Fahrer bleibt unverletzt

17 Tonner überschlägt sich mehrmals

+
Mit einem Schwerlastkran wurde der Lkw geborgen.

Ein 47jähriger Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Dachau fuhr am 25. November gegen 13 Uhr mit seinem Baustellen-Lkw die Staatsstraße 2345 von Maisach kommend in Richtung Olching.

Maisach - Im Kreisverkehr Gernlinden kam er auf der regennassen Fahrbahn aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei überschlug sich der 17 Tonner nach Zeugenaussagen mehrfach. Der Fahrer konnte seinen Lkw aus eigener Kraft verlassen und blieb wie durch ein Wunder unverletzt.

Mit einem Schwerlastkran wurde der Lkw geborgen

Zur Bergung des total beschädigten Lkws musste ein Schwerlastkran angefordert werden. Damit dieser den Lkw bergen konnte, war eine Totalsperre der Staatsstraße zwischen der Ausfahrt der B471 und Gernlinden erforderlich. Die Bergung des verunfallten Lkws dauert derzeit noch an. Da zudem noch Betriebsstoffe ausliefen, musste das Erdreich im Bereich der Unfallstelle durch das technische Hilfswerk (THW) ausgebaggert werden. Neben dem THW, der Polizei und dem Rettungsdienst waren auch die freiwilligen Feuerwehren Gernlinden und Esting im Einsatz.

Auch interessant

Meistgelesen

Erneut Giftköder und Vandalismus
Erneut Giftköder und Vandalismus
Volksfestauftakt mit Festzug, Anstich und Bulldog-Oldtimertreffen
Volksfestauftakt mit Festzug, Anstich und Bulldog-Oldtimertreffen
Schauspielerin Monika Baumgartner radelt für den Landkreis
Schauspielerin Monika Baumgartner radelt für den Landkreis
Barrierefreier Bahnhofs-Ausbau in Puchheim: Mehr Schein als Sein?
Barrierefreier Bahnhofs-Ausbau in Puchheim: Mehr Schein als Sein?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.