Zugführer brachte Regionalbahn zum Stillstand

40-Jähriger erleidet Stromschlag an Bahnanlage Buchenau

+
Am Bahnhof Buchenau kletterte ein 40-Jähirger auf die Bahnanlage Buchenau. 

Fürstenfeldbruck - Ein Zugführer meldete am 11. Juli gegen 15 Uhr auf der Bahnstrecke Fürstenfeldbruck (Buchenau) – Schöngeising eine verletzte Person im Gleisbereich. Der Zugführer brachte seine Regionalbahn zum Stillstand und leistete bis zum Eintreffen der Rettungskräfte mit einem weiteren Fahrgast Erste-Hilfe. 

Wie sich bei den ersten Befragungen hausstellte, war der Mann aus unbekannten Gründen auf einen Strommast der Bahnanlage geklettert und von der dortigen Oberleitung einen Stromschlag erlitten. Er wurde durch diesen Stromschlag schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Münchner Klinikum geflogen. Die Ermittlungen zu diesem Unfall führt die Bundespolizei München.

red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare