Ressortarchiv: LOKALES

Für einen starken Schutzwald

Für einen starken Schutzwald

Oberallgäu – Die Bayerischen Staatsforsten bewirtschaften im Landkreis Oberallgäu zwischen Oberstaufen im Westen und Bad Hindelang im Osten circa 13000 Hektar Gebirgswald im Eigentum des Freistaat Bayerns. Fast die Hälfte davon, rund 6000 Hektar, sind Schutzwald. Was unterscheidet den Schutzwald vom normalen Wald? 
Für einen starken Schutzwald
Kriminalität und Gewalt im Landkreis: ein Gespräch mit Edgar Gingelmaier vom Weißen Ring Landsberg

Kriminalität und Gewalt im Landkreis: ein Gespräch mit Edgar Gingelmaier vom Weißen Ring Landsberg

Landkreis – Menschen, die durch Kriminalität und Gewalt geschädigt wurden, haben mit dem Weißen Ring eine Anlaufstelle zur Hilfe. Mit dem Tag der Kriminalitätsopfer – heuer war er Ende März – möchte der Verein das Bewusstsein für Opferbelange stärken und Informationen zu Prävention, Schutz und praktische Hilfen geben. Normalerweise starten Kampagnen und Veranstaltungen. Doch in diesem Jahr ist alles anders. Corona hat es nicht ermöglicht, eine öffentliche Aufmerksamkeit zu erzielen. Der KREISBOTE hat mit Edgar Gingelmaier gesprochen, seit zehn Jahren Leiter der Außenstelle Landsberg.
Kriminalität und Gewalt im Landkreis: ein Gespräch mit Edgar Gingelmaier vom Weißen Ring Landsberg
Kunstaktion des Gymnasiums Puchheim für den Bund Naturschutz

Kunstaktion des Gymnasiums Puchheim für den Bund Naturschutz

Puchheim – Trotz zahlreicher Gefahren und Eingriffe in ihren Lebensraum sind Igel (noch) nicht in ihrem Bestand gefährdet. Sie gehören nach dem Bundesnaturschutzgesetz aber zu den besonders geschützten Tieren und dürfen nicht gefangen, verletzt oder getötet werden.
Kunstaktion des Gymnasiums Puchheim für den Bund Naturschutz
Weilheimer Volksfest ist abgesagt

Weilheimer Volksfest ist abgesagt

Weilheim ‒ „Die andauernde Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen und Verbote für die Durchführung von Großveranstaltungen haben die Stadt Weilheim und den Festwirt Peter Schöniger dazu veranlasst, das beliebte Weilheimer Volksfest 2021 abzusagen“, heißt es zu Beginn der Mitteilung der Stadt Weilheim.
Weilheimer Volksfest ist abgesagt
Fünf gute Argumente für freiwilliges Engagement

Fünf gute Argumente für freiwilliges Engagement

Landkreis – Fast die Hälfte aller Menschen in Bayern engagieren sich in Vereinen, Initiativen oder gemeinnützigen Organisationen. Weitere 30 Prozent wären bereit, sich ehrenamtlich für andere oder eine gute Sache einzusetzen, konnten aber bis jetzt nicht den richtigen Zugang finden. Zu wenig Zeit, keine besonderes Talent, keine Erfahrung: Gründe, sich nicht zu engagieren, finden sich zwar schnell. Gabi Hager-Königbauer von der Caritas-Freiwilligenagentur „Anpacken mit Herz“ im Landkreis Weilheim-Schongau hat allerdings gute Argumente, die die meisten der Vorbehalte schnell entkräften.
Fünf gute Argumente für freiwilliges Engagement
Verlosung für das Musik-Zentrum für jung und alt von Ela Marion in Olching

Verlosung für das Musik-Zentrum für jung und alt von Ela Marion in Olching

Olching – Durch die Corona-Krise und den Komplettausfall sämtlicher Konzerte, beschreitet die Olchinger Musikerin Ela Marion nun neue Wege. Schon lange keimt in ihr der Gedanke, Musik allen möglichen Menschen zugänglich zu machen und in diesem Bereich etwas für ihre Mitbürger zu erschaffen.
Verlosung für das Musik-Zentrum für jung und alt von Ela Marion in Olching
Schwierige Zeiten für Politik, Kirche und Journalismus

Schwierige Zeiten für Politik, Kirche und Journalismus

Allgäu/München – Die Corona-Pandemie stellt die Demokratie seit rund einem Jahr auf die Probe. In einer Online-Veranstaltung stellten sich Landtagsvizepräsident Alexander Hold, Stephan Mayer, Chefreporter des Bayerischen Rundfunks und Leiter der Taskforce „Europa und Parlamente“, und Heinrich Bedford-Strohm, Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland, die Frage, wie stabil unsere Demokratie im Krisenmodus ist. Moderiert wurde die Veranstaltung der Landtagsfraktion der Freien Wähler von Fernsehmoderatorin Sylvia Schneider.
Schwierige Zeiten für Politik, Kirche und Journalismus
Kleinlaster kommt ins Schleudern und rammt entgegenkommenden Kleinlaster

Kleinlaster kommt ins Schleudern und rammt entgegenkommenden Kleinlaster

Aich/Fürstenfeldbruck – Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Aich und Fürstenfeldbruck wurden am Mittwoch, 7. April, um kurz vor halb acht morgens zu einem Einsatz gerufen.
Kleinlaster kommt ins Schleudern und rammt entgegenkommenden Kleinlaster
Patient Schondorf vor dem Verkehrsinfarkt

Patient Schondorf vor dem Verkehrsinfarkt

Schondorf – Da kann man noch soviel herumdoktern, für den Patienten Schondorf gibt es nur eine Präventionsmaßnahme vor dem drohenden Verkehrsinfarkt: Eine Umfahrung der Gemeinde mit gleichzeitiger Abstufung der Staatsstraße 2055 zur normalen Ortsdurchgangsstraße. Damit hätten Gemeinderat und Verwaltung alle Gestaltungsmöglichkeiten in der Hand – von Tempo 30 bis hin zum „Shared Space“ mit Gleichberechtigung aller Verkehrsteilnehmer. Bis so eine Umfahrung allerdings realisiert wird, kann es bis zu 30 Jahre dauern – so zumindest die Erfahrung des Fachgutachters Prof. Dr.-Ing. Harald Kurzak, der in der aktuellen Gemeinderatssitzung zum Dauerthema Staatsstraße referierte.
Patient Schondorf vor dem Verkehrsinfarkt
Gefälschter Personalausweis in Klais

Gefälschter Personalausweis in Klais

Klais - Am Karfreitag, gegen 12:30 Uhr, kontrollierten Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Murnau in Klais, auf der B 2 in Fahrtrichtung Garmisch-Partenkirchen, einen LKW mit Friedberger (Landkreis Augsburg) Kennzeichen.
Gefälschter Personalausweis in Klais
Fahrerflucht aus Schwabbrucker Vorgarten

Fahrerflucht aus Schwabbrucker Vorgarten

Schwabbruck – Auf seiner Fahrt auf der Raiffeisenstraße in Schwabbruck von der Pfannenschmiede kommend in Richtung Burggener Straße hat ein Unbekannter am Donnerstag, 1. April, gegen 22 Uhr die Kontrolle über sein Auto verloren. 
Fahrerflucht aus Schwabbrucker Vorgarten
Ärger um alkoholisierten Peitinger

Ärger um alkoholisierten Peitinger

Peiting – Erheblich alkoholisiert und ohne Maske hat ein 36-Jähriger am Karfreitag gegen 20 Uhr eine Peitinger Tankstelle betreten. Das blieb nicht der einzige Ärger.
Ärger um alkoholisierten Peitinger
40 Maskenpflicht-Schilder aus Germeringer Innenstadt entwendet 

40 Maskenpflicht-Schilder aus Germeringer Innenstadt entwendet 

Germering - Nachdem am Karfreitag das Landratsamt Fürstenfeldbruck unter anderem eine Maskenpflicht in der Germeringer Innenstadt erlassen hatte und am Donnerstag, 1. April, durch Mitarbeiter des Germeringer Bauhofs 42 Maskenpflichtschilder im Bereich der Unteren Bahnhofstraße, des kleinen Stachus und der Otto-Wagner-Straße angebracht wurden, waren postwendend 40 von den Schildern in der folgenden Nacht wieder verschwunden wie die Germeringer Polizei berichtet. 
40 Maskenpflicht-Schilder aus Germeringer Innenstadt entwendet 
Bürgermeister Magg ruft Olchinger Gastronomie ins Gedächtnis

Bürgermeister Magg ruft Olchinger Gastronomie ins Gedächtnis

Olching – Gastronomen haben es derzeit nicht leicht. Während andere Wirtschaftszweige ihre Geschäfte öffnen durften, köcheln sie weiterhin auf Sparflamme. Kein Betrieb in den Gaststätten, kein Betrieb in den Außenanlagen. Glücklicherweise dürfen sie ihren Liefer- und Abholservice anbieten, um zumindest etwas zu tun. Doch das ist oftmals nicht genug, Existenzen sind durch die Pandemie bedroht.
Bürgermeister Magg ruft Olchinger Gastronomie ins Gedächtnis
Tutzinger Malerin Giesela Krohn zu Gast im Berger Katharina-von-Bora-Hauses

Tutzinger Malerin Giesela Krohn zu Gast im Berger Katharina-von-Bora-Hauses

Berg - Im April ist die Malerin Gisela Krohn aus Tutzing zu Gast in Berg. Im Rahmen der Reihe Kunstwerk des Monats zeigt sie hinter den Fenstern des immer noch geschlossenen Katharina-von-Bora-Hauses eines ihrer Gemälde. Ab Mittwoch, 14. April, wird das Bild täglich von 18 Uhr bis 23 Uhr beleuchtet und kann vor Ort am Fischackerweg 10 in Berg besichtigt werden.
Tutzinger Malerin Giesela Krohn zu Gast im Berger Katharina-von-Bora-Hauses
Polizei ahndet Verstöße von Motorradausflüglern

Polizei ahndet Verstöße von Motorradausflüglern

Oberallgäu - Die Kontrollgruppe Motorrad des PP Schwaben Süd/West war am vergangenen Wochenende von Karfreitag bis einschließlich Ostermontag im südlichen Oberallgäu unterwegs und kontrollierte dabei die ersten Biker. Trotz der teils kühlen Temperaturen zog es bereits einige aufs Motorrad und so konnten laut Polizeibericht insgesamt 60 Fahrerinnen und Fahrer sowie deren Maschinen überprüft werden.
Polizei ahndet Verstöße von Motorradausflüglern
Intensives Osterwochenende für die Bergwacht Oberstdorf

Intensives Osterwochenende für die Bergwacht Oberstdorf

Oberstdorf – Am vergangenen Osterwochenende hatte die Bergwacht Oberstdorf alle Hände voll zu tun. Insgesamt elf Personen mussten zwischen Karfreitag und Ostermontag gerettet werden. Zusätzlich mussten diverse Beobachtungen und vermeintliche Lichtsignale von besorgten Bürgern bearbeitet werden, aus denen sich jedoch keine weiteren Einsätze ergaben.
Intensives Osterwochenende für die Bergwacht Oberstdorf
Andechserin musste sich wegen Urkundenfälschung und Erschleichen von Aufenthaltstiteln vor Gericht verantworten

Andechserin musste sich wegen Urkundenfälschung und Erschleichen von Aufenthaltstiteln vor Gericht verantworten

Andechs - Die Sache mit den Ausländertests nahm eine kosovarische Hausfrau nicht so genau. Nur vermeintlich bestand sie sowohl den Deutsch- als auch den Einbürgerungstest und legte die Ergebnisse Mitte Juni 2019 der Ausländerbehörde im Landratsamt Starnberg vor. Tatsächlich hatte sie die Tests jedoch mitnichten selber absolviert. Dieser Tage musste sich die in Andechs wohnhafte Familienmutter nun wegen Urkundenfälschung sowie wegen Erschleichens von Aufenthaltstiteln vor dem Starnberger Amtsgericht verantworten.
Andechserin musste sich wegen Urkundenfälschung und Erschleichen von Aufenthaltstiteln vor Gericht verantworten
Wincent Weiss-Konzert in Füssen wird abgesagt

Wincent Weiss-Konzert in Füssen wird abgesagt

Füssen - Das für Sommer diesen Jahres im Rahmen der „Königswinkel Open Airs“ geplante Konzert von Wincent Weiss am Füssener Festspielhaus wird auf das kommende Jahr verschoben. Das teilte Veranstalter Allgäu Concerts mit.
Wincent Weiss-Konzert in Füssen wird abgesagt
Landkreis Starnberg lockert ab Donnerstag wieder die strengen Corona-Regeln

Landkreis Starnberg lockert ab Donnerstag wieder die strengen Corona-Regeln

Landkreis - Fallende Inzidenzwerte sind der Grund, weshalb der Landkreis Starnberg die Corona-Beschränkungen ab dem morgigen Donnerstag, 8. April, wieder aufhebt. Zu den Lockerungen gehört unter anderem der Wegfall der nächtlichen Ausgangssperre.
Landkreis Starnberg lockert ab Donnerstag wieder die strengen Corona-Regeln
Auf Schatzsuche in der Alpenwelt Karwendel

Auf Schatzsuche in der Alpenwelt Karwendel

Oberes Isartal – Die Schnitzeljagd ist DER Klassiker unter Kinderspielen: Geheimnisvollen Spuren folgen, dazu gemeinsam Aufgaben lösen und so etappenweise zum Ziel gelangen. Genau das können Familien in Mittenwald, Krün und Wallgau erleben. Bei der neuen „Entdeckungsreise“ spazieren Groß und Klein durch einen der Orte und finden dabei spielerisch über Sehenswürdigkeiten und interessante Details zum Ziel. Dort werden die Kinder mit kleinen Überraschungen aus einer hölzernen Schatzkiste belohnt.
Auf Schatzsuche in der Alpenwelt Karwendel
Auch im Landkreis Landsberg ist eine Bestattung im Leintuch möglich

Auch im Landkreis Landsberg ist eine Bestattung im Leintuch möglich

Landkreis – Särge haben Tradition. In Ägypten waren sie teilweise noch aus Weiden geflochten, in der Steinzeit betteten die Menschen ihre Verstorbenen in Steinkisten. Wie beerdigt wurde, hing aber auch immer mit der jeweiligen Religion des Verstorbenen zusammen. So ist im Islam kein Sarg, sondern eine Bestattung im Leintuch vorgesehen – was in Bayern mit der Neufassung des Bestattungsverordnung zum 1. April nun auch aus religiösen oder weltanschaulichen Gründen grundsätzlich möglich sein soll.
Auch im Landkreis Landsberg ist eine Bestattung im Leintuch möglich
Hohenfurchs Moosfeld wird teurer

Hohenfurchs Moosfeld wird teurer

Hohenfurch – „Manche lassen sich nicht vermeiden“ philosophierte Bürgermeister Guntram Vogelsgesang bei der zurückliegenden Gemeinderatssitzung zum Thema Nachträge. Denn auch beim Baugebiet Moosfeld hatten sich gleich zwei davon als notwendig erwiesen.
Hohenfurchs Moosfeld wird teurer

Auto machte sich selbstständig

Rettenberg – Am Nachmittag des Ostersonntags kam es auf dem Wanderparkplatz am Kammeregger Weg zu einem Verkehrsunfall. Verletzt wurde niemand.
Auto machte sich selbstständig
Mit dem Wind um die Welt: Schondorfer Segler Paul Piendl in Grenada

Mit dem Wind um die Welt: Schondorfer Segler Paul Piendl in Grenada

Schondorf/Grenada – Der Anruf kam exakt fünf Tage, nachdem die „Wasa“, der 43 Jahre alte Einmaster, in Französisch-Guayana abgelegt hatte. „Servus! Wir ankern jetzt vor der Südwestseite von Grenada in der Marina von Port Louis. Und wir haben sehr gutes W-LAN.“ Der Anrufer aus der Karibik, der gerade auf den Corona-Test für die Einreise wartete, ist der Schondorfer Bootsbauer Paul Piendl (22), der mit seinen beiden Freunden Leon Heinrich und Moritz Nick, beide ebenfalls aus Schondorf, an Silvester 2020 von Lagos in Portugal aus aufgebrochen ist, um sich seinen großen Traum zu erfüllen: eine Weltumsegelung mit dem 9,15 Meter langen und 3,20 Meter breiten Boot.
Mit dem Wind um die Welt: Schondorfer Segler Paul Piendl in Grenada
Der Landsberger Seenotretter Claus-Peter Reisch war mit LandsAid in den Camps um Izmir

Der Landsberger Seenotretter Claus-Peter Reisch war mit LandsAid in den Camps um Izmir

Landsberg/Kaufering – Schiffsführer, Seenotretter – engagiert aus Überzeugung. Dafür nimmt der Wahl-Landsberger Claus-Peter Reisch, bekannt als Ex-Lifeline-Kapitan, Hürden auf sich. Macht weiter, auch wenn es unbequem wird. Gerade erst ist er aus Izmir zurückgekehrt. Hier war er mit Sven Weber, dem Geschäftsführer der Kauferinger Hilfsorganisation LandsAid, um syrischen Geflüchteten in den umliegenden inoffiziellen Lagern zu helfen (der KREISBOTE berichtete). Mit Mitarbeitern der Partner-Organisation Drei Musketiere haben sie Lebensmittelpakete und Hygieneartikel verteilt. Nicht nur als Akuthilfe gegen den Hunger, sondern auch mit einem höheren Ziel: die Weiterflucht auf die griechischen Inseln zu vermeiden. Der KREISBOTE hat mit Claus-Peter Reisch gesprochen. 
Der Landsberger Seenotretter Claus-Peter Reisch war mit LandsAid in den Camps um Izmir
Ausbruch der Geflügelpest bei mobilen Händler - Tiere auch nach Bayern verkauft

Ausbruch der Geflügelpest bei mobilen Händler - Tiere auch nach Bayern verkauft

Region - Weil bei einem mobilen Geflügelhändler die Geflügelpest aufgetreten ist, werden Hühnerhalter, die dort womöglich Tiere erworben haben, gebeten, sich beim Veterinäramt zu melden.
Ausbruch der Geflügelpest bei mobilen Händler - Tiere auch nach Bayern verkauft
10 000 Euro Sachschaden bei Überholmanöver

10 000 Euro Sachschaden bei Überholmanöver

Peißenberg ‒ Weil er nicht gesehen hatte, dass die Fahrerin vor ihm links abbiegen wollte, stieß ein Peißenberger mit dem anderen Fahrzeug zusammen.
10 000 Euro Sachschaden bei Überholmanöver
Das Tübinger Modell als Vorbild für Landsberg?

Das Tübinger Modell als Vorbild für Landsberg?

Landkreis – Tübingen ist eine Insel. Momentan trifft das in einem Aspekt zu: Seit dem 16. März läuft der Modellversuch „Öffnen mit Sicherheit“, inzwischen als „Tübinger Modell“ bekannt. Geschäfte, Museen, Kinos und Theater sind offen, ebenso die Außengastro. Eintreten darf nur, wer ein „Tübinger Tagesticket“ hat, einen aktuellen, negativen Schnelltest. Ob das Modell angesichts des auch in der Stadt wieder stark steigenden Inzidenzwertes gerade jetzt nachahmenswert wäre? Eher nicht. Aber als Möglichkeit für zeit, wenn die Werte wieder sinken, bleibt das Modell interessant.
Das Tübinger Modell als Vorbild für Landsberg?
Der raumB1 in Utting und seine pin up Poesie

Der raumB1 in Utting und seine pin up Poesie

Utting – Ein Kasten mit Papier hängt an der Wand: „Zettel für Gedanken, Gedichte, Poesie“ steht drauf. Daneben wartet ein kleiner Briefkasten auf Eingaben, „Zettel pin up poesie“ steht da drauf. Und schließlich liegt ein Kugelschreiber parat, mit Hanfschnur am Briefkasten angebunden. Seit drei Wochen haben die Menschen bei Harry Sternbergs raumB1 am See in Utting die Möglichkeit, ihre Worte oder auch die anderer auf Papier zu bringen und an der Holzwand vor dem Eingang aufzuhängen. Inzwischen ist dort ein Wörter-Meer entstanden. Mit wahrer Poesie oder auch Zeugnissen des ganz banalen Alltags.
Der raumB1 in Utting und seine pin up Poesie
Gleisarbeiten führen zu Fahrplanänderungen im Bahn-Netz Ostallgäu-Lechfeld

Gleisarbeiten führen zu Fahrplanänderungen im Bahn-Netz Ostallgäu-Lechfeld

Füssen/Landkreis - Wegen Gleisbauarbeiten der DB Netz AG kommt es vom heutigen Dienstag, 6. April, bis zum morgigen Mittwoch, 7. April, abends und nachts zu Fahrplanänderungen und Schienenersatzverkehr zwischen Lengenwang und Füssen. Das Gleiche gilt am Donnerstag, 8. April, abends und nachts für den Streckenabschnitt zwischen Marktoberdorf und Füssen. In dieser Zeit kommen zwischen Leuterschach und Balteratsried Pendelbusse zum Einsatz. Das gibt jetzt die Bayerische Regiobahn (BRB) bekannt.
Gleisarbeiten führen zu Fahrplanänderungen im Bahn-Netz Ostallgäu-Lechfeld
Neue Vorsitzende im Landkreisverband der Gärtner

Neue Vorsitzende im Landkreisverband der Gärtner

Weßling -  Katharina Hirschvogel (27) freut sich: Sie übernimmt den Vorsitz vom Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Starnberg. Damit löst sie Anna Neppel ab, die das Amt acht Jahre lang innehielt. Die neue Schriftführerin heißt Heidi Schmidt (62).  
Neue Vorsitzende im Landkreisverband der Gärtner
Zwei Weilheimer Läden trotz Verbots geöffnet

Zwei Weilheimer Läden trotz Verbots geöffnet

Weilheim ‒ Die Inzidenz im Landkreis Weilheim-Schongau lag bis vor Kurzem noch über 100. Das bedeutet: Notbremse. Geschäfte, die keine Artikel des täglichen Bedarfs anbieten, müssen geschlossen bleiben. In Weilheim hatten zwei dieser Läden am Samstag dennoch geöffnet. Bis die Polizei kam.
Zwei Weilheimer Läden trotz Verbots geöffnet
Ostern: Befürchteter Ansturm von Tagestouristen bleibt aus - Viele Wildcamper

Ostern: Befürchteter Ansturm von Tagestouristen bleibt aus - Viele Wildcamper

Füssen – „Das Wetter hat uns in die Karten gespielt“, sagt Edmund Martin, Leiter der Polizeiinspektion Füssen, zum Ausflugsverkehr während der Osterfeiertage. Das durchwachsene Wetter habe nicht übermäßig viele Tagesausflügler ins südliche Ostallgäu gelockt, so wie die Polizei im Vorfeld befürchtet und sich entsprechend vorbereitet hatte (der Kreisbote berichtete). Allerdings entdeckten die Beamten erneut viele Wildcamper und -parker in Landschaftsschutzgebieten. Hier stellten sie 50 Anzeigen aus.
Ostern: Befürchteter Ansturm von Tagestouristen bleibt aus - Viele Wildcamper
Corona: Sterbefallzahlen in Bayern und der Region deutlich erhöht

Corona: Sterbefallzahlen in Bayern und der Region deutlich erhöht

Marktoberdorf/Landkreis – Wird durch Corona mehr gestorben? Auch wenn das von manchen angezweifelt wird, so sprechen die Sterbefallzahlen eine eindeutige Sprache. Wie das bayerische Landesamt für Statistik in einer Pressekonferenz vergangene Woche mitteilte, gab es in der ersten wie auch während der zweiten Corona-Welle deutlich mehr Verstorbene als noch in den Jahren zuvor. Im Dezember 2020 zählten die Statistiker landesweit über 35 Prozent mehr Sterbefälle als im Schnitt der Vorjahre. Auch Kaufbeuren und das Ostallgäu sind betroffen.
Corona: Sterbefallzahlen in Bayern und der Region deutlich erhöht
Landrat überrascht BRK-Teststation mit einem Ostergruß 

Landrat überrascht BRK-Teststation mit einem Ostergruß 

Starnberg - Landrat Stefan Frey überraschte die Covid-19-Testaktion der Ehrenamtlichen des BRK Starnberg mit einem Ostergruß und brachte persönlich Schokohasen vorbei. 
Landrat überrascht BRK-Teststation mit einem Ostergruß 
Tankbetrug aufgeflogen

Tankbetrug aufgeflogen

Mittenwald - Der Sprit ist derzeit recht teuer für alle Autofahrer, doch wie ein 83-jähriger Rentner Benzinkosten sparen wollte, ist handfester Betrug.
Tankbetrug aufgeflogen
Brand am Walleshausener Waldrand

Brand am Walleshausener Waldrand

Walleshausen – Aus bislang nicht geklärter Ursache kam es am Ostersonntag zu einem Brand im Bereich einer Schonung am Waldrand südöstlich der Jahnstraße.
Brand am Walleshausener Waldrand
Polizei befreit Biber aus Kaufbeurer Parkhaus

Polizei befreit Biber aus Kaufbeurer Parkhaus

Kaufbeuren – Am Ostersonntag irrte ein Biber in der vierten Etage des Parkhauses am Kunsthaus herum. Wie sich nach der Alarmierung der Polizei herausstellte, handelte es sich um den bekannten Stadtbiber, der nicht mehr den Weg aus dem Parkhaus fand.
Polizei befreit Biber aus Kaufbeurer Parkhaus
Ohne Licht mit mehr als 100 km/h durch Landsberg

Ohne Licht mit mehr als 100 km/h durch Landsberg

Landsberg/Lengenfeld – Auf eine nicht nur für sie selbst  gefährliche Autofahrt hat sich eine 27-jährige Frau in der Nacht von Donnerstag auf Freitag begeben. 
Ohne Licht mit mehr als 100 km/h durch Landsberg
Impfen beim Hausarzt im Landkreis Landsberg

Impfen beim Hausarzt im Landkreis Landsberg

Landkreis – Seit gestern können Haus- und Fachärzte in ihren Praxen pro Woche bis zu 50 Impfdosen des Stoffes von BioNTech/Pfizer verimpfen. In der ersten Aprilwoche gab‘s nur AstraZeneca.
Impfen beim Hausarzt im Landkreis Landsberg
7-Tage-Inzidenz unter 100: Neue Regelungen ab 7. April

7-Tage-Inzidenz unter 100: Neue Regelungen ab 7. April

Weilheim-Schongau - Seit Montag, 8. März, ist die 12. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in Kraft. Abhängig von der Höhe des 7-Tage-Inzidenzwertes finden sich Regelungen zu Kontaktbeschränkungen, Einzelhandel, Museen, Galerien, zoologischen und botanischen Gärten sowie Gedenkstätten oder Sport.
7-Tage-Inzidenz unter 100: Neue Regelungen ab 7. April
Ausbildungsstützpunkt Altenstadt ist wieder Schule

Ausbildungsstützpunkt Altenstadt ist wieder Schule

Altenstadt – „Namen sind sinn- und identitätsstiftend, sie wachsen im Laufe der Zeit, sie bringen in aller Kürze Komplexität auf den Punkt. Namen stehen auch für eine Einstellung, aber auch für Erwartungen. Kurzum, ein Name ist nicht nur eine Bezeichnung.“ Unter anderem waren es diese Worte, die der Leiter des Ausbildungsstützpunkts Luftlande/ Lufttransport, Oberstleutnant Udo Francke am 31. März in der Franz-Josef-Strauß-Kaserne anlässlich des dort durchgeführten Umbenennungsappells an die angetretene Formation und die anwesenden nahezu ausschließlich militärischen Gäste gerichtet hatte. Zum Zeitpunkt der Rede war er sozusagen in Personalunion bereits der Leiter der so umbenannten Luftlande/Lufttransportschule.
Ausbildungsstützpunkt Altenstadt ist wieder Schule
Windböe erfasst Flugzeug in Höfen - Maschine stürzt ab

Windböe erfasst Flugzeug in Höfen - Maschine stürzt ab

Höfen - Weil eine Windböe am Ostermontag ein Motorflugzeug erfasst hat, hat der Pilot die Kontrolle über sein Fluggerät verloren und ist abgestürzt. Das berichtet die Polizei. Die beiden Insassen hatten jedoch Glück im Unglück. Sie kamen mit leichten Verletzungen davon.
Windböe erfasst Flugzeug in Höfen - Maschine stürzt ab
Allgäu GmbH will Modellprojekt für die Region anstoßen

Allgäu GmbH will Modellprojekt für die Region anstoßen

Allgäu – Der Aufsichtsrat der Allgäu GmbH hat in seiner letzten Sitzung das Konzept „Allgäu: Modellprojekt Tourismus für eine Öffnungsstrategie“ verabschiedet. Dieses Konzept wurde vor Ostern an die Bayerische Staatsregierung übermittelt und ist Grundlage für die Forderung nach einer baldmöglichen Öffnung für den Tourismus.
Allgäu GmbH will Modellprojekt für die Region anstoßen
Ruhige Ostern aus Polizeisicht

Ruhige Ostern aus Polizeisicht

Region - Die Polizei hatte mit einem starken Ausflugsverkehr gerechnet, doch über die Osterfeiertage blieb es im südlichen Oberbayern recht ruhig. Die Bilanz der Beamten fällt entsprechend zufrieden aus.
Ruhige Ostern aus Polizeisicht
Gebirgsaufklärer der Allgäu Kaserne kehren nach einem halben Jahr im Einsatz zurück

Gebirgsaufklärer der Allgäu Kaserne kehren nach einem halben Jahr im Einsatz zurück

Füssen/Gao – Die Gebirgsaufklärer aus der Allgäu Kaserne in Füssen stellten einen Teil des 15./16. Deutschen Einsatzkontingents im westafrikanischen Binnenstaat Mali.
Gebirgsaufklärer der Allgäu Kaserne kehren nach einem halben Jahr im Einsatz zurück
Inninger Wochenmarkt eröffnet

Inninger Wochenmarkt eröffnet

Inning -  Es war ein hin, und es war ein her: Erst stand der erste April fest, dann stand er mit einem drohenden Osterlockdown wieder auf wackeligen Beinen. Am Ende fand die Eröffnung von Innings Wochenmarkt wie geplant am Gründonnerstag statt. Feierlich eröffnet von Bürgermeister Walter Bleimaier auf dem Parkplatz hinter dem Gasthof zur Post. Neun Stände waren aufgebaut – und ohne Marktleiter Albert Riederer und Marktinitatorin Marita Seefelder hätte die Kundschaft den Karfreitagsfisch hier nicht gekriegt.
Inninger Wochenmarkt eröffnet
Eltern und Kinder setzen »Stilles Zeichen«, um in der Pandemie gehört zu werden

Eltern und Kinder setzen »Stilles Zeichen«, um in der Pandemie gehört zu werden

Buchenberg – Eine Initiative aus Buchenberg möchte auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen aufmerksam machen, die unter den Maßnahmen in der Corona-Pandemie ganz besonders leiden.
Eltern und Kinder setzen »Stilles Zeichen«, um in der Pandemie gehört zu werden
Kurzschluss an Hochspannungsleitung verursacht Flächenbrand in Lechbruck

Kurzschluss an Hochspannungsleitung verursacht Flächenbrand in Lechbruck

Lechbruck - Ein Kurzschluss an einer Hochspannungsleitung hat am Ostersonntag einen Flächenbrand in Lechbruck verursacht. Das berichtet die Polizei. Dabei entstand ein Schaden von ca. 20.000 Euro.
Kurzschluss an Hochspannungsleitung verursacht Flächenbrand in Lechbruck