Afrika - einmal anders

Nach

einem Jahr Vorbereitung wird am Samstag, 28. Mai, der Afrika-Tag in Gröbenzell stattfinden. Afrika positiv darstellen, den häufig negativen Klischees der Medien ein Bild reicher Kultur und Lebensfreude entgegen stellen, das ist der Leitgedanke des Tages. Initiativen und Vereine aus der Region, die in unterschiedlichen Ländern Afrikas ehrenamtlich Projektarbeit leisten, informieren über ihre Erfahrungen. Mehr als 20 Stände werden in der Rathausstraße aufgebaut, auf der Bühne am Maibaum präsentieren sich Trommlergruppen aus Afrika und einheimische Künstler, Afrikanerinnen zeigen während einer Modenschau ihre traditionellen Trachten, der afrikanische Kirchenchor Lisanga singt den Lobpreis Gottes in der Tradition Afrikas. Ein Vortragsprogramm mit zahlreichen Beiträgen informiert authentisch über die Lebenssituation in den Projektgebieten und wie sinnvoll vor Ort geholfen wird. Für Kinder, ein tolles Programm: Das Musical „Tuishi pamoja“ eine Freundschaft in der Savanne. Außerdem: Ein afrikanischer Künstler zeigt in Zusammenarbeit mit den Kindern, wie aus Recyclingmaterial Spielzeug entsteht. Abends: Afrikanische Lebensfreude im Bürgersaal mit der Gruppe „Pamuzinda“ aus Simbabwe. Zwei Stunden Gesang, Dichtung, Drama und Tanz. Harmonisch, energievoll, mitreißend. Entspannen, traditionell afrikanisch essen, einheimische Kuchen, fair-gehandelter Kaffee und Getränke nach Ihrer Wahl. Diesen Tag sollten Sie mit uns feiern, ab 14.00 Uhr, Rathausplatz Gröbenzell, wir rechnen mit Ihnen. Die Veranstalter: Eine-Welt-Gruppe Gröbenzell e.V und Nord-Süd-Forum Fürstenfeldbruck.

Meistgelesen

Drei Jahre Baustelle
Drei Jahre Baustelle
Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte

Kommentare