Ressortarchiv: LOKALES

Eingang mit Hindernissen

Eingang mit Hindernissen

Schongau – Der Stadtfriedhof bekommt einen neuen Eingang. Der Bauausschuss folgte in seiner jüngsten Sitzung einstimmig dem Vorschlag der SPD, die sich für eine Pforte in der Mauer zwischen Friedhof und dem Parkplatz am Münzgebäude ausgesprochen hatte. Barrierefrei wird der neue Zugang allerdings nicht, womit auch der ebenfalls beantragte Behinderten-Stellplatz Makulatur ist.
Eingang mit Hindernissen
Bahn erneuert Brücke

Bahn erneuert Brücke

Buchloe – Bereits im nächsten Jahr will die Bahn die Brücke an der Augsburger Straße erneuern. Das über einhundert Jahre alten Brückenbauwerk galt als nicht mehr sanierungsfähig.
Bahn erneuert Brücke
Bindeglied Ammersee

Bindeglied Ammersee

Dießen – „Ammersee – Region für Alle“ lautet das Credo der Leader-Entwicklungsstrategie (LES), die in den vergangenen Monaten in Bürgerworkshops, Bürgermeistertreffen und in LAG-Mitgliederversammlungen erarbeitet worden war. Das EU-Programm soll das hohe gesellschaftliche Engagement in der Region vernetzen und koordinieren.
Bindeglied Ammersee
»Für Tutzing ein riesiger Glücksfall«

»Für Tutzing ein riesiger Glücksfall«

Tutzing – Ein roter Teppich war für die Gäste ausgerollt, Bauamtsleiter Klaus Menzinger sorgte für das Blitzlichtgewitter, und ein Cate- ring-Zelt vor dem Kino für ein wenig „Festival-Atmosphäre“: Die Verleihung des „Hausenstein-Kulturpreises 2014“ hatte zweifellos Stil.
»Für Tutzing ein riesiger Glücksfall«
»100 Jahre Christuskirche«

»100 Jahre Christuskirche«

Landsberg – Mit einem feierlichen Chor- und Orgelkonzert am 3. Advent beendete die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Landsberg ihr Jubiläumsjahr „100 Jahre Christuskirche“. Ausführende waren die Evangelische Kantorei sowie Cornelia Meyer an der Orgel unter der Gesamtleitung von Jean M. Benoit. Letzterer wirkt seit März als Kantor in der Kirchengemeinde.
»100 Jahre Christuskirche«
Höhen und Tiefen des ESVK

Höhen und Tiefen des ESVK

Kaufbeuren – An die Geschichte des Kaufbeurer Traditionsvereins ESVK und des vorhergehenden Schlittschuhvereins erinnern – dieses Ziel verfolgt Bürger- meister Ernst Holy seit nunmehr fast anderthalb Jahren.
Höhen und Tiefen des ESVK
Ein echter Dauerbrenner

Ein echter Dauerbrenner

Kaufbeuren – „Die BauPlus ist immer wieder faszinierend“, findet der Veranstalter derselbigen, Jens Güttinger von Mema messe und marketing aus Ulm. Bereits zum sechsten Mal findet am 7. und 8. Februar 2015 die etablierte Bau- und Einrichtungsfachmesse im Allgäu Messe Center statt.
Ein echter Dauerbrenner
Die Jugend ist unsere Zukunft

Die Jugend ist unsere Zukunft

Marktoberdorf – „Wir vom Arbeitskreis Schule-Wirtschaft dachten uns, dass es doch nicht sein kann, dass wir hier in Marktoberdorf zwar ein Schulzentrum haben, unsere Schüler aber nach Füssen, Kempten oder Kaufbeuren zu den Ausbildungsmessen müssen”, stellte Karin Weikmann, Leiterin der Marktoberdorfer Mittelschule und im Vorstand dieses Arbeitskreises (AK) fest.
Die Jugend ist unsere Zukunft
Eine süße Revolution

Eine süße Revolution

Krugzell – Eine Kakao-Revolution im grünen Allgäu? Eingebettet in Weiden, Wälder und Streuobstwiesen? Für die Neu-Entdeckung des Schokoladengenusses ein eher unerwarteter Ausgangspunkt.
Eine süße Revolution
Das »A und O«

Das »A und O«

Pürgen – Die traditionelle Herbstversammlung der Landsberger Metall-Innung verlief dieses Jahr anders als sonst üblich. Die Mitglieder trafen sich jüngst zu einer Betriebsbesichtigung bei der Firma Stelzner Geräte- und Maschinenbau GmbH in Pürgen-Ummendorf. Innungsobermeister Walter Mayr hatte von Geschäftsführer Reinhard Jordan eine Einladung erhalten. Die Firma ist größter Arbeitgeber in Pürgen und ein bedeutender Zulieferer für den Maschinen- bau im gesamten süddeutschen Raum. Auf 8000 Quadratmetern werden nach Vorgaben von Kunden komplette Verkleidungen für unterschiedliche Werkzeugma- schinen gefertigt.
Das »A und O«
Neue Weihnachtsbeleuchtung für Schongau

Neue Weihnachtsbeleuchtung für Schongau

Schongau – Sie hatte für mächtig Wirbel gesorgt und Schongau bayernweit Schlagzeilen beschert – allerdings keine positiven. Letztendlich hing die Weihnachtsbeleuchtung dann doch wie gewohnt über den Straßen der Altstadt. Doch obwohl sie tadellos funktionierte, dürfte es ihr vorerst letzter Auftritt gewesen sein. Noch im alten Jahr hat der Bauausschuss den Weg für ein moderneres Nachfolgemodell mit LED-Leuchten freigemacht.
Neue Weihnachtsbeleuchtung für Schongau
In Schneepflug gekracht

In Schneepflug gekracht

Rottenbuch – Der Wintereinbruch ist am vergangenen Sonntag einer Rottenbucherin zum Verhängnis geworden. Beim Zusammenstoß mit einem Schneepflug wurde die 25-Jährige so schwer verletzt, dass sie mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden musste.
In Schneepflug gekracht
Weihbischof begrüßte 300 Sternsinger in Fürstenfeld

Weihbischof begrüßte 300 Sternsinger in Fürstenfeld

Die diözesane Aussendung der Sternsinger- im Erzbistum München und Freising wurde heuer am 29. Dezember nach Fürstenfeld verlegt. Knapp 300 Sternsingerinnen und Sternsinger aus allen Winkeln des Erzbistums waren angereist, um mit einem feierlichen Gottesdienst mit Weihbischof Wolfgang Bischof in der Klosterkirche das diesjährige Dreikönigs-Singen zu eröffnen.
Weihbischof begrüßte 300 Sternsinger in Fürstenfeld
Nun ist es eine echte Visitenkarte

Nun ist es eine echte Visitenkarte

Starnberg – „Jetzt kann man sagen, dass die Touristeninformation eine Visitenkarte ist“, so Klaus Götzl. Nicht ohne Stolz präsentierte der Geschäftsführer kurz vor Weihnachten zusammen mit seinem Stellvertreter Werner Schmid und der 2. Vorsitzenden des Tourismusverbandes, Anna Neppel, die neuen Räumlichkeiten an der Hauptstraße 1 in Starnberg.
Nun ist es eine echte Visitenkarte

Frau stirbt auf Gleisen

Wielenbach – Die Bahnstrecke zwischen Tutzing und Weilheim war am Samstag für mehrere Stunden komplett gesperrt. Der Grund: Eine Frau wurde auf den Gleisen von einem Zug erfasst und starb.
Frau stirbt auf Gleisen
Tägliche ärztliche Sprechstunde für Asylbewerber im Fliegerhorst FFB

Tägliche ärztliche Sprechstunde für Asylbewerber im Fliegerhorst FFB

Fürstenfeldbruck – Ein Großeinsatz in der Flüchtlingsunterkunft im Fliegerhorst im Oktober, als der Rettungsdienst anrücken musste, nachdem sich etliche Asylbewerber mit einem Magen-Darm-Virus infiziert hatten, gab den Ausschlag, zur Einrichtung einer täglichen Sprechstunde im Fliegerhorst vor Ort.
Tägliche ärztliche Sprechstunde für Asylbewerber im Fliegerhorst FFB
Ein Stück des Wegs begleiten

Ein Stück des Wegs begleiten

Landsberg – Ein heller Raum in Landsberg. An der Wand eine riesige Fototapete, die Urlaubsstimmung aufkommen lässt. Bunte Sitzsäcke, Kissen, ein Tisch mit zwei Stühlen. Zwischen all dem springt ein weißes Fellknäuel umher. „Mein Co-Coach“ meint Coach Birgit Roller schmunzelnd. Tatsächlich helfe der kleine Hund oft, Zugang zu den Kindern zu finden, wirke quasi als Eisbrecher. Doch die meisten fühlen sich hier gleich wohl, bauen rasch Vertrauen auf.
Ein Stück des Wegs begleiten
Liam Neeson im Interview

Liam Neeson im Interview

Liam Neeson kehrt am 8. Januar als ehemaliger Top-Agent Bryan Mills zurück auf die Kinoleinwand. Nach dem Riesenerfolg von „96 Hours – Taken 2“ bringt der letzte Teil die packende Kultreihe zu ihrem explosiven Abschluss, wie zu erwarten mit kompromissloser Action und jeder Menge Spannung.
Liam Neeson im Interview
Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer

Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer

Marktoberdorf – Mit dem Bau eines kombinierten Geh- und Radwegs entlang der Kaufbeurener Straße sollen Lücken in Marktoberdorfs Geh- und Radwegenetz geschlossen werden.
Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer
Schutz vor der Witterung

Schutz vor der Witterung

Kaufbeuren – „Passend zu den 24 Türchen im Advent“, freute sich Schulleiterin Susanne Jehl, wurden kürzlich 24 Fahrrad-Überdachungen an das Jakob-Brucker-Gymnasium übergeben.
Schutz vor der Witterung
»Es ist nicht akzeptabel…«

»Es ist nicht akzeptabel…«

Kaufbeuren – Die Diskussionen um einen Eisstadion-Neubau haben mit dem im Januar stattfindenden Bürgerentscheid hoffentlich ein von allen Seiten akzeptiertes Ende. Laut Stadtrat Richard Drexl (FW) lassen die ihm jüngst bekannt gewordenen Äußerungen aus Anhängerkreisen des ESVK bei ihm allerdings Zweifel daran aufkommen.
»Es ist nicht akzeptabel…«
Kultur soll kein Luxus sein

Kultur soll kein Luxus sein

Peißenberg – Im Vergleich zur Münchner Kulturszene ist das Preisniveau im Veranstaltungsprogramm des Peißenberger Kulturvereins halbwegs moderat. Dennoch: Wer zum Beispiel Mitte Januar die „CubaBoarischen“ live erleben möchte, muss auch in der Tiefstollenhalle satte 31 Euro an der Abendkasse abdrücken.
Kultur soll kein Luxus sein
»Brachial und berechnet«

»Brachial und berechnet«

Landsberg – Weil er einen Parkscheinautomat in der Schlossbergtiefgarage ausgeraubt haben soll, wurde ein 33-jähriger Kauferinger zu sechs Monaten Freiheitsstrafe und einer Geldstrafe von 1500 Euro verurteilt. Für zwei weitere Diebstähle dieser Art war er auch in Verdacht, allerdings fehlten vor dem Amtsgericht Landsberg die Beweise. Auch seine Mittäterin bei diesen beiden bleibt weiterhin unbekannt.
»Brachial und berechnet«
»Drei Wünsche für den Franz…«

»Drei Wünsche für den Franz…«

Kaufbeuren – Mit großer Verwunderung hat kürzlich der Landtagsabgeordnete der Freien Wähler Bernhard Pohl auf die Äußerungen von Staatssekretär Franz Josef Pschierer (CSU) reagiert. Dieser hatte sich zur Gestaltung des Kaufbeurer Bahnhofs exklusiv in einer Tageszeitung erklärt.
»Drei Wünsche für den Franz…«
Stylisch, farbenfroh und bequem

Stylisch, farbenfroh und bequem

Füssen – Robert Wilhelm hat im Magnus-Park sein neues Atelier eingerichtet und am 3. Adventssonntag zur Eröffnung eingeladen.
Stylisch, farbenfroh und bequem
Es wird Platz geschaffen

Es wird Platz geschaffen

Rott – Die zu erwartende Aufnahme von Asylbewerbern im kommenden Jahr zwingt die Gemeinde Rott zum Umdenken. Die gemeindeeigene Wohnung im ersten Stock des Rathauses, die zuletzt zur Praxis einer Logopädin werden sollte, wird nun als mögliche Unterkunft für Flüchtlinge ins Auge gefasst.
Es wird Platz geschaffen
Geld für Bildung und Straßen

Geld für Bildung und Straßen

Landkreis – Der Kreistag verabschiedete in seiner letzten Sitzung des Jahres bei zwei Gegenstimmen den Haushalt für das kommende Jahr. Damit folgte das Gremium einer Empfehlung des Kreisausschusses.
Geld für Bildung und Straßen
Die Qualität stimmt am Enzensberg

Die Qualität stimmt am Enzensberg

Hopfen – Die Patienten der m&i-Fachklinik Enzensberg befinden sich medizinisch, therapeutisch und pflegerisch in guten Händen. Das hat jetzt die Bewertung der qualitätsmanagement-basierten Tagesarbeit durch ein externes, neutrales Zertifizierungs-Unternehmen bestätigt.
Die Qualität stimmt am Enzensberg
Rückblick und Ausblick

Rückblick und Ausblick

Oberallgäu - Mit einem kurzen Rückblick und Ausblick schloss der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz die letzte Sitzung des Kreistages im Jahr 2015. Es sei vieles erreicht worden; viele Themen würden den Oberallgäuer Kreistag wohl auch im kommenden Jahr begleiten.
Rückblick und Ausblick
»Die Stadt neu denken«

»Die Stadt neu denken«

Kaufbeuren – Mit einem Bürgerentscheid zum Eisstadion startet Kaufbeuren am 18. Januar ins neue Jahr. Auch weiterhin werde es eine „intensive Beteiligung“ der Bürger an Entscheidungen zur Zukunft der Stadt geben.
»Die Stadt neu denken«
Eine Frage des Geschmacks

Eine Frage des Geschmacks

Buchloe – Der Stadtrat hat sich in seiner jüngsten Sitzung auf die Vorschläge der Städtebauförderung zum Heimatmuseum geeinigt. Stadtbaumeister Herbert Wagner hatte eine Computeranimation mitgebracht, wie vor allem der Eingangsbereich einmal aussehen soll.
Eine Frage des Geschmacks
»Eine Art Heimat geben«

»Eine Art Heimat geben«

Landsberg – Mit der Entscheidung des Stadtrats für die Sanierung der Landsberger Mittelschule ist Schulleiter Christian Karlstetter schon mal eine große Last von den Schultern gefallen. Doch Zeit zum Durchatmen hat er kaum, denn im Schulbetrieb warten weitere Aufgaben auf ihn und seine Kollegen. Die größte davon ist derzeit die Integration von rund 110 Schülern mit Migrationshintergrund.
»Eine Art Heimat geben«
Warten auf den Bus

Warten auf den Bus

Buchloe – Das Richtfest für den neuen Bahnhof wurde gerade vor ein paar Tagen gefeiert. Nun beschäftigte sich der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung mit dem nächsten Schritt. Es geht um die Planung für den neuen zentralen Busbahnhof (ZOB).
Warten auf den Bus
Bergwelt steht Kopf

Bergwelt steht Kopf

Jungholz – „Jungholz steht Kopf“ – Unter diesem Motto ist auf Initiative des Tourismusfördervereins IDEE Jungholz e.V. eine Stele entstanden, die der Wertacher Künstler Wolfgang Friedrich Koch in Zusammenarbeit mit der Kunstgruppe des „Haus Haas in Oy“ anfertigt hat.
Bergwelt steht Kopf
Auf den Spuren der Hanse

Auf den Spuren der Hanse

Sonthofen – In diesem Jahr machten sich die Ehemaligen, Reservisten und Hinterbliebenen (ERH) des Deutschen Bundeswehrverbandes aus Sonthofen in ihrer Jahresreise auf in Richtung Nordost. Stand doch ihre Reise unter dem Motto „Deutsche Hansestädte im Norden“ mit dem Schwerpunkt Ostsee.
Auf den Spuren der Hanse
Zwölf Monate mit großen Projekten

Zwölf Monate mit großen Projekten

Kaufbeuren – Am Ende eines Jahres werfen viele Menschen einen Blick zurück und ziehen beruflich oder auch ganz persönlich eine Bilanz der vergangenen zwölf Monate. Auch der Kreisbote mit seiner Geschäftsstelle und Redaktion in Kaufbeuren hat dies getan. Es gab viele Ereignisse, über die berichtet worden ist. Einige lassen wir Revue passieren und stellen sie Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, in einer kleinen Auswahl nachfolgend zusammengefasst dar.
Zwölf Monate mit großen Projekten
Serie: Auch das ist Weihnachtszeit

Serie: Auch das ist Weihnachtszeit

Kaufbeuren – Sogar eine kleine Maria hat sie an Weihnachten schonmal auf die Welt geholt: Hebamme Bruni Genutis ist seit über 40 Jahren Hebamme und am Kaufbeurer Klinikum tätig.
Serie: Auch das ist Weihnachtszeit
Der Orgelmusik verschrieben

Der Orgelmusik verschrieben

Weilheim – Sichtlich gerührt nahm Professor Robert Maximilian Helmschrott in der Weihnachtssitzung des Stadtrates den Kulturpreis 2014 entgegen und machte Weilheim gleich ein doppeltes Geschenk: Er gab den mit 1000 Euro dotierten Preis an den Förderkreis der städtischen Musikschule weiter und spendete zusätzliche 1000 Euro für den Internationalen Orgelsommer in Weilheim.
Der Orgelmusik verschrieben
Jahrzehntelanges Engagement

Jahrzehntelanges Engagement

Weilheim – Üblicherweise wird die Weihnachtssitzung des Stadtrates musikalisch von der Musikschule umrahmt. Aufgrund von Koordinierungsproblemen lief die diesjährige Sitzung aber etwas anders ab als geplant. Aber auch ohne musikalische Einlagen der Musikschule wurden heuer zahlreiche Weilheimer Bürger für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt.
Jahrzehntelanges Engagement
Verteidigungsministerin hält Festrede beim Neujahrsempfang der Frauen-Union in Emmering

Verteidigungsministerin hält Festrede beim Neujahrsempfang der Frauen-Union in Emmering

Emmering –  Einen besonderen Ehrengast hat die Kreisvorsitzende der Frauen-Union Fürstenfeldbruck, Gabriele Off-Nesselhauf, zum Neujahrsempfang 2015 am 21. 1.  ins Bürgerhaus Emmering eingeladen: Dr. Ursula von der Leyen, MdB, Bundesministerin der Verteidigung.  Frau von der Leyen wird eine Rede halten.
Verteidigungsministerin hält Festrede beim Neujahrsempfang der Frauen-Union in Emmering
»Vergessene Schätze«

»Vergessene Schätze«

Landsberg – Betritt man die Stadtpfarrkirche „Zu den Heiligen Engeln“ wird der Blick unweigerlich auf das Zentrum der Rundkirche gelenkt, auf den Altar mit dem darüber hängenden Kreuz. Doch gleich daneben zieht die flügelartige Form der Orgel den Blick auf sich, ebenso wie das große Chorpodest. Man merkt, in dieser Pfarrgemeinde wird die Kirchenmusik großgeschrieben. Warum das so ist, erklärt Kirchenmusiker Bernhard Brosch.
»Vergessene Schätze«
6-jähriger frontal von Pkw erfasst Fahrradhelm verhinderte Schlimmeres

6-jähriger frontal von Pkw erfasst Fahrradhelm verhinderte Schlimmeres

Jesenwang – Einen Schutzengel hatte ein 6-jähriger Bub, der am 23. 12. nachmittags in Jesenwang von einem Pkw erfasst wurde.  Mit  seiner Schwester wechselte  sich der Junge beim Fahrradfahren ab. Zum Glück trug er einen Helm,  als er offenbar die Straße überqueren wollte und dabei in den Opel Astra einer 28-jährigen Frau lief. Das Kind wurde von dem Pkw frontal erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert.
6-jähriger frontal von Pkw erfasst Fahrradhelm verhinderte Schlimmeres
Stadt will früheres Färberhaus kaufen

Stadt will früheres Färberhaus kaufen

Kaufbeuren – Die Stadt möchte einen ehemaligen Treffpunkt vieler Kaufbeurer erwerben: das Haus mit der Nummer 6 an der Johannes-Haag-Straße. Hier befand sich viele Jahre eine Gaststätte, deren Name sich im Laufe der Zeit änderte.
Stadt will früheres Färberhaus kaufen
Mamma mia! Zwillingsmütter bringen alles unter einen Hut

Mamma mia! Zwillingsmütter bringen alles unter einen Hut

Esting/Olching  – Es ist nicht einfach Familie, Beruf und Leistungssport unter einen Hut zu bringen. Wie das aber dennoch funktioniert, dass zeigen die Zwillinge, Petra Hecht und Margot Benicke, die beide beim Regionalliga-Tabellenführer SV Esting Volleyball spielen, und das auch noch sehr erfolgreich. Jede Woche, jeder Tag gehört einfach streng durchorganisiert, dann sei alles kein Problem, so die beiden 35-jährigen Mütter von jeweils zwei Kleinkindern. Dass dazu natürlich zwei Ehemänner gehören, die die sportliche Leidenschaft ihrer Frauen unterstützen, ist nicht selbstverständlich, aber ohne sie könnten Petra und Margot ihre Volleyballschuhe an den Nagel hängen.
Mamma mia! Zwillingsmütter bringen alles unter einen Hut
Kinotipp: »Exodus – Götter und Könige«

Kinotipp: »Exodus – Götter und Könige«

Trotz ihres Alters ist die Bibel mit ihren Geschichten über die Menschheit stets aktuell, wie die jährliche Ausstrahlung von Cecille B. DeMilles „Die zehn Gebote“ beweist.
Kinotipp: »Exodus – Götter und Könige«
Heimatgilde "Die Brucker" präsentierte sich mit 70 aktiven Tänzern

Heimatgilde "Die Brucker" präsentierte sich mit 70 aktiven Tänzern

Fürstenfeldbruck – Am Freitag, den 19. Dezember haben die 5 Tanzgruppen der Heimatgilde „Die Brucker“ mit Ihren weit über 70 aktiven Tänzern im fast komplett gefüllten Stadtsaal des Veranstaltungsforums Fürstenfeldbruck voller Stolz ihr Programm für die Saison 2014/2015 ihren zahlreichen Mitgliedern, Freunden und Sponsoren vorgestellt.
Heimatgilde "Die Brucker" präsentierte sich mit 70 aktiven Tänzern
Genügend Strom trotz wenig Wasser

Genügend Strom trotz wenig Wasser

Griessau - Unscheinbar in einem Stadelwerk mit Garage versteckt wird im mittleren Lechtal nicht alltägliche feine Technik produziert. Ein Eineinhalb-Mann Betrieb hat sich der Herstellung von ganz besonderen Maschinensätzen gewidmet.
Genügend Strom trotz wenig Wasser
Ehrenring für Blüml, Ehrenzeichen für Frömmrich

Ehrenring für Blüml, Ehrenzeichen für Frömmrich

Schongau – 30 Jahre saß Peter Blüml für die CSU im Schongauer Stadtrat, ehe er heuer aus gesundheitlichen Gründen sein Amt niederlegen musste. In der jüngsten Stadtratssitzung stand Blüml aber noch einmal im Mittelpunkt, als er den Goldenen Ehrenring der Stadt erhielt. Ebenfalls ausgezeichnet wurde Walter Frömmrich. Er bekam die silberne Ehrenmedaille für seine Verdienste um das THW.
Ehrenring für Blüml, Ehrenzeichen für Frömmrich
Wieder einen Schritt weiter

Wieder einen Schritt weiter

Schongau – Seit vielen Jahren bemüht sich die Stadt Schongau darum, dem wenig ansehnlichen Bahnhofsareal neues Leben einzuhauchen – bislang mit bescheidenem Erfolg, was vor allem an den komplizierten Rahmenbedingungen und Besitzverhältnissen liegt. Doch jetzt scheint endlich etwas vorwärtszugehen: In der jüngsten Bauausschusssitzung billigte das Gremium die neue Planung für das Bahnhofsumfeld.
Wieder einen Schritt weiter
30 Jahre Jugendreferentin sind genug

30 Jahre Jugendreferentin sind genug

Peiting – Sie habe vielen Familien und Kindern eine Freude gemacht, attestierte Michael Asam der scheidenden Jugendreferentin. „Eben Ferien mit Programm“, scherzte Peitings Bürgermeister. 20 Jahre leitete Monika Ludwig das Peitinger Ferienprogramm, seit 30 Jahren sitzt sie im Gemeinderat und genauso lange war die Peitingerin auch Jugendreferentin. Nun hat sie ihr Amt an Alexander Zila übergeben.
30 Jahre Jugendreferentin sind genug