Ressortarchiv: LOKALES

Florian Zarbo geht und bleibt doch

Florian Zarbo geht und bleibt doch

Utting – Privat bleibt er am Ammersee wohnen, beruflich zieht es ihn an den Weßlinger See im Landkreis Starnberg: Florian Zarbo (26). Der Geschäftsleiter und Kämmerer von Utting wird in der 5.800 Einwohner-Gemeinde Vorstand des Kommunalunternehmens. Genügend Erfahrung hat er in diesem Bereich.
Florian Zarbo geht und bleibt doch
Verbände richten »Weilheimer Appell« an die Staatsregierung

Verbände richten »Weilheimer Appell« an die Staatsregierung

Weilheim – Anfang Mai endete die internationale Fluss-Konferenz „Dam Removal goes Alps“ mit mehreren hundert TeilnehmerInnen aus über 55 Nationen. Zum Abschluss der Online-Konferenz veröffentlichten die Verbände Bund Naturschutz, Landesfischereiverband Bayern, Bayerischer Kanu-Verband und der WWF Deutschland einen „Weilheimer Appell“ an die Bayerische Staatsregierung.
Verbände richten »Weilheimer Appell« an die Staatsregierung
Volleyball: Johannes Tille wechselt von Herrsching nach Saint Nazaire an die Atlantikküste

Volleyball: Johannes Tille wechselt von Herrsching nach Saint Nazaire an die Atlantikküste

Herrsching - Die Info brodelte bereits seit geraumer Zeit in der Gerüchteküche. Jetzt ist es amtlich. Johannes Tille verlässt die WWK Volleys Herrsching. Den 24 Jahre alten Zuspieler wechselt vom Bundesligisten am Ammersee an die Westküste Frankreichs nach Saint Nazaire.
Volleyball: Johannes Tille wechselt von Herrsching nach Saint Nazaire an die Atlantikküste
Räte segnen Bebauungsplan-Entwurf für Aldi-Erweiterung ab

Räte segnen Bebauungsplan-Entwurf für Aldi-Erweiterung ab

Füssen – Aldi möchte die Verkaufsfläche seiner Filiale in der Abt-Hafner-Straße vergrößern. Dafür muss allerdings der Bebauungsplan (B-Plan) N10-Moosangerweg Ost geändert werden. Nachdem der Stadtrat dem bereits grundsätzlich zugestimmt hatte (der Kreisbote berichtete), hat er jetzt den Entwurf des geänderten B-Plans einstimmig abgenickt. Er kann nun öffentlich ausgelegt werden.
Räte segnen Bebauungsplan-Entwurf für Aldi-Erweiterung ab
Ausschuss lehnt mehrheitlich breite Gaube auf Südseite eines Gebäudes unterhalb des Klosters St. Mang ab

Ausschuss lehnt mehrheitlich breite Gaube auf Südseite eines Gebäudes unterhalb des Klosters St. Mang ab

Füssen – Für eine emotionale Debatte im Bauausschuss hat jetzt eine Schleppgaube gesorgt, die eine Bauherrin auf ihr Haus setzen möchte. Das Besondere daran: die Lage des Gebäudes. Denn das schmale Haus befindet sich an prominenter Stelle direkt unterhalb des ehemaligen Benediktinerklosters, das mittlerweile als national wertvolles Kulturdenkmal anerkannt wurde und damit den gleichen Status wie Schloss Neuschwanstein genießt (der Kreisbote berichtete). Deshalb müsse hier besonders auf die Optik geachtet werden, meinte nicht nur Stadtrat und Architekt Magnus Peresson (UBL).
Ausschuss lehnt mehrheitlich breite Gaube auf Südseite eines Gebäudes unterhalb des Klosters St. Mang ab
Zweiter Zugang zum Landsberger Lechstrand nötig

Zweiter Zugang zum Landsberger Lechstrand nötig

Landsberg – Der Verwaltungsrat der Stadtwerke hat am Dienstag über ein Gutachten beraten, das die Haftungsfrage beim Lechstrand erörtert. Der im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen tätige Gutachter, der Wirtschaftsrechtler Prof. Carsten Sonnenberg aus Bernburg (Sachsen-Anhalt), kommt darin zum Ergebnis, dass der Lechstrand künftig außer durch das Inselbad auch noch öffentlich erreichbar sein muss. So könne man verhindern, dass die beiden Vorstände der Stadtwerke zivil- und strafrechtlich haften, wenn etwas passiert.
Zweiter Zugang zum Landsberger Lechstrand nötig
Imbiss statt Insolvenz

Imbiss statt Insolvenz

Dietmannsried – Geschäftsführer Thorsten Gerstmann hat den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt – als Hotelier. Zwei Monate später kam Corona, ein Jahr später ging das Hotel pleite. Jetzt hat der Allgäuer einen Imbisswagen. Seine Burger könnten bald Münchner Obdachlosen zugutekommen.
Imbiss statt Insolvenz
Buchloer Stadtrat tagt in Zukunft hybrid

Buchloer Stadtrat tagt in Zukunft hybrid

Buchloe – Ein gutes Jahr ist Buchloes Bürgermeister Robert Pöschl (CSU) jetzt im Amt. Ein Jahr, das so sicherlich nicht vorhersehbar war. Verwaltung und Stadtrat haben in dieser Zeit immer wieder zum Ausdruck gebracht, dass sie ihre Aufgabe ernst nehmen und ihnen das Bürgerwohl ein wichtiges Anliegen ist. Die Frage, die sich jetzt aber stellte: Wie kann der Stadtrat handlungs- und entscheidungsfähig bleiben und gleichzeitig die Sicherheit aller Beteiligten gewähren? Die einstimmige Antwort hierauf in der vergangenen Stadtratssitzung heißt Hybridsitzung
Buchloer Stadtrat tagt in Zukunft hybrid
Aufregung im Starnberger Bauausschuss um eine als Ensemble geschützte Linden-Allee in Percha

Aufregung im Starnberger Bauausschuss um eine als Ensemble geschützte Linden-Allee in Percha

Starnberg - Aufregung um eine denkmalgeschützte Lindenallee im Ortsteil Percha: Der Eigentümer eines dort ansässigen landwirtschaftlichen Betriebes hatte im Februar den Antrag gestellt, die über seinen Grund verlaufende Wegeverbindung zwischen Percha Nord und Wangen so zu verlegen, „dass der neue Wegeverlauf die denkmalgeschützte Baumallee südlich des ehemaligen Gestüts Isarland kreuzt“, so die Darlegung des Sachstands durch die Starnberger Rathausverwaltung im Bauausschuss. Weil dieser Antrag aber bedeutet, dass der Landwirt für die angepeilte Verlegung des Weges eine Erlaubnis des nach dem Denkmalschutzgesetz benötigt, ist nun eine heftige Diskussion entbrannt.
Aufregung im Starnberger Bauausschuss um eine als Ensemble geschützte Linden-Allee in Percha
Säugling misshandelt? 25-Jähriger in Untersuchungshaft 

Säugling misshandelt? 25-Jähriger in Untersuchungshaft 

GAP - In Untersuchungshaft kam ein Mann (25) aus Garmisch-Partenkirchen. Er steht unter dem dringenden Verdacht, seine Tochter im Säuglingsalter misshandelt zu haben.
Säugling misshandelt? 25-Jähriger in Untersuchungshaft 
Corona-Beschränkungen: Ab Freitag gibt‘s Lockerungen im Ostallgäu und in Kaufbeuren

Corona-Beschränkungen: Ab Freitag gibt‘s Lockerungen im Ostallgäu und in Kaufbeuren

Landkreis/Kaufbeuren – Mit dem heutigen Mittwoch haben der Landkreis Ostallgäu und die Stadt Kaufbeuren an fünf Tagen in Folge den Inzidenzwert von 100 unterschritten. Landrätin Maria Rita Zinnecker (CSU) macht nun von der Möglichkeit Gebrauch, den Antrag auf weitere Öffnungen für den touristischen Bereich an die Regierung von Schwaben und das Gesundheitsministerium zu stellen. „Wir haben lange auf diese positive Entwicklung der Zahlen gewartet. Wir waren vorbereitet und konnten heute Vormittag bereits den Antrag an die Behörden senden. Wir hoffen, dass wir bis spätestens morgen grünes Licht erhalten. Unser klares Ziel ist es, dass wir weitere Öffnungen ab Freitag, 21. Mai, zulassen können“, macht Zinnecker deutlich. 
Corona-Beschränkungen: Ab Freitag gibt‘s Lockerungen im Ostallgäu und in Kaufbeuren
Finanzhilfen fürs Schongauer Eisstadion und Peitinger Anlagen

Finanzhilfen fürs Schongauer Eisstadion und Peitinger Anlagen

Schongau/Peiting – Schongau erhält zur Sanierung des Eisstadions Finanzhilfen in Höhe von 960.000 Euro; 450.000 Euro gehen zur Sanierung des Hallenbodens und zur Erneuerung der Tartanbahn am örtlichen Sportzentrum (wir berichteten) nach Peiting. 
Finanzhilfen fürs Schongauer Eisstadion und Peitinger Anlagen
Corona-Beschränkungen: Ab Freitag gibt´s Lockerungen im Ostallgäu und Kaufbeuren

Corona-Beschränkungen: Ab Freitag gibt´s Lockerungen im Ostallgäu und Kaufbeuren

Landkreis/Kaufbeuren – Mit dem heutigen Mittwoch hat der Landkreis Ostallgäu an fünf Tagen in Folge den Inzidenzwert von 100 unterschritten. Landrätin Maria Rita Zinnecker (CSU) macht nun von der Möglichkeit Gebrauch, den Antrag auf weitere Öffnungen für den touristischen Bereich an die Regierung von Schwaben und das Gesundheitsministerium zu stellen. „Wir haben lange auf diese positive Entwicklung der Zahlen gewartet. Wir waren vorbereitet und konnten heute Vormittag bereits den Antrag an die Behörden senden. Wir hoffen, dass wir bis spätestens morgen grünes Licht erhalten. Unser klares Ziel ist es, dass wir weitere Öffnungen ab Freitag, 21. Mai, zulassen können“, macht Zinnecker deutlich. 
Corona-Beschränkungen: Ab Freitag gibt´s Lockerungen im Ostallgäu und Kaufbeuren
Füssen feiert mit Veranstaltungen den 200. Geburtstag von Sebastian Kneipp

Füssen feiert mit Veranstaltungen den 200. Geburtstag von Sebastian Kneipp

Füssen – Die Kneipp-Bewegung feiert in diesem Jahr den 200. Geburtstag von Sebastian Kneipp. Auch der Kneippverein Füssen gedenkt des Allgäuer Gesundheitspioniers mit einer Reihe von Veranstaltungen. Den Auftakt machte am Montagvormittag ein ökumenischer Gottesdienst mit dem Franziskanerpater Michael Hubatsch und dem evangelischen Pfarrer Peter Neubert in der Franziskanerkirche St. Stephan. 
Füssen feiert mit Veranstaltungen den 200. Geburtstag von Sebastian Kneipp
Weltumsegler Paul Piendl steigt auf Zweimaster um

Weltumsegler Paul Piendl steigt auf Zweimaster um

Landsberg/Grenada – Als Segler ist man nie allein – nicht mal auf der fernen Karibik-Insel Grenada. Diese erfreuliche Erfahrung durfte jetzt auch Paul Piendl, der 22-jährige Weltumsegler aus Schondorf, machen.
Weltumsegler Paul Piendl steigt auf Zweimaster um
600 Lehrer bekommen Biontech-Spritze bei Sonderimpfaktion

600 Lehrer bekommen Biontech-Spritze bei Sonderimpfaktion

Landkreis – Die Impfquote im Landkreis Weilheim-Schongau steigt stetig an, nicht zuletzt durch Sammeltermine. Bei einer großen Impfaktion erhielten am Wochenende 600 LehrerInnen in Schongau und Weilheim die ersehnte Spritze. 
600 Lehrer bekommen Biontech-Spritze bei Sonderimpfaktion
Wichtiges Aufbruchssignal: Veranstaltungen im Freien ab Freitag wieder möglich, Corona-Hilfen werden verlängert

Wichtiges Aufbruchssignal: Veranstaltungen im Freien ab Freitag wieder möglich, Corona-Hilfen werden verlängert

Region - Die Kulturbranche in Bayern atmet auf. Zumindest ein bisschen. Nach den neusten Beschlüssen des Ministerrates dürfen ab kommenden Freitag, 21. Mai., kulturelle Veranstaltungen im Freien wieder durchgeführt werden. Vorausgesetzt ist, dass die 7-Tages-Inzident stabil unter der 100-Marke bleibt und die Durchführung sich an die vorgegebenen Regelungen hält. Zugleich wurde vom Ministerrat auch eine Verlängerung der Finanzhilfen für die gebeutelte Kunst- und Kulturbranche beschlossen.
Wichtiges Aufbruchssignal: Veranstaltungen im Freien ab Freitag wieder möglich, Corona-Hilfen werden verlängert
Inzidenz unter 100: Vorgezogene Lockerungen im Oberallgäu

Inzidenz unter 100: Vorgezogene Lockerungen im Oberallgäu

Oberallgäu — Seit dem Wochenende liegt die 7-Tage-Inzidenz im Oberallgäu stabil unter 100. Eine Ausnahmeregelung erlaubt Lockerungen bereits ab Freitag, 21. Mai. Ein Überblick.
Inzidenz unter 100: Vorgezogene Lockerungen im Oberallgäu
Neue Mensa im Mittelpunkt der Generalsanierung Teil 1

Neue Mensa im Mittelpunkt der Generalsanierung Teil 1

Landsberg – Es ist dringend: Die Beruflichen Schulen, gebaut Ende der 1970er Jahre, schreien nahezu nach Sanierung und Ausbau. Die Planung für den ersten Bauabschnitt – Neubau der Mensa und eines zusätzlichen Werkstattgebäudes sowie Turnhallensanierung und Umbau der Verwaltungseinheit – beschloss der Kreisausschuss gestern Nachmittag. Das Gesamtprojekt ist bisher bei rund 50 Millionen angesetzt. Dass das nicht reicht, wird schon jetzt deutlich: Für Bauabschnitt 1 sind statt vormals 29 Millionen gut 34 Millionen Euro zu berappen – ohne Sicherheitspuffer für die sehr wahrscheinlichen noch höheren Kosten wegen steigender Konjunktur im Baugewerbe.
Neue Mensa im Mittelpunkt der Generalsanierung Teil 1
Aus dem Ausschuss für Mobilität und Verkehr

Aus dem Ausschuss für Mobilität und Verkehr

Kempten – Zur Verbesserung des Radverkehrs auf der Achse Hauptbahnhof – Innenstadt wurde die Wiesstraße einbezogen. Sie wird durch den Schumacherring in einen nördlichen und südlichen Bereich unterteilt. Der nördliche Bereich endet im Norden für den Individualverkehr in einer Sackgasse mit Wendekreis am Ärztehaus. Er ist für den Fuß- und Radverkehr durchlässig und erschließt das Berufsbildungszentrum, Wohn-, Geschäfts und Gesundheitsbereiche.
Aus dem Ausschuss für Mobilität und Verkehr
Feuerwehr rettet eine Schwalbe

Feuerwehr rettet eine Schwalbe

Kaufbeuren – Was für ein Glück für die kleine Schwalbe, dass Nachbarn das Tier entdeckten. Der Flugkünstler hing an einer Angelschnur, die sich an einem Gebäude verfangen hatte. Die Freiwillige Feuerwehr Kaufbeuren eilte zu Hilfe, um den Vogel aus seiner misslichen Lage zu befreien. So geschehen gestern gegen 16 Uhr, Am Sonneneck in Kaufbeuren.
Feuerwehr rettet eine Schwalbe
Einsatz der Luca-App in Betrieben für Kontaktnachverfolgung

Einsatz der Luca-App in Betrieben für Kontaktnachverfolgung

Landkreis Fürstenfeldbruck – Mit dem vergangenen Wochenende wurden auch im Landkreis Fürstenfeldbruck erste Öffnungs-schritte gewagt. Im Zuge der langsamen Öffnung von Außengastronomie, Kultur und Kinos machen wir auf die Möglichkeit der Verwendung der Luca-App aufmerksam.
Einsatz der Luca-App in Betrieben für Kontaktnachverfolgung
Die Burgenwelt Ehrenberg öffnet ab heute wieder ihre Türen und hisst neue Flagge

Die Burgenwelt Ehrenberg öffnet ab heute wieder ihre Türen und hisst neue Flagge

Reutte/Landkreis – Während Deutschland und der Freistaat weiterhin im Corona-Dauerlockdown verharren, laufen im benachbarten Außerfern die Vorbereitungen auf den Saisonstart auf Hochtouren: Hotels, Gaststätten und Kultureinrichtungen dürfen ab dem heutigen Mittwoch, 19. Mai, wieder öffnen. Dazu gehört auch die „Burgenwelt Ehrenberg“.
Die Burgenwelt Ehrenberg öffnet ab heute wieder ihre Türen und hisst neue Flagge
Flugzettel bezichtigen Unschuldigen einer Straftat

Flugzettel bezichtigen Unschuldigen einer Straftat

Weilheim ‒ Unschuldig eines Verbrechens bezichtigt zu werden, muss ein Schock sein. In Weilheim wurden Flugzettel verteilt, die einen 68-Jährigen mit einer Straftat in Verbindung bringen, die mit ihm jedoch nichts zu tun hatte. Der Grund ist wohl eine Namensgleichheit.
Flugzettel bezichtigen Unschuldigen einer Straftat
Eine völlig neue Art der Kirchenführung

Eine völlig neue Art der Kirchenführung

GAP – Fasziniert und beseelt fühlen sich die, die am PC an der neuen virtuellen 360°-Panoramaführung in der Pfarrkirche St. Martin teilnehmen. Interessierte werden durch das barocke Garmischer Gotteshaus navigiert, dessen Baumeister war Joseph Schmuzer (1683 – 1752) aus Wessobrunn. Bekanntes wird neu entdeckt, auf Verborgenes, Besonderes und viele Einzelheiten aufmerksam gemacht. Dazu gibt’s wunderschöne gregorianische Gesänge und Orgelklängen, die aus der Feder von Johann Speth (1664 - 1721) stammen und in einer Aufnahme der Schola Gregoriana Germareskauuensis unter der Leitung und mit Kirchenmusiker Josef Schwarzenböck zu hören sind.
Eine völlig neue Art der Kirchenführung
Jubiläumsausgabe des Fünf Seen Filmfestivals:  „Perspektiven“ ist das heurige Motto

Jubiläumsausgabe des Fünf Seen Filmfestivals: „Perspektiven“ ist das heurige Motto

Landkreis - Das 15. Fünf Seen Filmfestival (fsff) wird in diesem Jahr live vom 18. bis 31. August veranstaltet. Mehr als 100 ausgewählte Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus Mitteleuropa werden zur Jubiläumsausgabe an den Spielstätten Starnberg, Gauting, Schloss Seefeld und Weßling in zehn Sektionen gezeigt. 
Jubiläumsausgabe des Fünf Seen Filmfestivals: „Perspektiven“ ist das heurige Motto
Dießener MTV-Girls auf der Himmelsleiter

Dießener MTV-Girls auf der Himmelsleiter

Dießen/Honolulu – Wo trifft man sich, wenn man wegen Corona nicht gemeinsam Fußball spielen kann? Ganz einfach: In Honolulu auf Hawaii. Machen zumindest zwei junge Landesliga-Fußballerinnen des MTV Dießen so.
Dießener MTV-Girls auf der Himmelsleiter
Kinderstreich: Missbrauch von Notrufen

Kinderstreich: Missbrauch von Notrufen

Kempten - Am frühen Montagabend wählten zwei Kinder zweimal hintereinander den Notruf in einer Telefonzelle und blockierten vorsätzlich die Telefonleitungen.
Kinderstreich: Missbrauch von Notrufen
Digitale Teilnahme: Stadt soll Grundlagen für hybride Sitzungen schaffen

Digitale Teilnahme: Stadt soll Grundlagen für hybride Sitzungen schaffen

Füssen – Ob Yogakurse, Klavierunterricht, Vereinsversammlungen oder der private Stammtisch: wegen der Corona-Pandemie trifft man sich derzeit nicht mehr im realen sondern im virtuellen Versammlungsraum. Online-Treffen über Dienste wie Zoom oder Skype gehören mittlerweile zum Alltag. Nur die Politik hinkt da hinterher. Stadt- und Gemeinderatssitzungen finden nach wie vor in Rathäusern oder größeren Sälen statt. Doch hier sollen Kommunen künftig flexibler sein. Den ersten Schritt dorthin hat jetzt der Stadtrat gemacht.
Digitale Teilnahme: Stadt soll Grundlagen für hybride Sitzungen schaffen
Malz-Allianz in der Öko-Modellregion Ostallgäu

Malz-Allianz in der Öko-Modellregion Ostallgäu

Landkreis/Kaufbeuren– Gemeinsame Sache bei der Vermälzung von Bio-Gerste aus dem Ost- und Unterallgäu machen die Braumeister Bernd Trick von der Aktienbrauerei Kaufbeuren und Rudi Maget von der Bären Bier Brauerei aus Nesselwang. Im Herbst wird es die erste größere Ernte von heimischer Bio-Gerste geben, die dann in der Mälzerei Bilgram in Memmingen verarbeitet und von beiden Brauereien verbraut wird. Dies gaben die beiden bei der Vorstellung des neuen Bio-Biers der Aktienbrauerei auf dem Bio-Frühlingsmarkt Marktoberdorf bekannt (wir berichteten).
Malz-Allianz in der Öko-Modellregion Ostallgäu
Inzidenz in Weilheim-Schongau unter 100: Neue Regelungen

Inzidenz in Weilheim-Schongau unter 100: Neue Regelungen

Landkreis – Seit einigen Tagen liegt die Inzidenz des Landkreises unter 100. Damit können ab heute Lockerungen in Kraft treten.
Inzidenz in Weilheim-Schongau unter 100: Neue Regelungen
Corona-Regeln: Tourismusverein kritisiert Öffnungskonzept

Corona-Regeln: Tourismusverein kritisiert Öffnungskonzept

Oberallgäu — Der Tourismusverein Großer Alpsee Immenstadt übt scharfe Kritik an der Öffnungsstrategie in Bayern, wonach der Tourismus an die Inzidenz gebunden ist.
Corona-Regeln: Tourismusverein kritisiert Öffnungskonzept
WBS TRAINING in Kempten

WBS TRAINING in Kempten

WBS TRAINING bietet heute und in Zukunft erstklassige Weiterbildungsmöglichkeiten.
WBS TRAINING in Kempten
Die Kultur lebt: Erste Konzerte zurück in der Stadthalle

Die Kultur lebt: Erste Konzerte zurück in der Stadthalle

Germering – Kultur ist wichtig für die Seele. Und umso wichtiger ist sie, wenn sie wochen-, gar monatelang unmöglich schien. Das Gefühl, einen vollen Konzertsaal zu betreten, die Vorfreude, seine Lieblingsband wieder zu sehen und zu hören, die Stimmung und Atmosphäre einzufangen, kurz bevor der Vorhang fällt, und dann, wenn die ersten Töne erklingen – unbezahlbar. Mit den sinkenden Inzidenzwerten können nun auch die Kulturschaffenden im Landkreis Fürstenfeldbruck aufatmen. Vorneweg die Germeringer Stadthalle, die schon am kommenden Donnerstag mit ihrem ersten Konzert durchstartet. Und es wird bayerisch, CubaBoarisch 2.0.
Die Kultur lebt: Erste Konzerte zurück in der Stadthalle
Das Bauvorhaben auf dem Afraberg stockt – Investor und Stadt mit Abstimmungsproblemen

Das Bauvorhaben auf dem Afraberg stockt – Investor und Stadt mit Abstimmungsproblemen

Kaufbeuren – „Zeitnah und reibungslos“ sollte „eine nachhaltige Entwicklung zum Wohl der Stadt“ auf dem Afraberg entstehen, so verkündet es die Panntum Aktiengesellschaft als Projektentwickler auf ihrer Internetseite. Doch zeitnah ist seit dem Erwerb Anfang 2018 nichts Erkennbares auf dem 3,5 Hektar großen Gelände passiert. Und reibungslos geht das Projekt ebenfalls nicht vonstatten. Doch woran liegt das?
Das Bauvorhaben auf dem Afraberg stockt – Investor und Stadt mit Abstimmungsproblemen
Am Schongauer Schulzentrum sollen Fahrradstraßen ausgewiesen werden

Am Schongauer Schulzentrum sollen Fahrradstraßen ausgewiesen werden

Schongau – Rund um das Schongauer Schulzentrum soll es künftig Fahrradstraßen geben. Davon betroffen sind die Bürgermeister-Lechenbauer- sowie die Fanschuhstraße. Der Bau- und Umweltausschuss hat das in seiner jüngsten Sitzung einstimmig abgesegnet.
Am Schongauer Schulzentrum sollen Fahrradstraßen ausgewiesen werden
Wessobrunn veranstaltet Bürgerkreis zum Thema Klostergut

Wessobrunn veranstaltet Bürgerkreis zum Thema Klostergut

Wessobrunn – Wie soll es mit dem Klostergut in Wessobrunn weitergehen? Mit dieser Frage beschäftigte sich der Gemeinderat bereits mehrfach.
Wessobrunn veranstaltet Bürgerkreis zum Thema Klostergut
Ostallgäuer Sozialdemokratin Hannah Fischer wird als Beisitzerin in den SPD-Landesvorstand gewählt

Ostallgäuer Sozialdemokratin Hannah Fischer wird als Beisitzerin in den SPD-Landesvorstand gewählt

Landkreis – Mit der Marktoberdorferin Hannah Fischer ist der SPD-Unterbezirk Ostallgäu künftig im Landesvorstand der Bayern-SPD vertreten. Dementsprechend groß ist die Freude bei den Ostallgäuer Genossen über den Ausgang des Landesparteitags Ende April. Denn neben der Personalie Fischer nahm der Parteitag auch alle drei Anträge der Ostallgäuer an.
Ostallgäuer Sozialdemokratin Hannah Fischer wird als Beisitzerin in den SPD-Landesvorstand gewählt
Die Allgäuer Hotellerie in Corona-Zeiten: „Schlimmer geht es nicht mehr!“

Die Allgäuer Hotellerie in Corona-Zeiten: „Schlimmer geht es nicht mehr!“

Schwangau/Kempten – Kurz vor Beginn der Pfingstferien wächst angesichts der Corona-Politik von Bund und Freistaat die Verzweiflung unter den Allgäuer Hoteliers und Gastronomen: „Sehr emotionalen Gesprächen“ seien es gewesen, die er am Montag beim Besuch verschiedener Hotels im Allgäu geführt habe, berichtete Alexander Hold, Vizepräsident und Landtagsabgeordneter der Freien Wähler-Landtagsfraktion. Eine der Unterkünfte, die Hold zusammen mit seinen Abgeordnetenkollegen Bernhard Pohl und Dr. Leopold Herz besuchte, war „Das Rübezahl“ in Schwangau. Auch die Organisation „AllgäuTopHotels“ schlägt Alarm.
Die Allgäuer Hotellerie in Corona-Zeiten: „Schlimmer geht es nicht mehr!“
Falscher Handwerker zockt Opfer in Puchheim ab

Falscher Handwerker zockt Opfer in Puchheim ab

Puchheim – Wieder einmal gelang es einem falschen Handwerker – dieses Mal in Gestalt eines angeblichen Rohrreinigungsspezialisten – einem ahnungslosen Opfer fast 750 Euro für überteuerte Dienste aus der Tasche zu ziehen.  
Falscher Handwerker zockt Opfer in Puchheim ab
Wieder keine Jubiläumsfeier für den Historischen Markt

Wieder keine Jubiläumsfeier für den Historischen Markt

Schongau – 2020 hätte der 20. Historische Markt in Schongau stattfinden sollen. Doch dann kam Corona. Im Februar zeigte sich Manfred Wodarczyk, Organisator des Schongauer Sommers, noch zuversichtlich für 2021.
Wieder keine Jubiläumsfeier für den Historischen Markt
Die Klosterkirche St. Anton – Teil 2

Die Klosterkirche St. Anton – Teil 2

Kempten – Gegen Widerstände aus dem Stadtrat und des Bürgermeisters Alfred Horchler hatten die Eisenbahner den Bauplatz für eine neue Kirche im Kemptener Süden durchgesetzt. Hier die Fortsetzung mit Teil 2.
Die Klosterkirche St. Anton – Teil 2
Heimatmuseum Egling: Förderung für Digitalprojekt »#kein Rembrandt«

Heimatmuseum Egling: Förderung für Digitalprojekt »#kein Rembrandt«

Egling – Großes vor im Bereich der Digitalisierung hat das Heimatmuseum Egling. Mit seinem Projekt „#keinRembrandt“ ist es als eine von 20 Kultureinrichtungen in Bayern und einzige Kulturstätte im Landkreis für eine Förderung über das Programm „Kultur.Gemeinschaften“ der Kulturstiftung der Länder ausgewählt worden – und erhält damit einen Zuschuss von fast 30.000 Euro für ein zukunftsweisendes Vorhaben.
Heimatmuseum Egling: Förderung für Digitalprojekt »#kein Rembrandt«
Dankurkunden für Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Anita Painhofer und Stefanie von Winning

Dankurkunden für Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Anita Painhofer und Stefanie von Winning

Starnberg - Bei der Kreistagssitzung am 17. Mai hat Landrat Stefan Frey zusammen mit der Tutzinger Bürgermeisterin Marlene Greinwald, ihrem Gilchinger Amtskollegen Manfred Walter und Rathauschef Bernhard Sontheim aus Feldafing Dankurkunden des Bayerischen Innenministers an Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Anita Painhofer und Stefanie von Winning überreicht. Joachim Herrmann bedankt sich für deren langjähriges verdienstvolles Wirken in der kommunalen Selbstverwaltung.
Dankurkunden für Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Anita Painhofer und Stefanie von Winning
Wie Musiker Martin Schlögl aus der gegenwärtigen Situation das Beste macht

Wie Musiker Martin Schlögl aus der gegenwärtigen Situation das Beste macht

Waal/Ingolstadt – Puzzles haben Hochkonjunktur. Das liegt vor allem daran, dass im vergangenen Jahr viele dieses Hobby wieder für sich entdeckt haben. Vielleicht aus Langweile während des Lockdowns, vielleicht aber einfach, um in dieser ungewissen Zeit zur Ruhe zu kommen. Ein Potenzial, das Musiker Martin Schlögl schon lange vorher im Puzzlespiel erkannt hat. Und auch sonst hat er den Kopf nicht in den Sand gesteckt. Dafür aber kleine Bäumchen in die Erde.
Wie Musiker Martin Schlögl aus der gegenwärtigen Situation das Beste macht
Krankenhäuser in Weilheim und Schongau lockern für Besucher

Krankenhäuser in Weilheim und Schongau lockern für Besucher

Landkreis – Ab wahrscheinlich Donnerstag, 20. Mai, gibt es eine neue Besucherregelung für die Krankenhäuser Weilheim und Schongau. Voraussetzung ist eine Inzidenz von unter 100 an den vorangegangenen sieben Tagen.
Krankenhäuser in Weilheim und Schongau lockern für Besucher
Schongauer Plantsch: Öffnung nicht vor Juni

Schongauer Plantsch: Öffnung nicht vor Juni

Schongau – Die aktuellen Meldungen aus der bayerischen Staatskanzlei nähren die Hoffnung, alle Freibäder in Bayern könnten am 21. Mai ihre Pforten öffnen (wir berichteten). Leider müsse diese Hoffnung aufgrund einiger gewichtiger Gründe zumindest für das Schongauer Plantsch relativiert werden, so Geschäftsführer Andreas Kosian.
Schongauer Plantsch: Öffnung nicht vor Juni
Landsberg: 26-Jähriger nach Angriff gestorben - Fahndung ergebnislos

Landsberg: 26-Jähriger nach Angriff gestorben - Fahndung ergebnislos

Landsberg - Polizeieinsatz am Lechwehr: Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord informiert, dass es am Samstagabend eine Auseinandersetzung gegeben hat, bei der ein 26-Jähriger lebensgefährlich verletzt wurde.
Landsberg: 26-Jähriger nach Angriff gestorben - Fahndung ergebnislos
Projekt „Leben in Bayern“ gibt Starnberger Familien Tipps

Projekt „Leben in Bayern“ gibt Starnberger Familien Tipps

Starnberg - Welche Hilfen gibt es für Familien in Bayern? Wie funktioniert der Kindergarten und die Schule? Wie finde ich eine Ausbildungs- oder Arbeitsstelle? Zu diesen Themen wird ein Kurs des Projekts „Leben in Bayern“ für bleibeberechtigte Migrantinnen und Migranten im Pfarrsaal der evangelischen Kirche, Kaiser-Wilhelm-Str.18, in Starnberg angeboten.
Projekt „Leben in Bayern“ gibt Starnberger Familien Tipps
Impfaktion im Feuerwehrgerätehaus Esting

Impfaktion im Feuerwehrgerätehaus Esting

Esting – Die Impfkampagne im Landkreis Fürstenfeldbruck nimmt weiter Fahrt auf. Am vergangenen Samstag, 15. Mai, konnten wieder kurzfristig rund 500 Bürger des Landkreises durch eine gemeinsame Sonderimpfaktion des Impfzentrums Fürstenfeldbruck, des Bayerischen Roten Kreuzes und des Kreisfeuerwehrverbandes gegen COVID-19 geimpft werden.
Impfaktion im Feuerwehrgerätehaus Esting