Kartenvorverkauf startet

Zweites Hundeschwimmen in der AmperOase

+
Am letzten Tag der Freibad-Saison dürfen die Vierbeiner ins kühle Nass.

Das zweite Hundeschwimmen findet am Sonntag, 9. September, in der AmperOase statt.

Fürstenfeldbruck – Von 10 bis 17 Uhr bietet sich für Hunde, Frauchen und Herrchen die Gelegenheit, einen einzigartigen Tag im Freibad zu verbringen. Insgesamt 150 Hunde und ihre Besitzer können an der Veranstaltung teilnehmen. Der Eintrittspreis für beide beträgt acht Euro. Der Kartenvorverkauf beginnt am 27. August zu den Kassenöffnungszeiten.

Abschluss der Freiluftsaison

„Unsere Premiere im vergangenen Jahr ist sehr gut angekommen und es gab viel positives Feedback. Daher haben wir entschieden, dass wir das Hundeschwimmen auch in diesem Jahr zum Abschluss der Freiluftsaison anbieten“, erzählt Jürgen Krönauer, technischer Leiter der AmperOase.

Weniger Chlorgehalt

Damit die Vierbeiner wieder die besten Voraussetzungen vorfinden, wird der Chlorgehalt des Badewassers reduziert. Außerhalb des Beckens sorgt ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm für einen kurzweiligen Aufenthalt.

Rahmenprogramm

Unter anderem wird ein Hundetrainer dabei sein, der Polizei- und Schutzhundeverein Fürstenfeldbruck baut einen Parcours auf, der Tierschutzverein FFB ist mit von der Partie und es gibt einen Verkaufsstand von Halsbändern, Futter, Hundebetten und vielem mehr. Für das leibliche Wohl wird im Gastronomiebereich der AmperOase gesorgt.

Impfpass und Versicherung

Der Besuch des Hundeschwimmens ist an einige erforderlichen Voraussetzungen geknüpft. So muss beim Eintritt ein gültiger EU-Impfpass vorgelegt sowie der Nachweis einer Tierhaftpflichtversicherung für das Tier erbracht werden. Darüber hinaus gilt im gesamten Bereich Aufsichtspflicht, was auch das Einsammeln möglicher Verunreinigungen auf dem Gelände einschließt. Dafür werden kostenfrei Kotbeutel bereitgestellt.

Hygienisch unbedenklich

„Bedenken hinsichtlich der Hygiene sind unbegründet. Die Veranstaltung ist mit dem Gesundheitsamt und dem Veterinäramt abgestimmt“, erklärt Krönauer und ergänzt: „Die Umwälzung des Wassers wird ausgeschaltet, damit Rohrleitungen und das Filtersystem nicht mit dem Wasser in Berührung kommt. Dieses wird nach der Aktion nicht mehr für Menschen verwendet, es ist ja Saisonende. Im Anschluss an das Hundeschwimmen desinfizieren wir das gesamte Becken, um sämtliche Keime, ganz gleich ob tierischen oder menschlichen Ursprungs, abzutöten.“

red

Auch interessant

Meistgelesen

+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
Notfallplan der Tafelläden: Öffnung wieder ab dem 7. April
Notfallplan der Tafelläden: Öffnung wieder ab dem 7. April
Zur besseren Einteilung der Patienten: Vorsichtungszelt am Klinikum aufgebaut
Zur besseren Einteilung der Patienten: Vorsichtungszelt am Klinikum aufgebaut
Wertstoffhöfe ab 7. April wieder geöffnet
Wertstoffhöfe ab 7. April wieder geöffnet

Kommentare