Der Abenteuerspielplatz der Stadt Germering hat wieder für Kinder von sechs bis 13 Jahren geöffnet

Abtauchen in die Wühlmauscity

+
Kinder können in Germeringer wieder auf dem Abenteuerspielplatz spielen.

Germering - Während der Schließungsphase wurde vom Team des Abenteuerspielplatzes (ASP) im Bauspielbereich „Wühlmauscity“ viel umgestaltet. Neue Gartenbeete wurden angelegt, neue Hüttendächer gebaut, Platz für neue Hütten geschaffen und das Grundgerüst für die von den Kindern gewünschte neue Gemeinschaftshütte, ein japanisches Teehaus, erbaut, an dem die Kinder weiter werkeln können.

Auf dem neu installierten YouTube Kanal sind zwei Videos vom neugestalteten Bauspielbereich „Wühlmauscity“ unter “Abenteuerspielplatz Germering“ zu finden. Nach einer durchregneten ersten Woche freut sich das Team auf Sonnenschein und viele Kinder. Aufgrund der Coronasituation wurde ein Sicherheits- und Hygienekonzept erstellt, dass dem ASP ermöglicht im eingeschränkten Bereich wieder spannende Aktionen für die Kinder anzubieten. Eine Gesichtsmaske ist von den angemeldeten Kindern mitzubringen, um das WC betreten zu dürfen. Im Bauspielbereich muss keine Maske getragen werden, aber die Abstandsregelung von 1,5 Meter eingehalten werden, um am Angebot teilnehmen zu dürfen. Ebenso wurde eine Hygienestation zum Händewaschen und ein Händedesinfektionsspender installiert.

Bauen oder garteln


Die Aktionen finden im Bauspielbereich „Wühlmauscity“ mit vorheriger Anmeldung statt. Dazu gehört neben dem Garteln und Gemeinschaftsbauen auch ein Lagerfeuer oder das Miethüttenbauen. Treffpunkt ist der neu eingerichtete Infostand an der Seilbahn. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, eine Anmeldung ist nur gültig durch Bestätigung des ASP Teams.

Zudem weißt das Team daraufhin, dass der öffentliche Spielplatz ohne Anmeldung nutzbar ist, jedoch auf die Abstandsregelung zu achten ist. Das Spielmobil könne noch nicht stattfinden.

red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare