Grabbeigaben aus der Jungsteinzeit

Archäologische Funde im ZEIT+RAUM Museum ausgestellt

Derzeit sind der Dolch und der Ring im ZEIT+RAUM Museum zu sehen.
+
Derzeit sind der Dolch und der Ring im ZEIT+RAUM Museum zu sehen.

Germering – Die bei einer archäologischen Untersuchung in der Brückenstraße gefundenen Grabbeigaben sind ab sofort im ZEIT+RAUM Museum am Rathaus zu sehen.

In einem Grab der jungsteinzeitlichen Schnurkeramischen Kultur waren im April ein fein gearbeiteter Dolch aus Plattenhornstein und ein aus Bein gefertigter Ring entdeckt worden. Daneben wurden dem Toten damals noch Speisenbeigaben mit ins Grab gelegt, unter anderem auch der Kiefer eines Biebers. Die Funde werden derzeit in einer eigenen Vitrine präsentiert.

Ergänzend bietet das Museum nähere Informationen über das Grab des jungen Mannes, eine Übersicht der Germeringer Fundstellen aus seiner Zeit gibt interessante Einblicke in die Geschichte Germerings im 3. vorchristlichen Jahrtausend. Beantwortet wird auch die Frage wie die „Schnurkeramische Kultur“ zu ihrem Namen kam.

red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare