Auf der Wiesn in München

53-Jähriger wollte Brucker die Schuhe klauen

+

Ohne Schuhe hätte ein 18-Jähriger wohl den Heimweg vom Münchner Oktoberfest antreten müssen, nachdem  ein 53-Jähriger ihm dieser berauben wollte. Wären da nicht die Taschendiebfahnder der Wiesn-Wache gewesen.

Fürstenfeldbruck  Münchner Taschendiebfahnder der Wiesn-Wache wurden am 4. Oktober gegen 0.30 Uhr auf einen 53-jährigen Bielefelder aufmerksam, der auf einer Parkbank neben einem schlafenden und scheinbar betrunkenen 18-Jährigen aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck saß. Der 53-Jährige stieß den 18-Jährigen an, um zu prüfen, ob er schläft. 

Bielefelder wollte die Schuhe in seinem Rucksack verstauen

Als dieser nicht erwachte, öffnete der 53-Jährige die Schnürsenkel beider Schuhe des 18-Jährigen und zog ihm diese anschließend aus. Nun nahm er die Schuhe an sich, verpackte diese unweit des Tatortes in eine Plastiktüte und packte sie abschließend in seinen mitgebrachten Rucksack. Nachdem der 53-Jährige die Örtlichkeit verlassen wollte, wurde er von den Taschendiebfahndern festgenommen. Er wurde erkennungsdienstlich behandelt und wegen des Diebstahls angezeigt.

red

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Fachgespräch über "Alltagskompetenzen in der Schule" - wenn Landwirte Lehrer werden
Fachgespräch über "Alltagskompetenzen in der Schule" - wenn Landwirte Lehrer werden
Erneute Kehrtwende am Sulzbogen - Stadt wird Sozialwohnungen doch nicht selbst bauen
Erneute Kehrtwende am Sulzbogen - Stadt wird Sozialwohnungen doch nicht selbst bauen
Sommerferien-Rätselspaß
Sommerferien-Rätselspaß

Kommentare