Corona: Weniger Schüler in den Bussen

Bei den Regionalbuslinien 950 und 951 gelten in den Morgenstunden neue Fahrpläne

Bus Dorf Kirche Herrsching Starnberg MVV
+
Im morgendlichen Schülerverkehr kommt es zu Änderungen im Fahrplan der Buslinien 950 und 951, um den hohen Andrang zu reduzieren und den Infektionsschutz zu erhöhen.

Herrsching/Starnberg – Bei den Regionalbuslinien 950 und 951 gibt es im morgendlichen Schülerverkehr eine Fahrplanänderung, um die hohe Auslastung in den einzelnen Bussen deutlich zu reduzieren und damit den Infektionsschutz während der Fahrt zu den Schulen zu erhöhen. Die Änderung gilt ab kommenden Montag, 9. November, bis zum 22. Dezember.

Bei der Fahrt der Regionalbuslinie 950 um 6.40 Uhr ab Herrsching werden die Haltestellen „Söcking, Bründlwiese“ um 7.16 Uhr und die Haltestelle „Söcking, Georg-Bader-Weg“ um 7.17 Uhr nicht in diesem Zeitraum nicht mehr angefahren. Ähnlich ist es bei der Regionalbuslinie 951: Bei der Fahrt um 6.59 Uhr ab Herrsching wird die Haltestelle „Söcking, Bründlwiese“ um 7.16 Uhr und die Haltestelle „Söcking, Georg-Bader-Weg“ um 7.17 Uhr nicht angefahren. Die betroffenen Schüler werden gebeten die Regionalbuslinie 902 zu nutzen. Eine mögliche Verbindung in „Söcking, Bründlwiese“ besteht um 7.05 Uhr oder um 7.20 Uhr und von der Haltestelle „Söcking, Georg-Bader-Weg“ um 7.06 Uhr oder um 7.21 Uhr. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Pandemie: ABK Allgäuer Radltour findet erst wieder 2022 statt
Corona-Pandemie: ABK Allgäuer Radltour findet erst wieder 2022 statt
Corona-Ticker: Kempten will ab dem 8. März teils öffnen - noch fehlen der Stadt Informationen
Corona-Ticker: Kempten will ab dem 8. März teils öffnen - noch fehlen der Stadt Informationen

Kommentare