Sanierung

Amperbrücke wird für alle Verkehrsteilnehmer gesperrt

+
Fußgänger, Radler, Auto- sowie Busfahrer müssen sich vom 18. März bis Ende April eine Alternative für ihre tägliche Route überlegen, denn die Amperbrücke wird im Zuge der Sanierungsmaßnahmen gesperrt.

Es wird eine Geduldsprobe sowie eine Umstellung für alle Verkehrsteilnehmer: Autofahrer, Radler und Fußgänger können vom 18. März bis Ende April die Amperbrücke in Fürstenfeldbruck nicht benutzen – das Staatliche Bauamt Freising wird das Bauwerk, wie vergangenes Jahr bereits angekündigt, sanieren.

Fürstenfeldbruck – Das Bauamt beabsichtigt, die Brücke B 2 über die Amper in Fürstenfeldbruck instand zu setzen. Aufgrund der fortgeschrittenen, teils massiven Schäden an der Brückenunterseite muss das Bauamt den am stärksten betroffenen Längsträger der Brücke ertüchtigen.

Nötige Sanierung vor dem Abriss

Dabei werden der schadhafte Beton abgetragen, zusätzliche Bewehrungseisen eingelegt und diese Flächen mittels Spritzbeton reprofiliert. Mit dieser Maßnahme wird die Verkehrssicherheit der Brücke bis zur vorgesehenen Brückenerneuerung aufrechterhalten.

Umleitung wird ausgeschildert

Während der gesamten Bauzeit ist eine Vollsperrung der Brücke erforderlich. Die Umleitung des gesamten Verkehrs erfolgt über die Oskar-von-Miller-Straße, die Fürstenfelder Straße und die Schöngeisinger Straße. Die Umleitung wird ausgeschildert. „Wir bitten alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die auftretenden Behinderungen sowie die Anlieger um Nachsicht für die mit den gesamten Arbeiten verbundenen Beeinträchtigungen“, so das Staatliche Bauamt Freising. 

red

Auch interessant

Meistgelesen

Volksfest in Olching: Mit zwei Schlägen angezapft
Volksfest in Olching: Mit zwei Schlägen angezapft
60-Jähriger gerät auf B471 in Gegenverkehr
60-Jähriger gerät auf B471 in Gegenverkehr
Euromaster lässt Sie nicht im Regen stehen
Euromaster lässt Sie nicht im Regen stehen
Ampel umgenietet und geflohen
Ampel umgenietet und geflohen

Kommentare