Ressortarchiv: LOKALES

Kleines Waffenarsenal in Pkw beschlagnahmt

Kleines Waffenarsenal in Pkw beschlagnahmt

Germering – Am vergangenen Freitagvormittag, 20. 11. 2015,  informierte der 34-jährige Manager für Konzernsicherheit einer großen Internetfirma die Germeringer Polizei darüber, dass ein 44-jähriger Mitarbeiter seiner Firma möglicherweise eine scharfe Schusswaffe in seinen Auto aufbewahren könnte. Daraufhin fuhren zwei Streifenwagenbesatzungen zur angegebenen Adresse dieses Mannes in die Parsbergstraße in Germering.
Kleines Waffenarsenal in Pkw beschlagnahmt
Pkw durchschlug Brückengeländer - zwei Schwerverletzte

Pkw durchschlug Brückengeländer - zwei Schwerverletzte

Olching/Graßlfing – An der Abzweigung zur Allacher Straße verlor der Fahrer eines Pkw am Montagmittag, 30. 11. 2015, die Kontrolle über sein Fahrzeug, durchschlug ein Brückengeländer, flog über einen Bachlauf und landete im angrenzenden Feld. Dabei wurden der Fahrer und seine Beifahrerin schwer verletzt.
Pkw durchschlug Brückengeländer - zwei Schwerverletzte
Schauen, shoppen, schlendern

Schauen, shoppen, schlendern

Kempten – Es ist eine gute alte Tradition geworden in der Allgäu-Metropole – die vorweihnachtliche Einkaufszeit wird mit dem MitternachtsShopping am Samstag vor dem ersten Advent festlich eingeläutet. Dabei geht es nicht nur um das Schauen, Shoppen und Schlendern vom August-Fischer-Platz, über die Fischerstraße bis ins Mühlbachquartier, sondern das MitternachtsShopping bietet den vielen tausend Besuchern der Innenstadt in jedem Jahr auch ein attraktives Rahmenprogramm.
Schauen, shoppen, schlendern
Sexueller Missbrauch geschieht zu über 90 Prozent im Umfeld

Sexueller Missbrauch geschieht zu über 90 Prozent im Umfeld

Fürstenfeldbruck – Sexueller Missbrauch geschieht zu über 90 Prozent in der eigenen Familie oder im Bekanntenkreis. Die Opfer sexueller Gewalt outen sich oft erst Jahrzehnte nach der Tat. Denn die Kinder und Jugendlichen können die Schweigemauer aus Scham und Loyalität zum Täter meistens nicht überwinden. Darüber hinaus halten sie sich häufig ohnehin für die eigentlich Schuldigen.  Am 27. November, zwei Tage nach dem „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“ lud die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, Annemarie Fischer, zu einem öffentlichen Vortrag im Landratsamt ein.
Sexueller Missbrauch geschieht zu über 90 Prozent im Umfeld
Spende für "Bürger in Not"

Spende für "Bürger in Not"

Fürstenfeldbruck – Eine großzügige Spende in Höhe von 5.000 Euro übergaben am 30. November im Brucker Rathaus   die drei Liquidatoren der Unteroffiziervereinigung Fürstenfeldbruck, Ralf Krieger und Felix Hirt sowie Theo Fischer an Brucks stellvertretenden Bürgermeister Erich Raff zugunsten des Fonds „Bürger in Not“.
Spende für "Bürger in Not"

Gegen Wind und Wetter

Kaufbeuren – Der Stadtrat entschied sich in seiner letzten Sitzung beim neuen Eisstadion mehrheitlich für ein durchgezogenes Vordach zwischen den Kassen mit Mehrkosten in Höhe von 115.430 Euro. Nach Vorliegen der jetzigen Kostenschätzung hatten einige Mitglieder, darunter auch der OB, im Gegensatz zur vorangegangenen Ausschusssitzung ihre Meinung geändert.
Gegen Wind und Wetter
"Sei ein Deutschkurs-Pate"

"Sei ein Deutschkurs-Pate"

Puchheim – Sei ein Deutschkurs-Pate“: Die  Spendenaktion der VHS Puchheim trägt Früchte. Das Thema Flüchtlinge beherrscht zurzeit nicht nur in die öffentliche Diskussion, auch für die vhs Puchheim steht die Situation der Flüchtlinge im Mittelpunkt ihrer Bemühungen. Gemeinsam mit den Ehrenamtlichen im Asylhelferkreis hat die vhs Puchheim drei Deutschkurse für Asylsuchende organisiert, die Mitte November gestartet sind.
"Sei ein Deutschkurs-Pate"
"Bekannte" legte 73-jährigen aus FFB mit Enkeltrickmasche herein

"Bekannte" legte 73-jährigen aus FFB mit Enkeltrickmasche herein

Fürstenfeldbruck – Ein 73-jähriger Rentner aus Fürstenfeldbruck erhielt am Freitag, 27. 11. 2015 gegen 11.00 Uhr, einen Anruf von einer weiblichen Person, die sich als "Bekannte" ausgab. Sie bat um 10.000 Euro für die fällige Rate einer Immobilie. Der Rentner bot spontan an, 10.000 Euro als Darlehen zur Verfügung zu stellen und hob das Geld in bar bei seiner Bank ab.
"Bekannte" legte 73-jährigen aus FFB mit Enkeltrickmasche herein
Jahresbestmeisterinnen aus dem Landkreis FFB

Jahresbestmeisterinnen aus dem Landkreis FFB

Fürstenfeldbruck/Puchheim/München – Bei der Meisterfeier 2015 der Handwerkskammer wurden Zeugnisse für 1.696 neue Handwerksmeisterinnen und -meister übergeben.   „Wenn fast 1.700 Frauen und Männer ihre Meisterbriefe erhalten, ist das ein Festtag für das Handwerk insgesamt. Wir erhalten dadurch Spitzenkräfte, die für die Zukunft unseres Wirtschaftsbereichs dringend nötig sind“, betonte Handwerkskammerpräsident Georg Schlagbauer bei Deutschlands größter Meisterfeier im Handwerk im ICM der Messe München.
Jahresbestmeisterinnen aus dem Landkreis FFB
Fußgängerin schwerstverletzt

Fußgängerin schwerstverletzt

Gröbenzell - Eine 29-jährige Gröbenzellerin ging bei einem Verkehrsstau "Am Zillerhof" am 27. 11. 2015 gegen 17.30 Uhr zwischen den wartenden Pkw hindurch um Richtung Danziger Straße zu gehen. Dabei übersah sie den Klein-Lkw Chevrolet eines 34-jährigen aus Egenhofen,  der in Richtung Eschenried unterwegs war. Der Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Die Fußgängerin erlitt schwerste Verletzungen.
Fußgängerin schwerstverletzt
Der Expressbus X900 fährt

Der Expressbus X900 fährt

Fürstenfeldbruck/Starnberg – Seit Freitag fährt er – der Expressbus „X900”. Er verbindet nicht nur die Landkreise Starnberg und Fürstenfeldbruck miteinander, sondern ist die erste Tangentialverbindung zwischen drei S-Bahnlinien. Am Donnerstag, 26. 11. 2015 wurde der „X900” am Bahnhof Gilching-Argelsried, der Streckenmitte, von Vertretern beider Landkreise, des MVV sowie des Busunternehmens Geldhauser eröffnet. Von Kreisstadt zu Kreisstadt in 33 Minuten, von Gilching nach Starnberg in 19 Minuten, von Buchenau nach Starnberg in 42 Minuten – und das für 2,60 Euro einfach.
Der Expressbus X900 fährt
Brucker Musterhaus – Altbau wird Effizienzhaus

Brucker Musterhaus – Altbau wird Effizienzhaus

Fürstenfeldbruck – Brucker Musterhaus: Ein Altbau auf dem Weg zum „Effizienzhaus“. Anfang des Jahres machte sich die Stadt auf die Suche nach dem „Brucker Musterhaus“. Ziel war, an einem beispielhaften Wohngebäude aufzuzeigen, wie eine energetische Sanierung unter verschiedenen Aspekten durchgeführt werden kann. Hausbesitzer konnten sich mit ihrem Brucker Wohnhaus für ein unverbindliches und kostenfreies Sanierungskonzept bewerben. Gesucht wurde ein Ein- oder Zweifamilienhaus, Baujahr bis 1978, weitestgehend im Originalzustand - also der Typus Haus, bei dem laut Energienutzungsplan ein großes Potenzial zur Energieeinsparung steckt.
Brucker Musterhaus – Altbau wird Effizienzhaus
Für »hervorragende Kinoarbeit« prämiert

Für »hervorragende Kinoarbeit« prämiert

Landsberg – Nicht zum ersten Mal: Das Landsberger Olympia-Filmtheater gehört zu den Besten im Freistaat. Im Kurtheater Bad Wörishofen ist es am Donnerstag neben 59 weiteren Kinos für sein „hervorragendes Jahresfilmprogramm“ ausgezeichnet worden. Die Olympia-Betreiber, hieß es in der Laudatio, hätten es geschafft, mit einem hochwertigen Programm und zahlreichen Events viele Stammkunden zu gewinnen und sich so gegen zwei Multiplexe mit 18 Sälen zu behaupten. Die Urkundenverleihung nahm Wirtschaftsministerin Ilse Aigner als Aufsichtsratsvorsitzende des FilmFernsehFonds Bayern vor.
Für »hervorragende Kinoarbeit« prämiert
Siebzehn Einbruchsversuche zur Last gelegt – Festnahme

Siebzehn Einbruchsversuche zur Last gelegt – Festnahme

Maisach/Fürstenfeldbruck – Nachdem einem 44-jährigen Tatverdächtigen bisher 17 versuchte Wohnungseinbrüche im Landkreis FFB  zugerechnet werden können, wurde der Tatverdächtige 44-jährige im S-Bahnbereich Erding von Kräften der PI Erding festgenommen, U-Haft wurde angeordnet.
Siebzehn Einbruchsversuche zur Last gelegt – Festnahme
Verstärkung gesucht: Brucker Asylhelferkreise

Verstärkung gesucht: Brucker Asylhelferkreise

Fürstenfeldbruck - "Sie müssen keine (Fremd)-Sprache sprechen können", sagte Helmut Heins vom Asylhelferkreis FFB zu den ca. 50 Besuchern der Info-Veranstaltung am 26. November im "Niebro", dem Treffpunkt für die Begegnung mit Asylbewerbern am Niederbronner Weg. "Ich kann jedem nur Mut machen. Helfen Sie uns, und wenn es nur wenige Stunden in der Woche sind".
Verstärkung gesucht: Brucker Asylhelferkreise
Fusionspläne der Sparkassen sind geplatzt

Fusionspläne der Sparkassen sind geplatzt

Weilheim/Schongau/GAP – Nichts wird es aus der starken „Sparkasse Oberland“: Der Verwaltungsrat der Kreissparkasse GAP hat sich nach massiven Protesten aus Belegschaft und Politik gegen die für 1. April 2016 geplante Fusion ausgesprochen.
Fusionspläne der Sparkassen sind geplatzt
Bunte Truppe

Bunte Truppe

Herrsching – Von Scheu vor Verantwortung war bei den fünf Mitgliedern des Jugendbeirats nichts zu spüren.
Bunte Truppe
Schongauer Weihnachtsmarkt: So lange wie noch nie

Schongauer Weihnachtsmarkt: So lange wie noch nie

Schongau – Für Organisator Herrmann Gleich ist es ein „Schritt in die richtige Richtung“: Erstmals wird der Schongauer Weihnachtsmarkt 18 Tage dauern – eine Woche länger als bisher. Los geht es am Donnerstag.
Schongauer Weihnachtsmarkt: So lange wie noch nie
Vielfältiger Kulturabend

Vielfältiger Kulturabend

Herrsching – Zum „Grande Finale” der Herrschinger Woche der Toleranz hatte sich im Kurparkschlösschen ein buntes Publikum eingefunden:
Vielfältiger Kulturabend
In Bahn-brechenden 30 Minuten

In Bahn-brechenden 30 Minuten

Starnberg/Gilching – Seit Freitag fährt er – der Expressbus „X900”. Er verbindet nicht nur die Landkreise Starnberg und Fürstenfeldbruck miteinander, sondern ist die erste Tangentialverbindung zwischen drei S-Bahnlinien.
In Bahn-brechenden 30 Minuten
Baurecht für Asylunterkünfte gelockert

Baurecht für Asylunterkünfte gelockert

Gilching – Einen weiten Bogen von bereits eröffneten Betreuungseinrichtungen bis hin zu Zukunftsprojekten wie Umgehungsstraße und die Bebauung der sogenannten Gilchinger Glatze spannte Gilchings Bürgermeister Manfred Walter am Mittwoch auf der diesjährigen Bürgerversammlung im Oberen Wirt.
Baurecht für Asylunterkünfte gelockert
Ohne Grenzen und Konsequenzen?

Ohne Grenzen und Konsequenzen?

Kempten – „Soll man dafür oder dagegen sein?“, diese Frage bewegt offensichtlich viele Gemüter, denn der Hörsaal war überfüllt, als Ingmar Niemann an der Hochschule zum Thema TTIP (Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft) berichtete. Der Politologe und Lehrbeauftragte der Fakultät Betriebswirtschaft versicherte, er wolle objektiv über das geplante Freihandelsabkommen zwischen den USA und Europäischer Union informieren, keineswegs manipulieren. Er persönlich wisse nicht, ob von einer Harmonisierung der Normen und Standards mehr positive als negative Folgen zu erwarten seien.
Ohne Grenzen und Konsequenzen?
»Weihnachten im Herzen«

»Weihnachten im Herzen«

Kempten – Pünktlich zur Adventszeit wird am heutigen Samstag die Ausstellung „Weihnachten im Herzen“ im Börsensaal des Kemptener Kornhauses eröffnet. Zu sehen sind Krippen und Jesuskinder aus der Sammlung von Monica Nusser, der es „nicht um Epochen geht, sondern rein um die Schönheit“ der Exponate.
»Weihnachten im Herzen«
"Mitgenommen – Heimat in Dingen"

"Mitgenommen – Heimat in Dingen"

Kaufbeuren-Neugablonz – „Was würden Sie mitnehmen, wenn Sie wüssten, dass Sie in zwei Stunden für immer fort müssen?“ Oftmals packt man in einer solchen Situation banale Dinge ein, zumal Wertgegenstände seinerzeit, am Ende des Zweiten Weltkriegs, ohnehin nicht mitgenommen werden durften und früher oder später konfisziert wurden.
"Mitgenommen – Heimat in Dingen"
Entscheidung über Zuschuss am Montag

Entscheidung über Zuschuss am Montag

Ostallgäu/Kaufbeuren – Das Jahresende rückt näher, und damit auch die Deadline für das Feuerwehrmuseum Kaufbeuren-Ostallgäu, eine Halle auf dem Kaufbeurer Momm-Gelände zu vergünstigten Konditionen mieten zu können. Wie berichtet, bemüht sich der Verein schon seit längerem, die bisherige „Notlösung“ für die Unterbringung der Exponate mit drei unterschiedlichen Standorten und beengter Raumsituation zu beenden und dauerhafte, angemessene Räumlichkeiten für das Museum zu finden.
Entscheidung über Zuschuss am Montag
Kampf um sechs Wochenstunden

Kampf um sechs Wochenstunden

Landkreis – 13.500 Euro jährlich – eigentlich eine Lappalie für den Landkreis. Trotzdem, oder vielleicht gerade deswegen, entspann sich im vergangenen Jugendhilfeausschuss im Landratsamt Marktoberdorf eine rege Diskussion darüber, ob der Kreis eine Aufstockung der Beratungskapazität an der Psychologischen Beratungsstelle für Erziehungs-, Jugend- und Familienberatung Marktoberdorf mit Außenstelle Füssen um sechs Wochenstunden genehmigen sollte oder nicht.
Kampf um sechs Wochenstunden
Interkulturelle Öffnung

Interkulturelle Öffnung

Marktoberdorf/Ostallgäu – Interkulturelle Öffnung und Integration sind die Schwerpunktthemen des Kreisjugendrings für das kommende Jahr. Dies wurde in der Herbstvollversammlung deutlich. Ein weiterer Punkt ist die Partizipation Jugendlicher über das Medium, in dem sie sich ohnehin auskennen: soziale Netzwerke.
Interkulturelle Öffnung
Der lokale Handel ist nicht tot

Der lokale Handel ist nicht tot

Kaufbeuren – Beim ersten Kaufbeurer Gründerstammtisch im Innovapark gaben Martin Reichle und Florian Tschentscher vom Kaufbeurer Unternehmen GenXtreme auf unkonventionelle Weise Tipps für Jungunternehmer und räumten – aus ihrer Sicht – nicht zuletzt mit so manchem festgefahrenen Vorurteil zum Standort Kaufbeuren auf.
Der lokale Handel ist nicht tot

Ziel: Neuer Brunnen

Denklingen/Dienhausen – Eine Nachricht aus zuverlässiger Quelle: Die Gemeinde Denklingen möchte einen neuen Brunnen im Staatsforst errichten. Zum Bohrpunkt gibt es zwei Alternativen, wie Bürgermeister Kießling am Freitag nach einer Befahrung mit einem Geologen informierte. Der Standort wird entweder westlich oder südlich von Dienhausen im Waldgebiet sein.
Ziel: Neuer Brunnen
Sparkassen-Fusion kommt nicht zustande

Sparkassen-Fusion kommt nicht zustande

GAP/Weilheim-Schongau - In einer gemeinsamen Pressekonferenz der Verwaltungsratsvorsitzenden und der Vorstandsvorsitzenden der Kreissparkasse Garmisch-Partenkirchen, der Kreissparkasse Schongau und der Vereinigten Sparkassen im Landkreis Weilheim-Schongau am 16.Oktober in Weilheim, wurde erstmals über eine mögliche Fusion der drei genannten Sparkassen informiert. Diese kommt jetzt nicht zustande.
Sparkassen-Fusion kommt nicht zustande
Ein Hort der Sicherheit

Ein Hort der Sicherheit

Kaufbeuren – Rund 100 Flüchtlinge sind in dem Haus an der Neugablonzer Straße untergebracht, größtenteils Familien aus Syrien und Afghanistan. Aber auch Männer aus Pakistan und Eritrea sind dort eingezogen. Ein zweites Gebäude daneben steht unmittelbar vor der Fertigstellung.
Ein Hort der Sicherheit
Blick hinter die Kulissen

Blick hinter die Kulissen

Landkreis – 80 Unternehmen nehmen heuer am Tag der Ausbildung teil. Und am unterrichtsfreien Buß- und Bettag steigen 416 Schüler des Landkreises freiwillig aus den Federn und fassen auf insgesamt 21 Routen am fünften Tag der Ausbildung eine mögliche berufliche Zukunft ins Auge
Blick hinter die Kulissen
Jugendliche treffen Politiker

Jugendliche treffen Politiker

Kempten – Ins Haus International (HI) gekommen war der einzige türkischstämmige Landtagsabgeordnete in Bayern, Arif Tasdelen, eigentlich, um als zweiter Gast einer neuen Reihe auf dem bunten Sofa Platz zu nehmen – was er abends auch tat.
Jugendliche treffen Politiker
»Nicht viel zu retten«

»Nicht viel zu retten«

Rottenbuch – Ein Brand hat eines der ältesten Blockhäuser Bayerns stark zerstört. In der Nacht auf Totensonntag vernichtete das Feuer die Stube des 1371 erbauten Hauses, was nicht Opfer der Flammen wurde, ist durch einen öligen Rußfilm in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Bewohner entkamen dem Inferno durch einen glücklichen Zufall, nur der Familienhund wurde Opfer der giftigen Rauchgase.
»Nicht viel zu retten«
»Wir sind gut durchgekommen«

»Wir sind gut durchgekommen«

Starnberg – Ein vorwitziger Autofahrer mit Tölzer Kennzeichen wollte schon abbiegen - wurde von Starnbergs Rathauschefin Eva John jedoch forsch weitergewunken.
»Wir sind gut durchgekommen«
"Viele kleine Mosaiksteine"

"Viele kleine Mosaiksteine"

Peiting/Birkland – Der Organisation Helfer vor Ort in Birkland sowie dem Verein Musik in Peiting kommt heuer die Ausschüttung der gemeindlichen Bürgerstiftung zugute. Die 17 Frauen und Männer der HvO-Gruppe Birkland erhalten einen Betrag von 500 Euro; damit wird Einsatzkleidung angeschafft. Der Verein Musik in Peiting wird mit 900 Euro bedacht; damit werden Blechblasinstrumente gekauft, die Eltern zu Beginn der Ausbildung ausleihen können.
"Viele kleine Mosaiksteine"
SPD-Sozialpreis für Christine Kuisel

SPD-Sozialpreis für Christine Kuisel

Schongau – Eine exzellente Wahl sei die Preisträgerin, befand Gerhard Wimmer. „Sie hat Engagement gezeigt“, so der SPD-Bezirksrat, das genau in das Profil passe, das man gesucht habe. Zum dritten Mal hat die SPD im Bezirk Oberbayern ihren Sozialpreis ausgelobt, nach dem Begründer der Tafel in Bad Aibling und einem Köschinger Sportler wurde nun die Gründerin der Rolliwelten, Christine Kuisel, mit dem mit 1000 Euro dotierten Preis für ihren Einsatz geehrt
SPD-Sozialpreis für Christine Kuisel
Grundschul-Neubau wird teurer

Grundschul-Neubau wird teurer

Schongau – Es ist mit Abstand das größte Projekt der nächsten Jahre für die Stadt Schongau – und das teuerste. Die Stadträte mussten daher gewaltig schlucken, als die Planer am Dienstag die neueste Kostenberechnung für den Teilneubau der Grundschule präsentierten. Demnach verteuert sich der Bau um mehr als eine Million Euro. Er könnte damit im schlechtesten Fall die 20 Millionen Euro-Schallmauer durchbrechen.
Grundschul-Neubau wird teurer
Reise nach Abidjan

Reise nach Abidjan

„Vor drei Wochen haben wir drei Volontäre es uns nicht nehmen lassen, während der Ferien in die größte Stadt der Elfenbeinküste, nach Abidjan, zu reisen. Obwohl wir nur drei ganze Tage da waren und wahrscheinlich noch längst nicht alles gesehen haben, waren wir am Ende richtig froh, es gemacht zu haben.
Reise nach Abidjan
Feierstunde zum Abschied

Feierstunde zum Abschied

Kempten – Trotz akademischer Feierstunde war den meisten Teilnehmern der Veranstaltung am Dienstag nicht wirklich zum Feiern zumute. Denn es heißt Abschied nehmen: Für die Bundeswehrangestellten von ihrer Dienststelle am Haubensteigweg, für die Stadt Kempten wieder einmal von einem Bundeswehrstandort. Für viele Bürgerinnen und Bürger heißt es Abschied nehmen von Freunden und Bekannten. Und für die Bundeswehr heißt es Abschied nehmen vom letzten Fachsanitätszentrum seiner Art.
Feierstunde zum Abschied
"Der schiitische Islam"

"Der schiitische Islam"

Fürstenfeldbruck - Der Andrang zu dem Vortrag "Der schiitische Islam" war groß. Knapp 80 Zuhörer waren am 25. November in den Gemeindesaal der Erlöserkirche gekommen, um im Rahmen der Brucker Zeitgespräche den  Islam-Experten Dr. Mehr Ali Newid, Lehrbeauftragter für den Bereich Iranistik an der LMU München, zu hören.
"Der schiitische Islam"
Sparkasse rüstet ab

Sparkasse rüstet ab

Landkreis/Kempten – Die Bankenlandschaft im Ost- und Oberallgäu steht vor tiefen Einschnitten: Die Sparkasse Allgäu wird in beiden Landkreisen in insgesamt 14 Filialen das Personal komplett abziehen und dort künftig nur noch mit SB-Automaten vertreten sein.
Sparkasse rüstet ab
Herausforderung Obdachlosigkeit

Herausforderung Obdachlosigkeit

Landsberg – Die Stadt Landsberg will im kommenden Jahr mit dem Neubau einer Obdachlosenunterkunft an der Jahnstraße beginnen; insgesamt entstehen dafür Bau- und Planungskosten von 2,5 Millionen Euro. Weitere 1,1 Millionen werden wohl kurzfristig fällig, um Sofortmaßnahmen für Flüchtlinge zu schaffen, die Bleiberecht erhalten. In der Sitzung des Verwaltungs- und Finanzausschusses des Stadtrats wurde aber deutlich: In beiden Fällen sind noch Fragen offen.
Herausforderung Obdachlosigkeit
Das Innerste blind zum Ausdruck bringen

Das Innerste blind zum Ausdruck bringen

Kempten – Sie knien auf dem Boden, zwischen ihnen nur eine Leinwand. Die Farben werden intuitiv ausgewählt und blind zu Papier gebracht, denn die Augen des Künstlerehepaars Ralf und T. Pauline Kamphausen aus Oy-Mittelberg sind verbunden. Die Ergebnisse dieser speziellen künstlerischen Technik können noch bis 13. Dezember im AÜW Infocenter, Illerstraße 12, in ihrer Ausstellung „Love is Art“ besichtigt werden. Im Gespräch mit dem Kreisboten haben die beiden Künstler mehr über ihre Kunst erzählt.
Das Innerste blind zum Ausdruck bringen
Königliches Starkbierfest

Königliches Starkbierfest

Fürstenfeldbruck – Die Faschingszeit hat noch nicht wirklich begonnen und das Weihnachtsfest steht auch noch erst vor der Tür, doch ab dem 27. November hat bereits der Kartenvorverkauf für das traditionelle Königliche Starkbierfest der König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg begonnen. „Die Zeit drängt“, meinte Stefan König, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der Brauerei.
Königliches Starkbierfest
Speicher für grüne Energie

Speicher für grüne Energie

Weilheim – Nachdem die „Gravity Power GmbH“ in Penzberg keinen geeigneten Standort zur Errichtung ihres neuartigen Energie-Speichersystems gefunden hat, soll das Pilot-Projekt im Weilheimer Osten realisiert werden. Wie „Gravity“-Geschäftsführer Clemens Martin auf Nachfrage des Kreisboten in Aussicht stellte, könnte noch heuer mit den drei- bis vierwöchigen Erkundungsbohrungen begonnen werden.
Speicher für grüne Energie
In der Durchfahrt wird es eng

In der Durchfahrt wird es eng

Landsberg – Problem bekannt, Lösung gesucht: Für Fußgänger mit Kinderwagen, Radler und Rollstuhlfahrer endet der Fußweg auf der Neuen Bergstraße stadteinwärts bekanntlich spätestens vor der Treppe, die durch den abgesetzten Durchgang zum Hauptplatz führt. Der Bauausschuss beschloss jetzt, einen mutigen Schritt zu testen: Ist es möglich, Fußgänger über die Durchfahrt für den motorisierten Verkehr zu leiten?
In der Durchfahrt wird es eng
Herzenswünsche erfüllen

Herzenswünsche erfüllen

Landsberg – Die Adventszeit rückt in greifbare Nähe, eigentlich eine Zeit der Besinnung und der Freude auf das Weihnachtsfest. Für manche Familien im Landkreis aber auch eine Zeit der Sorge, wenn die finanziellen Mittel einfach nicht reichen wollen, um dem eigenen Kind einen Weihnachtswunsch erfüllen zu können. Hier hilft die Familienoase Landsberg weiter.
Herzenswünsche erfüllen
Schlossbergschule als Jugendherberge?

Schlossbergschule als Jugendherberge?

Landsberg – Was geschieht mit der ehemaligen „Schlossbergschule“ nach dem für 2017 geplanten Umzug der Buben und Mädchen in die Mittelschule Landsberg? Für die Beantwortung dieser Frage hat Kämmerer Peter Jung bereits Mittel in den Haushalt 2016 eingestellt. Derweil bringt Kulturbürgermeister Axel Flörke (LLM) eine Nutzung als Jugendherberge ins Gespräch.
Schlossbergschule als Jugendherberge?
Sparkasse Allgäu richtet sich neu aus

Sparkasse Allgäu richtet sich neu aus

Landkreis/Kempten – Die Bankenlandschaft im Ost- und Oberallgäu steht vor tiefen Einschnitten: Die Sparkasse Allgäu wird in beiden Landkreisen in insgesamt 14 Filialen das Personal komplett abziehen und dort künftig nur noch mit SB-Automaten vertreten sein. Davon betroffen sind auch die Filialen in Stötten, Görisried, Ronsberg und Aitrang.
Sparkasse Allgäu richtet sich neu aus