Verursacher erwartet ein Strafverfahren

63-Jähriger bei Kollision an Germeringer Spange verletzt

+
Der Opel Astra musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab

An der Germeringer Spange, Abzweigung A96 Richtung München, kam es am 17. September gegen 15.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall infolgedessen ein 63-jähriger Münchner ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Der 63-Jährige war auf der St2544 auf dem Weg von München nach Planegg, als ein 49-jähriger Gräfelfinger mit seinem Mercedes Kleinlaster links auf die A96 abbiegen wollte und den entgegenkommenden Münchner übersah. Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde der Mercedes stark beschädigt und auch der Opel Astra war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Münchner kam leicht verletzt in ein Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 13.000 Euro. Den 49-Jährigen erwartete ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung. Die Feuerwehr Unterpfaffenhofen war im Einsatz und sicherte die Unfallstelle ab. Die Spange war rund eine Stunde gesperrt.

red

Auch interessant

Meistgelesen

Bürgergutscheine und Hilfsfonds sollen Wirtschaft stärken
Bürgergutscheine und Hilfsfonds sollen Wirtschaft stärken
"Neue Normalität": Klinikum gibt Zwischenbilanz über Corona-Pandemie im Landkreis
"Neue Normalität": Klinikum gibt Zwischenbilanz über Corona-Pandemie im Landkreis
"Energiewende nur mit Windkraft zu schaffen"
"Energiewende nur mit Windkraft zu schaffen"
Pro und Contra Briefverteilzentrum in Germerings Norden
Pro und Contra Briefverteilzentrum in Germerings Norden

Kommentare