In der Puchheimer Tannenstraße

Hoverboard löst Brand aus

+
Nach 25 Minuten war der Kellerbrand gelöscht.

Zu einem Kellerbrand in einem Reihenmittelhaus kam es vergangenen Samstag am späten Nachmittag in der Tannenstraße. Als Brandursache konnte schnell der explodierte Akku eines Hoverboards festgestellt werden.

Puchheim – Das Hoverboard wurde etwa zwei Stunden vor der Explosion des Akkus zum Laden angesteckt. Die Hausherrin hörte die Explosion des Akkus, lief in den Keller und brachte das schon brennende Hoverboard ins Freie. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Flammen aber bereits andere Gegenstände im Keller erfasst, sodass sich der Brand weiter ausbreitete. Als die Freiwillige Feuerwehr Puchheim-Bahnhof am Einsatzort eintraf, drang bereits schwarzer Rauch aus dem Keller. Nachdem sich ein Trupp mit schwerem Atemschutz vorgearbeitet hat, wurde die Freiwillige Feuerwehr Gröbenzell nachalarmiert. 

Rauchgasvergiftung und mehrere zehntausend Euro Schaden

Nach 25 Minuten war der Brand gelöscht. Eine Person wurde auf Grund einer Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus Fürstenfeldbruck gebracht. Es entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro.

pi/feuerwehr

Auch interessant

Meistgelesen

Surfen im Linienbus
Surfen im Linienbus
Für die U30-Quote im Bezirkstag
Für die U30-Quote im Bezirkstag
Soziales Netzwerk in Germering
Soziales Netzwerk in Germering
Großbaustelle Buchenau
Großbaustelle Buchenau

Kommentare