Ressortarchiv: LOKALES

„Ich grüße mein Kaufbeuren“ – Sergiy Kolomiets sitzt mit seiner Familie im Norden der Ukraine fest

„Ich grüße mein Kaufbeuren“ – Sergiy Kolomiets sitzt mit seiner Familie im Norden der Ukraine fest

Kaufbeuren/Ukraine – Der gebürtige Ukrainer Sergiy Kolomiets lebt und arbeitet seit zwei Jahren in Kaufbeuren. Kurz vor Kriegsbeginn reiste er zu seiner Familie in die nordukrainische Stadt Nizhyn. Vom russischen Angriff überrascht sitzen Sergiy, seine Frau und seine Tochter seit vergangenem Donnerstag nun in der Wohnung im fünften Stock fest. An eine Flucht zur rund 700 Kilometer entfernten polnischen Grenze ist nicht zu denken. „Viel zu gefährlich“, sagt der 41-Jährige. Noch dazu ist es wehrfähigen Männern aktuell untersagt auszureisen. Auch Sergiy Kolomiets würde für sein Land kämpfen. Der Kreisbote hat Montagvormittag mit ihm telefoniert.
„Ich grüße mein Kaufbeuren“ – Sergiy Kolomiets sitzt mit seiner Familie im Norden der Ukraine fest
Notrufmissbrauch führt zu Einsatz auf dem Starnberger See

Notrufmissbrauch führt zu Einsatz auf dem Starnberger See

Starnberg - Alles andere als begeistert waren am frühen Montagmorgen Rettungskräfte rund um den Starnberger See als sie erfuhren, dass der Einsatz, zu dem sie gegen 2.40 Uhr ausgerückt waren, bewusst herbeigeführt worden war, obwohl gar kein Notfall vorlag. 
Notrufmissbrauch führt zu Einsatz auf dem Starnberger See
Michelle Derbach mahnt zum Frieden in der Ukraine

Michelle Derbach mahnt zum Frieden in der Ukraine

Füssen – Unbeeindruckt von Kälte und Schneefall demonstrierte Michelle Derbach am Freitag bei ihrer Mahnwache am Stadtbrunnen für den Frieden in der Ukraine.
Michelle Derbach mahnt zum Frieden in der Ukraine
Günter Salchner bleibt Bürgermeister von Reutte

Günter Salchner bleibt Bürgermeister von Reutte

Außerfern – Günter Salchner ist alter und neuer Bürgermeister der Marktgemeinde Reutte. Er setzte sich am Sonntag bei den Wahlen klar gegen Klaus Schimana durch
Günter Salchner bleibt Bürgermeister von Reutte
Geflüchtete im Landkreis Landsberg: große Hilfsbereitschaft

Geflüchtete im Landkreis Landsberg: große Hilfsbereitschaft

Landkreis – Immer mehr Menschen flüchten aus der Ukraine. Die ersten – etwa 100 – aus dem Kriegsgebiet Geflüchteten sind auch im Landkreis Landsberg angekommen, bestätigt das Landratsamt. Die Bereitschaft, ihnen zu helfen, ist groß.
Geflüchtete im Landkreis Landsberg: große Hilfsbereitschaft
Bergwacht Füssen rettet verirrte Wanderer am Branderschrofen

Bergwacht Füssen rettet verirrte Wanderer am Branderschrofen

Schwangau – Ein erschöpftes Paar, das vom Weg abgekommen ist, hat die Bergwacht Füssen am Wochenende im Bereich des Branderschrofens retten müssen.
Bergwacht Füssen rettet verirrte Wanderer am Branderschrofen
Kaufbeuren will helfen

Kaufbeuren will helfen

Kaufbeuren – Die Stadt Kaufbeuren steht an der Seite der Ukraine und ihrer Dörfer und Städte. Dies manifestiert Oberbürgermeister Stefan Bosse auch in einer gemeinsamen Erklärung zahlreicher bayerischer Kommunen vom vergangenen Freitag. Gemeinsam mit den Bürgermeistern von Regensburg, München, Memmingen, Wolfratshausen, Nürnberg und anderen bayerischen Kommunen demonstrieren die Rathauschefs ihre Solidarität mit den ukrainischen Partnergemeinden. Außerdem hat Kaufbeurens Stadtverwaltung damit begonnen, Vorkehrungen zu treffen, um Geflüchtete unterbringen zu können.
Kaufbeuren will helfen
Fürstenfeldbruck stellt sich auf Flüchtende aus der Ukraine ein

Fürstenfeldbruck stellt sich auf Flüchtende aus der Ukraine ein

Landkreis Fürstenfeldbruck - Seit einigen Tagen herrscht Krieg in der Ukraine. Dies hat zur Folge, dass viele Bewohner der Ukraine das Land bereits fluchtartig verlassen haben oder verlassen werden. Innerhalb der Europäischen Union rechnet man mit einem gewaltigen Flüchtlingsstrom.
Fürstenfeldbruck stellt sich auf Flüchtende aus der Ukraine ein
Die ersten Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine treffen in Füssen ein

Die ersten Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine treffen in Füssen ein

Füssen – Die ersten ca. zwölf Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine sind in der Nacht auf Montag in der Stadt Füssen angekommen.
Die ersten Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine treffen in Füssen ein
Einbruch in ein Ferienhaus

Einbruch in ein Ferienhaus

Inning - Bereits im Laufe der vergangenen Woche wurde in ein freistehendes Einfamilienhaus in Inning eingebrochen. Da das Haus aber in erster Linie als Ferien- und Wochenendhaus genutzt wird, wurde der Einbruch erst am Freitagnachmittag bemerkt.
Einbruch in ein Ferienhaus
G7-Gipfel auf Schloss Elmau wird mit Hochdruck vorbereitet

G7-Gipfel auf Schloss Elmau wird mit Hochdruck vorbereitet

Der G7 Gipfel 2015 ging als der Friedlichste dieser Zusammenkünfte unter dem Vorsitz Deutschlands in die Annalen der Weltpolitik ein. Ob das 2022 noch einmal gelingen kann? Die Verantwortlichen und Einsatzkräfte jedenfalls wollen alles daran setzen – das wurde bei der ersten Bürgerinformation in Krün am Sonntag deutlich.
G7-Gipfel auf Schloss Elmau wird mit Hochdruck vorbereitet
Hubschrauberlandung auf der A8 nach Unfall

Hubschrauberlandung auf der A8 nach Unfall

Landkreis Fürstenfeldbruck – Aufgrund von drei verunfallten Fahrzeugen auf der A8 auf Höhe Palsweis kam es am 26. Februar zu einem größeren Feuerwehr und Rettungsdiensteinsatz, sowie der Landung eines Rettungshubschraubers um die neun verletzten Personen zu versorgen.
Hubschrauberlandung auf der A8 nach Unfall
 Denklinger Bildhauer Josef Lang ist Träger des Kunstpreises 2022

Denklinger Bildhauer Josef Lang ist Träger des Kunstpreises 2022

Denklingen – Josef Lang steht in der Werkstatt, lehnt sich mit den Armen auf den Schnitzbock und schaut hinüber in die Halle, wo die vier Meter hohen Skulpturen „Sternenpflücker“ und „Gruß über den See“ stehen. „Ich mach’ gern große Sachen“, sagt der 74-jährige Bildhauer aus Denklingen. Seine markanten Figuren, viele davon aus widerstandsfähigem Eichenholz, sind vielerorts ein Blickfang. 
Denklinger Bildhauer Josef Lang ist Träger des Kunstpreises 2022
Das Ostallgäu erwartet viele Flüchtlinge

Das Ostallgäu erwartet viele Flüchtlinge

Landkreis – Um die Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine aufnehmen zu können, ruft Landrätin Maria Rita Zinnecker Ostallgäuer, die Wohnraum anzubieten haben, dringend dazu auf, diesen an die Gemeinden zu melden: „Die Menschen in der Ukraine erleben gerade Schreckliches. Es ist an uns, diese Menschen, wenn Sie zu uns flüchten, menschenwürdig unterzubringen und zu versorgen. Ich sehe das nicht nur als Pflicht, sondern als unseren Beitrag, die humanitäre Lage dieser vor einem menschenverachtenden Regime geflüchteten Menschen zu verbessern.“ 
Das Ostallgäu erwartet viele Flüchtlinge
Xavier Nadoo-Konzert in Füssen wurde abgesagt

Xavier Nadoo-Konzert in Füssen wurde abgesagt

Füssen - Eigentlich hätte Xavier Naidoo am Freitag, 22. Juli, bei den „Königswinkel Open Airs“ in Füssen auftreten sollen. Doch das Konzert wurde jetzt abgesagt
Xavier Nadoo-Konzert in Füssen wurde abgesagt
LandsAid startet Hilfseinsatz an der polnisch-ukrainischen Grenze

LandsAid startet Hilfseinsatz an der polnisch-ukrainischen Grenze

Kaufering – Die Hilfsorganisation LandsAid startet gemeinsam mit der Organisation 3 Musketiere Reutlingen einen Hilfseinsatz für die Menschen in der Ukraine. Heute haben sich Projektleiterin Carola Gerhardinger sowie die Ärztin Gunver Werringloer auf den Weg an die ukrainische Grenze gemacht, um auf polnischer Seite die Lage zu sondieren und erste Schritte des Einsatzes einzuleiten. 
LandsAid startet Hilfseinsatz an der polnisch-ukrainischen Grenze
Städtekämmerer Alexander Ziegler zieht Bilanz aus 2021

Städtekämmerer Alexander Ziegler zieht Bilanz aus 2021

Landsberg – Das Jahr 2021 ist für die Stadt besser gelaufen als befürchtet. Das berichtete Kämmerer Alexander Ziegler kürzlich im Verwaltungs- und Finanzausschuss des Stadtrats. Weil die Arbeiten im Rahmen des Jahresabschlusses noch nicht abgeschlossen sind, legte Ziegler den Schwerpunkt seiner Berichterstattung auf die Finanzrechnung. Die beiden entscheidenden Variablen für die städtischen Finanzen – die Einnahmen aus der Einkommenssteuerbeteiligung und der Gewerbesteuer – fielen demnach deutlich höher aus als erwartet. Fast 21 Millionen Euro an Einkommenssteuerbeteiligung (Ansatz: 15 Millionen Euro) und 32 Millionen Euro Gewerbesteuer (Ansatz: 26 Millionen Euro) flossen in den Stadtsäckel.
Städtekämmerer Alexander Ziegler zieht Bilanz aus 2021
Ukraine: Wie reagiert Kempten?

Ukraine: Wie reagiert Kempten?

Kempten – Der Krieg in der Ukraine hat Fluchtbewegungen auch in Richtung Deutschland ausgelöst. Die Stadt bereitet sich aktuell darauf vor, Geflüchtete aufzunehmen.
Ukraine: Wie reagiert Kempten?
Rauchmelder verhinderte Schlimmeres: Partenkirchnerin hatte vergessen Herdplatte auszustellen

Rauchmelder verhinderte Schlimmeres: Partenkirchnerin hatte vergessen Herdplatte auszustellen

GAP - Zu einem Einsatz der freiwilligen Feuerwehr Partenkirchen gemeinsam mit der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen kam es am Freitag den 25. Februar gegen 16:45 Uhr. Eine 60-jährige Partenkirchnerin aus der Kainzenbadstraße in Garmisch-Partenkirchen hatte bei Verlassen ihrer Wohnung vergessen die Herdplatte auszustellen. Ein Plastikgegenstand in der Nähe der Herdplatte fing daraufhin an zu kokeln, so dass es zu einer starken Rauchentwicklung kam, welche den Rauchmelder auslöste. Ein Nachbar, welcher den Alarm des Rauchmelders hörte, betätigte daraufhin den Notruf.
Rauchmelder verhinderte Schlimmeres: Partenkirchnerin hatte vergessen Herdplatte auszustellen
Lieferservice in Huglfing geprellt

Lieferservice in Huglfing geprellt

Huglfing - Am Samstag um 22 Uhr lieferte ein 25-jähriger Weilheimer eine Essensbestellung nach Huglfing.
Lieferservice in Huglfing geprellt
Ein volles Programm im Jugendtreff Nepomuk in Starnberg

Ein volles Programm im Jugendtreff Nepomuk in Starnberg

Starnberg - Ein vielseitiges und umfangreiches Programm mit einigen Neuerungen hat sich das Team vom Jugendtreff Nepomuk überlegt. „Wir sind endlich wieder zu viert im Team und können dadurch auch viel mehr Angebote und Aktionen planen. Die Programmplanung für die nächsten Monate kann sich wirklich sehen lassen“, so Hausleitung Theresa Eichinger.
Ein volles Programm im Jugendtreff Nepomuk in Starnberg
70 Teilnehmer bei Brucker Mahnwache gegen Krieg in der Ukraine

70 Teilnehmer bei Brucker Mahnwache gegen Krieg in der Ukraine

Fürstenfeldbruck – Zu einer Mahnwache gegen den Krieg in der Ukraine verabredeten sich am Freitagnachmittag auf dem Hauptplatz zwischen der Sparkasse und dem Alten Rathaus spontan rund 70 Menschen.
70 Teilnehmer bei Brucker Mahnwache gegen Krieg in der Ukraine
Wohnhaus geht in Flammen auf

Wohnhaus geht in Flammen auf

Oberostendorf – Am gestrigen Sonntag fiel ein Haus in Oberostendorf bei einem Vollbrand den Flammen zum Opfer. Vermutlich gab es einen technischen Defekt an der Heizung. Das berichtet nun die Polizei.
Wohnhaus geht in Flammen auf
Einbruch in Garmisch-Partenkirchner Elektromarkt: Artikel im Wert von 4.000 Euro wurden entwendet

Einbruch in Garmisch-Partenkirchner Elektromarkt: Artikel im Wert von 4.000 Euro wurden entwendet

Landkreis - Die Polizei hatte am vergangenen Wochenende alle Hände voll zu tun. Unter anderem gab es zwei Einbrüche im Landkreis Garmisch-Partenkirchen.
Einbruch in Garmisch-Partenkirchner Elektromarkt: Artikel im Wert von 4.000 Euro wurden entwendet
Körperliche Auseinandersetzungen in Garmisch-Partenkirchen

Körperliche Auseinandersetzungen in Garmisch-Partenkirchen

GAP - Zu mehreren Streitigkeiten und körperlichen Auseinandersetzungen kam es am in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Ortsbereich Garmisch-Partenkirchen, wobei die hiesige Polizeiinspektion mehrfach von Passanten über Schlägereien unter teilweise alkoholisierten Feier- und Partygästen informiert wurde. So gerieten etwa am späten Samstagabend zwei Jugendliche aus dem Landkreis in einen derartigen Streit, dass einer der beiden Personen mehrere Schläge ins Gesicht, sowie auf den Hinterkopf erhielt, außer Schmerzen im Kopfbereich blieb der junge Garmisch-Partenkirchener jedoch unverletzt – Hintergrund für den Streit war wohl Eifersucht in Bezug auf eine junge Dame.
Körperliche Auseinandersetzungen in Garmisch-Partenkirchen
Pkw kracht in Fassade eines Friseursalons

Pkw kracht in Fassade eines Friseursalons

Fürstenfeldbruck – Zu einem Verkehrsunfall, bei dem mehrere Fahrzeuge, sowie die Fassade eines Friseursalons beschädigt wurden, kam es am Freitag, 25. Februar, zur Mittagszeit in der Pucher Straße.
Pkw kracht in Fassade eines Friseursalons
„Glänzendes“ Jubiläum: 1 Jahr Lackiererei Langhammer in den Storferwiesen Schongau

„Glänzendes“ Jubiläum: 1 Jahr Lackiererei Langhammer in den Storferwiesen Schongau

Schongau – Knapp ein Jahr ist es her, dass sich die Lackiererei Langhammer GmbH & Co. KG im Gewerbegebiet in den Storferwiesen niedergelassen hat. Dort, auf rund 1.200 Quadratmetern, kann das Expertenteam um Inhaber Robert Langhammer unter idealen Bedingungen arbeiten. Kunden profitieren dadurch gleich doppelt: denn hier trifft ein „glänzendes“ Service-Angebot auf eine moderne, innovativ und nachhaltige Kfz-Unfallinstandsetzung.
„Glänzendes“ Jubiläum: 1 Jahr Lackiererei Langhammer in den Storferwiesen Schongau
Unbekannte beschmieren in Starnberg Rollladen am Kiosk an der Seepromenade

Unbekannte beschmieren in Starnberg Rollladen am Kiosk an der Seepromenade

Starnberg - Erneut waren Sprayer in Starnberg unterwegs. Diesmal beschmierten sie den Rollladen des Kiosks an der Seepromenade. Wer hat etwas gesehen?
Unbekannte beschmieren in Starnberg Rollladen am Kiosk an der Seepromenade
Streit zwischen Weilheimer Paar eskaliert

Streit zwischen Weilheimer Paar eskaliert

Weilheim - Die Polizeiinspektion Weilheim teilte mit, dass es am Sonntag gegen 0.10 Uhr in der Oberen Stadt zu einer Schlägerei mit vier beteiligten Personen kam.
Streit zwischen Weilheimer Paar eskaliert
Flutlichtstrahler brennt am Sportplatz in Höhenrain

Flutlichtstrahler brennt am Sportplatz in Höhenrain

Berg - Ein brennender Flutlichtstrahler rief am Freitagabend die Freiwillige Feuerwehr Höhenrain auf den Plan. Jetzt ist die Ursache bekannt.
Flutlichtstrahler brennt am Sportplatz in Höhenrain
Sichergestellte Welpen im Tierheim Garmisch-Partenkirchen

Sichergestellte Welpen im Tierheim Garmisch-Partenkirchen

GAP - Am Dienstag, den 22. Februar wurde von der Grenzpolizeigruppe Simbach am Inn auf der B12 ein rumänischer Kleintransporter kontrolliert. Dabei wurden vier Welpen gefunden, die weder über drei Monate alt waren, noch über ordnungsgemäße Dokumente und Microchips verfügten. Sie wurden vom zuständigen Veterinäramt in die Quarantäne des Tierheims in Garmisch-Partenkirchen eingewiesen. Dort wurde das Alter der Tiere auf ca. 9 Wochen geschätzt.
Sichergestellte Welpen im Tierheim Garmisch-Partenkirchen
Neuer Marktplatz: nun doch ein Fontänenfeld

Neuer Marktplatz: nun doch ein Fontänenfeld

Isny – Es war eine hitzige und zähe Diskussion, bis das Ergebnis feststand. 
Neuer Marktplatz: nun doch ein Fontänenfeld
Autofahrerin wird auf Lkw geschoben und bricht sich das Nasenbein

Autofahrerin wird auf Lkw geschoben und bricht sich das Nasenbein

Tutzing - Eine 75-jährige Autofahrerin bricht sich beim Auffahrunfall in Tutzing das Nasenbein. Sie wird von einer 19-jährigen Autofahrerin auf den vor ihr fahrenden Lkw-Anhänger geschoben.
Autofahrerin wird auf Lkw geschoben und bricht sich das Nasenbein
Vier Fahrzeuge fahren in Starnberg aufeinander auf

Vier Fahrzeuge fahren in Starnberg aufeinander auf

Starnberg - Auf der Hauptstraße in Starnberg ereignete sich ein Auffahrunfall, bei dem vier Fahrzeuge aufeinander auffuhren. Eine 25-jährige Autofahrerin wurde verletzt.
Vier Fahrzeuge fahren in Starnberg aufeinander auf
Hund wird in Gauting ausgesetzt und an ein Auto gebunden

Hund wird in Gauting ausgesetzt und an ein Auto gebunden

Gauting - Wohl in der Nacht zum Sonntag wurde eine Hündin in Gauting ausgesetzt. Ein Anwohner fand das unterkühlte Tier beim Öffnen des Briefkastens an einem Strick angebunden an seinem Auto.
Hund wird in Gauting ausgesetzt und an ein Auto gebunden
Unsinniger Donnerstag an der Grundschule Farchant

Unsinniger Donnerstag an der Grundschule Farchant

Farchant - Die Kinder der Grundschule Farchant ließen es sich nicht nehmen, den Unsinnigen Donnerstag als Maschkera gebührend zu feiern, wenn auch in einem kleineren Rahmen als üblich. Die Viertklässler verkleideten sich traditionell mit Holzlarven als Hexen und versuchten mit viel Lärm und Tanz sowohl den Winter als auch Corona auszutreiben. kb
Unsinniger Donnerstag an der Grundschule Farchant
Helmut Bucher für die Bürgermeisterwahl nominiert

Helmut Bucher für die Bürgermeisterwahl nominiert

Germaringen – Seit 2016 ist Helmut Bucher als Nachfolger von Kaspar Rager, der aus Alters- und gesundheitlichen Gründen sein Amt niedergelegt hatte, mit Bürgermeister der Gemeine Germaringen. Bewusst wurde dabei festgelegt, um die eingeleiteten Großprojekte wie Mittelschul-Sanierung und Neubau des Feuerwehrhauses erfolgreich abschließen zu können, die sechsjährige Amtszeit voll in Anspruch zu nehmen. Bei der letzten Kommunalwahl im Frühjahr 2020 stand deshalb keine Bürgermeisterwahl an. Am 8. Mai diesen Jahres ist es nun so weit und Germaringens Bürger sind aufgerufen zur Wahl ihres Gemeindeoberhauptes. Und der Amtsinhaber will Bürgermeister bleiben.
Helmut Bucher für die Bürgermeisterwahl nominiert
Mit dem symbolischen Spatenstich fällt in Ehenbichl der Startschuss für das »Haus Ehrenberg«

Mit dem symbolischen Spatenstich fällt in Ehenbichl der Startschuss für das »Haus Ehrenberg«

Reutte/Ehenbichl - Das Wohn- und Pflegeheim „Haus Ehrenberg“ soll ein Vorzeigeprojekt werden. Jetzt fiel der Startschuss für das Vorhaben.
Mit dem symbolischen Spatenstich fällt in Ehenbichl der Startschuss für das »Haus Ehrenberg«
Die Discgolf-Anlage kommt

Die Discgolf-Anlage kommt

Germering – Schon im August letzten Jahres hatte der Teilhabebeirat den Antrag für die Errichtung eines Discgolf-Parcours gestellt. Nun soll die Anlage errichtet werden, jedoch mit lediglich vier anstatt der geplanten sechs Bahnen.
Die Discgolf-Anlage kommt
Offener Brief anlässlich einer gescheiterten Abschiebung

Offener Brief anlässlich einer gescheiterten Abschiebung

Region – Die gescheiterte Abschiebung einer sechsköpfigen nigerianischen Familie aus Peiting im Dezember 2021 war Anlass für einen Offenen Brief der in Weilheim-Schongau tätigen Wohlfahrtsverbände sowie anderer Unterstützer*innen (Förderverein Asyl im Oberland, Diakonie Oberland, Caritas, evangelische Kirchengemeinde Weilheim, Missionsbenediktinerinnen Bernried sowie unserVeto – Verband aller Ehrenamtlicher in der Geflüchtetenhilfe Bayerns). Der Brief richtet sich an Landrätin Andrea Jochner-Weiß, die Polizei Schongau, den bayerischen Innenminister Joachim Herrmann und die Bundesinnenministerin Nancy Faeser und ist kürzlich von Direktor Wilfried Knorr (Diakonie Herzogsägmühle) verschickt worden.
Offener Brief anlässlich einer gescheiterten Abschiebung
Schafe für ein besseres Leben mit Demenz

Schafe für ein besseres Leben mit Demenz

Reichling – Dass Tiere Menschen mit psychischen oder physischen Krankheiten gut tun, weiß jeder, der schon einmal seine Hand auf eine schnurrende Katze gelegt hat. Auf dem Elfinger Hof in Reichling übernehmen Schafe die Katzenrolle. Ihre Besucher: Menschen mit dementiellen Erkrankungen. Die Alzheimer Gesellschaft Lechrain bietet diese Zusammentreffen einmal im Monat an – auch, um den Angehörigen eine kurze Verschnaufspause zu geben.
Schafe für ein besseres Leben mit Demenz
OB Bosse kontert Kritik des Heimatvereins

OB Bosse kontert Kritik des Heimatvereins

Kaufbeuren – Es herrscht Uneinigkeit über das geplante Baugebiet „Blasius Blick“ in Kaufbeuren. Nach der Kritik des Heimatvereins am Planungswettbewerb für das neue Baugebiet, zeigt sich nun Oberbürgermeister Stefan Bosse als Reaktion darauf irritiert: „Es verwundert, dass der Vorsitzende des Heimatvereins beklagt.“ Die im Internet verfügbaren Informationen ließen eine vernünftige Beurteilung nicht zu.
OB Bosse kontert Kritik des Heimatvereins
Herrsching blickt auf 52 Seiten auf ein ereignisreiches Jahr zurück

Herrsching blickt auf 52 Seiten auf ein ereignisreiches Jahr zurück

Herrsching – Woran erinnern wir uns, wenn wir auf das Jahr 2021 zurückblicken? Natürlich an die Pandemie, die Kontaktbeschränkungen und sicher auch an Freunde oder Bekannte, die sich mit dem Corona-Virus infiziert haben. Doch es gab auch viel Erfreuliches. Das zeigt der Jahresbericht der Gemeinde Herrsching.
Herrsching blickt auf 52 Seiten auf ein ereignisreiches Jahr zurück
Gröbenzeller Bücherflohmarkt auf Juli verschoben

Gröbenzeller Bücherflohmarkt auf Juli verschoben

Gröbenzell – Viele Bücherfreunde haben sich auf den Gröbenzeller Bücherflohmarkt gefreut, der am 5. und 6. März hätte stattfinden sollte. Leider ist auch dieser Corona zum Opfer gefallen – sehr zum Leidwesen der vielen Anhänger. Dank des Raumangebots der Gemeinde kann ein Ersatz-Bücherflohmarkt vorbereitet werden.
Gröbenzeller Bücherflohmarkt auf Juli verschoben
Ausbau des Reiterwegs in Altenstadt

Ausbau des Reiterwegs in Altenstadt

Altenstadt – Der Gemeinderat hat bei seiner Februarsitzung einen Abwägungsbeschluss zum Ausbau des vom Ort selbst abgesetzten Reiterwegs im Westen von Altenstadt an der Straße Richtung Schwab­bruck/Schwabsoien gefasst.
Ausbau des Reiterwegs in Altenstadt
Neue Kommunale Initiative für stadtverträglicheren Verkehr

Neue Kommunale Initiative für stadtverträglicheren Verkehr

Region – Im letzten Jahr wurde die Initiative „Lebenswerte Städte durch angemessene Geschwindigkeiten – Eine neue kommunale Initiative für stadtverträglichen Verkehr“ gegründet. Diese fordert einen straßenverkehrsrechtlichen Rahmen, der es Städten und Gemeinden ermöglicht, Tempo 30 anzuordnen. Auch Gemeinden aus dem Landkreis Weilheim-Schongau und der Region haben die Initiative bereits unterzeichnet, darunter Seeshaupt und Murnau.
Neue Kommunale Initiative für stadtverträglicheren Verkehr
„Frieden ist nicht selbstverständlich“

„Frieden ist nicht selbstverständlich“

Landsberg - Frieden in Europa ist nicht selbstverständlich. Seit dem Einmarsch der russischen Truppen in die Ukraine herrscht Krieg. Deutschland seien „politisch die Hände gebunden“, sagte CSU-Landtagsabgeordneter Alex Dorow bei der heutigen Mahnwache auf dem Hauptplatz. Aber es gelte, „Flagge zu zeigen“. Initiiert hatte die Bundestagsabgeordneter Michael Kießling. Gekommen sind Vertreter aller demokratischer Parteien und gut 250 Bürger - um ihre Solidarität mit der Ukraine zu zeigen.
„Frieden ist nicht selbstverständlich“
JU FFB meldet nächste Gegendemonstration an

JU FFB meldet nächste Gegendemonstration an

Fürstenfeldbruck – Nach dem Auftakt am Montag, 21. Februar, hat sich die Junge Union Fürstenfeldbruck dazu entschlossen, weiterhin die Gegendemonstration gegen die Montagsspaziergänger zu organisieren.
JU FFB meldet nächste Gegendemonstration an
Starnberger Stadtrat gibt Haushalt seinen Segen

Starnberger Stadtrat gibt Haushalt seinen Segen

Starnberg – Gegen neun Stimmen von Grünen und SPD hat der Stadtrat am Montag mehrheitlich den Haushalt 2022 und den Finanzplan 2023 bis 2025 beschlossen. Weil das erklärte Ziel eines ausgeglichenen Etats 2021 mit über zehn Millionen Euro Unterdeckung verfehlt wurde und auch der Finanzplan bis 2025 einen Schuldenstand von über 40 Millionen Euro skizziert, wird die Kommunalaufsicht die Genehmigungsfähigkeit dieses Pakets zu prüfen haben.
Starnberger Stadtrat gibt Haushalt seinen Segen
Photovoltaik-Freiflächenanlage auf Nordseite des Auerbergs

Photovoltaik-Freiflächenanlage auf Nordseite des Auerbergs

Bernbeuren – Bernbeuren geht unter die Stromproduzenten. In der jüngsten Sitzung gaben die Gemeinderäte ihr Ok für die Änderung des Flächennutzungsplans und machten den Weg frei für eine Photovoltaik-Freiflächenanlage auf der Nordseite des Auberbergs im Bereich Osterberg.
Photovoltaik-Freiflächenanlage auf Nordseite des Auerbergs