Ressortarchiv: LOKALES

Den »Blick aufs Ganze« gehabt

Den »Blick aufs Ganze« gehabt

Kempten – Zehn Jahre lang hat Oberstudiendirektor Klaus Hlawatsch die Beruflichen Schulen Kempten III – Berufsschule plus zwei Berufsfachschulen für Kinderpflege und Sozialpflege – geleitet. Mit dem heutigen Samstag, 1. August, übernimmt er nun die Leitung der Staatlichen Berufsschule Neu-Ulm und folgt damit seiner Frau in die Donau-Stadt, die dort bereits seit längerem arbeitet. Wer Nachfolger von Hlawatsch in Kempten wird ist noch offen, da die Stelle erst noch ausgeschrieben wird.
Den »Blick aufs Ganze« gehabt
Mehr Sozialarbeit an Schulen

Mehr Sozialarbeit an Schulen

Ostallgäu – Der Landkreis Ostallgäu will die Sozialarbeit an den Ostallgäuer Schulen weiter ausbauen. Darauf haben sich die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses des Landkreises in ihrer jüngsten Sitzung verständigt. Stimmt die Stadt Marktoberdorf als Sachaufwandsträger zu, will der Landkreis Ostallgäu die „Jugendsozialarbeit an Schulen“ in der Mittelschule Marktoberdorf um eine Stelle aufstocken.
Mehr Sozialarbeit an Schulen
Dr. Jahn weist Kritik zurück

Dr. Jahn weist Kritik zurück

Kaufbeuren – Der Vorsitzende der CSU-Stadtratsfraktion Kauf- beuren, Dr. Thomas Jahn, weist in einer Presseerklärung die „unsachliche“ Kritik von FDP, Grünen und SPD an der Resolution des Stadtrates in Sachen Asylpolitik zurück.
Dr. Jahn weist Kritik zurück
Endlose Formalität

Endlose Formalität

Landsberg – Eigentlich sollte die Ausschreibung für den Weiterbetrieb des Landsberger Stadtbusses eine Formalität sein. Doch bei einigen Stadträten taten sich am Mittwoch so viele Fragen auf, dass über den Beschlussvorschlag letztlich gar nicht abgestimmt werden konnte.
Endlose Formalität
Nicht genehmigungsfähig

Nicht genehmigungsfähig

Marktoberdorf – Mit einem klaren Votum hat sich der Marktoberdorfer Stadtrat gegen die Nutzung des ehemaligen Krankenhauses als Asylbewerberheim ausgesprochen.
Nicht genehmigungsfähig
Von Technik und Tieren

Von Technik und Tieren

Marktoberdorf – Beim Stammtisch der Jägervereinigung Marktoberdorf im Gasthaus Vogler in Leuterschach konnte kürzlich dessen Vorsitzender Alois Altmann zwei hochkarätige Referenten begrüßen. Sie sprachen über zwei aktuell vieldiskutierte Themen.
Von Technik und Tieren

Auf die neue Pauke hauen

Schongau – Einen „himmelweiten Unterschied“ im Klang hat Schlagwerker Robert Kassebaum da ausgemacht: Er vergleicht die zwei neuen Pauken, die „einen voluminösen Klang“ haben, mit dem eher blechernen, dumpfen Ton des bisherigen, zirka 80 Jahre alten Instrumentes. Der Einsatz der neuen Pauken, die von einem französischen Hersteller aus Toulouse stammen, soll vielen Orchestermessen in der barocken Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt einen besonderen Glanz verleihen.
Auf die neue Pauke hauen
Spektakuläre Kulissen, einmalige Filme

Spektakuläre Kulissen, einmalige Filme

Fünf Seen Filmfestival: Anziehungspunkt für Tausende und Markenzeichen weit über die Region hinaus. Seit neun Jahren findet Ende Juli / Anfang August das Fünf Seen Filmfestival in einer der schönsten Gegenden Deutschlands im Fünfseenland südlich von München statt. Heuer noch bis zum 9. August 2015. Schwerpunkt sind die Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus aller Welt, die Förderung des Filmnachwuchses und die Verankerung heutiger Filme in der Filmgeschichte (Retrospektive) und in der Gesellschaft (Horizonte).
Spektakuläre Kulissen, einmalige Filme
Stadtradler erzielen Rekord

Stadtradler erzielen Rekord

Weilheim – Mit 155 781 gefahrenen Kilometern, im Zeitraum vom 27. Juni bis 17. Juli, schließt das Weilheimer Stadtradeln mit einem Rekord ab. Auch die Beteiligung erreichte mit 611 aktiven Radlern einen neuen Höchststand.
Stadtradler erzielen Rekord
Neue Gesellschafter für das Brucker Flaggschiff ESG

Neue Gesellschafter für das Brucker Flaggschiff ESG

Fürstenfeldbruck  – Airbus Defence and Space GmbH, Rohde & Schwarz GmbH und Co. KG, Thales Electronic Systems GmbH und Northrop Grumman Litef GmbH haben eine Vereinbarung über den Verkauf ihrer Gesellschaftsanteile an der ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH geschlossen. Die Vereinbarung gilt vorbehaltlich der kartellrechtlichen Genehmigung. Käufer ist eine Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in München, hinter der Unternehmerfamilien aus dem deutschsprachigen Raum stehen. Über Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.
Neue Gesellschafter für das Brucker Flaggschiff ESG
»Auf hälftiger Basis«

»Auf hälftiger Basis«

Landsberg – Für die Stadt Landsberg besteht Aussicht, zumindest einen Teil der Millionenverluste aus den Derivatgeschäften mit der Bank Hauck&Aufhäuser zurückzubekommen. Vergangene Woche stimmte der Stadtrat in nicht-öffentlicher Sitzung dafür, Verhandlungen für einen möglichen Vergleich aufzunehmen.
»Auf hälftiger Basis«
»Das kann man keinem erklären«

»Das kann man keinem erklären«

Kempten/Allgäu – Am kommenden Donnerstag ist die letzte Sitzung des Stadtrats vor der Sommerpause. Die Sitzung, in der über eine weitere finanzielle Beteiligung Kemptens am Allgäu Airport entschieden werden soll. Wie berichtet sollen die brach liegenden Flughafenareale an Landkreise und kreisfreie Städte verkauft werden, um sie für Gewerbeansiedlungen zu nutzen. Positiv entschieden sind bereits die Beteiligungen der Landkreise, Ost-, Ober- und Unterallgäu – letzterer mit Vorbehalt wegen eines möglichen Bürgerentscheids – sowie der kreisfreien Städte Memmingen und Kaufbeuren. Es stehen lediglich noch die Entscheidungen Kemptens und Lindaus aus.
»Das kann man keinem erklären«
Barocke und romantische Töne

Barocke und romantische Töne

Landsberg – Von Lampenfieber war nichts zu spüren, als die Fünftklässlerin Mardita Lutz selbstbewusst mit ihrer Sopranblockflöte das Konzert eröffnete. „Dass sich so junge Menschen mit so viel Leidenschaft der klassischen Musik hingeben, ist bewundernswert“, lobt Doris Baumgartl in ihrer Ansprache zu Beginn des Konzertes.
Barocke und romantische Töne
Babysitten mit Lizenz

Babysitten mit Lizenz

Puchheim - An insgesamt drei Abenden im Juli veranstaltete der Verein Puchheimer Kinderreich e.V. einen Kurs für den Babysitter-Führerschein in der Kinderkrippe Zappelfinger. Unter den 14 Teilnehmerinnen waren überwiegend Jugendliche, aber auch die ein oder andere Oma, um sich zu qualifizieren. Besprochen und geübt wurden Babypflege sowie der Umgang mit Kleinkindern. Auch ein erste Hilfe Kurs gehörte zum Bestandteil der Ausbildung, ebenso Tipps und Antworten auf pädagogische und rechtliche Fragen. Sabine Schelbert, Leiterin der Kinderkrippe und Erzieherin Daniela Wenisch leiteten die jeweils zweistündigen Kursabende.
Babysitten mit Lizenz
Jeder sollte einen haben

Jeder sollte einen haben

Starnberg – Bayernweit gab es bisher 33, am vergangenen Dienstag kam der 34. hinzu.
Jeder sollte einen haben
19 ausländische Gäste bei Rotary: Discover and enjoy Bavaria

19 ausländische Gäste bei Rotary: Discover and enjoy Bavaria

Fürstenfeldbruck – 19 Jugendliche im Alter von 16 bis 18 Jahren aus den Ländern: USA – Mexico – Brasilien – Australien – Indien – Taiwan – Israel – England – Finnland – Dänemark – Slowakei – Rumänien – Tschechien – Spanien und Österreich waren für 14 Tage Gäste des Rotary Clubs Fürstenfeldbruck.
19 ausländische Gäste bei Rotary: Discover and enjoy Bavaria
In »perfektem Umfeld«

In »perfektem Umfeld«

Dießen – Im Mai ist die Tourist-Info Dießen ins frisch sanierte Bahnhofsgebäude umgezogen und schon läuft alles auf Hochtouren, die Marktgemeinde ist fast ausgebucht. Bei Häppchen und Sekt wurde nun offiziell Eröffnung gefeiert und Edgar Maginot, Vorsitzender des Verschönerungs- und Fremdenverkehrsvereins, fand nur lobende Worte für den neuen Standort. Ein großer Vorteil, so Maginot, sei nicht zuletzt die Barrierefreiheit der neuen Räumlichkeiten.
In »perfektem Umfeld«
Pohl zieht erste Konsequenz

Pohl zieht erste Konsequenz

Kaufbeuren/München – Nach seiner Alkoholfahrt hat der Landtagsabgeordnete der Freien Wähler und Kaufbeurer Stadtrat, Bernhard Pohl, jetzt eine erste Konsequenz gezogen. Bis zum Abschluss des Verfahrens will Pohl das Amt des Fraktionsvize der Freien Wähler ruhen lassen.
Pohl zieht erste Konsequenz
Kinokritik: Mission: Impossible – Rouge Nation

Kinokritik: Mission: Impossible – Rouge Nation

1996 schickte Brian De Palmas zum ersten Mal Tom Cruise als verdeckten Top-Agenten Ethan Hunt in „Mission: Impossible“ ins Rennen. Auf der Flucht vor Killerkommandos der Regierung drang der Agent in den Hochsicherheitstrakt der CIA ein und ergriff anschließend auf dem Dach eines Hochgeschwindigkeitszuges die Flucht.
Kinokritik: Mission: Impossible – Rouge Nation
Frischer Wind im Stadtrat

Frischer Wind im Stadtrat

Füssen – Personalrochade im Stadtrat: Nach den Rücktritten der drei Stadträte Dr. Hans Martin Beyer (CSU), Ulrich Pickl (SPD) und Klaus Zettelmeier (CSU) vereidigten Bürgermeister Paul Iacob (SPD) und Hauptamtsleiter Andreas Rist am Dienstagabend deren Nachfolger.
Frischer Wind im Stadtrat
Mit dem Herzen spielen

Mit dem Herzen spielen

Füssen – Organist, Chorleiter und Sänger: Albert Freys Welt ist die (Kirchen-)Musik. In der Region weit über Füssen hinaus bekannt, wirkt er seit mittlerweile 25 Jahren hier und nicht nur im Dienste der Pfarreiengemeinschaft.
Mit dem Herzen spielen
Das »Kasperltheater« beendet

Das »Kasperltheater« beendet

Landsberg – Um 22:39 Uhr hatte der Oberbürgermeister die Nase erkennbar voll. „Wenn hier keine Disziplin mehr herzustellen ist, nehme ich die restlichen Punkte von der Tagesordnung und breche die öffentliche Sitzung ab“, entschied Mathias Neuner (CSU), nachdem er sich zuvor auch unter Einsatz seiner Tischglocke kaum noch Gehör im Stadtrat verschaffen konnte.
Das »Kasperltheater« beendet
Günstig aber nicht billig

Günstig aber nicht billig

Füssen – In Füssen herrscht ein eklatanter Mangel an bezahlbaren Wohnungen. Trotzdem sollen auf der sogenannten Guggemoswiese zwischen Sonnen- und Glückstraße keine Sozialwohnungen gebaut werden.
Günstig aber nicht billig
Farbe fürs Rathaus

Farbe fürs Rathaus

Schongau – „Mit gutem Beispiel vorangehen“ und „etwas aus der Altstadt machen“ möchte Bürgermeister Falk Sluyterman. Das soll sich unter anderem im neuen Anstrich des Rathauses äußern. Über den wurde in dieser Woche im Bauausschuss abgestimmt.
Farbe fürs Rathaus
Handwerker sind gefragt

Handwerker sind gefragt

Landsberg – Es gab ihn wieder, den jährlichen „Freispruch für alle“. 241 junge Menschen, darunter 62 Handwerker, haben in der Aula der Staatlichen Berufsschule mit dieser alten Tradition den Abschluss ihrer Berufsausbildung. Eingeladen dazu hatte die Kreishandwerkerschaft Landsberg.
Handwerker sind gefragt
Ab Herbst wird ein Weltladen in der Brucker Hauptstraße eröffnet

Ab Herbst wird ein Weltladen in der Brucker Hauptstraße eröffnet

Fürstenfeldbruck  – Ab kommenden Herbst wird es in Fürstenfeldbruck im Erdgeschoss des Caritas Zentrums in der Hauptstraße einen Weltladen ( Fair gehandelter Waren ) geben. Die Umbauarbeiten laufen bereits. Am 11.06.2015 haben sich die ersten 13 Mitglieder zusammengetan und die neue Genossenschaft des Brucker Fenster Weltladens gegründet. Schnell war der Aufsichtsrat gewählt, der sich aus Vertretern der Stadt, Kirche sowie der Caritas zusammensetzt.
Ab Herbst wird ein Weltladen in der Brucker Hauptstraße eröffnet
Ein Festival – zwölf Bands

Ein Festival – zwölf Bands

Böbing – Zum ersten Mal wurde das Open Air in Böbing 1986 veranstaltet. Ob „Emil Bulls“, „Normahl“, „Sondaschule“ oder „Fiddler's Green“: Viele bekannte Bands haben seitdem den Weg nach Böbing gefunden. Auch in diesem Jahr kann sich das Line-up sehen und vor allem hören lassen. Zwölf Bands aus verschiedenen Musikrichtungen haben sich für Samstag, 8. August, angekündigt. Auch diverse Gruppen aus dem Landkreis sind mit von der Partie.
Ein Festival – zwölf Bands
Hüttendorf-Abenteuer zum Ferienauftakt

Hüttendorf-Abenteuer zum Ferienauftakt

GAP – Auch in diesem Sommer wird in Burgrain zum Ferienauftakt wieder fleißig gesägt und gehämmert. Täglich von 11 bis 17 Uhr entsteht in der ersten Augustwoche auf der Wiese an der Steigfeldstraße erneut das beliebte Hüttendorf. Kinder und Jugendliche von 6 bis 14 Jahren haben dabei wieder Gelegenheit, ihren eigenen Abenteuerspielplatz zu bauen und zu gestalten. Der Startschuss zu dieser schon kultigen Ferienaktion fällt am Samstag, 1. August, um 13 Uhr.
Hüttendorf-Abenteuer zum Ferienauftakt
Standort-Oskar 2015 für Jürgen Bremicker

Standort-Oskar 2015 für Jürgen Bremicker

Weilheim – Wird vor geladenem Kreis ein Preis vergeben, ist die zu ehrende Person oft schon im Bilde. Nicht so in Weilheim, wo der Standort-Oskar-Preisträger bis zuletzt streng geheim gehalten wird.
Standort-Oskar 2015 für Jürgen Bremicker
Freisportanlage des Allgäu-Gymnasiums generalsaniert

Freisportanlage des Allgäu-Gymnasiums generalsaniert

Kempten – Große Freude herrschte am vergangenen Mittwochnachmittag bei Schülern und (Sport)Lehrern des Allgäu-Gymnasiums. Nach monatelanger Arbeit konnte endlich der generalsanierte Sportplatz offiziell in Betrieb genommen werden. Und das verband die Schule gleich mit einer guten Tat. Auf Initiative des Lions Clubs Kempten machten die Schülerinnen und Schüler einen Benefizlauf zu Gunsten des Allgäu-Hospizes.
Freisportanlage des Allgäu-Gymnasiums generalsaniert
Kommt die Städtepartnerschaft?

Kommt die Städtepartnerschaft?

Füssen – Füssen will die Freundschaft zu Cremona auf eine neue Stufe stellen: Eine Städtepartnerschaft soll beide Kommunen zukünftig verbinden.
Kommt die Städtepartnerschaft?
Empfehlungsmarketing

Empfehlungsmarketing

Landsberg – Das Business Network International (BNI) hatte geladen und 25 Vertreter lokaler Unternehmen waren jüngst zu Gast bei der Landsberger BNI-Gruppe Uralit. Frühmorgens um 7 Uhr startete das „Netzwerken“ im „s’ Ludwig“ im Gebäude der VR-Bank Landsberg-Ammersee in der Ludwigstraße.
Empfehlungsmarketing

Uneinigkeit im Stadtrat

Kaufbeuren – Konsens herrschte im Stadtrat darin, dass die Sanierung der Fußgängerzone von großer Bedeutung ist. Uneinig waren sich jedoch die Räte bei der Bestimmung von vier Sachpreisrichtern, die zusammen mit Fachpreisrichtern über die Sieger beim Wettbewerb bestimmen.
Uneinigkeit im Stadtrat
Das Raumproblem ist passé

Das Raumproblem ist passé

Kaufbeuren – Es war kein klassischer Schlüssel, den Architekt Wendelin Burkhardt an den Hausherren Oberbürgermeister Stefan Bosse übergab, vielmehr war es ein runder Kuchen mit Schokoladenguss, der symbolhaft für den neuen elektronischen Türöffner überreicht wurde.
Das Raumproblem ist passé
Stolze 29 Mal erstklassig

Stolze 29 Mal erstklassig

Marktoberdorf/Ostallgäu – Kürzlich hat an der Bayerischen Musikakademie in Marktoberdorf die Abschlussfeier mit Ehrung der besten Absolventen der Berufsschule Ostallgäu stattgefunden. Insgesamt 29 Schülerinnen und Schüler konnten Urkunden sowie Landkreis- und Staatspreise für herausragende Ergebnisse entgegennehmen.
Stolze 29 Mal erstklassig
Gebrauchtes gut und günstig

Gebrauchtes gut und günstig

Kaufbeuren-Neugablonz – Gleich zwei Gründe zu feiern gab es dieser Tage für den SKM Kaufbeuren-Ostallgäu e.V. (Katholischer Verband für soziale Dienste). Zum einen sind es zehn Jahre, dass im Februar 2005 der SKM Kaufbeuren-Ostallgäu e.V. in der Bürgerstraße 29 in Neugablonz seinen „Kleiderladen“ als Arbeitsprojekt für benachteiligte Menschen eröffnete – und zum anderen konnte die Neueröffnung in größeren Räumlichkeiten gefeiert werden.
Gebrauchtes gut und günstig
»Strammer Fahrplan« bis Dezember

»Strammer Fahrplan« bis Dezember

Tutzing – „Handwerk und Bauherr, beide wendig, fortschrittlich und doch bodenständig – wer diesem Fundament vertraut, der hat auf keinen Sand gebaut; der ist mit uns heut’riesig stolz. Hoch lebe die Kinderkrippe aus Holz!“
»Strammer Fahrplan« bis Dezember
Hilfe so früh wie möglich

Hilfe so früh wie möglich

Dießen – Eigentlich gehört das Essen zu den schönsten Dingen im Leben – aber wenn sich alles nur noch darum dreht, kann es auch zum Problem werden. Die 9. Jahrgangsstufe der Mädchenrealschule in Dießen hat sich vor den Ferien intensiv mit dem Thema Essstörungen befasst. Lehrer und Eltern wurden ins Boot geholt, finan- ziert wurden die Veranstaltungen aus der Spendenkasse des Elternbeirats.
Hilfe so früh wie möglich
Musik in den Adern der Stadt

Musik in den Adern der Stadt

Füssen – Mit der Teilnahme am Eurovision Song Contest 2004 war der von TV-Entertainer Stefan Raab entdeckte Max Mutzke plötzlich ein Star. Am Ende reichte es in Istanbul mit dem Lied „Can`t wait until tonight“ zwar nur für Platz acht. Im Gegensatz zu zahllosen Dieter-Bohlen-Produkten hat Mutzke sich aber etabliert.
Musik in den Adern der Stadt
Vom Regen weitestgehend verschont

Vom Regen weitestgehend verschont

Gauting – Das Timing hätte nicht „besser“ sein können: Genau in dem Moment, als die „Lischkapelle“ am Sonntagabend auf der kleinen Bühne des Kulturspektakels vom ein-setzenden Regen heimgesucht wird, wollen die sechs aus Trostberg stammenden Musiker ihr letztes Stück spielen.
Vom Regen weitestgehend verschont
22 Stunden auf dem Sattel

22 Stunden auf dem Sattel

Landsberg – Zur Siegerehrung der Stadtradler am Dienstagabend mit feierlicher Urkundenüberreichung strahlten die Gewinner um die Wette. Vor allem Volker Montag aus Dießen konnte punkten. Mit knapp 1300 zurückgelegten Kilometern belegte er unbestritten Platz 1 der Einzelfahrer. Thaining schaffte es in der Wertung der fahrradaktivsten Kommune mit den meisten Kilometern pro Einwohner ebenfalls auf den ersten Platz – bundesweit.
22 Stunden auf dem Sattel
In den Ferien heißt es "Umsteigen" für S-Bahn-Pendler

In den Ferien heißt es "Umsteigen" für S-Bahn-Pendler

Fürstenfeldbruck – In den gesamten Sommerferien vom 31. Juli bis zum 14. September müssen S-Bahn-Pendler auf der Strecke Geltendorf – Pasing neue Fahrzeiten beachten und zumeist umsteigen. Weil zwischen Fürstenfeldbruck und Pasing Gleise erneuert werden, steht für beide Fahrtrichtungen nur ein Gleis zur Verfügung. Dort fahren die Regional- und Fernzüge von und in Richtung Allgäu. Die S-Bahnen müssen weichen. Fahrgäste mit Fahrtziel München können aus verschiedenen Ersatzangeboten wählen.
In den Ferien heißt es "Umsteigen" für S-Bahn-Pendler
Ein Projekt jagt das nächste

Ein Projekt jagt das nächste

Kempten – Einen doppelten Grund zum Feiern hatte die Sozialbau vergangenen Freitag im Kemptener Westen. Mit rund 200 Gästen (Anwohner, Eigentümer der neuen Wohnungen, Stadtverwaltung, Stadträte) wurde zum einen die Fertigstellung von 82 Wohnungen auf der „Jakobwiese-West“ gefeiert, zum anderen der Baustart für den Wohnpark „Jakobwiese-Südwest“ mit einem „Baggerbiss“ eingeleitet. Hier entstehen nochmals 98 Wohnungen.
Ein Projekt jagt das nächste
Stadtbibliothek rüstet technisch auf

Stadtbibliothek rüstet technisch auf

Füssen – Seit 1. Juli hat die Stadtbibliothek Füssen eine neue Software für ihren Internetkatalog, den Web-OPAC. Die hat viele Vorteile: Leser erfahren jetzt sofort, ob ihre Wunschbücher ausgeliehen sind, können E-Books ausleihen oder in Bücher reinlesen.
Stadtbibliothek rüstet technisch auf
Motorräder generell erlaubt?

Motorräder generell erlaubt?

Landsberg – Die Landsberger Mitte (LLM) gibt nicht auf: Ein Motorradstellplatz auf dem Hauptplatz muss sein! Zehn Motorräder sollen auf den erneut beantragten Parkplatz oberhalb der Taxistände neben der Sparkasse passen, fordert LLM-Vorsitzender Hans-Jürgen Schulmeister. Die Fahrradstellplätze, die jetzt dort sind, müssten nur etwas weiter nach unten verlegt werden. Zudem solle am Spitalplatz der zu hohe Bordstein, der den dortigen Stellplatz nach unten hin abgrenzt, ausgeglichen werden. „Erst kürzlich ist eine Frau beim Runterschieben ihres Rollers vom Parkplatz gestürzt“, so Schulmeister.
Motorräder generell erlaubt?
Der Ärger zahlt sich aus

Der Ärger zahlt sich aus

Füssen – Ihrer Einführung gingen harte Kämpfe voraus, doch nach mittlerweile zwei Jahren hat sich die Sondernutzungs- und Werbeanlagensatzung aus Sicht der Stadtverwaltung bewährt.
Der Ärger zahlt sich aus
Solidarität trotz Risiken

Solidarität trotz Risiken

Ostallgäu/Marktoberdorf – Das Ostallgäu beteiligt sich mit 720.000 Euro am Allgäu Airport. Nachdem erst vergangene Woche der Stadtrat Kaufbeuren den Weg für eine Beteiligung in Höhe von 250.000 Euro frei gemacht hatte, sprach sich nun auch der Landkreis Ostallgäu mehrheitlich für ein finanzielles Engagement am Flughafen Memmingen aus.
Solidarität trotz Risiken
Es gibt viel zu bewältigen

Es gibt viel zu bewältigen

Kempten – Im Durchschnitt hat ihre Reise bis zur Ankunft in Kempten ein Jahr gedauert, sagt Julia Frieß von „Kids24“, wo unbegleitete jugendliche Flüchtlingsmädchen wohnen und umsorgt werden.
Es gibt viel zu bewältigen
Ein Landungssteg für Gestrandete

Ein Landungssteg für Gestrandete

Gilching – In Gilching kümmert sich nicht nur der Helferkreis Asyl um die Integration der ankommenden Flüchtlinge. Auch die jeweiligen Schulen am Ort nehmen sich des Themas an.
Ein Landungssteg für Gestrandete
"Im Zentrum des Grauens"

"Im Zentrum des Grauens"

Marktoberdorf – „Meine Kräfte erlahmen, nach all dem Entsetzlichen in diesem wahnsinnigen Jahr.“ Das Tagebuch vermerkt den 13. August 15. Das Datum erscheint vertraut, und doch ist das hastig Notierte vor fast genau 100 Jahren aufgeschrieben worden.
"Im Zentrum des Grauens"