Ressortarchiv: LOKALES

Noch mehr Schlagkraft

Noch mehr Schlagkraft

Oberstdorf – Pünktlich zur neuen Wintersaison und zur Präparation der Tour de Ski der Langläufer im Januar 2017 haben die Sportstätten Oberstdorf ein neues Loipenfahrzeug in Betrieb genommen.
Noch mehr Schlagkraft
Das Möggenriedhaus in Sonthofen - historisches Kleinod

Das Möggenriedhaus in Sonthofen - historisches Kleinod

Sonthofen – Es ist eines der ältesten noch erhaltenen Gebäude in Sonthofen: Das Möggenriedhaus im Mühlenweg. Erbaut um 1586, war dort lange Jahre eine Nagelschmiede untergebracht.
Das Möggenriedhaus in Sonthofen - historisches Kleinod
Wegen Schnee: VW stellt sich quer

Wegen Schnee: VW stellt sich quer

Mammendorf – Eine 20-Jährige aus dem westlichen Landkreis fuhr am 2. Januar gegen 19.20 Uhr auf der B2 von Mammendorf nach Hattenhofen und kam ins Schlingern.
Wegen Schnee: VW stellt sich quer
Geschichte als Gestalter der Zukunft

Geschichte als Gestalter der Zukunft

Die Nummer 116 trägt der jüngst erschienene Band „Allgäuer Geschichtsfreund – Blätter für Heimatforschung und Heimatpflege“.
Geschichte als Gestalter der Zukunft
"Ich kann die Emotionen verstehen"

"Ich kann die Emotionen verstehen"

Schongau – Die Vereinigten Sparkassen von Weilheim und die Kreissparkasse Schongau gehen in Zukunft als Sparkasse Oberland gemeinsame Wege. Die Entscheidung für die Fusion hat im Altlandkreis Schongau für geteiltes Echo gesorgt. Im Interview mit dem Kreisboten erklärt der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Schongau, Alexander Schmitz, warum der Zusammenschluss eine Entscheidung für den Standort Schongau ist, welche Änderungen auf Mitarbeiter und Kunden zukommen und wie es mit den Filialen weitergeht.
"Ich kann die Emotionen verstehen"
Ironman-Sieger Krämer gewinnt 10-Kilometer-Rennen

Ironman-Sieger Krämer gewinnt 10-Kilometer-Rennen

Weilheim – Sportlich ging es am Samstag in der Kreisstadt zu: Für den „Fubsi-Silvesterlauf“, den ersten Laufbewerb in Weilheim zum Jahresausklang, ließen sich 206 Teilnehmer begeistern.
Ironman-Sieger Krämer gewinnt 10-Kilometer-Rennen
Stolz, aber auch Wehmut

Stolz, aber auch Wehmut

Weilheim – Der zurückliegende Jahreswechsel war auch für die berufliche Laufbahn von Dr. Karl Breu eine Zäsur:
Stolz, aber auch Wehmut
Auf einem guten Weg

Auf einem guten Weg

Ostallgäu/Marktoberdorf – Zwei Tage vor Weihnachten herrscht im Büro der Landrätin noch emsige Betriebsamkeit. Bis kurz vor Heiligabend empfängt Maria Rita Zinnecker Besucher, führt Haushaltsgespräche, berät über Wirtschaftsfragen. Für Weihnachtseinkäufe bleibt ihr da nicht viel Zeit. Und auch die wenigen Tage Urlaub, die sie sich zwischen Weihnachten und Silvester gönnt, sind bereits verplant: „Es warten noch genügend Umzugskartons darauf, ausgeräumt zu werden,“ verrät sie mit einem Lächeln.
Auf einem guten Weg
100 Hektar Wald und Wiese betroffen

100 Hektar Wald und Wiese betroffen

Region - Es ist der 3. Januar und die Löscharbeiten auf dem Jochberg dauern laut der Polizei immer noch an. Ob der Schneefall die letzten Glutnester vernichtet hat, das ist noch nicht ganz klar. Heute will sich der Chef der Bayerischen Staatsforsten am Brandort ein Bild von dem Geschehenen machen.
100 Hektar Wald und Wiese betroffen
»Fußgängerzone ist kein Allheilmittel«

»Fußgängerzone ist kein Allheilmittel«

Weilheim – Jutta Liebmann leitet seit 1. April 2016 das neu geschaffene Amt für Standortförderung, Kultur und Tourismus in Weilheim. Die 39-jährige Diplom-Geographin, eine gebürtige Augsburgerin, war zuvor sieben Jahre Citymanagerin in Garmisch-Partenkirchen. Im Gespräch mit Kreisboten-Redakteurin Maria Hofstetter erklärt sie ihre Arbeitsschwerpunkte für 2017.
»Fußgängerzone ist kein Allheilmittel«
Fubsi-Silvesterlauf

Fubsi-Silvesterlauf

Fubsi-Silvesterlauf
Auf einem guten Weg

Auf einem guten Weg

Landkreis – Zwei Tage vor Weihnachten herrscht im Büro der Landrätin noch emsige Betriebsamkeit.
Auf einem guten Weg

Vermisste 90-Jährige wieder da

Huglfing - Am frühen Morgen bemerkten die Verwandten der Frau, bei denen die 90-Jährige in Pflege ist, ihr Verschwinden und alarmierten die Polizei.
Vermisste 90-Jährige wieder da
Frontalzusammenstoß auf B12

Frontalzusammenstoß auf B12

Jengen - Am frühen Montagnachmittag kam es auf der B12 in Fahrtrichtung Kaufbeuren zu einem folgenschweren Unfall. Ein 53-jähriger Pkw-Fahrer kam aus bisher ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal in einen entgegenkommenden Transporter.
Frontalzusammenstoß auf B12
BürgerService leert Kaffeekasse für einen guten Zweck

BürgerService leert Kaffeekasse für einen guten Zweck

Landkreis – Insgesamt 3.300 Euro übergaben Landrat Karl Roth und das Team des Bürger-Service kürzlich Einrichtungen im Landkreis Starnberg.
BürgerService leert Kaffeekasse für einen guten Zweck
Philipp Lades sagt auf Wiedersehen

Philipp Lades sagt auf Wiedersehen

Kaufbeuren – In Kaufbeuren ist er bekannt wie der sprichwörtlich „bunte Hund“. Philipp Lades, freier Journalist unserer Zeitung in der Kaufbeurer Redaktion, zieht sich endgültig auf das Altenteil zurück, wobei der Begriff Altenteil ebenso falsch ist wie der Begriff Ruhestand. Es sind auch weniger seine 80 Jahre, die ihn zu diesem Schritt bewogen haben. „Es ist die Fahrerei“, sagte der rüstige „Rentner“ mit seinem unverkennbaren fränkischen Dialekt. Philipp Lades wohnt seit mehr als zwölf Jahren nicht mehr in Kaufbeuren, sondern im 60 Kilometer entfernten Untermeitingen.
Philipp Lades sagt auf Wiedersehen
Füssen feiert das neue Jahr

Füssen feiert das neue Jahr

Füssen – „Auf zur Rutschparty!“, hieß es am frühen Abend vor Silvester. Das war zwar schon immer so.
Füssen feiert das neue Jahr
Runder Tisch keine "runde Sache"

Runder Tisch keine "runde Sache"

Oberallgäu – Auf großes Interesse stieß die jüngste Informationsveranstaltung zur Ausweisung eines sogenannten FFH-Gebiets „Kempter Wald mit Oberem Rottachtal“.
Runder Tisch keine "runde Sache"
Zu Ehren des heiligen Silvester

Zu Ehren des heiligen Silvester

Türkenfeld – Der Wettergott war beim diesjährigen Silvesterritt in Türkenfeld offenbar auf Wiedergutmachung aus: Nachdem im Vorjahr pünktlich mit dem traditionellen Umritt auch der Regen einsetzte, durften sich Teilnehmer und Zuschauer dieses Mal über zwar winterliche Temperaturen, dafür aber Sonnenschein freuen.
Zu Ehren des heiligen Silvester
Landsberger und Kauferinger sterben bei Attentat

Landsberger und Kauferinger sterben bei Attentat

Landsberg/Kaufering – Trauer und Entsetzen im Landkreis Landsberg. Unter den Opfern des IS-Terroranschlags auf den Klub Reina in Istanbul in der Silvesternacht sind, wie die Polizei bestätigt, auch zwei Männer aus Landsberg und Kaufering: Mesut G. und Koray K.. Sie starben im Alter von 28 und 25 Jahren im Kugelhagel des noch unbekannten Angreifers.
Landsberger und Kauferinger sterben bei Attentat
24-Jährige von Mann bedrängt

24-Jährige von Mann bedrängt

GAP - "Fuck with me" sagte er und versuchte sie zu umarmen. Die 24-jährige Garmisch-Partenkirchnerin riss sich aber los und wechselte auf die andere Straßenseite. Heute brachte sie den Vorfall zur Anzeige.
24-Jährige von Mann bedrängt
"Segen bringen – Segen sein"

"Segen bringen – Segen sein"

"Segen bringen – Segen sein"
"WIR ist cooler als ICH"

"WIR ist cooler als ICH"

Kaufbeuren-Neugablonz – Für Möglichkeiten zur Rückbetrachtung und Vorausschau war Platz in der Herbstvollversammlung des Stadtjugendringes (SJR) Kaufbeuren. Dabei wurde auch ein neuer Mitgliedsverband aufgenommen.
"WIR ist cooler als ICH"
Packendes Neujahrsskispringen

Packendes Neujahrsskispringen

GAP – Es war alles perfekt am Neujahrstag in Partenkirchen: Super Wetter, kein Wind und ein Deutscher, der vorne mitmischte. Am Ende kam Markus Eisenbichler beim Neujahrsspringen der 65. Vierschanzentournee auf Rang vier. Besser als der 25-Jährige aus Siegsdorf waren nur der Norweger Daniel Andre Tande, der Pole Kamil Stoch und Oberstdorf-Sieger Stefan Kraft aus Österreich. Der Norweger hatte bereits nach dem ersten Durchgang geführt. Eisenbichler war nach Flügen auf 136,5 und 139,5 Metern gekommen, die ihm insgesamt 278,9 Punkte brachten.
Packendes Neujahrsskispringen
Der neue Altstadtbrief ist da

Der neue Altstadtbrief ist da

Auf 30 Seiten haben die Altstadtfreunde in der aktuellen Ausgabe des Altstadtbriefes einmal mehr ihren kritischen Blick auf das zurückliegende Jahr 2016 mit zahlreichen Aktivitäten des engagierten Vereins geworfen.
Der neue Altstadtbrief ist da
Wanderer verursachen Großbrand

Wanderer verursachen Großbrand

Kochel / Walchensee – Am Jochberg und Graseckgebiet war zum Jahreswechsel gegen Mitternacht ein Brand gemeldet worden, der sich aufgrund der seit Wochen herrschenden Trockenheit schnell ausbreiten konnte. Nach bisherigen Erkenntnissen befanden sich zwei Männer aus München in der Silvesternacht in diesem Gebiet. Das war dann außer Kontrolle geraten. Auf einer Fläche von bis zu 100 Hektar brannte der Wald.
Wanderer verursachen Großbrand
Gregorianisches mit Westernflair

Gregorianisches mit Westernflair

Landkreis – Mundharmonika und Orgel? Schon die Kombination ist nicht üblich. Dass die zwei italienischen Musiker Fabrizio Giannuzzi und Filippo Manini auch noch Gregorianische Musik interpretierten, machte das Silvesterkonzert in St. Ottilien zu einer spannenden Veranstaltung: neue Hörgenüsse im alten Jahr. Die Schlichtheit Gregorianischer Choräle war eher Ahnung als Gewissheit. Die Interpretation der Musiker labte sich vielmehr an Einflüssen aus dem Jazz, schaffte Bluesfeeling, schuf moderne Musik. Und dank der Mundharmonika flirrte unterschwellig immer noch die Westernromantik mit.
Gregorianisches mit Westernflair
200 Kräfte im Einsatz

200 Kräfte im Einsatz

Wallgau - Das Foto verbreitete sich am Silvesterabend auf den Handys wie ein Lauffeuer: Am Krepelschrofen brennt's!
200 Kräfte im Einsatz
Gemischtes Fazit für die Silvesternacht

Gemischtes Fazit für die Silvesternacht

GAP - Zahlreiche Einsätze hatten die Beamten der PI Garmisch-Partenkirchen in ihrem Dienstbereich zum Jahreswechsel zu bewältigen. Schwere Straftaten sowie Personenschäden blieben dabei größtenteils aus.
Gemischtes Fazit für die Silvesternacht
Schluss mit der Flickschusterei

Schluss mit der Flickschusterei

Weßling – Der Bauausschuss sprach sich vor ein paar Wochen für die Erneuerung der Treppe am öffentlichen Weg bei der Alzheimer Villa aus (wir berichteten). Jetzt stehen nicht nur die Kosten dafür fest, sondern auch einen konkreten Wunschtermin zur Fertigstellung: der 20. März 2017.
Schluss mit der Flickschusterei
Landsberg 2017: Stadtziel »Qualität«

Landsberg 2017: Stadtziel »Qualität«

Landsberg – Wäre die Stadt ein Handwerksbetrieb, könnte man für 2017 von einem gut gefüllten Auftragsbuch sprechen. Im beginnenden Jahr stehen große Vorhaben und viele Weichenstellungen an. Dabei rückt der Maßstab „Qualität“ weiter in den Vordergrund.
Landsberg 2017: Stadtziel »Qualität«
Zwölf rätselhafte Nächte

Zwölf rätselhafte Nächte

Kaufering – Die Bücherei in Kaufering veranstaltete zusammen mit dem Liccaratur-Verlag eine „Lesung für alle Sinne“ – und wie immer reichten die Plätze kaum aus. Passend zu den anstehenden Rauhnächten lasen Uschi und Klaus Pfaffeneder sagenhafte Textstellen aus dem „Baumeister von Landsberg“ und aus den „Sagenhaften Verbrechen aus dem Lechrain“. Der bekannte Kräuterpädagoge Werner Weber sorgte dabei mit seiner olfaktorischen Duftbegleitung für eine aufmerksame Zuhörerschaft.
Zwölf rätselhafte Nächte
»Großes Potential für die Zukunft«

»Großes Potential für die Zukunft«

Füssen – Der argentinische Generalkonsul Edgardo M. Malaroda hat jetzt einen Urlaubstag in Füssen genutzt, um Bürgermeister Paul Iacob (SPD) einen freundschaftlichen Besuch abzustatten. Dort sprachen die beiden über mögliche Kooperationen, um wirtschaftliche und kulturelle Begegnungen zu fördern.
»Großes Potential für die Zukunft«
»Wo ein Wille, da auch ein Weg«

»Wo ein Wille, da auch ein Weg«

Weßling – Der Beschluss, dass direkt an Weßlings Sportplatz eine zentrale Grundschule entstehen soll, gibt es bereits. Wann das passieren wird, steht allerdings auf einem anderen Blatt geschrieben, denn der sofortige Bau scheitert wie so oft am lieben Geld.
»Wo ein Wille, da auch ein Weg«