Erste und erfolgreiche Teilnahme der Jugendgruppe der Amateurfunker an einer Notfunkübung

Notfunkübung der Funkamateure

+
Stärkung mit einem Eis nach Abschluss der Notfunkübung: von links nach rechts: Thorsten, Mia, Christian, Ida (Kaufbeuren), Hendrik, Sebastian Oliver, Max, Benedikt, Benni (Jugendgruppe Fürstenfeldbruck) , Thomas (Kaufbeuren) und Henrik (Betreuer Fürstenfeldbruck)

Fürstenfeldbruck - Am Samstag 30.4.2016 veranstaltete der Ortsverband Kaufbeuren im Deutschen Amateur Radio Club unter Leitung von Robert, Rufzeichen DO1RRK, eine Notfunkübung für jugendliche Funkamateure. Die Jugendgruppe des Ortsverbandes Fürstenfeldbruck nahm mit 6 jungen bzw. angehenden Funkamateuren (Benni, Benedikt Rufzeichen DO6BSE, Max, Sebastian, Hendrik und Oliver) und den Betreuern Henrik DF1HPK und Wolfgang DK4MZ teil.

Geübt wurde der Notfunkbetrieb mit der Leitstation DF0FK über die Relaisstation DB0DM im 70cm-Amateurfunkband. Notfunkbetrieb bedeutet: Anmelden bei der Leitstation, Empfangen der zu lösenden Aufgabe und die Durchgabe der Lösung. Der Funkkontakt zur Leitstelle wurde von insgesamt 3 Gruppen über die Relaisstelle DB0DM abgewickelt.

Dies bedeutete, dass gut aufgepasst werden musste, ein bereits laufendes Notfunkgespräch nicht durch eine eigene Sendung zu stören. Ausgerüstet mit Handfunkgeräten machten sich die Fürstenfeldbrucker in 2 Gruppen, verstärkt jeweils durch ortskundige Kaufbeurer, auf den Weg, um viele unbekannte Aufgaben zu lösen, die im Stadtgebiet Kaufbeuren verteilt waren.

Der Notfunkbetrieb war schnell erlernt und die 30 Aufgaben konnten zügig gelöst werden. Nach fast 3 Stunden Übung, als alle schon etwas erschöpft waren, kam die Nachricht, dass die Notfunkübung erfolgreich beendet ist und sich alle zur Grillhütte des THW zum Mittagessen auf den Weg machen dürfen. Die Übung hat allen sehr viel Spaß gemacht und alle sind motiviert in Fürstenfeldbruck ebenfalls eine Übung zu entwerfen und durchzuführen.

Termine und weitere Info’s: www.darc.de/distrikte/c/28/.

Auch interessant

Meistgelesen

Wie weit geht Informationsfreiheit?
Wie weit geht Informationsfreiheit?
18-Jähriger nach Motorradunfall schwerstverletzt
18-Jähriger nach Motorradunfall schwerstverletzt
Immer noch viele Baustellen
Immer noch viele Baustellen
Einweihung des Erweiterungsbaus 
Einweihung des Erweiterungsbaus 

Kommentare