Aufhebung der Prioritäten

Ab Freitag ist das Terminsystem des Impfzentrums für alle offen  

Kalender Buch mit Einmerker und Impfung Termin eingetragen
+
Landkreisbürger ohne Priorisierung können sich nun für einen Termin im Impfzentrum anmelden.

Landkreis - Es geht wieder voran mit den Erstimpfungen im Impfzentrum. Anfang der Woche wurden bereits alle Registrierte der Prio 3 eingeladen, nun folgt am Freitag, 2. Juli, die Öffnung des Systems für Alle.

„Nach Wochen des nur langsamen Steigens der Erstimpfquote, aber des großen Anstiegs der Zweitimpfquote, kann es nun wieder verstärkt um Erstimpfungen gehen“, das berichtet das BRK Fürstenfeldbruck, das das Impfzentrum im Landkreis leitet. Bereits am Dienstag wurde die gesamte Prio-3 Gruppe dazu eingeladen Termine zu vereinbaren.

Am Sonntag Impftermine frei

Wer sich diesen Sonntag, 4. Juli, für eine Impfung mit AstraZeneca interessiert, kann direkt mit der Hotline unter 08141 400450 telefonisch einen Termin vereinbaren. Hierfür sind noch Terminslots frei.

Die wieder stattfindenden Erstimpfungen mit dem Vektorimpfstoff von AstraZeneca sowie eine große Impfstofflieferung des Herstellers Moderna, haben dazu geführt, dass das Impfzentrum bereits jetzt die Aufforderung der bayerischen Regierung umgesetzt hat, das Terminbuchungssystem für alle zu öffnen. Somit sind alle 23.000 Registrierten von BayIMCO eingeladen worden, einen Termin zu vereinbaren. Wer noch keine Einladung erhalten hat und bereits registriert ist, kann bei der Hotline um Freischaltung bitten. „Das Impfangebot bedeutet aber nicht, dass man auch sofort einen Termin in dieser Woche erhält, sondern die Bürger nun nach und nach eine Terminoption erhalten“, darauf weißt Anette Menke, BRK-Sprecherin, hin. Das Impfzentrum schalte immer nur so viele Terminmöglichkeiten frei, wie es am Tag verimpfen kann. Derzeit sind das wieder 950 Impfungen pro Tag.

So kann das Impfzentrum sicherstellen, das auch die Prio 3 bevorzugt einen Terminangebot erhält, bevor am Freitag, 2. Juli, das System so umgestellt wird, dass der Zeitpunkt der Anmeldung im System wichtig wird. Bürger aus der Prio 1 und 2 Gruppen werden aber trotz der Neuerung bevorzugt im System behandelt. Bereits bestehende Terminbuchungen und Einladungen werden nicht geändert. „Es war daher wichtig, dass wir Anfang der Woche die Prio 3 Gruppe eingeladen haben“, so Rainer Bertram, Kreisgeschäftsführer des BRK in Fürstenfeldbruck.

Vom Hausarzt Geimpfte sollen ihren Account löschen

Das Impfzentrum bittet nochmals eindringlich darum, dass Bürger, die bereits beim Arzt oder beim Betriebsarzt geimpft wurden, ihren Account in BayIMCO zu löschen, da dies den Fortschritt der Kampagne verlangsamt. „Wir mussten feststellen, dass wir verstärkt Anrufe erhalten haben, von Bürgern, die dann sagten, sie seien bereits geimpft worden“, so Lena Deininger, Verwaltungsleiterin des Impfzentrums. Gleichzeitig ruft das Impfzentrum aber auch alle Impfwilligen auf, sich jetzt zu registrieren, wenn sie das aus Rücksicht auf andere Priogruppen noch nicht gemacht haben.
Auch erlebt das Impfzentrum nun, nach Öffnen der Priogruppen, dass Bürger nach einer Termineinladung, an ihrem eigentlichen Ersttermin „nur“ ihre Zweitimpfung abholen wollen, da entweder vom Arzt noch keine Bestätigung für einen zweiten Termin vorliegt, oder der Termin im Impfzentrum besser in den persönlichen Kalender passt. Das Impfzentrum kann keine Zweitimpfungen durchführen, wenn nicht auch die erste Impfung im Impfzentrum erfolgt ist. „Daher sollten Bürger, die jetzt ein Angebot bekommen, dieses nicht für einen potentiellen Zweittermin wahrnehmen, sondern ihre Termine stornieren“, betont Menke. Auch hier helfe das den Menschen, die noch nicht geimpft wurden.

Allgemeiner Hinweis des BRK: „Der zeitliche Abstand zwischen Erst- und Zweitimpfung ist fest geregelt. Eine Abweichung vom vorgeschriebenen Abstand ist nicht vorgesehen, eine terminliche Verschiebung kann nur bei einem Nachweis aus triftigen medizinischen oder beruflichen Gründen erfolgen. Eine geplante Urlaubsreise ist kein triftiger Grund. Auch werden derzeit generell Anfragen nach Drittimpfungen abgelehnt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 13,64 - 44,09 Prozent Zweitimpfungen
Fürstenfeldbruck
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 13,64 - 44,09 Prozent Zweitimpfungen
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 13,64 - 44,09 Prozent Zweitimpfungen
Gestohlenes Fahrrad tauchte im Internet wieder auf
Fürstenfeldbruck
Gestohlenes Fahrrad tauchte im Internet wieder auf
Gestohlenes Fahrrad tauchte im Internet wieder auf
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz von 122,27 - 15.563 Bürger komplett geimpft
Fürstenfeldbruck
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz von 122,27 - 15.563 Bürger komplett geimpft
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz von 122,27 - 15.563 Bürger komplett geimpft
Telefonbetrug: Vermeintlicher Unfall der Tochter weckt Misstrauen bei 86-jähriger Germeringerin
Fürstenfeldbruck
Telefonbetrug: Vermeintlicher Unfall der Tochter weckt Misstrauen bei 86-jähriger Germeringerin
Telefonbetrug: Vermeintlicher Unfall der Tochter weckt Misstrauen bei 86-jähriger Germeringerin

Kommentare