1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck

30.000 Euro Schaden - Mann fährt trotz Unterzucker mit Auto

Erstellt:

Kommentare

Der Autofahrer wusste eigentlich, dass er sich im Unterzucker befindet.
Der Autofahrer wusste eigentlich, dass er sich im Unterzucker befindet. © Symbolfoto: Panthermedia/NewAfrica

Germering - Kurz nach Mitternacht am 19. Mai stieg ein 31-jähriger Mann aus Germering in seinen BMW 430i und fuhr los, obwohl er bereits gemerkt hatte, dass er in Unterzucker fiel.

„Als er von der Landsberger Straße kommend den Kreisverkehr an der Salzstraße in westlicher Fahrtrichtung verließ“, so schilderte es Polizeihauptkommissar Roland Nist der Germeringer Polizei, „kam er nach rechts ab und kollidierte mit dem dort geparkten Mercedes E200 eines 53-jährigen Lkw-Fahrers aus Germering“. Der wurde dadurch auf den Mercedes AMG GT eines 42-jährigen Angestellten aus Germering geschoben und der wiederum auf einen Audi Q3 einer Frau aus Germering. Der Unfallverursacher war zunächst nicht ansprechbar und musste an der Unfallstelle versorgt werden. Dabei stellten die Retter fest, dass sich der Mann im Unterzucker befand, woraufhin er in ein Münchner Krankenhaus gebracht wurde. Der Gesamtschaden wird laut Polizei auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Der Mann muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

pi

Auch interessant

Kommentare