bilderbuch eingeweiht und der Bestimmung übergeben werden.
Ein kleiner "Kurpark"
Tagesmütter bieten familiäre Betreuungsstrukturen

Tagesmütter bieten familiäre Betreuungsstrukturen

Landsberg – Die Schließung der Kinderkrippe „Wichtelgarten“ hat ihre Wellen sogar bis nach München geschlagen. Fünf ehemalige „Wichtelgarten“-Kinder sind laut Rosa Hochschwarzer, Geschäftsführerin von „Frau und Beruf“, zu der auch das Kinderbüro Landsberg gehört, nun bei Tagesmüttern untergekommen. Das zeige vor allem „das Engagement und die Flexibilität der Tagesmütter“, so Hochschwarzer. Was jedoch viele nicht wissen: Tagesmütter sind in fast allen Punkten mit Kinderkrippen gleichgestellt – und damit eine echte Alternative.
Tagesmütter bieten familiäre Betreuungsstrukturen
Das Ebola-Virus breitet sich aus

Das Ebola-Virus breitet sich aus

Fürstenfeldbruck – Das Ebola-Virus breitet sich trotz alle internationaler Bemühungen immer weiter auf dem afrikanischen Kontinent aus: Nach Krankheitsfällen in Liberia und den Nachbarländern Sierra Leone, Guinea und Nigeria wurden  nun auch aus dem Kongo erste Ebola-Tote gemeldet. Ein Patient wird in Hamburg behandelt.  „Es ist eine Katastrophe, die von Tag zu Tag schlimmer wird“, beschreibt Thomas Böhner, Krankenpfleger/ Rettungssanitäter  und  Vorsitzender des Vereins "Help Liberia - Kpon Ma e.V." aus Grafrath die Lage in Liberia. „Jeden Tag kommen zehn bis 15 neue Ebola-Fälle hinzu.“
Das Ebola-Virus breitet sich aus
Eine Spazierfahrt in einem Oldtimer

Eine Spazierfahrt in einem Oldtimer

Fürstenfeld – Die Oldtimer-Tage ziehen seit 2005 jedes Jahr bis zu 12 000 Gäste an, davon über 1000 mit eigenen historischen Fahrzeugen. Die Veranstaltung findet am 20./ 21. September im Veranstaltungsforum Fürstenfeld auf dem ehemaligen Klostergelände statt.
Eine Spazierfahrt in einem Oldtimer
Die Feuerwehr beißt sich durch

Die Feuerwehr beißt sich durch

Landsberg – Der Einsatz von Carbonfasern im Auto ist eine neue Herausforderung auch für Werkstätten und Rettungskräfte. Ein Versuch des ADAC am Technikzentrum in Landsberg, sich mit Rettungsscheren- und Spreizern durch die leichten und strapazierfähigen Fasern vorzukämpfen, verlief erfolgreich.
Die Feuerwehr beißt sich durch
38 Zimmer für Flüchtlinge

38 Zimmer für Flüchtlinge

Böbing/Rottenbuch – 80 Asylbewerber sollen in der Rottenbucher Ammermühle untergebracht werden. Zunächst jedenfalls. Böbings Bürgermeister Peter Erhard sieht in der Unterbringung der Flüchtlinge eine Herausforderung, die gemeinsam geschafft werden kann. Dagegen lehnt Rottenbuchs Gemeinderat dies kategorisch ab, weil er damit die Gemeinde mit knapp 1800 Einwohnern überfordert sieht.
38 Zimmer für Flüchtlinge
Festtag für den Naturpark

Festtag für den Naturpark

Elmen – Der Sonntag war ein Festtag für den Naturpark „Tiroler Lechtal“: Mit der Einweihung des Naturparkhaus „Klimmbrücke“ ging ein eine fast zehnjährige Odyssee um Planung und Standort zu Ende. Besucher konnten nicht nur das Hauses, sondern auch die Außenanlage begutachten.
Festtag für den Naturpark
Der etwas andere Kuhstall

Der etwas andere Kuhstall

Der etwas andere Kuhstall
Die Wellness-Oase für Kühe

Die Wellness-Oase für Kühe

Schöffelding – Peter Kaindl möchte, dass es seinen Mitarbeitern gut geht. Sie sollen sich in seinem Betrieb rundum wohlfühlen. Dafür hat er investiert. Jeden Morgen, wenn Kaindl zur Arbeit kommt, blickt er nun in 80 zufriedene Augenpaare. Diese Augen gehören Milchkühen. Peter Kaindl ist Landwirt – und er hat seinen Stall in eine wahre Wellness-Oase für Kühe verwandelt.
Die Wellness-Oase für Kühe
Echte Teamarbeit

Echte Teamarbeit

Germaringen/Kaufbeuren – Ayla von der Buronstadt heißt die deutsche Schäferhündin mit vollem Namen und hat dem alten Stadtnamen Kaufbeurens alle Ehre gemacht: Mit ihrem Herrchen, dem erst 15-jährigen Hundeführer Alexander Posselt aus Germaringen, gewann Ayla jüngst die deutsche Jugendmeisterschaft der Schutzhunde.
Echte Teamarbeit
Juwelen im Strausbergmoos

Juwelen im Strausbergmoos

Sonthofen – Einen eigenen Eindruck, was mit den Mitteln des Freistaats Bayern und der EU für den Moorschutz getan wird, verschaffte sich vergangene Woche Bayerns Umweltminister Dr. Marcel Huber im Strausbergmoos bei Sonthofen. Auf einer Fläche von rund 70 Hektar läuft hier das erste bayerische Moor-Renaturierungsprojekt in den alpinen Hochlagen.
Juwelen im Strausbergmoos
Enge Kooperation zwischen Chirurgie und Geriatrie

Enge Kooperation zwischen Chirurgie und Geriatrie

Füssen – Die Füssener Chefärzte Dr. Kai Scriba und Dr. Claus Uecker ernteten für ihren lebendig gestalteten Vortrag im Casino der Klinik starken Beifall. Thema war, warum Seniorinnen „einen speziell ausgebildeten Unfallchirurgen und einen Geriater“ brauchen.
Enge Kooperation zwischen Chirurgie und Geriatrie
Munition im Lech entsorgt

Munition im Lech entsorgt

Mundraching – Ein Hobby-Taucher hat am vergangenen Wochenende im Lech bei Mundraching Brisantes entdeckt: Er stieß auf zwei Pistolen und diverse Munition sowie eine Transportkiste dafür. Alles zusammen brachte er zur Landsberger Polizei. Am Dienstag fanden Polizeitaucher weitere Munition.
Munition im Lech entsorgt
Wo die Betriebe der Schuh drückt

Wo die Betriebe der Schuh drückt

Weilheim – Gewerbeflächen, Breitbandanbindung, Wohnraum- und Übernachtungsangebot, Parksituation in der Innenstadt, Vereinbarkeit von Beruf und Familie: Diese und acht weitere Standortfaktoren hatten Weilheimer Betriebe aus Industrie, Handwerk, Einzelhandel und Dienstleistungen in einer Umfrage zu bewerten, die der Standortförderverein im Juli durchgeführt hat.
Wo die Betriebe der Schuh drückt
500 Flüchtlinge bis zum Jahresende

500 Flüchtlinge bis zum Jahresende

Weilheim – Der Strom der Asylsuchenden nach Deutschland reißt nicht ab. Bis Dezember muss der Landkreis Weilheim-Schongau bis zu 260 weitere Flüchtlinge aufnehmen. Redaktionsleiterin Maria Hofstetter befragte Helmut Estermann, Sachgebietsleiter für Ausländer- und Asylrecht am Landratsamt, zur aktuellen Situation.
500 Flüchtlinge bis zum Jahresende
Tierheim-Sommerfest kommt gut an

Tierheim-Sommerfest kommt gut an

Rieden – Gut besucht war am Sonntag das Sommerfest des Tierheims vom Tierschutzverein Füssen und Umgebung in Rieden. Wer wollte, konnte die Hunde und Katzen besuchen oder auf dem Flohmarkt stöbern. Derzeit warten vier Hunde, 13 Katzen und zwei Kaninchen auf ein neues Zuhause.
Tierheim-Sommerfest kommt gut an
Ein Tüftler in Hochform

Ein Tüftler in Hochform

Lechbruck – Egal, ob ein 3,95-Euro-Schloss oder eine teure Stahlkette – kaum ein Fahrradschloss ist vor Langfingern sicher. Allein in München wechseln pro Jahr rund 16.000 Fahrräder den Besitzer – ungewollt. Das könnte sich womöglich bald mit einer Erfindung des Tüftlers Hermann Ungurean ändern.
Ein Tüftler in Hochform
Lesereise durch Zeit und Raum

Lesereise durch Zeit und Raum

Landsberg – Bereits zum Stadtgeburtstag vor zwei Jahren hatte die landsberger bühne mit einer Lesereihe das Landsberger Publikum begeistert. Damals ging es um Texte, die einen Bezug zur Stadt und Stadtgeschichte hatten. Am Wochenende befassten sich die Lesenden mit dem künstlerischen Um- und Aufbruch in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg, der Zeit Hubert von Herkomers.
Lesereise durch Zeit und Raum
Wer hat auf Sprotte geschossen?

Wer hat auf Sprotte geschossen?

Weilheim – Als Katze Sprotte am letzten Mittwoch in ihr Zuhause in der Herbststraße kam, verhielt sie sich komisch. Anstatt wie immer zu miauen, stand sie einfach nur apathisch da und zitterte. „Eine kleine Rangelei mit einer anderen Katze“, dachte Familie Waschkowitz. Doch nach und nach kam die unglaubliche Ursache für das Leiden des Tieres heraus.
Wer hat auf Sprotte geschossen?
Eine Bresche für Asylsuchende

Eine Bresche für Asylsuchende

Oberallgäu - Länger warten wollte der Oberallgäuer Landrat nicht. Angesichts wachsender Asyslberwerberströme „beschlagnahmte“ Toni Klotz das Gebäude 4 in der ohnehin weitgehend geräumten Grüntenkaserne in Sonthofen, um es als Unterkunft für Asylsuchende im Landkreis zu nutzen. Vergangenen Mittwoch sind schon sind die ersten Personen in das Gebäude eingezogen.
Eine Bresche für Asylsuchende
In memoriam Franz Bretz – Brucker THW trauert

In memoriam Franz Bretz – Brucker THW trauert

Fürstenfeldbruck – Aus gesundheitlichen Gründen gab Franz Bretz am 19. April 2013 sein Amt als Ortsbeauftragter des Technischen Hilfswerks (THW) nach 20 Jahren in jüngere Hände. Am 15 August 2014 verstarb der ehemalige THW-Ortsbeauftragte dennoch völlig unerwartet im Alter von 62 Jahren. Mit großer Bestürzung nahmen die Mitglieder und Kameraden des THW die Nachricht von seinem Tod auf. Der Verstorbene hinterlässt im THW eine große Lücke.
In memoriam Franz Bretz – Brucker THW trauert
Gartenfest der Musikkapelle Pflugdorf Stadl

Gartenfest der Musikkapelle Pflugdorf Stadl

Gartenfest der Musikkapelle Pflugdorf Stadl
It’s Showtime

It’s Showtime

Stadl – Zwei Tage feierte die Musikkapelle Pflugdorf-Stadl ihr diesjähriges Gartenfest mit vielen Showeinlagen. Im Bierzelt, das am Kindergarten in Stadl aufgebaut wurde, gab es neben viel Musik auch einen Frühschoppen sowie die 3. Meisterschaft im Lebendkicker.
It’s Showtime