Ressortarchiv: LOKALES

Begabtenförderung in Weilheim

Begabtenförderung in Weilheim

Weilheim – Als erste Schule im Landkreis Weilheim-Schongau soll an der Realschule Weilheim eine Talentklasse entstehen. Sie kann von Schülern aus dem gesamten Landkreis besucht werden.
Begabtenförderung in Weilheim
Made in Weilheim

Made in Weilheim

Weilheim – „Weilheim bekommt ein little Silicon Valley“, freut sich Stadtrat Klaus Gast (CSU) in der Sitzung des Bauausschusses überschwänglich. Der Grund: Der chinesische Konzern Huawei hat Weilheim als seinen neuen Standort für Präzisionsfertigung ausgewählt.
Made in Weilheim
Der Landkreis greift durch

Der Landkreis greift durch

Landkreis – Der Ostallgäuer Kreisausschuss hat eine neue Badeplatzsatzung genehmigt. Neben einigen redaktionellen Änderungen für die Badeplätze am Forggensee wurde auch eine neue Badezone in Dietringen ausgewiesen.
Der Landkreis greift durch
Elektroautos intelligent laden

Elektroautos intelligent laden

Buchloe – Der zweijährige Feldtest im Forschungsprojekt ePlanB in Buchloe ist abgeschlossen. In den letzten beiden Phasen wurde das gesteuerte Laden von Elektroautos intensiv getestet und optimiert. Ziel war es, die Elektrofahrzeuge vorrangig mit regenerativer Energie aus regionalen Quellen zu laden, in erster Linie aus den Buchloer Photovoltaik-Anlagen rund um den P&R-Platz am Bahnhof, wo der Praxistext stattfand.
Elektroautos intelligent laden
Humanitäre Ziele statt Weltherrschaft

Humanitäre Ziele statt Weltherrschaft

Kempten – Auf ihrer Website (www.freimaurer-kempten.de) lädt die Kemptener Freimaurer-Loge „Zum hohen Licht“ ausdrücklich zum Dialog ein, stellt aber auch gleich klar: „Wenn Sie hier etwas Geheimnisvolles suchen, müssen wir Sie enttäuschen: Freimaurerei in unserer Zeit ist nicht geheimnisvoll – obwohl sie voller Geheimnisse steckt. Das erschließt sich indes nur dem, der Freimaurer wird und sich bemüht, als Freimaurer zu leben.
Humanitäre Ziele statt Weltherrschaft
Manager Ralf Bader rausgeworfen

Manager Ralf Bader rausgeworfen

GAP – Aus und vorbei. Nach 13 Jahren ist die Ära Ralph Bader beim SC Riessersee abrupt zu Ende gegangen. Knapp zwei Wochen nach dem Aus in der 1. Playoffrunde gegen den EHC Bayreuth erhielt SCR-Geschäftsführer, dessen Vertrag bei den Garmisch-Partenkirchnern noch über vier Jahre läuft, am Freitag von SCR-Alleingesellschafter Udo Weisenburger eine fristlose Kündigung.
Manager Ralf Bader rausgeworfen
Jagen heißt auch beobachten

Jagen heißt auch beobachten

Marktoberdorf – Nachdem im Spätherbst vorigen Jahres Vorsitzender Alois Altmann von seinen Jagdkollegen in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet und zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde, durfte der neu gewählte 1. Vorsitzende der Jägervereinigung Marktoberdorf, Peter Keßler, kürzlich erstmals die Hege- und Naturschutzschau 2017 leiten und moderieren.
Jagen heißt auch beobachten
Feuerwehr Hechendorf: Neues Gerätehaus ist in Sicht

Feuerwehr Hechendorf: Neues Gerätehaus ist in Sicht

Hechendorf – Die Freiwilligen Feuerwehr (FFW) Hechendorf bekommt ein neues Gerätehaus. Höchste Zeit, denn aus Platzgründen sind unterdessen die Fahr- und Werkzeuge der Kameraden auf drei Standorte verteilt: Das Mehrzweckfahrzeug parkt in einer Garage neben dem Kinderhaus und der Anhänger in der Spitzstraße.
Feuerwehr Hechendorf: Neues Gerätehaus ist in Sicht
"Gerne noch behalten"

"Gerne noch behalten"

Ruderatshofen – Nach einem gemeinsamen festlichen Gottesdienst mit Diakon Albert Greiter in der Ruderatshofener Pfarrkirche folgte in der Landgaststätte „Walburg“ der offizielle Teil der diesjährigen Abschlussfeier der Landwirtschaftsschule Kaufbeuren.
"Gerne noch behalten"
ATV überschlägt sich

ATV überschlägt sich

Nesselwang – Am vergangenen Samstagnachmittag kam es auf einer Bergstraße bei Nesselwang zu einem folgenschweren Verkehrsunfall, bei dem auch ein Säugling verletzt wurde.
ATV überschlägt sich
Stolz auf geleistete Arbeit

Stolz auf geleistete Arbeit

Kaufbeuren – Traditionell in Uniform fand vergangene Woche die Jahreshaupt- und Dienstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kaufbeuren im Stadtsaal statt. Insgesamt 39 Mitglieder wurden befördert oder für ihre langjährige aktive Dienstzeit geehrt. Besondere Ehrungen erhielten Ernst Bär und Rolf Bauer.
Stolz auf geleistete Arbeit
Musikalisch durch die KultUHRnacht

Musikalisch durch die KultUHRnacht

Weilheim – Die Uhr wurde wieder eine Stunde vorgestellt und damit war es in Weilheim wieder Zeit für die KultUHRnacht. Zum elften Mal feierten die Besucher der Veranstaltung an unterschiedlichen Locations in der Stadt.
Musikalisch durch die KultUHRnacht
Gesundheitstag war ein Publikumsmagnet

Gesundheitstag war ein Publikumsmagnet

Weilheim– Wissbegierige aller Altersgruppen, Liveübertragungen aus dem OP-Saal der Weilheimer Klinik, zufriedene Aussteller und 147 neue Einträge in der Stammzellspenderdatei der Stiftung AKB: Die Erwartungen des CSU-Arbeitskreises „Gesundheit“ , der diesen Aktionstag zusammen mit der Krankenhaus GmbH und der Stiftung Knochenmarkspende Bayern (AKB) ausgerichtet hatte, wurden weit übertroffen.
Gesundheitstag war ein Publikumsmagnet
Weilheimer Gesundheitstag

Weilheimer Gesundheitstag

Weilheimer Gesundheitstag
Football-Ladies suchen Verstärkung

Football-Ladies suchen Verstärkung

Oberallgäu – Die „Ladies der Allgäu Comets“ suchen Verstärkung. Wer Lust auf eine neue sportliche Erfahrung hat, Teamgeist spüren will und bisher noch nicht den richtigen Sport gefunden hat ist beim American Football bei den „Ladies der Allgäu Comets“ willkommen.
Football-Ladies suchen Verstärkung
Schumann hat Zahnweh

Schumann hat Zahnweh

Schondorf – Chor mal anders: Fehlende Parkplätze und „Happy“-Ohrwurm sind nur zwei der Songs, die das Vocalensemble Landsberg unter Matthias Utz am Sonntag ihrem Publikum ins Ohr trällerte. Unter dem Motto „Chorios“ ist es schon das vierte Konzert aus der Reihe „Rendezvous vocal“. Und in dem geht es eben nicht um Bach, Mozart und Konsorten. Hier darf auch einfach nur geblödelt werden.
Schumann hat Zahnweh
In Oberstdorf wird Wasser zu Bier

In Oberstdorf wird Wasser zu Bier

Oberstdorf – Ein neuer Kurdirektor im Beichtstuhl, ein Pfarrer im „Guggi-Mobil“ und vieles mehr aus dem „sündigen Oberstdorf“ tischten die Akteure beim traditionellen Bockbier-Spektakel in der Oybele-Halle auf. Wer bislang nicht wusste, was man in Oberstdorf erleben kann, der wurde bestens informiert.
In Oberstdorf wird Wasser zu Bier
Bockbierfest in Oberstdorf

Bockbierfest in Oberstdorf

Bockbierfest in Oberstdorf
Eiskalt durch den Dreck

Eiskalt durch den Dreck

Füssen – Wenn selbst erfahrene Marathon-Läufer über ihre Knochen und Gelenke klagen, weiß man: der Allgäuman ist kein Ponyhof. Nicht allein die Distanz sondern teilweise extreme Hindernisse, Kälte und permanente Nässe rauben Kraft in einem Maß, wie man es sich kaum antrainieren kann. Da vermischen sich Sportsgeist und Überlebenskampf zu einem Adrenalin-Cocktail.
Eiskalt durch den Dreck
In die Leitplanke

In die Leitplanke

Ostallgäu/Füssen – Mehrere Schutzengel hatten fünf indische Insassen eines BMW in der Nacht von Freitag auf Samstag.
In die Leitplanke
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei

Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei

Buchenberg - Seit Donnerstagabend erreichten die Polizei Kempten mehrere Anrufe von besorgten Bürgern aus Steckenried. Immer wieder hörten sie Schüsse, welche aus einem nahegelegenen Waldgebiet kamen.
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei

Handgranate abgegeben

Kempten - Ein 57-jähriger Kemptener fand am Donnerstag im Bereich der Äußeren Rottach eine Handgranate. Anstatt die Behörden zu verständigen, barg der Mann die Handgranate selbst und brachte sie schließlich am Sonntagabend bei der Polizei in Kempten vorbei.
Handgranate abgegeben
14-Jähriger mit knapp 1 Promille

14-Jähriger mit knapp 1 Promille

Kempten - Am vergangenen Freitagnachmittag wurde die Polizei über eine Gruppe junger Leute informiert, die offensichtlich volltrunken unterwegs waren. Ein junger Mann hatte sich bereits übergeben.
14-Jähriger mit knapp 1 Promille
Breitbandausbau: Versorgungslücken schließen

Breitbandausbau: Versorgungslücken schließen

Kempten – Die Breitbandversorgung im Stadtgebiet hat sich in den vergangenen Jahren wesentlich verbessert. Vor allem die verdichteten Stadtbereiche verfügen nach eigenwirtschaftlichen Ausbaumaßnahmen der Telekommunikationsanbieter über leistungsfähige Internetanbindungen. Dennoch bestehen weiterhin unterversorgte Bereiche im Stadtgebiet. Diese Versorgungslücken – das heißt, mit Übertragungsraten von weniger als 30 MBit/s – wurden im Rahmen einer Markterkundung ermittelt. Das Ergebnis wurde am Donnerstag im Stadtrat präsentiert.
Breitbandausbau: Versorgungslücken schließen
Facharbeiter beim »best place to work«

Facharbeiter beim »best place to work«

Blaichach – „Wir haben es geschafft!“, freut sich Bosch-Ausbildungsleiter Hermann Strunz bei der Freisprechungsfeier im Bosch-Werk Blaichach. In enger Verzahnung von Schule und Betrieb und aufgrund des tollen Engagements der Auszubildenden haben alle 26 Jungfacharbeiter ihre Lehre äußerst erfolgreich abgeschlossen und konnten ihren Facharbeiterbrief mit Stolz entgegen nehmen.
Facharbeiter beim »best place to work«
Landrat klärt Mordfall

Landrat klärt Mordfall

Schondorf – In der Pause hätte Landrat Thomas Eichinger eine kleine Bürgermeister-Dienstversammlung abhalten können. Denn gleich fünf Gemeindechefs waren zur Premiere der Krimikomödie „Ein Todesfall wird vorbereitet“ in die Aula des Landheims gekommen: Alexander Herrmann (Schondorf), Josef Lutzenberger (Utting), Johann Albrecht (Greifenberg), Siegfried Luge (Eching) und Josef Loy (Eresing). Sie amüsierten sich köstlich über Thomas Eichinger als kauziger Versicherungsdetektiv Dan Morrison, der einen verzwickten Mordfall aufklären soll.
Landrat klärt Mordfall
Der Kanzler bei Plansee

Der Kanzler bei Plansee

Breitenwang/Reutte – Plansee baut für zehn Millionen Euro eine neue Produktionslinie für Medizintechnikprodukte.
Der Kanzler bei Plansee
Eine Leiche muss her!

Eine Leiche muss her!

Eine Leiche muss her!
Demokratie unter Beschuss

Demokratie unter Beschuss

Kempten – Eigentlich war sein Auftritt nicht vorgesehen, aber spontan hatte sich die SPD Allgäu Bodensee entschieden, Reinhold Pfahl auf die Bühne zu bitten, damit dieser das Antikriegslied „Sag mir wo die Blumen sind“ den Besuchern des feierlichen Empfangs zu Ehren von 70 Jahren Bayerischer Verfassung darbietet. Und Pfahl traf den Nagel auf den Kopf und setzte das lautlose Kopfkino der rund 60 Gäste des Abends nach der Rede des Ehrengastes in Gang. Zuvor hatte nämlich der Fraktionsvorsitzende der Bayern SPD im Bayerischen Landtag, Markus Rinderspacher, in einer Festrede an die Entstehungsgeschichte der Bayerischen Verfassung aus dem Jahre 1946 erinnert, an der maßgeblich der ehemalige Landtags- und Reichtagsabgeordnete der SPD, Dr. Wilhelm Hoegner, beteiligt gewesen war.
Demokratie unter Beschuss
Schockerberg 2017 - die Bilder

Schockerberg 2017 - die Bilder

Schockerberg 2017 - die Bilder
Gewinnspiel: Wir verlosen Tickets für den Allgäu Skyline Park

Gewinnspiel: Wir verlosen Tickets für den Allgäu Skyline Park

Der Kreisbote verlost 5 x 2 Tageskarten für den Allgäu Skyline Park. Sei dabei beim Pre-Opening am 25. und 26. März 2017 oder beim großen Saisonstart am 01. April 2017!
Gewinnspiel: Wir verlosen Tickets für den Allgäu Skyline Park
Entdecke den Skyline Park neu: Neues Gelände, neue Attraktionen, neuer Fahr-Spaß

Entdecke den Skyline Park neu: Neues Gelände, neue Attraktionen, neuer Fahr-Spaß

Die Alpen im Hintergrund, das Allgäu im Herzen: Der Allgäu Skyline Park ist das freizeit-touristische Tor zum Allgäu. Kein anderer Freizeitpark in Bayern liegt so nah an der Metropole München und an den Alpen und lässt sich in ein perfektes Ausflugswochenende integrieren.
Entdecke den Skyline Park neu: Neues Gelände, neue Attraktionen, neuer Fahr-Spaß
Ein Weißbier mit Obama

Ein Weißbier mit Obama

Landsberg – Sonntag, 7. Juni 2015. Bundeskanzlerin Angela Merkel begrüßt den zum G7-Gipfel angereisten US-Präsidenten Barack Obama in Deutschland mit Weißwurst und Weißbier vor dem Rathaus in Krün. Neben Obama sitzt „The Honorable Thomas Schwarzenberger“, damals wie heute „Lord Mayor“, Bürgermeister des 1.900-Einwohner-Orts im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Wie sich die Gemeinde durch den ­Gipfel in Schloss Elmau veränderte, erzählte Schwarzenberger (46) beim Frühjahrs­empfang der Landsberger CSU.
Ein Weißbier mit Obama
Kostenlosen Fahrradverleih am Gautinger Bahnhof eingerichtet

Kostenlosen Fahrradverleih am Gautinger Bahnhof eingerichtet

Gauting – Der Frühling beginnt und das Gautinger Öko & Fair Umweltzentrum startet mit dem Verleih von hochwertigen, himmelblauen Sieben-Gang-Fahrrädern in die Radlsaison. Wer mit der S-Bahn in Gauting ankommt, kann über die Telefonnummer 089/89311054 den Code für das Zahlenschloss erfragen. Auch das Restaurant abacus gleich nebenan ist autorisiert, die Räder ihren Kunden für eine Radltour zu empfehlen und auszuhändigen.
Kostenlosen Fahrradverleih am Gautinger Bahnhof eingerichtet
80 Schafe verenden bei Stallbrand

80 Schafe verenden bei Stallbrand

Pflaumdorf – Beim Brand einer landwirtschaftlichen Stallung in Pflaumdorf bei Eresing sind am gestrigen Sonntagabend rund 80 Schafe verendet. Den Sachschaden insgesamt beziffert die Polizei auf rund 500.000 Euro.
80 Schafe verenden bei Stallbrand
EEG ein »teurer Irrweg!«

EEG ein »teurer Irrweg!«

Altusried – „Würde die Milchwirtschaft, wie beispielsweise Windkraftanlagen per Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) gefördert, würden unsere Landwirte 11,30 Euro je Liter Milch erhalten!“ Mit diesem Vergleich erklärte Reinhold Faulhaber, Vorsitzender der Initiative Landschaftsschutz Kempter Wald und Allgäu e.V. (ILKA), in der Mitgliederversammlung in Altusried-Kimratshofen, die Forderung nach Abschaffung der irrwitzigen Subventionierung von Windkraftanlagen.
EEG ein »teurer Irrweg!«
Ohne Holzernte geht's nicht voran

Ohne Holzernte geht's nicht voran

Oberallgäu – Die Delle, die der Orkan „Niclas“ Ende März 2015 in den Grafiken zum Holzpreis der Forstbetriebsgemeinschaft Oberallgäu FBG hinterließ, ist noch nicht ganz wettgemacht. Dennoch läuft das Geschäft für den Forstlichen Zusammenschluss „erfreulich“.
Ohne Holzernte geht's nicht voran
Für das Ehrenamt: Engelsflügel und Urkunde für Leoni Artus

Für das Ehrenamt: Engelsflügel und Urkunde für Leoni Artus

Gilching – „Ehrenamt lässt Flügel wachsen“ steht auf der Urkunde, die künftig einen Ehrenplatz in Leoni Artus Zuhause erhält. Ebenso der Engelsflügel aus Ton, den Pfarrer Constantin Greim im Rahmen einer kleinen Feier am Sonntag innerhalb der evangelischen Kirchengemeinde St. Johannes in Gilching überreichte.
Für das Ehrenamt: Engelsflügel und Urkunde für Leoni Artus
Festtag der Bäuerinnen

Festtag der Bäuerinnen

Marktoberdorf – Es ist der Feiertag der Ostallgäuer Bäuerinnen: Einmal im Jahr feiern sich die Landfrauen im Modeon Marktoberdorf mit ihrem traditionellen Landfrauentag. Und das ganz zu recht. Denn die übrigen 364 Tage im Jahr engagieren sie sich für Haus und Hof, in der Pflege von Kindern und Angehörigen, im Garten und auf den Feldern, im Ehrenamt und Nebenerwerb.
Festtag der Bäuerinnen
Aufbruch in die Romantik

Aufbruch in die Romantik

Dießen – Für manchen mag es nach Zukunftsmusik klingen, für andere ist „Das Kleine Format“ bereits Gegenwart. Zwar öffnen sich die Türen zur gleichnamigen Ausstellung erst am 13. Oktober, doch laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren. Rund 40 Künstler werden während der dreiwöchigen Werkschau, die unter dem Motto „Romantik oder die Poesie der Gegenwelten“ steht, ihre Arbeiten im Blauen Haus präsentieren. Ein Schwerpunkt der diesjährigen Ausstellung liegt laut Initiatorin und Kuratorin Annunciata Foresti auf installativer Kunst.
Aufbruch in die Romantik
Sicher im Verkehr

Sicher im Verkehr

Sonthofen – Zum Ende der Grundschulzeit möchten die Kinder mobiler und auch selbstständiger werden. Ob zum Sportverein, in die Musikschule oder zu Freunden, die Kinder wollen kleinere Strecken alleine zurücklegen.
Sicher im Verkehr
20 Jahre Dienst am Menschen

20 Jahre Dienst am Menschen

Füssen – Seit 20 Jahren engagiert sich der Sozialpsychiatrische Dienst (SpDi) in Füssen professionell und kostenlos für Menschen, die seelisch erkrankt sind oder in einer schweren Lebenskrise stecken.
20 Jahre Dienst am Menschen
Der Wahlherrschinger Roland Krüppel hat ein neues Kinderbuch geschrieben

Der Wahlherrschinger Roland Krüppel hat ein neues Kinderbuch geschrieben

Herrsching – „Schreiben’s 72. Das stimmt immer“, sagt Roland Krüppel. Alter sei seiner Meinung nach eine Sache, die zu wichtig genommen und nichts mit der Realität zu tun habe. Schaut man auf die Vita des gebürtigen Wieners mit Wahlheimat Herrsching, kann er auf ein buntes Leben zurückblicken.
Der Wahlherrschinger Roland Krüppel hat ein neues Kinderbuch geschrieben
Solider Haushalt ohne Schulden

Solider Haushalt ohne Schulden

Mauerstetten – Der Gemeinderat Mauerstetten verabschiedete in der vergangenen Woche den Haushalt für 2017. Das Gesamtvolumen des zweithöchsten Haushalts liegt bei rund 13,2 Millionen Euro. Erneut wurde keine Schuldenaufnahme beschlossen.
Solider Haushalt ohne Schulden
Die Sparkasse Landsberg-Dießen reduziert

Die Sparkasse Landsberg-Dießen reduziert

Landkreis – Die Sparkasse Landsberg-Dießen reagiert auf die Herausforderungen im Bankensektor mit einem „moderaten Einstieg“ in Sparmaßnahmen. Vier Geschäftsstellen, in Sankt Georgen, Igling, Scheuring und Greifenberg, werden zu SB-Geschäftsstellen. Die Mitarbeiterkapazität wird „aus der Fluktuation heraus“ bis zum Jahr 2020 um 25 Stellen vermindert. Das teilten der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse, Thomas Krautwald, und Vorstandsmitglied Roland Böck in der vergangenen Woche den Mitarbeitern, den Kunden und der Presse mit.
Die Sparkasse Landsberg-Dießen reduziert
»Coole Gedanken« für Gut Mittelstetten

»Coole Gedanken« für Gut Mittelstetten

Landsberg – Nach und nach füllte sich der Zuschauerbereich des Sitzungssaals im Historischen Rathaus am vergangenen Mittwoch mit jungen Menschen. Kurz darauf wurde klar: Das sind die künftigen Betreiber von Gut Mittelstetten, die dort ein ungewöhnliches Konzept verwirklichen wollen. Nach der Ideenpräsentation im Bau-, Planungs- und Umweltausschuss gab es von den Stadträten Zustimmung und Ermunterung.
»Coole Gedanken« für Gut Mittelstetten
Starnberg: Wenn die Schwester beim Bruder im Handy-Laden vorbeischaut...

Starnberg: Wenn die Schwester beim Bruder im Handy-Laden vorbeischaut...

Starnberg – Zufälle gibt’s: Just als der 34-jähriger Mitarbeiter eines Starnberger Mobilfunk-Geschäfts im August 2014 am Computer mit der Aktualisierung eines Kundenvertrages befasst war, betrat seine Schwester das Geschäft, um sich ein neues Handy zuzulegen. Der zuvorkommende Bruder unterbrach die Pflege seiner Kundendaten, bediente die Verwandte - und kopierte anschließend versehentlich die Konto-Daten des Alt-Kunden in den neuen Handy-Vertrag der Schwester.
Starnberg: Wenn die Schwester beim Bruder im Handy-Laden vorbeischaut...
Großer Einsatz

Großer Einsatz

Oy – Auf viele Touren und Aktionen hat jetzt die Sektion Oy/Allgäu des Deutschen Alpenvereins bei ihrer Jahreshauptversammlung im Kurhaus Oy-Mittelberg zurückgeblickt.
Großer Einsatz
Das Schlagwort vom "Bürgerwald 2050"

Das Schlagwort vom "Bürgerwald 2050"

Marktoberdorf – Sie ist eine bewaldete Anhöhe mitten in Marktoberdorf, die sowohl der Forstwirtschaft als auch der Naherholung dient: Die zwölf Hektar große Buchel muss mit Blick auf den Klimawandel umgestaltet werden. Andere Baumarten, darunter auch mediterraner Herkunft, sollen dort vermehrt gepflanzt werden. Die Buchel unterliegt in den nächsten Jahrzehnten mehr als bisher einem Wandel. Der langjährige Förster Harald Husel prägte, als die Stadträte kürzlich ausgiebig zu dem Thema informiert wurden, das Schlagwort vom „Bürgerwald 2050“.
Das Schlagwort vom "Bürgerwald 2050"
Aus Kiesgrube wird Ackerland

Aus Kiesgrube wird Ackerland

Peiting – Die große Menge von zirka 100 000 Kubikmeter Aushub hat das Unternehmen Erd- & Tiefbau Schneider von der Umgehungs-Baustelle bei Hohenpeißenberg auf ein Feld beim Lamprecht im Süden von Peiting verfrachtet. Dort wird eine Kiesgrube verfüllt. Das Material sei „völlig unbedenklich“, betont Firmenchef Georg Kees im Gespräch mit dem Kreisboten. Der Auftraggeber, das Staatliche Bauamt, habe das Material durch einen Gutachter aus Starnberg 2015 und 2016 mehrfach beproben lassen.
Aus Kiesgrube wird Ackerland