Ressortarchiv: LOKALES

"Ansichtssache Kaufbeuren"

"Ansichtssache Kaufbeuren"

Kaufbeuren – „Was wir täglich sehen, nehmen wir meist nicht mehr wahr – allerhöchstens unbewusst.“ Darin waren sich sowohl OB Stefan Bosse als auch Petra Weber bei der Eröffnung der neuen Sonderausstellung „Ansichtssache Kaufbeuren“ im Stadtmuseum einig.
"Ansichtssache Kaufbeuren"
Arbeiten in den Tunnel

Arbeiten in den Tunnel

Füssen – Noch bis kommenden Samstag, 6. Mai, müssen Autofahrer im Bereich des Reinertshofener Tunnels und des Grenztunnels mit Behinderungen rechnen.
Arbeiten in den Tunnel
Die Bergwelt wird zur Arena

Die Bergwelt wird zur Arena

Tannheimer Tal – Die Schönheit und Vielseitigkeit der Tannheimer Bergwelt können Wanderer und Trailrunner bei den ersten Traildays im Tannheimer Tal entdecken. Interessierte haben die Möglichkeit einen Einblick in die Trendsportart Trailrunning zu erhalten und können erste Erfahrungen sammeln.
Die Bergwelt wird zur Arena
Hidden Champion mit Durchblick

Hidden Champion mit Durchblick

Kinsau – Dieter Funk ist gewiss einer der außergewöhnlichsten Unternehmer in der Region Landsberg: Vor knapp 25 Jahren gründete er seine Firma, vor knapp 15 Jahren seine Kinsauer Manufaktur. Der Brillenmacher hat internationales Renommee. Im Juni zieht er in ein neues Gebäude: Der Clou ist eine gläserne Manufaktur.
Hidden Champion mit Durchblick
gwt-Veranstaltungsreihe entwickelt sich zum Selbstläufer

gwt-Veranstaltungsreihe entwickelt sich zum Selbstläufer

Landkreis/Frieding – Der Landkreis Starnberg besticht durch die einzigartige Natur. Touristen aber auch Einheimischen diese Schönheit näher zu bringen, hat sich der einstige Tourismusverband, der in der Gesellschaft für Wirtschafts-und Tourismusentwicklung (gwt) Starnberg, aufging, auf die Fahnen geschrieben. „Natur erleben“ heißt die Veranstaltungsreihe, die einst mit fünf Angeboten begann und sich heuer verzehnfacht, betont Werner Schmid von der gwt am in Frieding.
gwt-Veranstaltungsreihe entwickelt sich zum Selbstläufer
Wegen Hasspostings angeklagt

Wegen Hasspostings angeklagt

Landkreis/Kempten – Ein 43-jähriger Ostallgäuer muss sich wohl in Kürze vor dem Amtsgericht Kaufbeuren unter anderem wegen Volksverhetzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. Zudem wird ihm von der Staatsanwaltschaft Kempten in 32 Fällen die Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zur Last gelegt.
Wegen Hasspostings angeklagt
Ort des Übergangs

Ort des Übergangs

„Ein Friedhof ist ein Ort, an dem sich Menschen wohlfühlen sollen, ein Ort, an dem sie sich besinnen und in guter Atmosphäre an ihre Verstorbenen erinnern können“, sagt Matthias Kiechle, der beauftragte Landschaftsgärtner bei der Neugestaltung des Gemeindefriedhofs Sulzberg.
Ort des Übergangs
20 Jahre »Frau und Beruf«

20 Jahre »Frau und Beruf«

Ein Thema, „das heute wie damals unverzichtbar ist“, begrüßte OB Thomas Kiechle die kleine, rein weibliche Runde, die sich anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der „Servicestelle Frau und Beruf“ (F&B) in der Schrannenhalle des Kemptener Rathauses eingefunden hatte.
20 Jahre »Frau und Beruf«
»Alles fließt« in der Jubiläumsspielzeit

»Alles fließt« in der Jubiläumsspielzeit

Die Wünsche des Publikums bleiben im TiK nicht ungehört. Sichtbar zum Beispiel im neuen und deutlich übersichtlicheren Programmbuch, dessen Inhalt diese Woche der Presse vorgestellt wurde.
»Alles fließt« in der Jubiläumsspielzeit
"Dialog statt Vortrag"

"Dialog statt Vortrag"

Kaufbeuren-Kemnat – „Bürgernähe gesucht und gefunden“. Dies ist das zufriedene Fazit der zweiten Bürgerversammlung dieses Jahres, die in Kemnat am vergangenen Donnerstag stattfand. Am Abend widrigste Wetterbedingung draußen. Drinnen im Feuerwehrhaus gemütliche Gastlichkeit. Wie gewohnt. Vor allem das Thema Straßensanierung und die damit verbundene Kostenbeteiligung der Anwohner standen im Fokus der Diskussion.
"Dialog statt Vortrag"
IT-Soldaten gesucht

IT-Soldaten gesucht

Murnau – 22 junge Menschen nahmen vergangene Woche am ersten „IT-Camp“ in der Werdenfelser Kaserne Murnau teil. Das dreieinhalbtägige Camp war Teil der deutschlandweiten „Cyber Days“-eine Kampagne der Bundeswehr zur Gewinnung technisch interessierter junger Menschen für ihre IT-Abteilung.
IT-Soldaten gesucht
Mit bloßer Muskelkraft

Mit bloßer Muskelkraft

Oberallgäu – Am 1. Mai wird auf dem Dorfplatz ein eigens geschmückter, bis zu 20 Meter, mancherorts sogar bis 40 Meter hoher Maibaum aufgestellt. Mit bloßer Muskelkraft und damit wirklich ganz traditionell, werden Maibäume diese Jahr in Orten wie Bihlerdorf, Bolsterlang oder Ofterschwang aufgerichtet.
Mit bloßer Muskelkraft
"Zukunft wird aus Mut gemacht"

"Zukunft wird aus Mut gemacht"

Marktoberdorf/Ostallgäu – In ihrer jüngsten Kreisversammlung, genau zum 31. Jahrestag der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl, erinnerte die Vorstandssprecherin des Kreises Ostallgäu/Kaufbeuren, Gerti Kustermann, an die Notwendigkeit, weiter am Atomausstieg dran zu bleiben. Auch das Bundestagswahlprogramm von Bündnis 90/Die Grünen wurde vorgestellt.
"Zukunft wird aus Mut gemacht"
Rücktritt, Ribéry und Seilbahn

Rücktritt, Ribéry und Seilbahn

Füssen – Hört Bürgermeister Paul Iacob 2018 auf, wird eine Gondel über den Forggensee gebaut und zieht Franck Ribéry nach Hopfen?
Rücktritt, Ribéry und Seilbahn
Vor den Toren Gilchings entsteht ein Versorgungszentrum der Münchner Uni-Klinik

Vor den Toren Gilchings entsteht ein Versorgungszentrum der Münchner Uni-Klinik

Gilching – Es ist gute Tradition, dass Redner anlässlich eines Spatenstiches oder Richtfestes der ASTO GmbH in Gilching Wünsche äußern dürfen. Ein Wunsch ging bereits in Erfüllung. Der Kreisausschuss in Starnberg hatte am Dienstag den Probebetrieb für die neue Route für den Expressbus X 910 beschlossen.
Vor den Toren Gilchings entsteht ein Versorgungszentrum der Münchner Uni-Klinik
Hexenwahn und Blutgericht

Hexenwahn und Blutgericht

Eine Liebeserklärung an mystische, verwunschene Plätze in seiner Wahlheimat Allgäu hatte Peter Würl schon 2012 in dem Taschenbuch „Wunderliches Allgäu“ herausgebracht. 2014 folgte der aufgrund seiner Einkehrtipps auch hübsch wandertaugliche Band „Geheimnisvolles Allgäu“ mit Sagen und Erzählungen, die sich oftmals um vom Tourismus völlig unberührte Orte ranken. Nun ist Anfang des Jahres - wieder in der Allgäu Edition des Hephaistos-Verlags - Würls dritter Allgäuführer „Die unbekannten Seiten des Allgäus“ erschienen.
Hexenwahn und Blutgericht
Fall von Kindesmissbrauch vor Gericht

Fall von Kindesmissbrauch vor Gericht

Wegen sexuellen Missbrauchs eines Kindes stand ein somalischer Staatsbürger am Montag vor Gericht. Ihm wurde die versuchte Vergewaltigung des siebenjährigen Sohns einer Bekannten vorgeworfen.
Fall von Kindesmissbrauch vor Gericht
Mord verjährt nicht

Mord verjährt nicht

Kaufbeuren – Ein verurteilter noch lebender „Nazimörder“ mitten unter uns? Das klingt doch eher nach einem Politik-Thriller „Made in Hollywood“. Doch es scheint Realität, und die spielt sich seit Jahrzehnten hier direkt in Kaufbeuren vor unseren Haustüren ab. Doch es kommt noch dicker. Dieser ehemalige aktiv beteiligte Kriegsveteran soll an der Ermordung von Angehörigen der Familie Albert Einsteins in Italien beteiligt gewesen sein.
Mord verjährt nicht
Unterwegs auf den Wiesen mit der Kräuterpädagogin Gisela Hafemeyer

Unterwegs auf den Wiesen mit der Kräuterpädagogin Gisela Hafemeyer

Frieding – Sie sind regional, biologisch und gesund, wachsen am Wegesrand, auf Wiesen oder an Bächen. Die Rede ist von Wildkräutern – und beim Pflücken sollte man sich auskennen, denn nicht selten tarnen sich giftige Doppelgänger als gesundes Kraut. Gisela Hafemeyer kennt sich da aus, steht in einem Meer aus Bärlauch und hält ein paar Blätter in die Höhe. Die Kräuterpädagogin ist umringt von 25 Interessierten, die am Samstag in Frieding dem eisigen Wind trotzen und auf der Führung „Delikatessen am Wegesrand“ suchen und verarbeiten.
Unterwegs auf den Wiesen mit der Kräuterpädagogin Gisela Hafemeyer
»Das ist eine Riesenchance«

»Das ist eine Riesenchance«

Füssen – Den ersten Schritt für eine Zughaltestelle in Füssen West hat der Stadtrat in seiner Sitzung am Dienstag gemacht.
»Das ist eine Riesenchance«
Gelungene Eröffnung

Gelungene Eröffnung

Füssen – Bei einem solchen auf 8400 Quadratmetern präsentierten Sortiment der Firma Kaes schlägt das Herz von Hobby-Heimwerkern mit Sicherheit höher.
Gelungene Eröffnung
Staatliche Nachhilfe im Wald

Staatliche Nachhilfe im Wald

Oberallgäu – Was für die Gartenfreunde im Allgäu gilt, trifft auch auf den Forstbetrieb Sont­hofen der Bayerischen Staatsforsten zu: Die einen bringen im Frühjahr ihren Garten auf Vordermann, der andere, also der Forstbetrieb, legt mit der Pflanzung von Weißtanne, Buche, Bergahorn und Fichte den Grundstein für die Wälder der Zukunft. Vor allem für die Bergmischwälder.
Staatliche Nachhilfe im Wald
Kleintransporter von Zug erfasst

Kleintransporter von Zug erfasst

Marktoberdorf - Ein Kleintransporter ist heute Mittag bei Leuterschach von einem Zug erfasst worden. Bei den Unfall wurden drei Personen leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 25.000 Euro.
Kleintransporter von Zug erfasst
Millionenspiele in Oberstdorf

Millionenspiele in Oberstdorf

Oberstdorf – Mit der „Bedarfsanmeldung“ für die Nordische Ski-WM 2021 hat Oberstdorf einen wichtigen Schritt bei der Finanzierungsfrage getan. Fast 50 Millionen Euro kamen unterm Strich zusammen. Eine Summe, die im Gemeinderat eine hitzige Diskussion auslöste.
Millionenspiele in Oberstdorf
In Blaichach wird's eng

In Blaichach wird's eng

Blaichach – Vor kurzem haben die Arbeiten für den Ausbau der Kreisstraße OA 29 zwischen Burg- berg und Blaichach begonnen. Zunächst werden für die Gemeinde Blaichach in der Burgberger Straße Arbeiten an der Wasserleitung stattfinden.
In Blaichach wird's eng
Gemeinde steigt nicht ein

Gemeinde steigt nicht ein

Schondorf – Nix wird es auf dem Prix-Gelände mit dem Kommunalen Wohnbauförderungsprogramm des Freistaates. Der Schondorfer Gemeinderat sprach sich auf seiner jüngsten Sitzung endgültig dagegen aus, hier teilweise selbst als Bauherr aufzutreten. Zur Diskussion standen Teilbereiche des intern als „Aal“ bezeichneten lang gestreckten Wohnblocks mit 53 Wohnungen oder ein kleinerer Wohnblock mit zwölf Einheiten (der KREISBOTE berichtete).
Gemeinde steigt nicht ein
Landschaftspflege lohnt sich doch

Landschaftspflege lohnt sich doch

Oberallgäu – Landschaftspflege lohnt sich – auch wenn es manchmal Jahre dauert bis man das Ergebnis sehen kann. Ein Fazit, das die Vorstandschaft und Geschäftsführung des Landschaftspflegeverbandes Oberallgäu-Kempten bei der jüngsten Mitgliederversammlung ziehen konnte.
Landschaftspflege lohnt sich doch
Starnberg: Freispruch in Körperverletzungsverfahren nach zweifelhaften Zeugenaussagen

Starnberg: Freispruch in Körperverletzungsverfahren nach zweifelhaften Zeugenaussagen

Starnberg - „Drei Mal hatte ich einen Termin ausgemacht, und jedesmal gabs Zirkus!“ Mit diesen Worten versuchte ein 49-jähriger Kraftfahrer aus Starnberg der Amtsrichterin Brigitte Braun zu erklären, warum er überhaupt wegen Körperverletzung angeklagt war.
Starnberg: Freispruch in Körperverletzungsverfahren nach zweifelhaften Zeugenaussagen
Holocaust-Gedenktag

Holocaust-Gedenktag

Die Mädchen der Klasse 9a der Maria-Ward-Schule waren bestens vorbereitet und haben dieses Gedenken an die jüdischen Opfer des Holocaust würdig gestaltet.
Holocaust-Gedenktag
Blumen für Stammzellenspenderin

Blumen für Stammzellenspenderin

Kaufbeuren-Neugablonz – Die Typisierungsaktion der Freiwilligen Feuerwehr Kaufbeuren in Neugablonz am vergangenen Sonntag (wir berichteten)nutzte eine ehemalige Leukämiepatientin, um ihre Stammzellenspenderin zu überraschen. Dabei war zunächst für die ersten zwei Jahre jeglicher Kontakt untersagt.
Blumen für Stammzellenspenderin
Absage an Kutschverbot

Absage an Kutschverbot

Schwangau/Marktoberdorf – Landrätin Maria Rita Zinnecker (CSU) hat ein von der Tierschutzorganisation PETA gefordertes Pferdekutschenverbot bei Schloss Neuschwanstein abgelehnt.
Absage an Kutschverbot
Tickets ab 2. Mai

Tickets ab 2. Mai

GAP - Der Ticketvorverkauf für das diesjährige Bergfestival am Wank startet am Dienstag, 2. Mai, mit einem limitierten Kontingent von 1000 Festivaltickets. Erhältlich sind diese an der Wankbahnkasse, am Zuspitzbahnhof Garmisch oder online unter zugspitze.de/bergfestival. Weitere Tickets gibt es dann erst ab dem 24. August 2017, sobald feststeht, ob das Bergfestival wetterbedingt wie geplant draußen stattfinden kann. Sind am Festivaltag noch Resttickets verfügbar, werden diese an der Tageskasse erhältlich sein.
Tickets ab 2. Mai
Einbrecher im Schlafzimmer

Einbrecher im Schlafzimmer

Kaufbeuren - Am Donnerstag, den 27. April, in der Früh kurz nach 5 Uhr drangen zwei unbekannte Täter über die ausgebrochene Glasscheibe einer Türe in ein Wohnhaus in der Äußeren Buchleuthenstraße ein.
Einbrecher im Schlafzimmer
Wahl ohne Gegenkandidat

Wahl ohne Gegenkandidat

Pähl – „Stell dir vor, es ist Wahl und kaum einer geht hin…“ Dieses Szenario befürchtet Werner Grünbauer, wenn er sich am 7. Mai zur Wiederwahl für den Posten des ersten Bürgermeisters der Gemeinde Pähl stellt.
Wahl ohne Gegenkandidat
Mikroplastik: Unscheinbar, aber gefährlich

Mikroplastik: Unscheinbar, aber gefährlich

Plastik aus Kosmetikprodukten gelangt über die Abwässer in die Umwelt und gefährdet unsere Meere.
Mikroplastik: Unscheinbar, aber gefährlich
Neue »JobCard« schenkt Geld und Zeit

Neue »JobCard« schenkt Geld und Zeit

Möglichst viel motorisierten Individualverkehr von der Straße bekommen und mehr Menschen zum Umsteigen auf den ÖPNV bewegen, das möchte die mona GmbH. Vielversprechend sind hierbei neue Tickets, die bei einer Pressekonferenz am Montag vorgestellt wurden.
Neue »JobCard« schenkt Geld und Zeit
Aberwitzige Forderung

Aberwitzige Forderung

Kaufbeuren – Ein Trio hat in Kaufbeuren einen ortsansässigen Gerichtsvollzieher mit einer abstrusen Schadensersatzforderung aus der „Reichsbürgerszene“ zur Einstellung von Zwangsvollstreckungsmaßnahmen erpressen wollen. Alle drei wurden vergangene Woche vor dem Kaufbeurer Amtsgericht wegen versuchter Erpressung zu Geldstrafen verurteilt, unter Berücksichtigung der kritischen finanziellen Lage der Angeklagten.
Aberwitzige Forderung
Bald mit neuem Erscheinungsbild

Bald mit neuem Erscheinungsbild

Weilheim – Normalerweise gehe es bei den Pressegesprächen der Sparkasse um das Kerngeschehen – vergangenen Freitag drehte es sich aber um das „äußere Erscheinungsbild“ des Geldinstituts, so Josef Koch, Direktor der Sparkasse Oberland, zu Beginn.
Bald mit neuem Erscheinungsbild
Quartier bezogen

Quartier bezogen

Germaringen – Auch wenn das Aprilwetter mit Schnee im Moment eher weniger Frühlingsgefühle bei uns hervorruft, hat ein Storchenpaar sich am vergangenen Dienstag auf dem Dach des „Wendelwirts“ in Germaringen niedergelassen.
Quartier bezogen
Die Anonymität aufheben

Die Anonymität aufheben

Landsberg – 6.334 Menschen starben nach heutigen Erkenntnissen in den zehn KZ-Außenlagern um Landsberg und Kaufering. Dieser Opfer des Nationalsozialismus gedenkt man im Bunker der Welfenkaserne – dem ehemaligen „Weingut II“ – jedes Jahr am 27. April, dem Jahrestag der Befreiung durch die Amerikaner.
Die Anonymität aufheben
Auf der Jagd nach Auszubildenden

Auf der Jagd nach Auszubildenden

Schongau – Premiere für Schongau: Erstmals konnten sich angehende Schulabgänger vor Ort über mögliche Berufsausbildungen informieren. Die Initiatoren des Informationskreises Wirtschaft hatten 77 ausstellende Unternehmen in die Schongauer Lechsporthalle eingeladen, der Zuspruch von Wirtschaft und Jugendlichen war groß .
Auf der Jagd nach Auszubildenden
200 Soldaten in der Altstadt

200 Soldaten in der Altstadt

Schongau – „Einige hundert Menschen“ erwartet Schongaus Bürgermeister Falk Sluyterman am 18. Mai auf dem Marienplatz. Erstmals seit zwei Jahren findet dort wieder eine Vereidigung von Bundeswehr-Soldaten statt. Rund 200 Militärs des Altenstadter Feldwebel-/Unteroffiziersanwärter-Bataillons 3 legen ihr Bekenntnis ab.
200 Soldaten in der Altstadt
Fleischpreis bringt Lutz in Schieflage

Fleischpreis bringt Lutz in Schieflage

Landsberg – Lutz Fleischwaren in Landsberg steht vor der Pleite. Am vergangenen Mittwoch haben insgesamt sieben Gesellschaften der Unternehmensgruppe beim Amtsgericht Augsburg Insolvenzantrag gestellt. Betroffen sind rund 850 Mitarbeiter in ganz Deutschland.
Fleischpreis bringt Lutz in Schieflage
Gläubiger demoliert Auto mit Zange

Gläubiger demoliert Auto mit Zange

Peiting – Bei Geld hört Freundschaft bekanntlich auf. Das hat auch eine 77-Jährige zu spüren bekommen, die ihre Schulden nicht beglich: Ihr Gläubiger reagierte derart wütend, dass er sich mit einer Zange am Pkw der Rentnerin zu schaffen machte.
Gläubiger demoliert Auto mit Zange
Razzia im südlichen Landkreis

Razzia im südlichen Landkreis

Landkreis - Wegen des Verdachts eine mögliche Gewalttat im öffentlichen Raum vorzubereiten, erhielten drei Jugendliche aus dem südlichen Landkreis ungebetenen Besuch von Beamten der Kripo Kempten.
Razzia im südlichen Landkreis
Von Böhmen bis Amerika

Von Böhmen bis Amerika

Weißensee – Nicht nur die Jugendkapelle Weißensee sorgte jetzt bei ihrem Jahreskonzert für beste Stimmung im Schützenhaus in Roßmoos.
Von Böhmen bis Amerika
"Immer den Menschen sehen"

"Immer den Menschen sehen"

Allgäu – Tillmann Hofers Beruf ist es, Leben zu retten. Er hat geholfen, Kinder zur Welt zu bringen und war für zahllose Patienten, deren Leben am seidenen Faden hing, das Zünglein an der Waage zwischen Leben und Tod.
"Immer den Menschen sehen"
Wuchern mit der besten Luft

Wuchern mit der besten Luft

Bad Hindelang – Mehr als 30 Prozent der Menschen in Deutschland fällt die Urlaubs­planung besonders schwer – sie leiden an einer Allergie oder Nahrungsmittelunverträglichkeit. Sechs deutsche Rettungsinseln bringen Linderung und Urlaubsspaß.
Wuchern mit der besten Luft
Kräfte richtig verteilt?

Kräfte richtig verteilt?

Schongau – Eigentlich sollte erstmal nur der Sonnengraben umgestaltet werden, daraus wird aber nun ein größerer Aufriss. Seit wenigen Wochen laufen die Vorbereitungen auf einen Wettbewerb, in dessen Rahmen das Schongauer Stadtmauerumfeld städtebaulich und landschaftsplanerisch überarbeitet werden soll – zunächst aber nur auf dem Papier.
Kräfte richtig verteilt?
15 000 Tonnen Schutt müssen weg

15 000 Tonnen Schutt müssen weg

Germering – Startschuss für den größten Abbruch, den Germering je gesehen hat: Spezialisten haben damit begonnen, das Don Bosco Alten- und Pflegeheim abzutragen. Anschließend soll für 20 Millionen Euro ein neues Pflegeheim entstehen.
15 000 Tonnen Schutt müssen weg