Ressortarchiv: LOKALES

207 Teilnehmer bei einwöchigem Aulauf in Weilheim

207 Teilnehmer bei einwöchigem Aulauf in Weilheim

Weilheim – Jogger trifft man am Ammerdamm praktisch zur jeder Tageszeit. In der ersten Mai-Woche waren aber besonders viele Läufer entlang der Ammer unterwegs. Das hatte einen einfachen Grund.
207 Teilnehmer bei einwöchigem Aulauf in Weilheim
Kostenfreies Online-Event zum Thema Cybermobbing anlässlich des Internationalen Kindertages am 1. Juni

Kostenfreies Online-Event zum Thema Cybermobbing anlässlich des Internationalen Kindertages am 1. Juni

Germering – Mobbing kann jeden treffen. Diese Aussage dahingestellt, stellen sich viele die Frage, ob sie jemals diese Erfahrung gemacht haben, jemanden kennen, der bereits gemobbt wurde oder gar selbst schon einmal zum Mobber wurden. Das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben schreibt auf seiner Internetseite, dass Schätzungen zufolge etwa 1,6 Millionen Deutsche unter Mobbing am Arbeitsplatz leiden. Die Dunkelziffer wird dabei weit höher sein, denn viele melden die Schikane eines Arbeitskollegen oder des Chefs aus Angst gar nicht erst oder tun die Drangsalierung als Nichtigkeit ab. Was aber tun, wenn unsere Kinder gedemütigt und ausgegrenzt werden, sei es in der Schule oder im Sportverein. Gerade junge Menschen besitzen noch nicht das Selbstbewusstsein und Wissen, wie man am besten auf eine solche Situa-
tion reagiert.
Kostenfreies Online-Event zum Thema Cybermobbing anlässlich des Internationalen Kindertages am 1. Juni
Der neu konzipierte Carl-Hirnbein-Weg ist eröffnet 

Der neu konzipierte Carl-Hirnbein-Weg ist eröffnet 

Weitnau/Missen-Wilhams – Sieben Kilometer lang, über 40 Info-Stationen, rund 300.000 Euro teuer: Der beliebte Carl-Hirnbein-Wanderweg zwischen den beiden Oberallgäuer Gemeinden lädt mit neuem Gesicht und spannenden Angeboten zu einem Ausflug in die Historie des Allgäus ein. 
Der neu konzipierte Carl-Hirnbein-Weg ist eröffnet 
Zehnjährige Erfolgsstory des Tanz- und Fitness-Studios Dance Soulution

Zehnjährige Erfolgsstory des Tanz- und Fitness-Studios Dance Soulution

Kaufbeuren – Das Tanz- und Fitness-Studio Dance Soulution kann dieses Jahr sein zehnjähriges Bestehen feiern. Am 30. April 2011 hatte Chris Meirich, Gründer und Inhaber des Tanzstudios, zum ersten Mal die Pforten zu einem Tag der offenen Tür und zum Schnuppertanzen geöffnet. 
Zehnjährige Erfolgsstory des Tanz- und Fitness-Studios Dance Soulution
2.500 gesammelte Handys aus Olching in den letzten vier Jahren

2.500 gesammelte Handys aus Olching in den letzten vier Jahren

Olching – Trotz Coronaeinschränkungen war die zweite Olchinger Handyaktion ein Erfolg, fast 1.350 Handys wurden abgegeben. Coronabedingt waren lange Zeit von den 16 Sammelstellen nur zwei ständig geöffnet.
2.500 gesammelte Handys aus Olching in den letzten vier Jahren
Pfrontener Klinik wird als einer der besten Arbeitgeber regional und überregional ausgezeichnet

Pfrontener Klinik wird als einer der besten Arbeitgeber regional und überregional ausgezeichnet

Pfronten – Gleich in vier Kategorien hat die St. Vinzenz Klinik bei der Online-Prämierungsveranstaltung von „Great Place to Work“ Top-Platzierungen erreicht. Insgesamt wurden 149 Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitenden ausgezeichnet. 
Pfrontener Klinik wird als einer der besten Arbeitgeber regional und überregional ausgezeichnet
Was wird aus dem ehemaligen Murnauer Postgebäude?

Was wird aus dem ehemaligen Murnauer Postgebäude?

Murnau – Es ist quasi wie das dezente Lächeln der Mona Lisa oder wie das warme Gelb von van Goghs Sonnenblumen: das Postamt in Murnau, es prägt das Bild der Bahnhofstraße maßgeblich. Schon bald aber zieht sich ein anderes Gelb, das der Post, aus dem Satteldachbau mit seinen auffälligen Treppengiebeln und seiner aufwendigen Fassadenmalerei zurück. Im Hauptverwaltungsausschuss debattierte man nun über die Folgenutzung des Hauses und des dazugehörigen Areals. Kritisch blickte man dabei auf eine Zwischenmietlösung.
Was wird aus dem ehemaligen Murnauer Postgebäude?
Haushaltsausgabereste: Was steckt hinter dem sperrigen Begriff? 

Haushaltsausgabereste: Was steckt hinter dem sperrigen Begriff? 

Kempten – Nachdem bereits in den Haushaltsberatungen im November 2020 das Thema Haushaltsausgabereste heftig diskutiert wurde, ist das Thema noch einmal in der letzten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses behandelt worden. 
Haushaltsausgabereste: Was steckt hinter dem sperrigen Begriff? 
Live-Übertragung der »Bayerischen Bremer Stadtmusikanten« in die Klassenzimmer der Theresen-Grundschule

Live-Übertragung der »Bayerischen Bremer Stadtmusikanten« in die Klassenzimmer der Theresen-Grundschule

Germering – Lesen, schreiben, rechnen – das üben die Kinder in Zeiten von Distanz- oder Wechselunterricht intensiv. Aber was ist mit der Kultur? 
Live-Übertragung der »Bayerischen Bremer Stadtmusikanten« in die Klassenzimmer der Theresen-Grundschule
Große Lösung für den Landsberger Lechstrand

Große Lösung für den Landsberger Lechstrand

Landsberg – Nach einer bis in die Nacht dauernden Sitzung am Dienstag vergangener Woche hat der Verwaltungsrat der Stadtwerke drei Tage später erneut über die Haftungsfrage beim Lechstrand beraten. In einer „außerordentlichen Sondersitzung“ entschied er sich für eine große Lösung. Statt die Haftung durch öffentliche Zugänge zum Bad zu umgehen, nehmen die Stadtwerke die Herausforderung an und organisieren eine „qualifizierte Wasseraufsicht“. Die Suche nach Bewerbern und Organisationen hat bereits begonnen.
Große Lösung für den Landsberger Lechstrand
Was passiert mit dem bisherigen Kindergartengebäude?

Was passiert mit dem bisherigen Kindergartengebäude?

Marktoberdorf – Mit Unverständnis reagierte Stadträtin Andrea Guggenmos (CSU) auf das Ansinnen mancher Ratskollegen, das alte Gebäude des St. Martin Kindergartens in der Eberle-Kögl-Straße abbrechen zu wollen. „Wenn wir das tun, reißen die Bürger Marktoberdorfs uns die Köpfe ab“, warf sie in die Diskussion um Erhalt, Umnutzung und Abriss des Gebäudes ein. Viele Marktoberdorfer hätten ihr den Erhalt des historischen Stadtgebäudes ans Herz gelegt.
Was passiert mit dem bisherigen Kindergartengebäude?
Swap-Prozess: Privatbank Hauck & Aufhäuser legt Berufung ein

Swap-Prozess: Privatbank Hauck & Aufhäuser legt Berufung ein

Füssen – Die Stadt Füssen und die Privatbank Hauck & Aufhäuser werden voraussichtlich im kommenden Jahr erneut vor Gericht aufeinander treffen. Wie allgemein erwartet, hat das Bankhaus Berufung gegen das Urteil des Landgerichts München I eingelegt, das die Bank im Swap-Prozess kürzlich zu einer Rückzahlung in Höhe von über drei Millionen Euro verpflichtete. Selbst nach einer zweiten Verhandlungsrunde vor dem Oberlandesgericht (OLG) wird die Stadt aber wohl noch keinen Schlussstrich ziehen können. „Wir haben die erste Instanz gewonnen, es drohen aber noch zwei weitere Instanzen“, erläuterte Anwalt Dr. Jochen Weck im Stadtrat.
Swap-Prozess: Privatbank Hauck & Aufhäuser legt Berufung ein
Der Kauferinger Bahnhof soll grün und fahrradfreundlich werden

Der Kauferinger Bahnhof soll grün und fahrradfreundlich werden

Kaufering – Nach dem Bahnhofsumbau ist vor dem nächsten Umbau: Nach Fertigstellung der Baumaßnahmen für den modernisierten, barrierefreien Bahnhof will die Marktgemeinde im nördlichen Bahnhofsumfeld Infrastruktur und Grünanlagen neu anordnen – kombiniert mit der Realisierung eines Bike&Ride-Konzeptes. Die Planungen wurden jedoch in einigen Punkten von den Gemeinderäten in Frage gestellt – das Thema muss nochmal auf den Tisch.
Der Kauferinger Bahnhof soll grün und fahrradfreundlich werden
Grenzpolizei Murnau stellt Einsatzbilanz für 2020 vor

Grenzpolizei Murnau stellt Einsatzbilanz für 2020 vor

Landkreis/Region – Obwohl die Corona-Pandemie und die vorübergehende Wiedereinführung von Grenzkontrollen im Frühjahr 2020 zu Tirol/Österreich nahezu die gesamte Aufmerksamkeit der Grenzpolizei Murnau in Anspruch nahm, stand das Tagesgeschäft der Fahndungskräfte nicht still. In sämtlichen Schwerpunktbereichen, sei es die Einbruchs-, die Urkunden-, die Rauschgift-, oder die Kfz-Kriminalität, konnten beachtliche Fahndungserfolge erzielt werden. Aber auch die Aufgriffe im Ausländerrecht sowie bei den Waffen- und Verkehrsdelikten ließen die Tastaturen der Fahnder nicht ruhen.
Grenzpolizei Murnau stellt Einsatzbilanz für 2020 vor
EU-Reform »Green Deal«: CSU kritisiert Abgeordnete Müller

EU-Reform »Green Deal«: CSU kritisiert Abgeordnete Müller

Allgäu – Ab dem Jahr 2023 werden für die Landwirtschaft in der EU neue Rahmenbedingungen gelten. Die EU-Abgeordnete Ulrike Müller (Freie Wähler) befürchtet einen Verlust von Fördermitteln im Oberallgäu. Die CSU sieht das anders.
EU-Reform »Green Deal«: CSU kritisiert Abgeordnete Müller
Herbert Stumpe singt wieder

Herbert Stumpe singt wieder

Neugablonz – Seit dem 20. Mai wird vor dem Gablonzer Haus wieder jeden Donnerstag pünktlich um 14 Uhr gemeinsam gesungen. „Prof. Dr. Dr.“ Herbert Stumpe setzt die Veranstaltungsreihe „Sing mit“, die im vergangenen Jahr vielen Menschen Freude gemacht hat, auch 2021 fort.
Herbert Stumpe singt wieder
AK Asyl und Unternehmer fordern „Bleiberecht durch Arbeit“

AK Asyl und Unternehmer fordern „Bleiberecht durch Arbeit“

Kaufbeuren – Bereits 2012 hat der Arbeitskreis Asyl mit der Ausstellung „Heute hier – morgen fort“ das Augenmerk auf Abschiebungen trotz guter Integration gelenkt. Nicht selten bedeutet eine derartige – blind dem Buchstaben des Gesetzes folgende – Abschiebung ohne Berücksichtigung individueller Umstände neben dem Leid der Betroffenen auch für deren Arbeitgeber einen nicht geringen wirtschaftlichen Schaden. Nach Gesprächen mit Oberbürgermeister Stefan Bosse und dem Ausländeramt hat dieses Thema über Kaufbeuren hinaus Kreise gezogen. Nun haben AK Asyl und 42 schwäbische Firmen einen offenen Brief an hochrangige Politiker gerichtet. Darin fordern sie ein permanentes Bleiberecht für gut integrierte ausländische Arbeitnehmer, die ohne dieses Bleiberecht ständig von Abschiebung oder Entzug der Arbeitserlaubnis bedroht sind. 
AK Asyl und Unternehmer fordern „Bleiberecht durch Arbeit“
Freibadsaison im Landkreis Fürstenfeldbruck kann endlich starten

Freibadsaison im Landkreis Fürstenfeldbruck kann endlich starten

Landkreis Fürstenfeldbruck – Das Bayerische Kabinett hat beschlossen, dass Freibäder ab dem 21. Mai in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tages-Inzidenz unter 100 öffnen können. Voraussetzung ist die Beachtung eines entsprechenden Rahmenhygienekonzepts, ein Termin und ein negativer Corona-Test. Diese Testpflicht entfällt in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tages-Inzidenz unter 50.
Freibadsaison im Landkreis Fürstenfeldbruck kann endlich starten
Einführung Gutscheinsystem: Murnau muss Pläne noch einmal überdenken

Einführung Gutscheinsystem: Murnau muss Pläne noch einmal überdenken

Murnau – In Murnau sollte ein Gutscheinsystem eingeführt werden, also zumindest zog man das in Erwägung. Nun aber musste die Verwaltung feststellen, dass die Zugspitzregion, die man mit ins Boot holen wollte, bereits mit einem anderen System liebäugelt. Darüber, dass die alten Pläne quasi über Bord gegangen sind, informierte Kämmerer Josef Brückner nun den Hauptverwaltungsausschuss.
Einführung Gutscheinsystem: Murnau muss Pläne noch einmal überdenken
Kritik der Feuerwehr Murnau an Bürgermeister

Kritik der Feuerwehr Murnau an Bürgermeister

Murnau – Ein Gerätehaus für die Freiwillige Feuerwehr Murnau ist schon seit geraumer Zeit ein Thema. Eine Terminverschiebung des Arbeitskreises Feuerwehrbedarfsplan führte nun zu Unverständnis.
Kritik der Feuerwehr Murnau an Bürgermeister
Die »Kehrseite der Medaille«

Die »Kehrseite der Medaille«

GAP – Vor knapp drei Jahren musste die Ausstellung „Die Kehrseite der Medaille“ aus den Räumen im Olympiastadion in Garmisch-Partenkirchen weichen – wegen Umbaus sind sie derzeit nicht zugänglich. Seither sind die Beteiligten, Alois Schwarzmüller, pensionierter Gymnasiallehrer und ehemaliger SPD-Gemeinderat, Franz Wörndle, Archivar im Ort, Josef Ostler und Peter Schwarz. Sie hatten die Ausstellung 2011 zur Alpinen Weltmeisterschaft ins Leben gerufen und sich händeringend um eine Lösung bemüht.
Die »Kehrseite der Medaille«
Die Bauarbeiten am Oberseebad sind abgeschlossen

Die Bauarbeiten am Oberseebad sind abgeschlossen

Füssen – Die umfangreichen Bauarbeiten am Oberseebad sind abgeschlossen. Das teilte Bürgermeister Maximilian Eichstetter (CSU) am Dienstagabend gegenüber den Stadträten mit.
Die Bauarbeiten am Oberseebad sind abgeschlossen
CubaBoarisch 2.0 spielt erstes Konzert des Jahres in der Stadthalle

CubaBoarisch 2.0 spielt erstes Konzert des Jahres in der Stadthalle

Germering – Es herrschte eine ganz besondere Stimmung im Germeringer Orlandosaal der Stadthalle. Es war nicht einfach nur das erste Konzert des Jahres für die Veranstalter, auch die Künstler traten zum ersten Mal in 2021 auf. Ganze sechs Monate lang waren Veranstaltungen verboten, nun, mit den sinkenden Inzidenzwerten, können Kulturschaffende wieder aufatmen. Der Auftritt von CubaBoarisch 2.0 bildete den Auftakt für viele weitere Sommerevents, die die Stadthalle für die nächsten Wochen geplant hat.
CubaBoarisch 2.0 spielt erstes Konzert des Jahres in der Stadthalle
Auffälligkeiten im Harthauser Wald entdeckt

Auffälligkeiten im Harthauser Wald entdeckt

Germering – In den letzten Wochen beobachteten Spaziergänger im Harthauser Wald, dass einige Hainbuchen im unteren Stammbereich eine auffällige, milchige, rosarote Verfärbung aufweisen.
Auffälligkeiten im Harthauser Wald entdeckt
Beim Hausbau auf Regionalität setzen: Mit Massivhaus Boxler auch in Krisenzeiten einen starken Partner an der Seite

Beim Hausbau auf Regionalität setzen: Mit Massivhaus Boxler auch in Krisenzeiten einen starken Partner an der Seite

Ottobeuren – Der Wunsch nach einem Eigenheim ist nach wie vor ungebrochen und die Baubranche boomt. Jedoch müssen Bauunternehmen und Handwerker trotz voller Auftragsbücher auf die Bremse treten. Neben der enormen Preissteigerung bei den Rohstoffen, belastet vor allem die mangelnde Verfügbarkeit der Baumaterialien die Unternehmen. Dadurch werden sich Bauwillige auf mögliche Verzögerungen bei der Verwirklichung des Haustraums einstellen müssen.
Beim Hausbau auf Regionalität setzen: Mit Massivhaus Boxler auch in Krisenzeiten einen starken Partner an der Seite
Achtung Telefonbetrug: Die üblichen Maschen

Achtung Telefonbetrug: Die üblichen Maschen

Kempten - Immer wieder betrügen Kriminelle vor allem ältere Menschen über das Telefon. Allgemeine Präventionshinweise verhallen oft. Betrüger sind psychologisch geschult und nutzen raffinierte Techniken, um unser rationales Denken zu umgehen. Betrüger konzentrieren sich immer auf eine Region, um lange Abholwege der Wertsachen zu umgehen.
Achtung Telefonbetrug: Die üblichen Maschen
Wieder Wahlkampf in Burggen

Wieder Wahlkampf in Burggen

Burggen – Auf der Gemeinde-Homepage richtet er noch als Dorfoberhaupt sein Grußwort an die Besucher, doch offiziell ist Josef Schuster nicht mehr Burggens Bürgermeister. Das Urteil des Münchner Verwaltungsgerichts ist seit 1. März rechtskräftig. Seit 30. April greift die Stellvertreterregelung; sie besagt, dass Johann Welz bis zur Neuwahl am 11. Juli erster Bürgermeister der Gemeinde ist. 
Wieder Wahlkampf in Burggen
Stadt Füssen will Carsharing durch den Kauf eines Neunsitzers ermöglichen

Stadt Füssen will Carsharing durch den Kauf eines Neunsitzers ermöglichen

Füssen – Die Stadt Füssen arbeitet derzeit daran, Bürgern, Firmen und Vereinen Carsharing in der Stadt zu ermöglichen. Laut Stadtverwaltung ist geplant, einen Neunsitzer anzuschaffen, der in der inneren Kemptener Straße oder am Bahnhof stehen soll. Zur Finanzierung des Projekts, das die Stadt Füssen gemeinsam mit der mikar GmbH & Co. KG aus Deggendorf umsetzt, sucht die Stadt Sponsoren, die sich durch Werbung auf dem Neunsitzer beteiligen können.
Stadt Füssen will Carsharing durch den Kauf eines Neunsitzers ermöglichen
Umweltbeirat stellt sich neu auf – Mitglieder gesucht

Umweltbeirat stellt sich neu auf – Mitglieder gesucht

Germering – Die Stadt Germering stellt einen neuen Umweltbeirat zusammen und sucht dazu nach Mitgliedern. Schriftliche Bewerbungen sollten bis zum 15. Juni beim Sachgebiet Umweltangelegenheiten eingehen.
Umweltbeirat stellt sich neu auf – Mitglieder gesucht
Kemptener Polizei stellt Statistik vor – Angriffe auf Beamte nehmen zu

Kemptener Polizei stellt Statistik vor – Angriffe auf Beamte nehmen zu

Allgäu – Es sieht nach einem Routineeinsatz aus, als die Polizisten Anfang Juli zu einem Einsatz an der Kneippanlage in Lautrach (Unterallgäu) ausrücken. Dort soll es eine Schlägerei gegeben haben. Vor Ort stellt sich heraus, dass ein 18-jähriger Beschuldigte einen älteren Herrn grundlos geschlagen hat. 
Kemptener Polizei stellt Statistik vor – Angriffe auf Beamte nehmen zu
Der Landkreis hat sich für das bundesweite Programm »Kultursommer« beworben

Der Landkreis hat sich für das bundesweite Programm »Kultursommer« beworben

Landkreis – Wenn das klappt, wird es kulturell gesehen ein Spitzensommer. Der Landkreis bewirbt sich auf das Programm „Kultursommer 2021“des Bundes. Acht lokale ‚Kulturmacher‘ wollen ein Programm mit Kino, Theater, Konzerten, Biergarten, Workshops und Ausstellungsangeboten im öffentlichen Raum für Bildende Künstler stemmen. Der zum künstlerischen Leiter bestimmte Franz Hartmann stellte das Konzept vergangene Woche im Kreisausschuss vor. Die Kreisräte waren begeistert. Jetzt fehlt nur noch der positive Bescheid seitens des Bundes.
Der Landkreis hat sich für das bundesweite Programm »Kultursommer« beworben
Elfjährige rennt auf die Straße und wird von Auto erfasst

Elfjährige rennt auf die Straße und wird von Auto erfasst

Leuterschach – Eine Elfjährige rannte in Leuterschach auf die Straße und wurde von einem Auto erfasst. Die Polizei vermutet, dass das Kind sich verschätzte. Mit bösem Ende. Schwer verletzt kam das Mädchen ins Krankenhaus.
Elfjährige rennt auf die Straße und wird von Auto erfasst
Tourismusverband Pfaffenwinkel wirbt für Luca App

Tourismusverband Pfaffenwinkel wirbt für Luca App

Landkreis – Großes Aufatmen. Im Landkreis Weilheim-Schongau dürfen die Betriebe der Außengastronomie und zahlreiche touristische und kulturelle Einrichtungen seit gestern wieder öffnen. Der Tourismusverband Pfaffenwinkel setzt dabei auf die Luca App zur Kontaktnachverfolgung.
Tourismusverband Pfaffenwinkel wirbt für Luca App
Corona-Regeln: Das erwartet Kinder nach den Pfingstferien

Corona-Regeln: Das erwartet Kinder nach den Pfingstferien

Oberallgäu — Bayern hat neue Corona-Regeln für Kitas und Schulen beschlossen. Die Lockerungen treten nach den Pfingstferien in Kraft.
Corona-Regeln: Das erwartet Kinder nach den Pfingstferien
DLRG bietet nun auch mittwochs kostenlose Corona-Tests in Füssen an

DLRG bietet nun auch mittwochs kostenlose Corona-Tests in Füssen an

Füssen – Aufgrund der großen Nachfrage bieten die ehrenamtlichen Helfer der Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) ab Mittwoch, 26. Mai, künftig auch mittwochs zwischen 17 und 19 Uhr kostenlose Corona-Antigen-Schnelltest an. Auch am Pfingstmontag, 24. Mai, können sich Interessierte zwischen 14 und 18 Uhr testen lassen.
DLRG bietet nun auch mittwochs kostenlose Corona-Tests in Füssen an
Mit großer Mehrheit beschlossen: Brucker Stadtrat einigt sich auf umfangreiche Freiflächen- und Gestaltungssatzung

Mit großer Mehrheit beschlossen: Brucker Stadtrat einigt sich auf umfangreiche Freiflächen- und Gestaltungssatzung

Fürstenfeldbruck – Mit großer Mehrheit verabschiedete der Stadtrat auf seiner jüngsten Sitzung eine Gestaltungssatzung für die Große Kreisstadt. Groß angelegte Stein- und Schottergärten will man damit bei Neubauten ebenso verhindern wie blickdichte Mauern. Zudem müssen künftig Flachdächer ab einer bestimmten Größenordnung sowie Garagen und Carports begrünt werden.
Mit großer Mehrheit beschlossen: Brucker Stadtrat einigt sich auf umfangreiche Freiflächen- und Gestaltungssatzung
Kommission für Erinnerungskultur soll sich erst mit Knussertstraße befassen 

Kommission für Erinnerungskultur soll sich erst mit Knussertstraße befassen 

Kempten – In der Sitzung des Planungs- und Bauausschusses sollte aufgrund der Ergebnisse aus dem wissenschaftlichen Gutachten zu Richard Knussert in der NS-Zeit die Knussertstraße umbenannt werden. Von Stadträtinnen und Stadträten wurden insgesamt acht Vorschläge eingebracht. Im Vorfeld hatte man sich auf zwei Personen geeinigt. 
Kommission für Erinnerungskultur soll sich erst mit Knussertstraße befassen 
Puchheim feiert zehn Jahre Stadtwerdung

Puchheim feiert zehn Jahre Stadtwerdung

Puchheim – Die Zwillinge Nico und Marie sowie Alea haben mit der Stadt eines gemeinsam: Sie feierten am 17. Mai ihren Geburtstag. Die drei gehörten mit zu den wenigen Ehrengästen, die vor Ort im Kulturzentrum PUC den runden Geburtstag feiern durften – Auspusten der Kerzen eingeschlossen, coronagerecht per Luftpumpe. Knapp 70 Zuschauer verfolgten das online an den heimischen Bildschirmen.
Puchheim feiert zehn Jahre Stadtwerdung
Heute wie früher – nichts für schwache Nerven

Heute wie früher – nichts für schwache Nerven

GAP – Sie galt als die gefährlichste ihrer Art, war Schauplatz eines Weltereignisses und ist nur fünf Gehminuten vom Riessersee entfernt – die Olympia-Bobbahn. Im Bobschuppen lebt der Mythos um die Bahn weiter.
Heute wie früher – nichts für schwache Nerven
Allgäu Initiativ Konferenz: Folgen der Pandemie für Tourismus und Mobilitätskonzept Allgäu im Fokus

Allgäu Initiativ Konferenz: Folgen der Pandemie für Tourismus und Mobilitätskonzept Allgäu im Fokus

Allgäu – Über 60 Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Industrie, Handwerk und Bereiche des öffentlichen Lebens haben an der 18. Allgäu Initiativ Konferenz teilgenommen. Landrätin und Aufsichtsratsvorsitzende Maria Rita Zinnecker sprach von den wiederholt gestellten Forderungen an Ministerpräsident Markus Söder und den entsprechenden Fachministerien. Primär geht es um eine konzeptbasierte Öffnungsstrategie im Tourismus, der Alternative zur inzidenzbasierten Bundesnotbremse, die Aufhebung der Wettbewerbsverzerrung durch Reisemöglichkeiten ins Ausland sowie Chancengleichheit bei Impfungen. 
Allgäu Initiativ Konferenz: Folgen der Pandemie für Tourismus und Mobilitätskonzept Allgäu im Fokus
Mehr Aushub und mehr Kosten beim Peitinger Kita-Bau

Mehr Aushub und mehr Kosten beim Peitinger Kita-Bau

Peiting – An drei Stellen auf dem Gelände für die neue Kindertagesstätte war die Beprobung des Bodens einwandfrei. Doch in der Mitte des Areals kam beim Aushub eine nasse Grube zu Tage. Die Folge: Es muss mehr Material entnommen werden. Dort wurde mit Schroppen, also mit großen Steinen, wieder verfüllt. Das berichtete Marktbaumeister Fabian Kreitl aktuell zur Großbaustelle, wo es noch im Juni mit den Baumeisterarbeiten losgehen soll.
Mehr Aushub und mehr Kosten beim Peitinger Kita-Bau
Arbeiten am Füssener Mittersee beginnen

Arbeiten am Füssener Mittersee beginnen

Füssen - Nachdem die Sanierung der Alatseestraße abgeschlossen ist, kann nun die Umgestaltung des Mitterseebades beginnen. Bürgermeister Maximilian Eichstetter (CSU), die Landschaftsplanerin Gudrun Dietz-Hofmann, Tourismusdirektor Stefan Fredlmeier und Vertreterinnen der Interessengemeinschaften (IG) Bad Faulenbach und Mittersee haben sich die finale Planung vor Ort nochmal gemeinsam angeschaut. Wenn das Wetter es zulässt, sollen die Bauarbeiten am 27. Mai beginnen.
Arbeiten am Füssener Mittersee beginnen
Der Rufbus per App steht in Dießen auf dem Prüfstand

Der Rufbus per App steht in Dießen auf dem Prüfstand

Dießen – Abgesehen vom Schüler- und Berufsverkehr gondeln die großen ÖPNV-Omnibusse meist nahezu leer durch Dießen. Ein flexibles, digitalbasiertes System mit kleinen Rufbussen ohne Fahrplan und festen Haltestellen könnte da wohl eine interessante Alternative sein. In Murnau wird das seit einem Jahr erfolgreich praktiziert.
Der Rufbus per App steht in Dießen auf dem Prüfstand
41 Brote der Bäckerinnung Fürstenfeldbruck auf dem Prüfstand

41 Brote der Bäckerinnung Fürstenfeldbruck auf dem Prüfstand

Fürstenfeldbruck – „Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen“ – so besagt es ein altes deutsches Sprichwort. Um auch in diesem Jahr die Wahrheit hinter diese Worten zu beweisen, stellten sich mehrere Bäcker der Bäckerinnung Fürstenfeldbruck dem Urteil des Deutschen Brotinstitutes.
41 Brote der Bäckerinnung Fürstenfeldbruck auf dem Prüfstand
Woolworth bleibt in Füssen

Woolworth bleibt in Füssen

Füssen – Die Nachricht, dass Woolworth seine Filiale in der Reichenstraße schließen wolle, sorgte für Diskussionen in den Sozialen Medien. Doch dabei handelte es sich ganz offenbar um „Fake News“.
Woolworth bleibt in Füssen
Bürgermeister Joas ehrt Nesselwanger Gemeinderäte mit kommunaler Dankesurkunde

Bürgermeister Joas ehrt Nesselwanger Gemeinderäte mit kommunaler Dankesurkunde

Nesselwang – Mit der kommunalen Dankesurkunde für ihre langjährige Tätigkeit für den Markt Nesselwang hat Bürgermeister Pirmin Joas (CSU) jetzt die beiden ehemaligen Marktgemeinderäte Anneliese Heer und Hans-Georg Allgaier sowie den amtierenden Marktgemeinderat Ludwig Reffler ausgezeichnet.
Bürgermeister Joas ehrt Nesselwanger Gemeinderäte mit kommunaler Dankesurkunde
Adenauerring: Unfallverursacher flüchtet

Adenauerring: Unfallverursacher flüchtet

Kempten - Am Mittwoch stießen gegen 16.45 Uhr im Kreuzungsbereich Adenauerring/Memminger Straße zwei Pkw zusammen. Ein dritter Pkw-Fahrer, der eigentliche Unfallverursacher, flüchtete.
Adenauerring: Unfallverursacher flüchtet
Verwechslung: Jäger erlegt Borstenschwein

Verwechslung: Jäger erlegt Borstenschwein

Unthertingau – Ein Mann informierte die Polizei, da er nach seinem Jagderfolg mit der Beute ins Nachbarrevier geriet. Doch statt Ärger zu vermeiden, verdoppelte sich dieser. Denn es war keine Wildsau, die dem Schützen vor die Flinte lief. Wie die Polizei berichtet, handelte es sich um ein entlaufenes Borstenschwein.
Verwechslung: Jäger erlegt Borstenschwein
Genossenschaft will Alte Schule in Bühl sanieren

Genossenschaft will Alte Schule in Bühl sanieren

Immenstadt-Bühl – Eine Bürgerinitiative will das alte Schulgebäude von 1865 retten. Dr. Sabine Weigand, Sprecherin für Denkmalschutz der Grünen-Landtagsfraktion, stattete dem Bauwerk einen Besuch ab.
Genossenschaft will Alte Schule in Bühl sanieren
Autokino gastiert wieder am Volksfestplatz in Fürstenfeldbruck

Autokino gastiert wieder am Volksfestplatz in Fürstenfeldbruck

Fürstenfeldbruck – Das Autokino Fürstenfeldbruck gastiert vom 20. Mai bis 19. Juni auf dem Volksfestplatz in Fürstenfeldbruck. Das Programm steht nun für jeden der insgesamt 31 Termine fest.
Autokino gastiert wieder am Volksfestplatz in Fürstenfeldbruck