Wirtschaftsförderung, Wirtschaftsbeirat und IHK in einem Boot 

Zum 4. Mal präsentieren sich junge Unternehmen im Landkreis

+
  (von li.): Michael Steinbauer, Vorsitzender IHK-Gremiums DAH-FFB, Harald Hof, Referent für Existenzgründung der IHK für München und Oberbayern, Landrat Thomas Karmasin, Wirtschaftsförderin LRA Barbara Magg, Robert Hiebl, Betriebsberater, Franz Höfelsauer, Kreishandwerksmeister

Fürstenfeldbruck – Zum vierten Mal erhalten junge Unternehmer aus dem Landkreis FFB die Chance, ihr Unternehmen im Rahmen der "Messe der Jungunternehmer" der breiten Öffentlichkeit vorzustellen.  Mit im Boot: die Wirtschaftsförderung und der Wirtschaftsbeirat des Landkreises sowie die IHK. 

 Die von der Wirtschaftsförderung und des Wirtschaftsbeirates des Landkreises sowie der IHK für München und Oberbayern in den Räumen des Landratsamtes gemeinsam initiierte Veranstaltung, an der im Oktober 2011 70 Jungunternehmen teilnahmen, lockte über 1.500 Besucher an. „Die Messe hat sich inzwischen zu einem Erfolgsmodell entwickelt“, sagte Landrat Thomas Karmasin beim Pressegespräch am 14. Januar, Auch die diesjährige Veranstaltung, die am Wochenende 27. und 28. April das Landratsamt wieder in eine Messelandschaft verwandelt, richtet sich vornehmlich an alle jungen Unternehmen im Landkreis, die in den vergangenen sechs Jahren den Schritt in die Selbständigkeit gegangen sind. Bisher haben sich 28 Jungunternehmer angemeldet. Die Messe kann für frisch gebackene Geschäftsleute ein wichtiger Schritt auf dem Weg sein, sich mit ihrer Geschäftsidee am Markt zu etablieren, erläuterte der IHK-Gremiums-Vorsitzende Michael Steinbauer.

 „Anmeldeschluss ist der 1. März. Anmeldung und die Standgebühr in Höhe von 85 Euro wird mit Zugang der Anmeldebestätigung wirksam“, teilte die Wirtschaftsförderin des Landratsamtes, Barbara Magg, mit. Für weitere Informationen stehen Barbara Magg (Tel. 08141 – 519-248, Fax: 08141 – 519-582, email: Barbara.Magg@lra-ffb.de oder wirtschaftsfoerderung@lra-ffb.de und Harald Hof, IHK München und Oberbayern (Tel. 089 – 5116-1479, Fax: 089 – 5116-81479 oder harald.hof@muenchen.ihk.de) zur Verfügung.

 Auf der zweitägigen Messe erhalten die Jungunternehmer in der Regel die erste Möglichkeit, ihren Betrieb professionell zu präsentieren. Ziel der Messe sei es, das die Jungunternehmer mit konkreten Aufträgen aus der Messe herausgehen und das sie neue Kontakte und interessante Geschäftsbeziehungen herstellen, sagte Magg. In der Anfangszeit sind Existenzgründer mehr mit Business-Plan, Finanzierungsfragen oder konkreter Projektarbeit beschäftigt, so dass sie kaum Zeit für ein gutes Marketing haben. Schlechtes oder aber fehlendes Marketing kann eine der Ursachen für ein vorzeitiges Scheitern des Unternehmens sein, führte Magg aus.

 Auch heuer findet wieder eine Prämierung der Aussteller statt. Als erster Preis winkt ein kostenfreier Stand auf der FFB-Schau in Olching. Zweiter Preis ist ein Gutschein für eine Teilnahme an einem Seminar für Jungunternehmer von der IHK-Akademie, und dritter Preis ist ein Mountainbike der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG Fürstenfeldbruck. Voraussetzung ist allerdings, dass sich der Jungunternehmer von einer Jury bewerten lässt und an einem vorgelagerten Workshop teilnimmt. 

Die Workshops werden am 12. April mit einer Einführung von Barbara Magg und Harald Hof, Gründungsexperte der IHK zu den Themen „Elevator-Pitch“ und Standpräsentation im großen Sitzungssaal des Landratsamtes eröffnet. Danach gibt der Zweitplatzierte von 2011, Jan Miethke, von „dasknackt design“ einen Erfahrungsbericht ab. Benimmtrainer Alfred Schmidt referiert über „Businessknigge“, anschließend hält Steffen Kröner, von convendi, Agentur für Vertriebstraining und Beratung aus München einen Vortag mit dem Thema „Ist wirklich immer der Kunde schuld? Was Sie tatsächlich vom Verkaufserfolg abhält.“ Weitere Workshops setzen sich mit den Themen „“Einfach verkaufen“ und „Anforderungen an einen Messestand“ auseinander.

Dieter Metzler 


Auch interessant

Meistgelesen

Ballenpresse fängt Feuer
Ballenpresse fängt Feuer
Mit Picknickkorb zum Kloster
Mit Picknickkorb zum Kloster
Kran durchbricht Fenster und schüttet Beton in Wohnung
Kran durchbricht Fenster und schüttet Beton in Wohnung
Grundschüler ernten und kochen gemeinsam
Grundschüler ernten und kochen gemeinsam

Kommentare