Unerlaubte Einreise eines Vierbeiners

Illegaler Welpen-Verkauf vor Germeringer Einkaufspassage

+
Der Welpe wurde noch viel zu jung und ohne Impfung und Microchip nach Deutschland gebracht.

Einer Dame wurde von einer 30jährigen Germeringerin vor den Einkaufspassagen ein Welpe zum Kauf angeboten, woraufhin sie die Polizei verständigte.

Vor Ort stellten die Germeringer Beamten fest, dass der Welpe erst vor wenigen Tagen durch die vierköpfige Familie aus Germering von Rumänien nach Deutschland gebracht wurde. Hierbei wurden zahlreiche Einreisevoraussetzungen für Hunde missachtet. Nicht nur, dass der Welpe erst elf Wochen alt war, er verfügte außerdem weder über eine Tollwutimpfung noch über einen Microchip zur Identifizierung des Tieres. 

Welpe in Tierklinik gebracht

Der Welpe wurde sichergestellt und bis zur weiteren Abklärung mit Veterinäramt und Zoll in einer renommierten Tierklinik untergebracht.

pi

Auch interessant

Meistgelesen

Ehemaliger Brucker Schlachthof-Mitarbeiter zu Geldstrafe verurteilt - weiterer freigesprochen
Ehemaliger Brucker Schlachthof-Mitarbeiter zu Geldstrafe verurteilt - weiterer freigesprochen
Hundeschwimmen: Kühles Vergnügen für Vierbeiner
Hundeschwimmen: Kühles Vergnügen für Vierbeiner
"Germering for Future" ruft zu Klimademonstration auf
"Germering for Future" ruft zu Klimademonstration auf
Besteckgarnituren für den Papst: Sorgen und Erfolge der Brucker Werkstatt
Besteckgarnituren für den Papst: Sorgen und Erfolge der Brucker Werkstatt

Kommentare