Brucker verliert nach epileptischen Anfall Kontrolle über Pkw

Durch die Hecke ins Gartenhaus

+
51-Jähriger verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam erst in einem Gartenhäuschen zum Stehen.

Ein 51-jähriger Fürstenfeldbrucker erlitt am 2. Oktober während der Autofahrt einen epileptischen Anfall. In der Folge durchbrach er eine Hecke und prallte in ein Gartenhäuschen.

Der Brucker fuhr mit seinem Pkw auf der Wilhelm-Busch-Straße und verlor aufgrund des Anfalls die Kontrolle über sein Fahrzeug. An dem Kreisverkehr zur Augsburger Straße konnte der Mann nicht mehr bremsen und überfuhr diesen geradewegs, durchquerte die dahinter befindliche Wiese und durchbrach einen Gartenzaun und die Hecke eines angrenzenden Anwesens. 

51-Jähriger wurde leicht verletzt

Der Ford prallte im Anschluss gegen ein Gartenhäuschen und kam dort erst zum Stehen. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und wurde in ein Krankenhaus verbracht. Am Pkw entstand ein Sachschaden von 10.000 Euro, am Gartenhaus von 1.000 Euro.

red

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Fachgespräch über "Alltagskompetenzen in der Schule" - wenn Landwirte Lehrer werden
Fachgespräch über "Alltagskompetenzen in der Schule" - wenn Landwirte Lehrer werden
Erneute Kehrtwende am Sulzbogen - Stadt wird Sozialwohnungen doch nicht selbst bauen
Erneute Kehrtwende am Sulzbogen - Stadt wird Sozialwohnungen doch nicht selbst bauen
Sommerferien-Rätselspaß
Sommerferien-Rätselspaß

Kommentare