58-jähriger Tatverdächtiger nach versuchter Erpressung festgenommen – Auto entwendet und für die Rückgabe 3000 Euro gefordert

Einen 58-jähriger Mann hat die Kripo FFB nach versuchter Erpressung als Tatverdächtigen an der S-Bahn in Türkenfeld festgenommen. Der Mann aus Karlsfeld soll einem Autobesitzer aus Türkenfeld den Audi A 3 entwendet haben und später für die Rückgabe 3000 Euro gefordert haben. Seit rund einer Woche hatte die Fürstenfeldbrucker Kripo ermittelt, schließlich gelang am Donnerstagabend, 19. April gegen 19.45 Uhr die Festnahme des Verdächtigen. Der Mann gab an, aus "Geldnot" gehandelt zu haben. .

Am 10.04.12, gegen 18.00 Uhr war ein 49-jähriger mit seinem Pkw auf einen Parkplatz beim Kloster St. Ottilien gefahren und hatte sein Fahrzeug dort abgestellt. Zufälligerweise hielt sich dort auch der 58-jährige Tatverdächtige auf und nutzte die Gelegenheit das unversperrte Fahrzeug zu entwenden. Drei Tage später meldete sich der Dieb bei dem 49-jährigen Fahrzeughalter telefonisch und forderte 3000.- Euro für die Rückgabe des Audi A 3. Sollte der Geschädigte nicht auf die Forderung eingehen würde das Auto in Polen verkauft werden. Durch verschiedene Ermittlungen der Kripo Fürstenfeldbruck geriet ein 58-jähriger Mann aus Karlsfeld ins Visier der Beamten. Am 19. April konnte er in dem entwendeten Fahrzeug am S-Bahnhof Türkenfeld widerstandslos festgenommen werden. In seiner Vernehmung bestätigte der Mann den Tatverdacht und gab an aus Geldnot gehandelt zu haben. Es wird nun wegen Pkw-Diebstahl und versuchter Erpressung ermittelt.

Meistgelesen

Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte
Drei Jahre Baustelle
Drei Jahre Baustelle

Kommentare