Fachkräfte für Ernährung und Haushaltsführung

20 Absolventinnen der Hauswirtschaft erhalten ihre Zeugnisse

Die Schüler der Hauswirtschaftsschule aus dem Semester 2019 bis 2021
+
Das Semester der Hauswirtschaftsschule 2019 – 2021
  • vonMiriam Kohr
    schließen

Fürstenfeldbruck – Die Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft hat ihren Einsemestrigen Studiengang in Teilzeitform nun abgeschlossen.

Nach einer Schulzeit von 18 Monaten wurden 20 Studierende aus den Landkreisen Fürstenfeldbruck, Dachau und Landsberg als „Fachkräfte für Ernährung und Haushaltsführung“ verabschiedet. Schulleiterin Marianne Heidner und Semesterleiterin Margit Maier überreichten am letzten Schultag die Zeugnisse.

Erst normaler Unterricht, dann auch zu Hause

Mit großem Interesse und Fleiß haben die Studierenden die vielfachen Anforderungen gemeistert – und das neben ihren Aufgaben in Beruf und Familie und unter den besonderen Umständen im letzten Jahr. Das Semester startete im Jahr 2019 noch ganz „normal“ - Unterricht in Theorie und Praxis. Inhalte wie Ernährungslehre, Haushalts- und Finanzmanagement, Hausgartenbau und Familie und Soziales kombiniert mit Praxisunterricht in der Küche, in Haus- und Textilpraxis zeigen die Vielfalt der Aufgaben in der Hauswirtschaft. Nach einem halben Jahr kam dann der Lockdown, es folgten verschiedene Formen des Unterrichts zu Hause, in Präsenzform mit vielen Hygienevorschriften, in Hybridform, mit Abstandsregelungen, in Gruppen und über Videokonferenzen. Die fachlichen Inhalte konnten trotzdem umfangreich vermittelt werden.

Mit Exkursionen in die Praxis eintauchen

Viele Highlights bleiben den Absolventinnen in Erinnerung. In den eineinhalb Tagen pro Woche, verteilt über eineinhalb Jahre, konnten sie die Theorie und Praxis der Haushaltsführung lernen, erproben und anderen Unternehmungen über die Schulter schauen, etwa bei Exkursionen auf verschiedene landwirtschaftliche Betriebe, eine Direktvermarktung, ein Hofcafé und ein Urlaub auf dem Bauernhof-Betrieb.

1.200 Euro für die Klassenkasse

Eine Belohnung war, dass das Semester im bayernweiten Wettbewerb der Landwirtschaftsschulen zum Thema Biodiversität den ersten Platz errungen hat und Gold-Sieger geworden ist. Dazu wurden verschiedene Projekte fachlich und medientechnisch bearbeitet: „Schätze des Herbstes“, „Artenvielfalt in Wildnis und Garten“ und „Einheimische Kräuter und ihre Verwendung in der Küche“. Die Studierenden erstellten Zeitungsartikel für regionale und überregionale Medien und produzierten Erklärvideos für die Homepage der Schule. Ein Preisgeld von 1.200 Euro für die Klassenkasse war die große Überraschung.

Bereits für hauswirtschaftliche Arbeitsfelder

Zuversichtlich schickte Schulleiterin Heidner die Frauen auf den Weg, um das erworbene Know-how in Haus und Familie als auch in hauswirtschaftlichen Arbeitsfeldern umzusetzen. „An Arbeitsplätzen wie Tagungshäusern, hauswirtschaftlichen Großbetrieben, Privathaushalten, im Hofladen oder im Hof-Café des landwirtschaftlichen Betriebes wird Ihr Wissen und Ihre praktische Erfahrung erwartet und geschätzt. Nicht zuletzt freut sich Ihre eigene Familie als erste Nutznießer der Ausbildung. Hauswirtschaft ist die Arbeit, die in den Familien stattfindet. Wenn es den Familien gut geht, geht es dem Lande gut. Durch Ihre Ausbildung leisten Sie deshalb einen Beitrag zur Stabilisierung der Familien und zum Wohle des Landes.“

Die Klassenbesten

Die Studierenden meisterten alle Prüfungen und erzielten hervorragende Gesamtergebnisse. Klassenbeste wurde Claudia Möstl aus Dießen am Ammersee mit dem hervorragenden Abschluss von 1,11; Zweitbeste wurde Regina Wörle aus Moorenweis mit einem Abschluss von 1,22. Den dritten Platz teilen sich Franziska Eisenhofer aus Welshofen mit Sabine Kappelmeir aus Unterschweinbach mit der Abschlussnote von 1,33.

Info-Abend für neues Semester

Das neue Semester startet voraussichtlich am 21. September. Zum Online-Infoabend am 20. April abends sind Interessierte herzlich eingeladen. Weitere Informationen zur Landwirtschaftsschule, Abt. Hauswirtschaft unter www.aelf-ff.bayern.de.
red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare