Alternative Unterrichtsformen

Kreismusikschule passt sich der Situation an: Unterricht per Videochat

+
Frank Wunderer, Lehrer für Jazzgeige, gibt Unterricht per Videochat.

Auch die Kreismusikschule Fürstenfeldbruck ist von der Corona Epidemie betroffen - doch sie hat sich etwas überlegt.

Musikunterricht, also Instrumentalunterricht, Ensembles, Orchester, Chöre, Früherziehung und Schulkooperationen können nach dem Lockdown nicht mehr in gewohnter Form stattfinden.

Alternative Unterrichtsformen

Aber die Kreismusikschule hat nicht geschlossen, der Instrumentalunterricht findet auch bei Ausgangsbeschränkungen oder -sperren weiterhin statt. Das Kollegium der KMS hat sich der neuen Situation angepasst und bietet alternative Unterrichtsformen an.

Lernen per Videochat

Hauptsächlich wird die Möglichkeit des Videochats genutzt, Schüler und Lehrer treffen sich also vor dem Bildschirm. Auch werden praktische und theoretische Arbeitsaufgaben gestellt, die per E-Mail oder Videomitschnitt ausgetauscht werden. So werden auch Videotutorials zu Themen erstellt, die in der knappen Unterrichtszeit oft zu kurz kommen, wie Instrumentenkunde oder Musikgeschichte. 

Gute Rückmeldungen

"Das alternative Angebot wird von Schülern und Eltern sehr gut angenommen, der musikalische Leiter der Kreismusikschule erhält viele positive Rückmeldungen", sagt Dirk Olbrich, Leiter der Kreismusikschule Fürstenfeldbruck.
.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare